E 10 Kraftstoff

  • Hallo,

    ich habe einen Peugeot 207 1,4 Urban Move mit 75 PS von 2009

    Meine frage fährt jemand von euch E 10 Kraftstoff

    es gibt sicher welche die e 10 tanken.

    oder möchtest du in erfahrung bringen ob 207 fahrer den sprit tanken?


    soviel vorweg: peugeot gibt meines wissens fahrzeuge ab baujahr 2010 für e 10 frei.

    mein 406 bekommt kein e 10. frauchens c 5 baujahr 2010 auch nicht. und der vorige 2008 hat den sprit auch nicht bekommen.

  • Peugeot Kfz bereits seit 01.01.2000



    Für die alten TU/XU da würde Ich persönlich aber E5 Roz98 tanken, hat mein alter 306 jahrelang bekommen, bis zur Abgabe mit knapp 200.000km hat er ohne Probleme geschnurrt :)

    Files

    Peugeot 208 GT Line: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ...and we don't know where our bones will rest to dust... /

















  • In einem ersten Anlauf für Super E10 war es meine ich sogar 1993 oder so.

    Klar ist auch, dass sich vom 31.12.1999 auf den 01.01.2000 nichts in der Produktion geändert hat. Es ist daher ein willkürliches Datum um sicherzustellen, dass alle Fahrzeuge dafür freigegeben sind.


    Einzige Ausnahme ist der extrem seltene und nur kurz verbaute 2.0 HPI.


    Super E10 kann ansonsten bei allen anderen Benzinern bedenkenlos getankt werden.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png

  • Peugeot 206 BJ1999 1.4l


    Ich tanke grundsätzlich nur E10 bei meinem. Bis jetzt echt keine Probleme gehabt. Seit über 25000km.

    Meine Fahrzeuge:


    - Peugeot 206 1.4i Bj 1999 75PS

    - Audi A4 B5 1.8

  • Ich fahre auch den urban move mit 1,4l Motor. Meiner hat aber 95PS. Ich tanke auch E10, keine Probleme damit bisher.

  • Ich finde die Frage auch interessant, ob der kleine 1,4l KFV-Motor (ca 75 PS) mit E10 sparsamer läuft als mit E5. Soll ja Beispiele geben und soweit ich weiß insbesondere bei Saugmotoren... Aber nur meine Beobachtung. Möchte das mal testen, aber freue mich auch über andere, die ihre Verbrauchsbeobachtungen schildern.

  • Konsequent beide 406 LFY mit E10, mit etwas Mehrleistung und gleichbleibenden bis vermutlich geringeren Verbrauch, das wird hier im Alltag nie so genau beobachtet. Auf Langstrecke (Urlaubsfahrten) beide unter 7l/100 km selbst mit schwerem rechten Fuß.

    Fuhr- bzw. Standpark: 2,5 x 406 Break LFY; Opel Astra G; MB 380 SE; Chevy G20; Ford: P7b, Escort 4, Puma und Mondeo Kombi; VW Scirocco 1; Yamaha XJ550; Zündapp CS50

  • Ruhiger und souveräner laufen die XU/TU definitiv. Selbst erlebt

    Peugeot 208 GT Line: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ...and we don't know where our bones will rest to dust... /

















  • Ich Tanke in meinem alten CX I.E. in Österreich auch E10, da es an manchen Tankstellen dort eben nix anderes mehr gibt.

    Obwohl der alte CX ja noch für 98 oktan bleivoll ausgelegt ist, verdaut er bleifrei seit über 25 Jahren klaglos.

    Mit 95 Oktan E10 wie E5 neigt er allerdings unter Last zum klingeln und läuft im Leerlauf nicht immer ganz sauber (E 10).

    Deswegen Tanke ich 98 Oktan Sprit, wenn es geht.

    Er verbraucht damit auch definitiv bis zu knapp 5 Prozent weniger.

    Peugeot 508 RXH HYBRID4 2016, Citroen CX IE Pallas Automatic 1981, Maserati Ghibli 1993 = weg

  • Hallo,

    Ich bin mittlerweile ein Gegner von E10, da spart man am falschen Ende.

    Ich habe in der Vergangenheit einen Xantia X2 gefahren und habe es mal mit E10 versucht, der verbaute 1,8er Motor war sehr solide.

    Es hat sich durch E10 sehr viel Kondensat im Motor gefunden, mir ist der Motor bei minus 10Grad eingefroren (Motorentlüftung).

    Die Folge, der Ölmessstab wurde rausgedrückt und ich hatte einen plötzlichen hohen Ölverlust.

    Bis ich zum Stehen kam war der Motor fest.

    Ich verwende kein E10 mehr.

    Meinen 508 habe ich jetzt ca. 2 Jahre, der Händler hat mir beim Kauf ans Herz gelegt, keine E10 Experimente.

    Gruß Peter

  • verbaute 1,8er Motor war sehr solide.

    Der XU7 war extrem solide, Aber mWn nicht offiziell für E10 seitens PSA zugelassen . mWn erst ab 01.2000 oder 2001, auch wenn das Datum willkürlich war.

    Der XU7, lief,aus eigener Erfahrung, am bestennmit Super Plus

    Peugeot 208 GT Line: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ...and we don't know where our bones will rest to dust... /

















  • Meiner 207cc aus 2008 bekommt nur E5, ich traue dem E10 Zeug irgendwie nicht..

  • Der Verband der Zankstellenbetreiber plädiert dafür das Benzin E5 aus dem Vertrieb zu nehmen.

    Aktuelle Fahrzeug-Flotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png

    Hyundai IONIQ Electric Style 136 BJ 2020 1487957.png

  • Benzin E5 aus dem Vertrieb zu nehmen

    In diesem Fall bekommt der Nachfolger meines Diesel - Grandland X, der ein Benziner sein wird, ausschließlich V-Power oder Ultimate.


    Verstehen würde ich die Maßnahme schon. Die Diesel ähnlich zu HVO100 benötigen eine eigene Infrastruktur (Tankkammer, Leitungen und Zapfsäulen).

    Herzliche Grüße


    Wolfgang


    Opel Grandland X 2.0D AT Ultimate

    (EZ 11/2020, mondsteingrau-metallic mit schwarzem Dach, Geschwindigkeitsassistent, AHK und ein paar weiteren Extras)

  • Ja prima, damit die E5-tanker sich genötigt fühlen, das teurere Super-plus zu tanken.

    Peugeot 508 RXH HYBRID4 2016, Citroen CX IE Pallas Automatic 1981, Maserati Ghibli 1993 = weg