Bremsenverschleiß

  • Hallo,

    Mich würde Mal interessieren was ihr so an Verschleiß habt bei der Bremsanlage.

    Ich habe ja schon Mal geschrieben das bei meinem bei 35000km vorne neue Klötze mit Scheiben fällig sind.

    Schön wäre das ihr auch schreibt wie das Fahrprofil ist und was ihr so bezahlt habt.

    Ich werde Mal genauer nachfragen was meine Werkstatt haben will (haben gesagt 450€, muss ich aber noch Mal Bestätigen lassen)und ein Angebot aus eine freien Werkstatt holen.

    1.5 BlueHDI 130 EAT8 962018.png

  • Ich denke es liegt schon sehr am Streckenprofil was man so täglich fährt und natürlich auch ob man vorausschauend fährt und auf den Bremsenverschleiss achtet oder eben nicht. Mit 100 km/h kurz vorm Ortsschild bremsen oder "in die Eisen steigen" vor einer roten Ampel sind eben nicht sehr förderlich.


    Natürlich kommt es auch mit darauf an WAS für ein Auto man fährt. Einen "2 Tonnen Bomber" bekomme ich schwerer zu halten als einen 600 kg Trabant.


    Zu guter Letzt , es kommt selbstverständlich ebenso auf das verbaute Material, Scheiben und Klötze an.


    Bei meinen bisherigen Fahrzeugen hielten die vorderen Bremsen ca. 120000 km und die hinteren ca. 150000 km, jeweils Scheiben und Klötze.

    Plattes Land, kaum Stadtverkehr .... da bremst man halt ziemlich wenig.

    Habe jetzt mit dem 308 100000 km runter, lt. Werkstatt sind meine Bremsen gut in Schuss und noch lange nicht fällig.

    Peugeot 308 SW 1.6 BlueHDi 120 "Active" / City-Paket Plus / Perla Nera Schwarz-metallic
    Opel Corsa 1.2 Selection royal-blau metallic

  • 35000 km ist definitiv zu früh. Für Klötze und erst recht Scheiben!

    Ich habe am 508 bei 65 k km die Klötze tauschen lassen .

    Und der 508 SW ist kein leichtes Auto und dazu noch mit Automatik.

    Erschwerend kommt noch hinzu das ich den 508 recht flott bewege ☺️
    Liebe Grüße Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...

  • Mein dicker hat jetzt 26000km runter und die Beläge sind noch neuwertig, die Scheiben sehen aber unter aller Sau aus, sehr rostig und hinten ganz schlechtes tragbild.


    Auch quietschen die beim rückwärts fahren wie bekloppt.


    Aus diesem Grund werde ich im nächsten Frühjahr alle 4 Scheiben incl Beläge tauschen.


    Der Verschleiß ist aber top und sehr gering.


    Fahre jeden Tag Minimum 100km und bin zwar zügig aber vorausschauend unterwegs. Überwiegend Autobahn und ca 10% Stadt.


    Das gleiche Bild hatte ich damals beim 308 auch, die Serien bremsen haben eine sehr schlechte Qualität. Habe dann auch alles auf ATE umgerüstet und die letzten 50000km war alles Blitze blank ohne Rost und ohne riefen. Auch der Verschleiß war wieder sehr gering, das liegt aber an meiner Fahrweise, denke aber das der schwerere 3008 etwas mehr Verschleiß hat. Ich gehe aber davon aus das wenn ich jetzt bei 30000km wechsle, ich bis Minimum 100000km damit auskomme

    308GT HDI180

  • Hallo,

    musste meine Bremsen inkl. Scheiben vorne bei 70000 km wechseln.

    [font="Comic Sans MS"]Bestellt am 02.02.2017- Geliefert 03.08.2017[/font]
    [font="Comic Sans MS"]Peugeot 3008 II Allure PureTech130/EAT6 - GT Line - Perlmut Weiß - 3D Navigationssystem - AGR Komfortsitze - Easy Paket - Focal Soundsystem - AHK[/font]
    [hr]

  • Hallo,

    musste meine Bremsen inkl. Scheiben vorne bei 70000 km wechseln.

    Was ist den so dein Fahrprofil?

    So, habe jetzt Kostenvorschlag von Peugeot.

    550€8|.

    Die Haben doch nicht alle. Das macht 23€ pro Monat verbremmsen.

    1.5 BlueHDI 130 EAT8 962018.png

    Edited once, last by vw1.2tsi ().

  • Das freie Werkstätten die Bremsen tauschen dürfen weis ich, aber müssen die Peugeot original Teile verwenden oder geht auch andere Hersteller?

    1.5 BlueHDI 130 EAT8 962018.png

  • Was sie einbauen ist relativ, auf jeden Fall sollte es Erstausrüsterqualität sein. Aber das kann man ja vorher absprechen.

    Übrigens kaufen Peugeothändler oft bei Stahlgruber, soweit das mit Peugeot Original Teile.

    Gruß aus Franken und bleibt gesund!:)

  • So habe jetzt ein Angebot von der freien Werkstatt.

    Komplett 320€.

    Bei aller Loyalität, aber ist schon krasses Unterschied.

    1.5 BlueHDI 130 EAT8 962018.png

  • Hallo,


    ich habe jetzt 69500km auf dem Tacho. Es sind vorne und hinten immer noch die 1. Bremsen drauf. Ich fahre jährlich ca. 22.000 Kilometer. Der Arbeitsweg täglich von ca. 70km (Hin- und Rückweg) würde ich mit jeweils 1/3 Autobahn, Landstraße und Stadtverkehr beschreiben.


    Ich habe einen ruhigen Fahrstil was sich natürlich auf die Haltbarkeit der Bremsen positiv auswirkt. Ich vermute das ich die Bremsen bei 75000km tauschen muss. Die Werkstatt hat vor 4 Wochen angedeutet, dass die Bremsen bald fällig sind. Ich könnte aber noch ein paar Tausend Kilometer fahren.


    Schönen Abend noch...und bleibt gesund!


    Gruß

    Ralle

    Fahrzeug bestellt am: 28.12.2016
    Fahrzeug geliefert am: 28.04.2017
    Mein Fahrzeug: 3008 1,2 Benziner, 130 PS.
    Ausstattung: Navigation, Panoramadach, Sitzheizung, Keyless go, elektr. Spiegel

  • also bei mir vorne klötze und scheiben noch die 1 drauff mit 43000km

    hinten wurde mir beim kauf alles neu gemacht scheiben plus klötze da die so einen flugrost angesetzt haben das die nur am schleifen waren.


    ich denke das bis 55000 die klötze noch halten und die scheiben dann gleich mitgemacht werden.


    fahre automatik und viel stadtverkehr.

  • 1/3 Autobahn, Landstraße und Stadtverkehr. Habe die Bremsen inkl. Scheiben vorne bei einer freien Werkstatt erneuern lassen, für 390€.

    [font="Comic Sans MS"]Bestellt am 02.02.2017- Geliefert 03.08.2017[/font]
    [font="Comic Sans MS"]Peugeot 3008 II Allure PureTech130/EAT6 - GT Line - Perlmut Weiß - 3D Navigationssystem - AGR Komfortsitze - Easy Paket - Focal Soundsystem - AHK[/font]
    [hr]

  • Erwarte mir eigentlich auch, dass "Bremsen" so c. a. 70k km und mehr halten. Hängt natürlich vor Allem von der Fahrweise ab und meiner Meinung nach nur bedingt vom Fahrprofil (Anteil Stadt, Überland etc. ab). Bremse auch in der Stadt extrem wenig - das schliesst sich nicht aus. Wenn ich die "Bremsen" tauschen muss, dann tausche ich generell (bei meinen Autos) immer Scheiben und Klötze.


    Bei mir ist die Ursache für eine notwendige "Bremsenerneuerung" meistens eher, dass ich zu wenig Bremse und die Bremsen "stecken" bleiben/ verrosten. Beim Auto meiner Frau tausche ich bei mehr oder weniger gleichem Fahrprofil ~alle 30km zumindest die Bremsklötze. Da tausche ich dann nur die Klötze und so c. a. alle 60k km auch die Bremsscheiben. Fahrprofil und Bremsenverschleiss stehen für mich daher nicht in einem "proportionalen" Verhältnis.


    Wenn ich die Bremsen erneuere mache ich das nie in einer "Vertragswerkstatt", da ich nicht bereit bin ~ das doppelte für die gleiche Qualität zu bezahlen. Natürlich achte ich auf die Qualität der Teile. Da verlasse ich mich dann auf die Meinung "meines" Experten zu dem ich das gleiche Vertrauen habe wie ich zu "Schrauber 60" hätte. Man muss nicht alles selbst wissen/ lernen. Da gibt es Wichtigers als Bremsen.


    l. G.

    Karl

  • Seit dem ich sehr viel mit dem adaptiven tempomaten fahre sind die Felgen nach 2 Tagen schon immer dunkel.
    Der nutzt die Bremse unnötigerweise auch dort wo man locker rollen lassen kann.


    Also wer viel mit dem fährt hat wahrscheinlich sich einen erhöhten Bremsverschleiss.

    308GT HDI180

  • Hallo Chris308GT,


    +1. Das ist genau der Grund warum ich den adaptiven Tempomaten eigentlich nie verwende bzw. meide. Ist zum Teil krass wie extrem dieser das Fahrzeug abbremst und beschleunigt. Man kann das natürlich vermeiden indem man z. B. frühzeitig auf der AB die Spur wechselt. Ist mir zu stressig, dafür brauche ich keinen Tempomaten. Sollte eine "entspannende" Fahrhilfe sein. Um das sinnlose Abbremsen und Beschleunigen zu vermeiden muss ich sogar noch "konzentrierter" Fahren. Will jetzt bitte nicht wieder eine Diskussion bzgl. PUG und Fahrhilfen und SW anzetteln. Ist meine ganz persönliche Meinung/ Erfahrung.


    l. G.

    Karl

  • Gerade 1.100km mit 1.500kg am Haken nach Kroatien gefahren. Davon bestimmt 95% mit adaptiven Tempomat.

    Einfach perfekt! Sauberes Abbremsen mit Motorbremse und sanftes Tempo wieder aufnehmen. Ganz selten mit Bremse, das kann man am Wohnwagen erkennen (wird rot).


    Solo funktioniert der Tempomat bei mir ebenso gut.

    3008 GT BlueHDI 180 (177PS) EAT8 Amazonite Grau

  • So verschieden sind die Erfahrungen/ Meinungen. Finde ich super und wichtig. Sonst hätten wir bei "Produkten" nur "Einheitsbrei". Vieles im Leben ist wie geschrieben subjektiv und macht den "Einen" happy und den "Anderen" nicht.


    l. G.

    Karl

  • ja da gebe ich dir recht, ziemlich oft wünsche ich mir den normalen tempomaten herbei, aber oft ist er auch einfach nur super wenn es einigermaßen flüssig läuft.


    Gerade 1.100km mit 1.500kg am Haken nach Kroatien gefahren. Davon bestimmt 95% mit adaptiven Tempomat.

    Einfach perfekt! Sauberes Abbremsen mit Motorbremse und sanftes Tempo wieder aufnehmen. Ganz selten mit Bremse, das kann man am Wohnwagen erkennen (wird rot).


    Solo funktioniert der Tempomat bei mir ebenso gut.

    Im Hängerbetrieb hab ich diese Erfahrung auch gemacht bis auf wenige Ausnahmen, auf 100km/h gestellt und alles läuft, selbst wenn man den Blinker setzt und LKWs überholt.


    sobald man aber ohne Anhänger und schneller unterwegs ist, dazu der Verkehr mehr wird, ist es leider oft nicht mehr ganz so toll

    308GT HDI180