Posts by MrMarc

    Laut Preisliste beträgt der Tankinhalt bei den reinen Verbrennern 52,5 Liter. Beim Plug-In Hybrid sind es dagegen 43 Liter.

    Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass auch der Zulauf (Tankstutzen und/oder Führung der Leitungen) beim Plug-In Hybrid anders ist.


    Es macht daher nach meinem Verständnis keinen Sinn zu sagen "Bei meinem reinen Verbrenner klappt es immer".

    Du kannst es aber genauso wenig mit absoluter Sicherheit behaupten dass es auf jeden Fall ganz anders sein muss.

    Solche Art von Beiträgen mit Schwarz-Weiss-Denken verleiden einem echt das Mitmachen hier.

    Das Problem mit dem Rückfluß hatte ich bisher noch nie, und bin schon über 40.000 km mit dem 3008 gefahren, hab also entsprechend oft getankt (Schnitt: 8.2l).

    Und hast du auch den Plug-In Hybrid? Diese Berichte über Probleme beim Tankvorgang beziehen sich nach meinem Kenntnisstand nur auf den Plug-In Hybrid.

    Wieso gleich so abwertend?

    Das weiss ich doch, dass es hier um den Hybrid geht.

    Aber du glaubst doch nicht ernsthaft dass PSA am Tankstutzen etwas geändert hat.

    Das haben die sehr wahrscheinlich aus Kostengründen so gelassen wie es ist.

    Es würde mich schon überraschen. Kann ja gerne jemand mit Zugang zur Servicebox und Explosiongszeichnungen bzw. Ersatzteilnummern raussuchen...

    Das Problem mit dem Rückfluß hatte ich bisher noch nie, und bin schon über 40.000 km mit dem 3008 gefahren, hab also entsprechend oft getankt (Schnitt: 8.2l).


    Was ich einmal hatte, war dass die Zapfpistole aus der Verankerung gerutscht war, weil ich mit dem Auto nicht genau vor der Zapfsäule stand,

    und der Schlauch die Pistole soweit verdreht hatte, dass sie heraus rutschte. Dann war ich ab Gürtel abwärts etwas "geduscht", zum Glück stand ich daneben und konnte schnell die Pistole greifen und abschalten.


    Also immer schön darauf achten dass die Pistole ohne Zug und gerade eingestöpselt ist ;)

    Entweder Fahrer oder Beifahrer nicht angeschnallt, oder System fehlerhaft (ist aber unwahrscheinlich)

    Das kann ich mir auch gut vorstellen.

    Es reicht ja schon ein relativ geringes Gewicht (wenige kg) auf dem Beifahrersitz aus, z.B. eine gut gefüllte Umhängetasche, eine Laptoptasche oder ein Rucksack, damit die Sitzbelegterkennung auslöst.

    Ist der Beifahrersitz "belegt" + nicht angeschnallt -> schon werden die o.g. Assistenzsysteme ausgeschaltet.


    Für die hintere Sitzbank ist hingegen (zumindest beim 3008 II vor dem aktuellen Facelift) nur eine dreifache Anschnallanzeige vorhanden.

    Nur der Vollständigkeit halber, mit Baujahr 2008 und 120PS ist es sicherlich kein THP, sondern nur der abgespeckte kleine Bruder mit VTi (kein Turbo).

    Nichts desto Trotz ist der Motor ähnlich, das war ja dasselbe Entwicklungsprojekt von Peugeot und BMW (der sog. Prince-Motor).


    Ich würde auch auf die Kette tippen.


    Die Fehlermeldung "Abgassystem defekt" hatte ich beim 207 THP 150 in schöner Regelmäßigkeit nach längeren und zügigen Autobahnfahrten, zum Glück ging damals vieles über Garantie.

    Wieso wechseln, wenn du bisher im Grunde immer zufrieden warst? Alle anderen erhöhen ihre Tarife doch auch...

    Und nur wegen weniger Prozentbruchteile Unterschied würde ich auch nicht wechseln.

    Meine Frau ist bei der Barmer, ich bei einer Betriebskrankenkasse, und wir belassen das auch so.

    Das Thema wurde kürzlich auch wieder in der französischen Presse aufgegriffen:

    https://www.largus.fr/actualit…ch-rappeles-10504390.html


    Kurzfassung:

    Es werden etwa 220.000 Fahrzeuge zurück gerufen, die zwischen 2013 und 2017 gebaut wurden, und den 1.2L Puretech 110 oder 130 Benzinmotor haben.Grundsätzlich wird eine neue Motorsteuergerätesoftware aufgespielt, bei der die Diagnose des Bremskraftverstärkers verbessert wurde.

    Durch den Verschleiß bzw. Abrieb des Zahnriemens ist anscheinend eine Leistungsminderung des Bremsanlage feststellbar, 

    bevor der Motor größeren Schaden nimmt.

    Die Breite des Zahnriemens wird gemessen, und der Grad der Verstopfung der Ölpumpe ermittelt.

    Entsprechend gibt es dann verschiedene Vorgehensweisen, bei denen u.U. der Zahnriemenn, die Ölpumpe, sowie weitere Teile getauscht oder gereinigt werden können.


    Eigenartig: laut der ADAC-Rückrufseite ist der C3 Picasso meiner Frau, Baujahr 2016, nicht betroffen, obwohl er auch den Motor hat. :/


    Edit: der Rückrufcode für Citroën und DS ist "HFC".

    Waren die Vibrationen nur bei bestimmten Situationen bemerkbar, z.B. in Kurven oder leichten Korrekturen?
    Stimmt die Spur (falls du versehentlich mal gegen einen Bordstein oder in ein heftigeres Schlagloch gefahren bist)?


    Ansonsten könnte ich mir auch gut ein loses Teil der Frontlippe oder einer Verkleidung denken (hatte ich mal beim 207).


    Allerdings irritiert mich auch das periodische Auftreten.

    Bin auf die Lösung gespännt!

    Das wurde schon früher zig Male erwähnt.

    Der Bordcomputer zeigt nicht dieselben Werte wie die App an, die leider zu gerne "schöne" Mondzahlen misst.

    Am Besten ist es tatsächlich, den Verbrauch über möglichst ähnliche Tankvorgänge zu ermitteln.

    Oder gar nicht mehr danach zu schauen ;-)

    Du vergleichst irgendwie Äpfel mit Birnen, und dann auch noch verschiedene Sorten untereinander ;-)


    Bei früheren Systemen gibt es weitaus weniger Daten, aber da geht alles insgesamt auch viel langsamer.


    Also, ich hab die letzten 2 oder 3 NAC-Updates allesamt ausgelassen, und es funktioniert nach wie vor.

    Von daher sehe ich auch keinen Grund zur Panik.


    Es bleibt jedem selbst überlassen, ob und wieviele Updates man so installiert.

    Solange ein bestimmtes Update nicht zwingend notwendig ist, gibt es eben keinen Grund, dass man auch unbedingt aktualisieren sollte.

    Du vergisst dabei dass die theoretisch mögliche Übertragungsgeschwindigkeit (hier über USB) nur ein kleiner Aspekt der ganzen Update-Prozedur ist.

    Dadurch dass sich das System im Fahrzeug befindet, muss diese absolut sicher funktionieren, auch im Fall von Abbrüchen, wie du schon gemerkt hast.

    Dafür gibt es verschiedene Sicherheitsmechanismen, z.B. indem wichtige Bereiche zunächst wegkopiert werden.

    Und da das NAC vermutlich keine SSD, sondern einen Flash-Speicher hat, gibt es da eine weitere Einschränkung bzgl. der Schreibgeschwindigkeit.

    Also dauert es eben entsprechend, die jetzigen 16GB Daten, oder gar mehr noch, zu speichern.

    Vermutlich läuft das NAC mit einer Art Betriebssystem, was die Zugriffe noch weiter verlangsamt, insbesondere wenn viele kleine Dateien geschrieben werden müssen.


    Der Fahrzeugpreis ist total irrelevant. Die Hersteller versuchen immer zu sparen wo es nur geht.

    Das ist bei allen Herstellern so.

    Die Systeme werden eh nicht primär für die Updaterei an sich ausgelegt, sondern für die reguläre Funktion.

    Es ist eben Auslegungssache der Hersteller bzw. Zulieferer. Rahmenbedingungen gibt es verschiedene, z.B. verwendeter Hauptprozessor, Speicherausbau, Anbindung an den Rest, gesamter Funktionsumfang usw.


    Einen einzigen wirklichen triftigen Grund werden wir aber wohl nie erfahren.


    Der Trend geht zu Aktualisierungen im Hintergrund, sofern es eine Anbindung an Datennetze gibt.

    Dann muss man eines Tages nur noch das Update an sich bestätigen, und dann schaltet das Gerät beim nächsten Neustart von alleine um, ohne dass man es bemerkt.

    Hast du schon mal in die Bedienungsanleitung geschaut?

    Hier oben unter Nützliche Links -> Bedienungsanleitungen (am besten in einem neuen Browserfenster oder -Tab öffnen), 208 auswählen, ab 1/10/2019 auswählen, und dann links im Menü "Bordinstrumente" dann "7- or 10-Zoll-Touch-Screen" anklicken.

    Schließlich rechts fast bis zum Ende herunterscrollen, bis zum Punkt "Menü Electric / Energi".

    Da steht dass die Anzeige "je nach Ausführung" entweder über die rechte "Klaviertaste" (Energie),

    oder über das Apps-Menü (Weltkugel mit Lupe, dann Symbol mit den 4 Kacheln) zu finden ist.

    Interessante Idee imprezagtturbo allerdings wirkt es erst bei höheren Geschwindigkeiten.

    Zumindest bei meinem 3008 ist der Spurhalteassistent erst ab 67 (!) km/h (69 laut Tacho) wirksam.

    Wie ist es beim 2008?

    Froschf...gruen Das Problem habe ich auch schon mehrmals meiner Werkstatt gemeldet, aber da tut sich leider nichts in der Richtung, ist wohl nicht wichtig genug.

    Mir ist aufgefallen dass das gelegentliche Zischen aufhört, sobald ich den Sender wechsele und wieder zum Sender zurück schalte, der am Anfang eingestellt war.


    Interessant wäre zu wissen ob es mit Wave3 und Wave4 genauso ist.

    Vielen Dank für den Hinweis! Ich bin noch nicht so lange hier und habe noch nicht alles durchforstet.


    Darf ich noch Fragen wodurch sich die unterschiedlichen WAVE Versionen im wesentlichen unterscheiden??

    Was meinst du denn genau? Die Ziffer hinter Wave bezeichnet die Generation. Wave2 z.B. kam z.B. in die ersten 3008 II und 5008II (ab 2016) hinein.

    Bei Wave4 kam wohl die Unterstützung für die reinen Elektrofahrzeuge dazu.

    Was sich zwischen den Systemversionen und dem Kartenmaterial für eine bestimmte Wave-Generation unterscheidet, wird leider offiziell nirgends erwähnt.

    Das müssen die Fahrer - also wir selber - herausfinden, wenn es denn so auffällig ist wie z.B. die verschwindende Geschwindigkeitsgrenze oder das Zurücksetzen der Navigation nach einer Pause.