Aus welchen Gründen kauft man sich heute ein Elektroauto ?

  • So warum kauft/least ihr euch heute ein Elektroauto, ich bin gespannt:)

    Bitte um EHRLICHE Antworten und reflektiert euch mal selber.

    Bin gespannt was nun kommt. Ich schreib nichts dazu.

    Kein weiterer Kommentar von mir.

  • Ich kopiere dann mal meine Argumente vom anderen Thread hier hinein und mache somit den Anfang.

    (Um das "Eis zu brechen")


    ICH fahre bald einen PHEV als Dienstwagen (Steuern Sparen).

    Warum kein BEV? Zum Leasingende im März muss der neue da sein.

    Ein BEV aus dem VW Konzern (Firmenvorgabe) in meinem Budget und passend zu meinen Familiären Bedürfnissen war im Sommer 2020 noch nicht Bestellbar.


    Meine Frau wird als nächstes ein BEV bekommen, weil der 308 Benziner durch den extremen Kurzstreckenbetrieb massiv gequält wird, was auch Langfristig unnötige Kosten verursacht.

    Mein Firmenwagen war ein grüner OctaviaRS TDI. Die schlimmste Lästerei über die Farbe wurde mein Benutzername.

    Jetzt ein grauer RS TSI mit grün/blauen Streifen.


    Wagen meiner Frau: 308SW Allure mit GT-Line, 1,2L PureTech EAT8
    Fahrzeugübergabe (Neuwagen): 19.07.2018
    Defekte: - Lichtmaschine, Meldung: "Batterieladefehler, Fahrzeug stoppen" 12.2018

  • Vorweg: ich habe kein E-Auto und plane aktuell auch keine Neuanschaffung.


    Die Gründe für einen Kauf wären aber bei mir:

    Kein Schadstoffausstoß (zumindest aus dem Auspuff)

    Effizienter Antrieb (Beschleunigung)

    Geringere Lärmbelastung

    Evtl. staatliche Förderung

    Unabhängig von fossilen Brennstoffen


    Die Gründe gegen einen Kauf (aktuell):

    Hoher Anschaffungspreis

    Schlechte Ladesäulen Infrastruktur

    Wenig Auswahl an Modellen in von mir benötigter Größe (z.B. Rifter)

    Reichweite

  • Hätte die gleichen Argumente wie ThomasAllure.

    Und der größte Hinderungsgrund wäre bei mir die nur äußerst spärliche Ladeinfrastruktur bei mir in der Großstadt.

    Das mit der Reichweite und der damit verbundenen längeren Pausen würde mir (seit ich nicht mehr beruflich aktiv bin) weniger ausmachen.

    Beste Grüße,
    1.gif  
    Peugeot 308 SW Allure 1.6 BlueHDi 120 S&S Autom., Prod.Datum: 11.06.2015 (auf Band 1 als 405. Auto, Sochaux, F), Übernahmedatum: 09.07.2015 (Kornovograd, A)
    706601.png

  • ...elektrisch fahren im Vergleich zum Verbrenner ist wie Schaltung >Automatik, Fenster auf >Klima, Fensterkurbel>Fensterheber...macht einfach Spaß .

  • Post by MrMarc ().

    This post was deleted by the author themselves: Threadersteller meint es wohl nicht wirklich ernst mit dem Thema ().
  • Hallo zusammen,


    Bin schon seit fast 30 Jahren mit dem diesel unterwegs gewesen bis ich mich letzten Sommer darauf geeinigt habe das es nun ein E sein könnte. Föderung, Umwelt, Steuer, Versicherung. Hatte bis dato wirklich kein Plan mit ESäulen unsw. Hat sich aber alles mittlerweile gut eingespielt das ganze. Fahre auch täglich 65 Km. zur Arbeit.


    mfg.

    :windy::P Peugeot 208E GT Line:P :windy:

  • So warum kauft/least ihr euch heute ein Elektroauto, ich bin gespannt:)

    Bitte um EHRLICHE Antworten und reflektiert euch mal selber.

    Bin gespannt was nun kommt. Ich schreib nichts dazu.

    Kein weiterer Kommentar von mir.

    Moin sepp20082,

    Ich lese hier sehr viel mit.

    Aber du möchtest eine ehrliche Antwort.


    Ich will dir gegenüber nicht auflisten warum ich ein E-auto fahre. Weil ich glaube das es keinen Sinn macht.


    Und wenn du sagst keinen weiteren Kommentar von dir setzte ich das gleich mit in bin dann wieder raus. So in einem anderen Thread.


    Du wolltest eine ehrliche Antwort.


    SORRY


    MfG

    Werner

  • Aber vielleicht darf ich? Meine Frau hat die Arbeitsstelle gewechselt und fährt nur noch ca. 4km pro Strecke. Also 2008 I HDi überflüssig. E dafür prädestiniert. Für längere Strecken haben wir meinen Firmenwagen. Also hier, in meinen Augen, ein E zu 100 % logisch!!!

    Peugeot e-2008 Allure GT-Line Paket, Perlmutt Weiß, 3D Navigationssystem NAC, ACC mit STOP & GO, Keyless-System Plus, Sitzheizung, Green Up Ladekabel


    1165050.png

  • Nur noch im näheren Landkreis unterwegs.

    Anschaffung zwar teurer - jedoch ist der Anreiz für den Kauf durch die staatliche Förderung gegeben (6000/3000 usw......)

    Versicherung gegenüber Verbrenner meist weniger wie die Hälfte

    10 Jahre Steuerfrei - danach ca. 40.- € im Moment

    Unterhaltungskosten insgesamt sehr überschaubar

    Inspektionen sehr preisgünstig

    Garantie über 8 Jahre und 160.000 km auf die Batterieladekapazität bis 70 %

    usw.usw.usw.

    Außerdem macht man auch seinen kleinen Beitrag zum CO 2 Ausstoß.


    Wer also nicht mehr wie 15-20000 km im Jahr fährt und auch wenige Autobahnfahrten oder größere Überlandfahrten macht ist das Elektroauto eine wirkliche Alternative.

  • Also ich sehe das E-Auto als perfekten Zweitwagen und Pendlerauto. Deswegen habe ich mir auch eins geholt. So fahre ich die 50 km am Tag jetzt 100% elektrisch zur Arbeit (Auto oder Pedelec oder Bahn mit ein bisschen Bus, also 90 %)

    Für die großen Touren den Familienbomber.


    In der Stadt darf ich auf öffentlichen Parkplätzen kostenlos parken. Vermeide also in Zukunft teure Parkhäuser.


    Und ich hoffe eben doch etwas ökologischer Unterwegs zu sein. Dazu gibt es diverse Meinungen. Ich glaube daran, dass es mehr hilft als schadet.

    Und Elektro macht einfach Spaß.

    Rifter L2 GT-Line 130 EAT8| Nacht-Blau | Rückfahrkamera | AHK o. W. | Navi mit DAB | BJ 2019

    e-208 Allure | Perla Nera Schwarz | Rückfahrkamera | City-Paket-Plus | ACC | Sitzheizung| Navi mit DAB | BJ 2020

  • Für mich ist der Hauptaspekt das es Spaß macht zu fahren, gerade die Beschleunigung bis zur Alltagsgeschwindigkeit in der man das Auto in der Stadt, Landstraße oder auch bis grob 130 auf der AB bewegt.


    Wenn man daheim Laden kann gibt es eigl wenig Gründe wenn eh was neues ansteht kein Elektro zu kaufen, außer man findet für seinen Anwendungszweck nix passendes.

  • Post by sepp20082 ().

    This post was deleted by the author themselves: Falscher Thread ().
  • Wir würden es als Zweitwagen in der Familie zum Pendeln benutzen und für andere kürzere Fahrten ohne viel Gepäck.


    Bleibt aber Konjunktiv, weil:

    - keine Lademöglichkeit daheim (Mietwohnung)

    - noch: zu Coronazeiten braucht es das nicht

    - noch: Preis


    Wobei erster Punkt wohl bestehen bleibt bis die Verbrenner verboten werden und darüber hinaus. Das heißt, momentan sieht es so aus, dass wir dann kein Auto mehr fahren werden.

    Traveller L2 Active 150PS - 6,9l/100km laut APP + ca. 0.16 l Adblue / 100km

  • Wobei erster Punkt wohl bestehen bleibt bis die Verbrenner verboten werden und darüber hinaus. Das heißt, momentan sieht es so aus, dass wir dann kein Auto mehr fahren werden.

    Mit mehr Elektrofahrzeugen werden sich auch Lösungen für die Straßenparker finden. Ein Verbot von Verbrennern in Neuwagen sagt nichts über die Bestandsfahrzeuge aus.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png

  • Jupp. Aber bis dahin werden bestimmt auch viele Städte für Verbrenner gesperrt werden, denke ich. Und bis hier jede Laterne durch ein Starkstromkabel versorgt wird und Anschlüsse für mehrere Autos bietet wird noch sehr lange dauern. Es wird darauf hinauslaufen, dass die Mobilität stark eingeschränkt sein wird. Individualverkehr wird viel geringer sein und der Oberschicht vorbehalten. Der Rest nutzt ÖPNV oder ab und an Car-Sharing. So oder so: es wird umweltfreundlicher :). Ich hoffe nur, dass bis dahin meine Kinder einigermaßen flügge sind... ein Familienauto ist schon sehr praktisch.

    Traveller L2 Active 150PS - 6,9l/100km laut APP + ca. 0.16 l Adblue / 100km

  • Wir können ja gucken, wie die Briten das so hinbekommen.

    Ab 2030 dürfen dort keine reinen Verbrenner (Hybrid ist erlaubt) mehr Neu Zugelassen werden und ab 2035 GAR KEINE Verbrenner mehr.

    Es betrifft nur Neuzulassungen.

    https://autonotizen.de/neuigke…ler-gross-britannien-2020


    Bei den Norwegern können wir auch mal gucken. Die sind noch weiter.

    Und die haben Saukalte Winter. Reichweite und so. Wenn die Staatlichen Rahmenbedingungen passen, sinkt offensichtlich die Reichweitenangst.

    https://www.golem.de/news/norw…ocket-newtab-global-de-DE

    Mein Firmenwagen war ein grüner OctaviaRS TDI. Die schlimmste Lästerei über die Farbe wurde mein Benutzername.

    Jetzt ein grauer RS TSI mit grün/blauen Streifen.


    Wagen meiner Frau: 308SW Allure mit GT-Line, 1,2L PureTech EAT8
    Fahrzeugübergabe (Neuwagen): 19.07.2018
    Defekte: - Lichtmaschine, Meldung: "Batterieladefehler, Fahrzeug stoppen" 12.2018

    Edited 2 times, last by Froschf...gruen ().

  • Bei mir stand der Kauf eines neuen Fahrzeuges an. Also habe ich überlegt. Im letzten Jahr kamen neben der erhöhten Förderprämie durch das BAFA noch die Reduktion der Mehrwertsteuer hinzu (die galt ohnedies für alle Anschaffungen). Ich habe bei meinem Corsa verschiedene Szenarios durchgespielt und kam über mehrere Jahre Haltung auf insgesamt niedrigere Kosten. Weitere 10 Jahre keine KFZ-Steuer (nicht zu vernachlässigen, wenn man von einem großen Diesel ausgeht) und geringe Kosten bei der KFZ-Versicherung. Die Preise zwischen bspw. Diesel und Strom unterschieden sich im vergangenen Jahr insofern als das Diesel günstiger war (für das gleiche Geld konnte man eine längere Strecke mit einem Diesel zurücklegen). In diesem Jahr und vor allem in den kommenden Jahren greift die CO2-Bepreisung u.a. bei Kraftstoffen. Dann wird sich hoffentlich das Verhältnis umkehren. Für mach war der Fakt ausschlaggebend, dass ich in der Nähe AC-Ladesäulen habe, die kostenlos sind. Sodass ich derzeit etwa 3500 KM zurücklegen konnte und dafür bisher nur 100€ gezahlt habe.

  • Ob und wie viele Leute ein E-Auto haben wollen, ist offensichtlich auch für die Hersteller schwer abzuschätzen.

    Bei dem Mokka-E (und DS3 Crossback) hat man sich bei der Produktionsplanung wohl mal Gewaltig verkalkuliert:


    https://www.n-tv.de/auto/Opel-…kkas-article22283170.html

    Mein Firmenwagen war ein grüner OctaviaRS TDI. Die schlimmste Lästerei über die Farbe wurde mein Benutzername.

    Jetzt ein grauer RS TSI mit grün/blauen Streifen.


    Wagen meiner Frau: 308SW Allure mit GT-Line, 1,2L PureTech EAT8
    Fahrzeugübergabe (Neuwagen): 19.07.2018
    Defekte: - Lichtmaschine, Meldung: "Batterieladefehler, Fahrzeug stoppen" 12.2018