Senioren im Straßenverkehr

  • Dem muss ich mal widersprechen.

    Es entbehrt jeglicher Logik, einen Hebel, der lediglich einen elektrischen Impuls sendet, falschrum zu polen. Warum wohl hier in HH alle 2 Wochen ein Senior irgendwo in einer Parklücke in der falschen Richtung losfährt ? Das liegt nicht daran, das Gas und Bremse verwechselt wird, sondern der Wählhebel der Automatik falschrum geführt werden muss. Lediglich die ollen Daf-Autos hatten es richtig: Hebel nach vorn, Auto fährt vorwärts. Hebel nach hinten, Auto fährt rückwärts. So einfach und logisch kann Autofahren sein. Eigentlich wäre es heute an der Zeit, das zu ändern.

    Nur weil etwas immer so gemacht wurde, wird es ja nicht richtiger.

    Viele grüße Mainy

    3008 GT Diesel Kupfer-metallic mit "alles" außer AHK :windy:
    EZ.29.05.17
    Mitsubishi Eclipse 1,5 CVT 2WD, Yamaha Tracer 900 GT in Phantom-Blue

  • Ich glaube das ist ein Einigung weltweit. Ist so wie eine norm. Weiss aber Jetzt gerade nicht wo ich das finde.

    1.5 BlueHDI 130 EAT8

  • Naja, das Thema Senioren müsste generell Mal geprüft werden. Wenn ich losfahren, ohne zu prüfen in welchen Modus ich die Automatik habe und das obwohl da noch richtig schön ein Buchstabe im Display leuchtet ... .

    Und das ist nicht das einzige, obwohl viele andere Dinge logisch aufgebaut sind.


    Solange Senioren ihr Fahrzeug sicher beherrschen, sollen sie fahren. Wenn es nicht mehr geht, geht es halt nicht mehr. Und deshalb sollte wie bei beim LKW das ab einen bestimmten Alter geprüft werden.


    Und ja mich trifft es später auch. Und um ehrlich zu sein, habe ich selbst Angst den Zeitpunkt zu verpassen, wenn es Zeit ist auf das Auto zu verzichten. Leider merkt man es all zu oft erst wenn es zu spät ist.

    Bestellt: 03/19 - Unverb. Liefertermin: 09/19 - Stand: 21.05:  Ende 07, 24.07.19 geliefert, Am 1.8.19 übernommen
    Peugeot 3008 II Crossway Puretech 180 EAT8 Hurricane Grau (P09G)
    Heckklappe sensorgest. + Keyless (MO02), AGR-Sitze (WABE), Automatischer Geschwindigkeitsregler ACC (ZV17), LED-Paket (ZE17), Easy-Paket (WY18), Induktive Ladestation (WP28), DAB-Radio (WLW6), i-Cockpit Amplify (AI01)

  • Ich glaube das ist ein Einigung weltweit. Ist so wie eine norm. Weiss aber Jetzt gerade nicht wo ich das finde.

    Könnte damit zu tun haben, die meisten Automatik Wägen werden ja in den USA verkauft. Evtl wurde diese Regelung eines Automatik Schalthebels am Lenkrad auf den Schalthebel an der Mittelkonsole übertragen

    Die Anordnung soll im Uhrzeigersinn erfolgen, also auf N soll D (vorwärts) folgen.

    N Ist quasi auf 3 Uhr und D dann auf 4 Uhr, würde ich jetzt mal sagen.. :/

    https://www.govinfo.gov/conten…tle49-vol6-sec571-102.xml


    Quote

    S3.1.1.1Transmission shift levers. If a steering-column-mounted transmission shift lever is used, movement from neutral position to forward drive position shall be clockwise. If the transmission shift lever sequence includes a park position, it shall be located at the end, adjacent to the reverse drive position.

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / GTi Heckspoiler / Caesium Felgen 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey

    zuvor: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick!  Kilck!  Klick!  

    ... But it's a long long long way down...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...

  • Hallo Synoxion, da muss ich mich jetzt melden. Ich gehöre zu dieser Gruppe, die du oben erwähnst, vermutlich bin ich der Älteste dieses Forums. Ich habe schon einige Kommentare von dir gelesen, die mir gut gefallen haben, diesmal bin ich allerdings nicht ganz deiner Meinung.


    Ich zum Beispiel habe bisher so um die 13 Autos gehabt, und bin mit diesen in ca. 50 Jahren streckenmäßig wohl mehr als zehnmal um die Erdkugel gefahren, glücklicherweise unfallfrei. Deshalb habe ich eine beachtliche Routine, aber das Alter schlägt langsam aber sicher zu. Ich vergesse mehr, die Augen sind am Tag zwar gut, werden aber in der Nacht immer schlechter, speziell bei nasser Straße. Deshalb fahre ich halt etwas langsamer, so dass ich wiederum sicher fahre. Dafür passiert es mir nicht mehr, dass ich eine Kurve zu schnell nehme und deshalb hinausfliege, so gleicht sich das wieder aus. Das Autofahren und mein 3008 werden mir hoffentlich noch einige Zeit Freude machen. Ich gehöre also noch nicht unbedingt zu den Leuten, die zu überprüfen wären. Aber wenn ich noch älter werde, möchte ich auch noch mein Auto haben, solange ich keine Unfälle verursache, ich würde, wenn es gar nicht mehr anders geht, auch Einschränkungen auf das Tageslicht oder eine Geschwindigkeit akzeptieren.


    Die sehr jungen Leute brauchen, so habe ich es in Erinnerung, ihr Auto (abgesehen vom täglichen Leben und Beruf) um beweglich zu sein, und zur Freundin oder zu sonst einem Spaß zu gelangen. Die sehr alten Leute wiederum brauchen ihr Auto, um nicht ganz zu vereinsamen. Erstere fahren manchmal zu schnell und fliegen eben aus der Kurve, letztere fahren wieder zu langsam, und halten eben den Verkehr auf.


    Lieber Synoxion, im Prinzip hast du ja recht, man kann keine fahrenden Unfallkandidaten auf die Straße lassen. Aber es war mir ein Bedürfnis, dir auch einmal die andere Seite zu zeigen und dich um etwas Verständnis zu bitten.

    Peugeot 3008 Crossway BlueHDI 130 S&S EAT8, Artense-Grau mit schwarzem Dach,
    City-Paket 2, Full LED Scheinwerfer, Drive Assist, Safety Plus Paket, 3D-Navigation, Grip-Control, Keyless System, Sensorgesteuerte Heckklappe.

  • Mobilo


    Natürlich trifft dieses Thema immer den Reiznerv und ich sehe auch ein, dass man im Alter Auto fahren kann und will. Und wie ich es schrieb, solange man sicher fahren kann (auch wenn langsamer), soll jeder so lange fahren können wie er will. Aber ganz ehrlich, wenn ich lese das Du solange fahren willst, wie Du keine Unfälle verursachst ... wie viele müssen es denn sein?


    Ganz ehrlich, genau das ist der Punkt. Welches Verständnis hat wohl der Unfallgegner oder sogar -opfer?


    Was spricht dagegen, eben genau so einen Fahrsicherheitstest zu machen? Wenn dabei heraus kommt, dass man eben schon die Hälfte vom Verkehr nicht mehr aufgenommen hat, muss es doch nicht noch ein Unfall werden. Und wie gesagt, solange man sicher (und nicht 25km/h auf ner 60'er Strecke) fährt, soll es jeder dürfen. Auch mit >100 Jahren. Aber fahren bis man Unfälle baut ist nicht der Weg.

    Bestellt: 03/19 - Unverb. Liefertermin: 09/19 - Stand: 21.05:  Ende 07, 24.07.19 geliefert, Am 1.8.19 übernommen
    Peugeot 3008 II Crossway Puretech 180 EAT8 Hurricane Grau (P09G)
    Heckklappe sensorgest. + Keyless (MO02), AGR-Sitze (WABE), Automatischer Geschwindigkeitsregler ACC (ZV17), LED-Paket (ZE17), Easy-Paket (WY18), Induktive Ladestation (WP28), DAB-Radio (WLW6), i-Cockpit Amplify (AI01)

    Edited once, last by Synoxion ().

  • Es entbehrt jeglicher Logik, einen Hebel, der lediglich einen elektrischen Impuls sendet, falschrum zu polen. Warum wohl hier in HH alle 2 Wochen ein Senior irgendwo in einer Parklücke in der falschen Richtung losfährt ?

    Ich hätte meinen 3008 beim Losfahren vom Händler deswegen beinahe in die Wand gesetzt. War mega peinlich. Der Versicherungsmakler meinte nur, dass ich eh ausgezeichnet versichert bin. :S


    Mittlerweile geht das aber automatisch und ich käme gar nicht mehr auf die Idee den Hebel anders zu bedienen. Weshalb man sich bei den Autobauern diesbezüglich (nicht nur bei Automatik) aber nicht auf einen Standard einigen kann ist mir unbegreiflich...

    3008 Allure 130 EAT8

    +Metallic (Artense Grau) +Sitzheizung +City Paket 2 +Grip Control


    Bestellt: 19.6.2018, Liefertermin: Okt. / Nov. 2018

    Produktionsdatum: 26.11.18, Übernahme: 20.12.18

    996804_5.png

  • Aber hallo!

    Ich tausche bislang alle 2a meine Privat-Peugeot's aus und mache alle 2a einen ADAC-Fahr-Sicherheitstraining-Kurs mit ansteigenden Fahraufgaben.

    Legt man die Teilnahmeurkunde bei der KFZ-Versicherung vor gibt es einen Nachlass auf die Prämie.

    Nun, das nur am Rande.

    1. Wir mussten z.B. 10* über die Schleuderplatte (bei >60 kmh fahren) und nach dem schleudern wieder in der ankommenden Richtung weiter.

    2. Durch den PKW-Wechsel spürt man sehr schnell die PKW-Weiterentwicklung hinsichtlich des Fahrsicherheitsverhaltens.

    3. Die Kosten für die regelmäßige Teilnahme an Fahrkursen ist sinnvoller als optisches und technisches Tuning an PKW's.

    4. Mein erster Peugeot war der Typ 404 (damals auch als französischer Mercedes genannt).

    5. Meine bevorzugten Dienstwagen waren Audi + BMW.

    MfG!

    >23.5.18 EZ 308 Pur Tech, Allure 130 mit EAT8, < 7,6 l/100 km; E10
    :windy:

  • Synoxion Lassen wir die Diskussion, ich fürchte, mir wird da das Wort im Mund umgedreht: Ich möchte mein Autofahren fortsetzen, so lange keine Gefahr besteht, wegen meines Alters einen Unfall zu machen, und nicht so lange, bis ich einen Unfall verursache.

    Peugeot 3008 Crossway BlueHDI 130 S&S EAT8, Artense-Grau mit schwarzem Dach,
    City-Paket 2, Full LED Scheinwerfer, Drive Assist, Safety Plus Paket, 3D-Navigation, Grip-Control, Keyless System, Sensorgesteuerte Heckklappe.

  • Mobilo

    Ich hatte nicht vor dir das Wort im Munde umzudrehen. Hatte es nur fast so verstanden. Sorry dafür.


    Aber der Knackpunkt ist halt wirklich, dass man es oft selbst nicht merkt, wenn es soweit ist. Was jetzt nicht heißen muss, dass es Dir persönlich auch so geht.


    Ich sehe es halt auch in der Familie. Wenn man bei 70+ mitfährt und dann sagt, eh der hatte Vorfahrt und der Fahrer den nicht Mal gesehen hat, stimmt das schon nachdenklich.

    Irgendwo auf YouTube habe ich auch schon eine Doku über einen Fahrlehrer gesehen, der solche Testfahrten für Senioren anbietet. Und viele hatten gravierende Fehler gemacht, ohne es zu merken.


    Deshalb bin ich der Meinung, dass man so etwas zur Pflicht machen sollte. Alle 2-3 Jahre eine 15-20 lange Fahrt am Simulator oder mit einem Fahrlehrer um seine eigene Situation einschätzen zu können. Dazu ein kleiner Seh- und Hörtest.


    Ab einem gewissen Punkt kommt man dan hoffentlich doch schneller zu Einsicht, dass es nicht mehr geht.

    Bestellt: 03/19 - Unverb. Liefertermin: 09/19 - Stand: 21.05:  Ende 07, 24.07.19 geliefert, Am 1.8.19 übernommen
    Peugeot 3008 II Crossway Puretech 180 EAT8 Hurricane Grau (P09G)
    Heckklappe sensorgest. + Keyless (MO02), AGR-Sitze (WABE), Automatischer Geschwindigkeitsregler ACC (ZV17), LED-Paket (ZE17), Easy-Paket (WY18), Induktive Ladestation (WP28), DAB-Radio (WLW6), i-Cockpit Amplify (AI01)

  • Aber hallo!

    Ich tausche bislang alle 2a meine Privat-Peugeot's aus und mache alle 2a einen ADAC-Fahr-Sicherheitstraining-Kurs mit ansteigenden Fahraufgaben.

    Legt man die Teilnahmeurkunde bei der KFZ-Versicherung vor gibt es einen Nachlass auf die Prämie.

    Nun, das nur am Rande.

    Die Zeiten, dass man einen Nachlass bei der Versicherung aufgrund einer/mehrerer Teilnahmebescheinigungen eines Fahrsicherheitstrainings bekommt, sind mittlerweile vorbei. Ich habe ebenfalls einige Fahrsicherheitstrainings hinter mir, und die Versicherung darauf hin angesprochen. Da kam vom Versicherer nur eine trockene Antwort: So etwas berücksichtigen wir heute nicht mehr. Letzte Anfrage von mir danach war vor knapp 4 Jahren, als ich meinen jetzigen 308 versichert habe. Wenn es bei dir noch geklappt hat, sei froh. Die meisten Versicherungen gehen darauf nicht mehr ein.

  • Interessiert die Provinzial auch nicht.

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png

  • Ist auch meine Erfahrung. Mein ADAC Sicherheitsfahrtraining brauche bei meiner auch kein Rabatt. Bei ner Kollegin schon. Aber die hat auch noch die teure klassische Versicherung laufen.

    Bestellt: 03/19 - Unverb. Liefertermin: 09/19 - Stand: 21.05:  Ende 07, 24.07.19 geliefert, Am 1.8.19 übernommen
    Peugeot 3008 II Crossway Puretech 180 EAT8 Hurricane Grau (P09G)
    Heckklappe sensorgest. + Keyless (MO02), AGR-Sitze (WABE), Automatischer Geschwindigkeitsregler ACC (ZV17), LED-Paket (ZE17), Easy-Paket (WY18), Induktive Ladestation (WP28), DAB-Radio (WLW6), i-Cockpit Amplify (AI01)

  • So, so!

    Text des Verbandes der Versicherungsgesellschaften:

    Ein Fahrsicherheitstraining lohnt sich immer.

    Die Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining sollte allerdings nicht davon abhängig gemacht werden, ob ein paar Euro gespart werden oder nicht. Das ist ein netter Nebeneffekt. Letztlich geht es darum, zu lernen, sich in extremen Situationen richtig zu verhalten. Das ist im Fall der Fälle mehr wert als jeder Rabatt, den es noch heute gibt!

    Dennoch vor Abschluß der KFZ-Versicherung bei der Versicherung nachfragen!

    MfG

    >23.5.18 EZ 308 Pur Tech, Allure 130 mit EAT8, < 7,6 l/100 km; E10
    :windy:

  • Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Das Fahrtraining hat sich mehr als gelohnt. Waren glaube ich 120 Euro kosten, dafür aber einen ganz Tag mit Trainer der Tipps gibt. Man lernt sein Fahrzeug da erst richtig Kennen und weiß was geht und was nicht mehr.


    Werde das mit dem 3008'er auch noch einmal machen.



    Vor allem lernt man, wie die ganzen Assistenten so wirken.


    Bestellt: 03/19 - Unverb. Liefertermin: 09/19 - Stand: 21.05:  Ende 07, 24.07.19 geliefert, Am 1.8.19 übernommen
    Peugeot 3008 II Crossway Puretech 180 EAT8 Hurricane Grau (P09G)
    Heckklappe sensorgest. + Keyless (MO02), AGR-Sitze (WABE), Automatischer Geschwindigkeitsregler ACC (ZV17), LED-Paket (ZE17), Easy-Paket (WY18), Induktive Ladestation (WP28), DAB-Radio (WLW6), i-Cockpit Amplify (AI01)

  • Es entbehrt jeglicher Logik, einen Hebel, der lediglich einen elektrischen Impuls sendet, falschrum zu polen. Warum wohl hier in HH alle 2 Wochen ein Senior irgendwo in einer Parklücke in der falschen Richtung losfährt ?

    Ich hätte meinen 3008 beim Losfahren vom Händler deswegen beinahe in die Wand gesetzt. War mega peinlich. Der Versicherungsmakler meinte nur, dass ich eh ausgezeichnet versichert bin. :S


    Mittlerweile geht das aber automatisch und ich käme gar nicht mehr auf die Idee den Hebel anders zu bedienen. Weshalb man sich bei den Autobauern diesbezüglich (nicht nur bei Automatik) aber nicht auf einen Standard einigen kann ist mir unbegreiflich...

    Die Schaltkulissen sind doch im Endeffekt alle so. Schau Dir mal die mit Knüppel an: P - R - N - D......Das war schon vor 40 Jahren so, da aber meist von oben nach unten. Nur weil Peugeot jetzt den Kipphebel (nenn ich jetzt mal so) eingeführt hat muss doch die Kulisse nicht geändert werden. Auch wenn es vielleicht dem Naturell des Menschen besser liegen würde. Es käme wohl keinem in den Sinn mit der Knüppelschaltung den Vorwärtsgang plötzlich nach vorne habe zu wollen, oder? Bild 3 von 3

    Peugeot 3008 ll Allure GT-Line THP 165 EAT6 - 02/2018

  • Es käme wohl keinem in den Sinn mit der Knüppelschaltung den Vorwärtsgang plötzlich nach vorne habe zu wollen, oder?

    Ist mein erster Automat (okay, einige wenige Male bin ich mit car2go oder drivenow damit gefahren). Und rein intuitiv habe ich den "Schaltknüppel" nach vorne gedrückt um nach vor zu fahren. Jemand der schon länger Automatikgetriebe fährt, hat das natürlich schon im Blut. Und gerade bei den Schaltgetrieben gibt es Unterschiede (vor allem beim Retourgang). Von links oben bis rechts unten, mit Knopf zum drücken oder Rings zum Ziehen oder auch ohne gibt es alles. Das setzt sich dann bei diversen Bedienelementen fort. Gerade mal auf Gas- und Bremspedal kann man sich verlassen.

    3008 Allure 130 EAT8

    +Metallic (Artense Grau) +Sitzheizung +City Paket 2 +Grip Control


    Bestellt: 19.6.2018, Liefertermin: Okt. / Nov. 2018

    Produktionsdatum: 26.11.18, Übernahme: 20.12.18

    996804_5.png

  • Beim Schaltgetriebe ist der Rückwärtsgang in der Regel auch nach Vorne...

    Peugeot 3008 II Allure GT-Line Puretech 180 EAT8 (Perlweiss/Perla Nera, Keyless, ACC S&S, AHK, Full-LED, SHZ, RFK, Spurass.) - BJ2019 1016336_5.png
    Peugeot 308 Style 1.2 PureTech 110 (Schneeweiss, RFK, SHZ, Panoramadach) - BJ2019
    Vorher: Citroen DS3 110 HDI SportChic Bj 2011 459883_5.png(End-km-Stand: 287014 km)

  • Es käme wohl keinem in den Sinn mit der Knüppelschaltung den Vorwärtsgang plötzlich nach vorne habe zu wollen, oder?

    Ist mein erster Automat (okay, einige wenige Male bin ich mit car2go oder drivenow damit gefahren). Und rein intuitiv habe ich den "Schaltknüppel" nach vorne gedrückt um nach vor zu fahren. Jemand der schon länger Automatikgetriebe fährt, hat das natürlich schon im Blut. Und gerade bei den Schaltgetrieben gibt es Unterschiede (vor allem beim Retourgang). Von links oben bis rechts unten, mit Knopf zum drücken oder Rings zum Ziehen oder auch ohne gibt es alles. Das setzt sich dann bei diversen Bedienelementen fort. Gerade mal auf Gas- und Bremspedal kann man sich verlassen.

    Irgendwann geht Dir das in Fleisch und Blut über, Du machst das einfach ohne mehr darüber nach zu denken! Und wenn Dich dann einer fragt musst du erst überlegen.

    Ich hab schon so viele unterschiedliche Schalter (neben Automatik) gefahren, und derzeit (außer meinem Automaten) noch 2 Schalter in der Familie, und wenn mich einer fragt ob nach vorne oder hinten, überleg ich erst mal. Steig ich in das Auto, wird der Rückwärtsgang eingelegt, ohne vorheriges Nachdenken. Das Hirn weiß was es tun muss, bevor der Kopf kommt:zocken: Wenn du verstehst was ich meine:)

    Peugeot 3008 ll Allure GT-Line THP 165 EAT6 - 02/2018

  • Der deutsche Versicherungsrat (DVR) schreibt aktuell "Auszug":

    "Je 100.000 Einwohner im Alter von mindestens 65 Jahren sind 283 Personen im Straßenverkehr verunglückt, damit ist das Unfallrisiko der älteren Menschen im Vergleich zum Durchschnitt der Gesamtbevölkerung mit 477 Verunglückten je 100.000 Einwohnern nur etwa halb so hoch."

    Ich verstehe diese Aussage, belegt durch eine offizielle Statistik so:

    Wir Alten :) fahren sicherer, weil langsamer, als unsere jungen Fahrer:bye:.

    MfG

    >23.5.18 EZ 308 Pur Tech, Allure 130 mit EAT8, < 7,6 l/100 km; E10
    :windy: