• Hallo zusammen,

    ich habe heute auf dem Dach meines 308sw (Hurricane Gray) eine Stelle entdeckt, ca. 4*2 cm groß. Es sieht aus, als hätte sich da etwas in den Lack gefressen oder als ob die oberste Klarlack-Schicht abgeblättert wäre. Vogelkot habe ich eigentlich immer sehr akribisch mit Wasser eingeweicht und entfernt, ich kann mir nicht so richtig erklären, wie das kommt.


    Kennt jemand ähnliche Lackfehler, ist das eventuell ein Fabrikationsfehler? Ich erinnere mich an großflächige Lackfehler bei VW in den 1990ern.


    Viele Grüße

  • sieht nach vogelkot Rückstände aus, am besten zum Händler, der muss wenn überhaupt sowieso einen Garantie Antrag stellen.

    308sw GT 225 FL, 40er H&R Federn, 10mm Spurplatten Va, 12mm Ha,auf original Felgen im Winter sowie Dotz Misano 8x19et 45 mit spurplatten im Sommer,Bremse rot, Ingo Noak verspoilerung, div. Chromteile foliert.in Planung: teilfolierung


    3008 190 thp GT Line Perlmuttweiss Tomason TN12 8,5x19 et 40 Kuzka Performance stage1-》 190ps 320Nm
    Musketier Ladekante

  • Oder Marder-/Katzenurin. Meine Partnerin hatte das an Ihrem A3 auch. Da hat nachts hinten an der Haifischflosse immer eine Katze oder anderes Getier hinuriniert und dann sah der Lack ähnlich wie bei dir aus.....

    Bestellt (am 21.01.2017): Peugeot 3008 GT- Perlmuttweiß - Panoramadach - uvm... am 26.10.2017 nach 41 Wochen endlich in Empfang genommen :windy:

  • Sah bei meinen 306 auch so aus hinten am Dach, Marder Urin hatte da auch jmd aus dem Forum hier getippt, fand ich am plausibelsten, da der Lack sonst noch top war, 306 eben :)

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / GTi Heckspoiler / Caesium Felgen 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey

    zuvor: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick!  Kilck!  Klick!  

    ... But it's a long long long way down...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...

  • Na, dann wird es vermutlich nichts mit Garantie. Und eine Hoherstufung in der Vollkasko möchte ich wegen so einem Käse auch nicht unbedingt haben.

    Wie verhindere ich am besten, dass der Schaden größer wird? Für Lackstift ist die Stelle vmtl zu groß.

  • Anschleifen und Klarlack, dafür gibt es Spezialisten "SPOTREPAIR", die Frage lautet aber; wenn es Urin ist, wie verhinderst Du das Dein Auto weiterhin als Toilette benutzt wird ?

    Auch eine Dachfolierung wird nicht wirklich helfen, da einige Tiere (z.B.Katzen) dabei kratzen. Eine ganz dicke Schicht Wachs als Schutz?

  • Danke! Werde Mal beim Händler anfragen, was er dazu sagt und ob er eine Empfehlung für die Reparatur hat. Über Wachs habe ich auch schon nachgedacht. Die Tiere fernzuhalten dürfte tatsächlich schwierig sein. Echt nervig.

  • Ich denke der Händler ist die falsche Adresse, denn er wird das Fzg. einer Lackiererei übergeben. Also weso nicht selbst dort nachfragen und gleichzeitig viel Geld sparen? denn Dein Händler wird min. 30% aufschlagen, plus Bring und Holkosten

  • Ich möchte lediglich, dass der Händler im Vorfeld den Schaden sieht und Stellung bezieht. Wenn er es nicht als Garantiefall einschätzt, gehe ich zu einem Lackierer und hole eine Einschätzung und ein Angebot ein.

  • Könnte ja auch eine von Beginn an fehlerhafte Stelle im Lack sein. Oder der ganze Lack ist Murks. Ob das mit dem Urin eines Tieres stimmt, ist ja völlig offen. Dass sich innerhalb kurzer Zeit die Klarlack-Schicht an einer Stelle komplett auflöst, spricht nicht unbedingt für eine gute Lackierung. Ich habe andere Autos zig Jahre gefahren und es gab nie auch nur ansatzweise ähnliche Lackschäden. Daher möchte ich das dem Händler zumindest mal gezeigt haben.

  • Klarlack? Hurricane Gray ist doch keine Metalliclackierung, oder? Das sollte eine Einschichtlackierung sein.

  • Um ehrlich zu sein schockt es mich langsam wie empfindlich aktuelle Lacke sind. Hatte mir früher nie Gedanken über Vogelkot/ Katzenpisse gemacht. Kann mich noch an meinen Ford Smax (BJ c. a. 2008) errinnern. Der war im Urlaub in Kroatien mindestens 2 Wochen "weiss" wegen Vogelkot. War null Problem. Auch Katzen haben mit Sicherheit 1000 Mal auf die Motorhaube/ Dach gepisst. Geputzt habe ich das Auto auch kaum. Der Lack war dennoch wie neu als ich den Ford verkauft habe.


    Ohne dieses Forum hätte ich keine Ahnung, dass man da bei aktuellen Lacken (egal welcher Hersteller) extrem aufpassen muss. Auch das Thema "Sonnencreme auf dem Lack" wäre mir ohne Euch nicht bewusst.


    Man lernt nie aus und es ist gut dass es solche Foren wie dieses gibt. Langsam verstehe ich meine Nachbarin die bei Ihrem Cabrio wegen der ganzen Katzen dabei ist die Nerven wegzuschmeissen.


    l. G.

    Karl

  • Weniger Lack = weniger Geld + weniger Gewicht auf dem Auto = weniger CO²-Ausstoß = weniger Strafzinsen

    Außerdem sollen die Lacke zumindest in der Herstellung umweltverträglich sein = teurer. Also versuchen die Hersteller auch hier zu sparen.

    Dazu die dünneren Bleche bzw. Kunsttoffe, auf denen die Lacke auch nicht mehr ganz so lange halten.

    3008 II THP 165 EAT6 GT-Line Magnetic Blue mit so ziemlich allen Optionen inkl. Focal Soundsystem, Panoramadach und AHK, aber ohne Grip Control.
    Bestellt Mitte Dezember 2016, geliefert: KW21/17

  • Hat nichts mit der Lackqualität zu tun... Passiert halt!

    Ich weis nicht auf was sich diese Aussage bezieht, aber so etwas habe ich noch nicht gesehen. Sieht eigentlich aus wie frueher, wenn man einen Lack mit dem falschen Loesungsmittel auf einen Altlack gespritzt hat.

    Metalliclacke sind deutlich robuster als Einschichtlacke! Nur fuer die Optik lohnen die erheblichen Mehrkosten wirklich nicht. Aber auch Einschichtlacke sollten gegen Vogelkot und Urin bestaendig sein.

  • Danke, matthiasm, MrMarc und Lauramaria, Ihr schreibt mir aus der Seele. Dass neuere Lacke empfindlicher sind, kann ja sein, aber das sollte nicht so weit gehen, dass ein Auto trotz regelmäßigen Besuchen in der Waschanlage nach etwas mehr als einem Jahr so einen Schaden am Lack hat. Das geht für mich schon eher in Richtung eines Mangels, wenngleich der Hersteller das natürlich weit von sich weisen wird. Ich kann mein Auto nicht in einer marder-/katzensicheren Garage parken und ich will auch nicht ständig prüfen müssen, ob irgendwo ein Tier auf den Lack uriniert hat.

  • Sehe ich wie Du - würde daher definitiv auf "Garantie/ GWL" pochen. Das kann es nicht sein um ehrlich zu sein. Bzgl. der meiner Meinung nach Hauptursache, nämlich die ganzen EU Vorschriften/ Anforderungen/ Regulierungswahn schreibe ich aufgrund meines "Jobs" lieber nicht zu viel um diesen nicht zu gefähren. Die EU ist mit dem Regulierungswahn langsam auf dem Weg ganze Branchen in Europa zu vernichten. Umwelt ist auch mir wichtig - z. T. geht das definitiv zu weit bzw. entbehren diverse Gesezte jeder technischen Grundlagen. Auch die Medien/ DUH etc. gehen da zu weit und vieles ist reiner Populismus und daher ist ein grosser Druck auf die gesetzgebenden Stellen, die dann mit "Husch Pfusch" Vorschriften reagieren die das Problem nicht lösen.


    Wäre schon eine Hilfe wenn Autohersteller ausreichend Zeit hätten um die sich laufend ändernden Vorschriften sinnvoll und nachhaltig umzusetzen. Im Endeffekt ist dabei auch der Kunde der "verarschte". Möchte hier keine "Grundsatzdiskussion" starten. Bin z. T. angepisst wegen dem ganzen Populismus und den resultierenden Vorschriften die das Problem nicht bei der "Wurzel" anpacken und lösen.


    Sorry für OT - musst sein. Bin z. T. echt frustiert und beruflich leid Tragender.


    l. G.

    karl