Start/Stop Problematik - Batterie mit größerer Kapazität?!

  • Ich bin auch einer der (vielen) Start/Stop Geschädigten ;) Bei meinem Fahrprofil (Kurzstrecke, 8 km Weg zur Arbeit) funktioniert S/S nur wenn ich die Batterie mittels Ladegerät auflade und danach für 2-3 Tage, danach ist wieder Ebbe. Die Batterie wurde schon 2 mal von meiner Werkstatt überprüft, für einen Austausch reichen die Werte nicht aus

    Könnte man diese Problematik mit einer Batterie mit höherer Kapazität (Ah) umgehen?

    am 22.11.16 bestellt:


    Peugeot 3008 Allure inkl. GT Line THP165 EAT6 - Met. Ultima Red - Stoff/Kunstleder Imila Schwarz - Focal Soundsystem - 3D Navigationssystem NAC - AGR Sitze - Easy Paket - Panoramadach - Keyless System - ACC - Reserverad mit LM Felge 18" - Winterräder LM Felge "Detroit"


    Unverbindlicher Liefertermin KW5-7, Verschiebung I KW12, Verschiebung II KW16, Fahrzeugübergabe 26.04.2017

    Edited once, last by Matze71 ().

  • Ich hab auch überwiegend Kurzstrecke (4km) mit wöchentlich 1-2x 30-60km Autobahn/Landstraße. S/S funktioniert aber tadellos....

    Hab auch schon gedacht, eigentlich müsste die Batterie ja langsam mal schwach werden, aber.....nix!

  • Das haben wir ja alles schon in einem anderen Thread bequatscht. Aber um Dir zu antworten:

    Anscheinend wird die Batterie nicht komplett geladen, und die Sicherheitsschaltung (ich benenne es mal so) verhindert ab einem gewissen Level der Batterie gewisse Funktionen, so auch das S&S.

    Abhilfe könnte eine Neuanlernung von Steuergerät (hat doch hier im Forum einer geschrieben?) in Verbindung mit der Batterie bringen, und auf auf jeden Fall der Tausch der EFB Batterie mit einer AGM Batterie.

    Größere Batterie / Kapazität wird sicher nicht notwendig sein.

    Ich habe in 2 Wochen wieder (leider) eine Serviceinspektion, und werde wieder einmal das Thema ansprechen, aber ich kann mir jetzt schon die Antwort denken.

    Die Laden die Batterie voll (kann ich selbst auch), dann funktioniert es, und sie können keinen Fehler erkennen:(

    Peugeot 3008 ll Allure GT-Line THP 165 EAT6 - 02/2018

  • Meiner Meinung nach bringt eine größere Batterie nichts. Das macht ein Aufladen bei dem Fahrprofil ja nur noch schwieriger.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png

  • Hallo an Euch,


    Fahre auch sehr viel Kurzstrecke - aktuell aufgrund von COVID noch mehr als früher. Bei meinem GT funktioniert die Start-/ Stopp Automatik dennoch extrem zuverlässig und innerhalb der in diesem Forum beschriebenen Parameter/ Randbedingungen. Bin daher der Meinung, dass eine grössere etc. Batterie nicht die Ursache der Probleme und Lösung sein kann. Falls das der Fall wäre, würde S&S bei keinem PUG funktionieren.


    Bin daher bei Wotanius und glaube auch, dass die Lösung im neu "Anlernen" des Steuergeräts ist, wobei ich mir nicht erklären kann warum sich ein Kunde darum kümmern muss, bzw. warum es da bei individuellen Fahrzeugen Probleme gibt. Ich habe zum Glück null Probleme mit S&S. Da bleibt nur der Weg zum Händler.


    Stimme daher auch 206driver zu - an der Kapazität der Batterie kann es auch nicht liegen. Wenn vielleicht am Lade/ Entlade- (Max) Strom/ Ampere der Batterie. Da gibt es natürlich Unterschiede zwischen den Batterietypen (AGM etc.). PUG ist allerdings mit Sicherheit nicht so blöd da einen falschen Batterietyp gewählt zu haben der generell Probleme mit S&S hat.


    l. G.

    Karl

  • Meiner bringt das S&S aktuell auch eher selten. Nach einer längeren Autobahnetappe funktioniert es wieder.

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png

  • Ich weiß gar nicht ob das an meinem geht.

    Es ist immer das Erste, was ich nach dem Motorstart deaktiviere. Daher vermisse ich auch den separaten Knopf (wie vorher im 308) so sehr.

    3008 GT BlueHDI 180 (177PS) EAT8 Amazonite Grau

  • Ich finde die S/S Funktion schon gut, obwohl ich anfangs skeptisch war und mich vor Lieferung des Autos erkundigen wollte, ob man das Ding generell deaktivieren kann.

    Die üblichen Bedenken.....man steht an der Ampel, Auto geht nicht mehr an und so....

    Betrachte ich mir aber im BC, wieviele Minuten die Kiste dann abgestellt war, muss ich doch sagen: Da kommt einiges zusammen.

    Und schließlich ist jeder Liter eingesparte Kraftstoff und jede vermiedene Emission es wert!

    Hoffe natürlich, daß ich in den geplanten 5 Jahren Haltungsdauer nicht mit dem vorzeitigen Austausch des stärker beanspruchten Anlassers beglückt werde.....warten wir ab.

  • Quote

    Die üblichen Bedenken.....man steht an der Ampel, Auto geht nicht mehr an und so....

    Also das wird nie passieren.

    Zumindest hat da S&S nichts mit zutun. ;)

    Wenn die Batterie zu scheach wäre, würde der Mozor erst gar nicht halten.

    Zudem ist der Kondensator geladen und reicht für 2-3 Stopps.

    Die Batterie selbst startet den Motor bei S&S nicht.


    Was viele auch nicht auf dem Schirm haben ist, dass häufiges wecken des Wagens (Türen öffnen etc) , Zündung zu lange ein usw enorm an der Batterie zerrt.


    Als Beispiel kann ich mal nennen, dass allein der Touchscreen, Navigationssystem (ohne Musik) und BSI schon um die 21-22W (-2A) saugen.


    Rechnet man jetzt noch alle anderen Steuergeräte, Beleuchtungen usw dazu, kommen da schon so einige Ampere zusammen.

    Macht man das zu häufig, ist es kein Wunder, dass die Batterie nie richtig voll ist. 8o

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • Selbes Problem bei unserem 2008. Zu Hause geladen, S&S trotzdem ohne Funktion.

    Händler hat sie dann entladen und neu geladen. Und sagt das sobald das Auto einmal im ,,Tiefschlaf,, war, das S&S wieder funzen sollte. Hat bei unserem 2 Tage gebraucht. Jetzt funktioniert es wieder. (Mal schauen wie lange)


    LG Jo

    :pug1: GT 225 09.2018 :pug1:
    Endlich mal ein vernünftiges Auto:cool:

  • Das euch das Alle so stört ob das funzt oder nicht...:think2:


    Mir ist das eigentlich relativ wurscht, im Gegenteil, manchmal sogar ganz gut wenn das Auto nicht sofort ausgeht. Rollst du irgendwo an eine Kreuzung ran und siehst, dass du schnell durchbeschleunigen könntest weil ne Lücke da ist (oder es will dich schnell einer rein lassen), rumms ist die Molle aus. Dann muss er erst wieder anspringen, Gang sortieren, kostet zwar nicht viel Zeit, reicht aber um in solchen Momenten das flüssige Fahren zu unterbinden.


    Wie Mittns schon sagt, überlegt mal was da so alles läuft im Auto (alleine Heizung/Lüftung im Winter und Klima im Sommer, Radio etc) ....

  • Icke _der_Chevy


    Klima läuft ohne Motor nicht.;)

    Aber die Lüftung allein zieht schon ordentlich.


    Und dann kommen ja noch die knappen 2 Minuten obendrauf, die das Auto jedesmal braucht, um alles abzuschalten.

    Einmal Türen oder Kofferraum öffnen/schließen und schon sind diverse Steuergeräte (Inkl Multimedia) für 2 Minuten aktiv.

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • Ist nur'n Gimmick um zu sehen, wie lange der Motor nicht unnötig laufen muss. :S

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • Hat sich einer überhaupt schon mal die Mühe gemacht und die sogenannte Spritersparnis berechnet/überprüft?

    Peugeot 3008 ll Allure GT-Line THP 165 EAT6 - 02/2018

  • Schätzung :

    1Liter Diesel in der Stunde (Leerlauf).

    Bei 15Minuten S&S/Motor aus (hoch gerechnet) pro 100km wären das 0,25Liter Diesel Ersparnis.

    3008 GT BlueHDI 180 (177PS) EAT8 Amazonite Grau

  • Sinnvoll wäre: ich fahre 4 Wochen, oder eine Tankfüllung ca. die gleiche Strecke, zu den gleichen Uhrzeiten. Arbeit, Freizeit.

    Einmal mit und einmal ohne. Mit Schätzungen und ca. Hochrechnungen kommt man leider nicht sehr weit.

    Sonst könnte man ja sagen, ich schätze, ich brauche ohne, auch nicht mehr als mit:|

    Peugeot 3008 ll Allure GT-Line THP 165 EAT6 - 02/2018

  • Da es ja wohl sehr auf das jeweilige Fahrprofil ankommt (viel/wenig Stadt, viel/wenig Autobahn, viel/wenig Stau,...), gibt es keinen allgemein gültigen Ersparnis Wert. Bei dem Einen viel Ersparnis, beim Anderen weniger.


    Deswegen der Einfachheit halber 15Min (Aus/S&S pro 100km Fahrstrecke) geschätzt. Damit senkt man seinen Verbrauch um 0,25L/100km, bei 30Min um 0,5L/100km, usw.. Damit kann jeder mit seinen individuellen Minuten überschlagen, was er einspart.

    3008 GT BlueHDI 180 (177PS) EAT8 Amazonite Grau

  • Da es ja wohl sehr auf das jeweilige Fahrprofil ankommt (viel/wenig Stadt, viel/wenig Autobahn, viel/wenig Stau,...), gibt es keinen allgemein gültigen Ersparnis Wert. Bei dem Einen viel Ersparnis, beim Anderen weniger.

    Das ist doch klar, aber es ging mir um den Grundsatz. Wenn Du das testest, kannst Du eine Aussage treffen - ich spare oder nicht -

    Was ein anderer mit anderem Fahrprofil braucht ist in dem Moment unerheblich.

    Peugeot 3008 ll Allure GT-Line THP 165 EAT6 - 02/2018

  • Grundsätzlich verbraucht ein Motor im Leerlauf Kraftstoff. Daraus folgt, dass Jede Minute mit Motor aus Kraftstoff spart.


    Daraus folgt und ohne dass ich testen musste: Mit S&S spare ich Kraftstoff (0,017L pro Minute Motor aus)

    3008 GT BlueHDI 180 (177PS) EAT8 Amazonite Grau