vss. Motorschaden durch porösen Zahnriemen am 1,2 Puretech nach 55tkm...was tun?

  • wir hatten am Tage unserer Urlaubsfahrt nach Italien die Meldung "Motorfehler, reparieren lassen"..kurz danach "Motorschaden, sofort anhalten", zuvor keine Meldungen.

    Das Auto ist 5 Jahre alt und hat 55000 km auf der Uhr.

    ADAC Pannenservice diagnostizierte sehr schnell einen sich auflösenden Zahnriehmen, dessen Teilchen den Ölfilter etc zusetzen. Dadurch fehlt Schmierung und die Nockenwellenstuerung leidet.

    Wahrscheinlich Motorschaden. Meine Servicewerkstatt hat sichs angeschaut und kommt zum gleichen Ergebnis. Ein Hoffnungschimmer wäre eine Motorspülung.
    Danach müsste man sich den Motor endoskopisch anschauen und im positiven Falle Riemen wechseln, neu Öl befüllen.
    Jetzt habe ich erfahren, das es einen Rückruf gab von seitens Peugeot, der aber unsere Motornummer nicht einschließt. Trotzdem hatten wir jetzt diesen Schaden!
    Hätte Peugeot uns informieren müssen ? ( Erstbesitzer )
    Zu den Serviceintervallen:

    Nach der Garantiezeit wechselte ich zur Fach-Werkstatt meines Vertrauens (kein Hinterhofschrauber! Zertifiziert etc. ) und hab dort die Inspektionen termingerecht machen lassen.

    Zum Zeitpunkt des Schadens wurde die nächste Inspektion angezeigtund 300 Kilometer überschritten,da gilt: 5 Jahre oder 70000km.

    Und ich wollte nach dem Urlaub den Service machen.

    Jetzt haben wir ein Auto mit evtl. Motorschaden beim Freien stehen, mussten einen Leihwagen nehmen und zahlen und evtl. steht eine Reperatur oder Verkauf zum Kilopreis an.
    Muss Peugeot da was übernehmen? Gibt es eine Teilschuld? Chance ?
    Danke euch !

    Peugeot 3008 II, Active , Pure Tech 130 incl. City-Paket

  • Ich lerne ja gerne dazu. Ein im Motoröl laufender Zahnriemen? Ist dem wirklich so?

    Kette klar, im Öl. Aber der Zahnriemen :/

    3008 GT BlueHDI 180 (177PS) EAT8 Amazonite Grau

  • Ja, in der Tat ein in Öl laufender Zahnriemen. Große Errungenschaft der Ingenieure. Serienfehler bei PSA. Das Problem ist bekannt.

    Aus dem Eröffnungspost ersehe ich 2 Probleme :

    1. Zur freien Werkstatt gewechselt. Das ist prinzipiell kein Problem, aber Peugeot wird sagen da wurde nicht das 100% richtige Öl eingefüllt (was durchaus so sein kann, da die freie Werke evtl. mit dem Thema überfordert ist).

    2. Die Inspektionsanzeige ignoriert, auch wenn nur um 300 km. Peugeot wird argumentieren, daß das bei einer rechtzeitigen Vorstellung in der (Vertrags-) Werkstatt hätte vermieden werden können.


    Wenn PSA sich da stur stellt, wirst Du eher schlechte Karten haben. Falls Du eine Rechtschutzversicherung hast, kannst Du ja mal zumindest ein Gespräch mit einem Fachanwalt führen. Evtl. rät er dir von weiteren Schritten ab, oder er kennt vergleichbare Fälle, in denen das erfolgreich war.


    Allerdings wird PSA sich auf jeden Fall auf die vorgeschriebene Ölsorte berufen und da dürfte dann die Beweispflicht bei dir liegen, daß die freie Werke auch exakt dieses Öl verwendet hat.


    Deiner Schilderung nach könntest Du aber wirklich Glück im Unglück haben und die Elektronik hat noch rechtzeitig die fehlende Funktionalität der Ölpumpe bemerkt. Alle Partikel aus dem Motor zu bekommen soll allerdings sehr schwierig sein. Motor spülen, endoskopieren und das Beste hoffen ! Ich drücke die Daumen !

  • Gewährleistung-und Garantiezeit somit vermutlich abgelaufen? Da kannst du nur auf Kulanz hoffen.

    Ausnahme wäre, der oder ein Mangel lag bereits noch innerhalb der Gewährleistung oder Garantie vor und wurde entsprechend vorher gerügt.

    Peugeot 208 GT Line: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ...and we don't know where our bones will rest to dust... / 

















  • Hallo

    Habe die gleiche Fehlermeldung bei meinem 2008 mit 77000 Km 4,5 Jahre alt gehabt. Bin im Schleichgang zu meiner Werkstatt (25 Km). Fahrzeug wurde sofort aus dem Verkehr gezogen, habe einen Leihwagen bekommen. Fehler: Auflösender Zahnriemen. Der Motor wurde gespült, gereinigt und alle Teile, die damit zu tun hatten, ersetzt.

    Nach 7 Tagen hatte ich das Fahrzeug wieder. Der Werkstattmeister sagte mir, das durch die Rückrufaktion das Fahrzeug bei der nächsten Inspektion geprüft worden wäre.

    Reparatur, Betriebsstoffe und Leihwagen waren kostenlos.

    Mit freundlichem Gruß

    Manfred

  • Inzwischen konnte der Motor gerettet werden.

    Nach ablassen und spülen des kompletten Ölkreislaufs wurde die Nockenwelle etc. kontrolliert und es ga glücklicherweise keine Schäden.

    Also neue Pumpe, Filter, Zahnriehmen und Öl rein....jetzt läuft er wieder.
    Geht aber auf den Markt, meine Frau hat das Vertrauen verloren.

    Habe den Peugeothändler zur Rede gestellt.
    Es gab im November im Rahmen eines Rückrufes wegen Aufspielen der neuen Motorsteurerssoftware eine Prüfung des Zahnriehmens der wohl positiv ausfiel.

    Wer mal selber in den Öleinfüllstutzen schaut wird sehen, wie schlecht sichtbar der ist.
    Mein Freier meint, es sei unmöglich, den Riehmen zu prüfen ohne das Öl abzulassen und die Wanne abzuschrauben ( und danach natürlich wieder neues Öl etc...)
    Das haben die damals sicher nicht gemacht.
    Kann das jemand bestätigen? Muss der Riemen nicht gemessen werden?


    Und nach diesem Check löst sich 10 Monate und 8000 Kilometer später der Riemen auf ?

    Peugeot 3008 II, Active , Pure Tech 130 incl. City-Paket

  • An der rechten Seite ist noch ein Deckel zum Einstellen der Spannrolle. Offnet man diesen, ist der ZR sehr gut zu erkennen. M.M. nach weniger Aufwand wie das abnehmen der Ölwanne und nachfolgendes Säubern der Dichtfläche und neu eindichten.


    Quelle

  • Posting Nr. 7 verlinkt läßt sich das Thema gut verfolgen.

    Wurde repariert, ohne die Ölwanne abzunehmen ? Das wäre nicht ausreichend, der Ansaugrüssel läßt sich nicht durch spülen von Gummirückständen befreien.

    Ebenso ist die Versorgung des Bremskraftverstärkers durch ein dann ausbaupflichtiges Sieb im Ölkreislauf angebunden.


    Der Riemen wurden nach meiner Kenntnis 2018..2019 durch eine andere Type ersetzt, die diese Probleme nicht mehr hat (weitgehend glatte Rückseite).


    Die Breitenmessung als Diagnose, ob der Riemen geschädigt ist, ist nur ein Teil der Wahrheit. Die Sichtprüfung halte ich für notwendig.


    Habt ihr regelmäßig jährlich Ölwechsel mit freigegebenem Ineo First gemacht ?


    Wenn die Sache komplett repariert ist - Auto weiterfahren, definitiv. Neuere Modelle haben auch Schwachstellen bei ihren Motorkonstruktionen. Ford baut auch Probleme ein und selbst im Ölbad laufende Steuerketten längen sich - Beispiele VW und Peugeot/BMW THP.

  • Ölwanne wurde abgenommen und alles gespült.
    Riemen wurde nie gewechselt.
    Service regelmäßig, aber nach Garantieende bei einer freien Werkstatt...daher keine Chance.

    Peugeot 3008 II, Active , Pure Tech 130 incl. City-Paket

  • Wenn du ab jetzt mit Öl laut Freigabe jährlichen Service machst, sollte der neue Riemen keinen Streß bereiten.

    Wenn die Ölwanne abgenommen war und die Bremse normal funktioniert, ist alles richtig gemacht worden.

  • Hallo Zusammen,


    dieses Problem kann ich nur bestätigen. Habe für meine Tochter vor zwei Jahren einen 2008 PureTec mit 82 PS gekauft. Gott sei Dank fährt sie mehr Kilometer im Jahr als ein Vertreter. Der 2008er hat nach etwas über zwei Jahren 65.000km runter. Die Inspektion war etwas überfällig. Erst ging die Ölkontrollleuchte an, kurz danach die Meldung kein Öldruck.

    Da mein bester Kumpel KFz Meister ist, hat er gleich geschaltet und uns gesagt Motor aus, kein Meter mehr fahren. ADAC, ab zu Peugeot.


    Wartung wird gemacht, Ölsieb zu, Zahnriemen fast weg, aufgelöst.


    Wir haben Glück, dass dies über Kulanz läuft, da Garantie abgelaufen.


    Mal schauen ob jetzt Ruhe ist, da der Wagen schon hin und wieder in der Werkstatt war. Zwar nur Kleinkram, Lautsprecher links und danach rechts durchgebrannt, aber bei mehreren Peugeot Fahrzeugen in der Familie ärgerlich.

  • Ist der 2008er tatsächlich EZ 2019 ?


    Inspektionen / Ölwechsel müsste er bei 65 tkm LL inzwischen 4x gehabt haben - oder 3x und 5 tkm überfällig ?

  • Ja, EZ 23.07.2019 und hat jetzt ca. 65.000 km auf der Uhr. Meine Tochter ist nicht zu bremsen xD


    Jetzt wäre eine Inspektion dran, aber welche ? Meine Tochter fährt damit, wird aber wohl dran oder überfällig gewesen sein :saint:

  • Alle 15 tkm oder 1 Jahr, je nachdem was früher eintritt.

    Die Zahnriemen reagieren auf gealtertes Öl empfindlich und auf nicht freigegebene Ölsorten ebenfalls wegen der Additive.

    Wie sah der denn rückseitig aus ? Rauh oder glatt ?


    Ich frage deshalb, weil dieses Problem m.E. 2019 schon konstruktiv mit einem geänderten Riemen gelöst sein sollte.

    Meiner mit Produktionsdatum 01/2021 sieht so aus:



    Alle bisherigen Berichte betrafen allerdings Turbo-Motoren, soweit ich mich erinnere, und nicht den Sauger.


    Kannst ja auch mal in den Öleinfüllstutzen bei deinem Purtech 110 spechten / fotografieren.

  • Also der 2008 ist ja ein Turbo. Leider kann ich nicht mehr schauen, da das Auto schon seit letzter Woche in der Werkstatt steht. Vielleicht haben die den alten Zahnriemen noch. Mache dann mal Foto´s

  • Der 1,2 l Puretech / 82 PS mit Turbo ? Das max. Drehmoment bei 2.750 U/min spricht nicht dafür.

  • Ach herrjeh:), da war ich aber auf dem Holzweg. Das erklärt auch, warum die Karre keinen Hering vom Teller zieht.