"Gefahr Partikelfilter Verstopfung" Leuchtet

  • Hallo,


    Bei mir kommt die Meldung "Gefahr Partikelfilter Verstopfung" Habe 180000km drauf und bei den Fehlercodes war


    -Bei OBD

    1351 Glühzeitrelais 2 mal, und Abgasrückführunsventil (wurde jetzt gereinigt) P1461 2 mal

    -Bei Motor

    1461 Abgasrückführunsventil

    1351 Vorglührelais

    -bei Komfort

    Zentralschalteinheit Bordnetzsteuergerät und Klimaanlagenkompressor (wurde ausgetauscht)


    wollte alles aufführen, weil es evtl zusammenhängt und eine schwache Batterie (wurde mal von Atu gesagt sollte ausgetauscht werden bald)


    Was sollte man machen - Kfz Meister meinte Partikelfilter kann sich nicht regenerieren, weil Glühkerzen und dessen Steuergerät dafür sorgen, dass der Motor nachheizt und der Partikelfilter sich dann reinigt und weil das nicht geht meldet der jetzt die Fehlermeldung.


    Alle Fehler waren wie oben ausgelesen, bin dann ca 5000km gefahren und dann kam 'Partikelfilter Gefahr Verstopfung Gefahr' dann habe ich Abgasrückführunsventil säubern lassen und der Klimakompressor wurde erneuert.


    Der KFZ ler meinte Austausch von Zündkerzen und Steuergerät der Zündkerzen ca. 3 1/2 Stunden 350€??? Bissl übertrieben kann das sein..

    Edited 2 times, last by Muran ().

  • Mittns

    Approved the thread.
  • Hast Du den Probleme beim Starten? Glühkerzen habe ich bei alle meinen Diesel bis jetzt nicht tauschen müssen.


    Wenn die Meldung mit verstopften Filter kommt, muss der FAP getauscht werden, da die max. Beladung erreicht wurde.

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png

  • Den Partikelfilter kann man doch auch reinigen lassen.

    Seit 06/17 Besitzer und Eigentümer eines Peugeot 208 mit 82 PS.

    Notorischer Klugscheißer. Sehr viel Meinung trifft auf ganz wenig Ahnung.


    847843.png

  • Das lohnt sich finanziell bei PSA kaum, weil die originalen Partikelfilter recht günstig zu bekommen sind.

    Aber selbst mit einem vollen Partikelfilter (voll mit Asche) sollte die Regeneration anspringen.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png

  • Den Partikelfilter kann man doch auch reinigen lassen.

    gibt wohl tatsächlich zwei bis drei renommierte und verlässliche Firmen mittlerweile (habe ich gehört). Bedenke aber: FAP ausbauen, hinschicken, warten, wieder einbauen. Oder im Austausch. Wenn du das selber kannst und nicht auf dein Auto angewiesen bist --> allerbest und sicher des Überlegens wert. Wenn du eine Werkstatt dazu brauchst (wo der Wagen dann auch noch stehenbleiben muss) --> vermutlich schon etwas komplizierter.

    Ich habe es kürzlich bei meinem 508 machen lassen (auch bei ca. 180tkm), Arbeitszeit ca. 1,5 h. Allerdings bevor Fehlermeldungen kamen, in Voraussicht sozusagen (Beladung war schon bei 83%). Beim 508 ist der FAP nicht trennbar vom Rest und daher war der Spaß recht teuer. Ist vielleicht beim 308 besser gelöst.

    Nebenbei: was der Meister zum regenerieren gesagt hat ist nicht von der Hand zu weisen. Wenn eine Bedingung für den komplexen Vorgang Regenerierung nicht passt und nicht regeneriert wird, ist der Filter recht flott zu. Dann kommt es womöglich zu dem oben genannten Fehlerbild.

    Tschüß

    Nils

    von Citroen XM 2.5 zu Saab9-5 sc jetzt mit 508 GT sw (11/2012)

  • Nebenbei: was der Meister zum regenerieren gesagt hat ist nicht von der Hand zu weisen. Wenn eine Bedingung für den komplexen Vorgang Regenerierung nicht passt und nicht regeneriert wird, ist der Filter recht flott zu. Dann kommt es womöglich zu dem oben genannten Fehlerbild.

    Exakt. In dem Fall ist ein verstopfter Partikelfilter aber nicht die Ursache, sondern lediglich die Folge eines anderen Problems.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png