308SW-II / e-THP 130 "Motorfehler - Fahrzeug reparieren lassen"

  • Hallo zusammen,


    hat jemand von euch schon mal den o.A. Fehler bei einem Benziner (konkret: e-THP Motor) beobachtet?


    Pünktlich einen Monat nach Ende meiner 5-Jahresgarantie im Juni hat mein 308er beim starken beschleunigen angefangen mich mit dem o.A. Fehler (Motorfehler - Fahrzeug reparieren lassen) zu ärgern X(


    Aber von Anfang an. Erstmals war der Fehler auf der Autobahn beim durchtreten des Gaspedals im 4ten Gang (Beschleunigung von ~80km/h auf ~125km/h) aufgetreten:

    - In der Mittelkonsole leuchtete der Fehler "Motorfehler - Fahrzeug reparieren lassen" auf

    - die Service leuchte ist angesprungen

    - es machten sich sonst keine Veränderungen am Fahren bemerkbar

    - die Peugeot-App auf dem Smartphone wurde da schon etwas konkreter und zeigte mir nach Abstellen des Motors den Fehler "Allgemeine Funktionsstörung des Motors" und der Beschreibung "Motorkontrollsystem defekt"


    Als wäre das nicht schon Kurios genug, war der Fehler nach einem Aus- und wieder Anschalten des Motors weg, und auch im Fehlerspeicher war augenscheinlich nichts hinterlegt worden (zumindest hat mein Handelsüblicher OBD2-Bluetooth Adapter von Amazon bei 5 verschiedenen Apps nichts gefunden).

    Auch aus der Peugeot-App war jegliche Spur vom Fehler verschwunden.


    Ca 2 Monate hatte ich Ruhe, bis ich gezielt danach gesucht hatte und zufällig herausgefunden habe, dass sich der Fehler relativ zuverlässig rekonstruieren lässt wenn ich im 4ten Gang mittels Vollgas auf ca 125km/h beschleunige. Wenn's nicht im ersten Anlauf klappt, dann auf jeden Fall im zweiten. Eine Probefahrt mit bis zu ca 170km/h im 6ten Gang löste hingegen keinen Fehler aus.


    Als ich heute im dritten Gang das Gaspedal bis zum Anschlag getreten habe, lernte ich den etwas hysterischeren großen Bruder der Fehlermeldung kennen

    - "Defekt des Motors" in der Peugeot-App (Ich hatte keinen Beifahrer der den Fehler von der Mittelkonsole hätte lesen können)

    - eine aufleuchtenden Stop-Leuchte

    - einem Limit von 1700rpm in der Motordrehzahl mit entsprechend holpriger Restfahrt (Merke: Dieses Limit mitten auf der Autobahn ist mal echt kacke)


    Ebenfalls kurios: Nach einem Neustart des Motors waren wieder alle Spuren die auf einen Fehler schließen könnten verschwunden: Kein Fehler in der App. Keine Warnleuchte an.

    Aber auch keine künstliche Drehzahlbegrenzung.

    Als wäre nie etwas gewesen.

    Und natürlich nichts im Fehlerspeicher.


    Nachdem ich vor kurzen ein gefühltes Vermögen für neue Hinterradbremsen und die Inspektion hingelegt habe, habe ich bei den kaum Vorhandenen Diagnosemöglichkeiten nicht den Eindruck, dass das hier sonderlich billiger werden wird. Und die Kulanz für Scheckheftgepflegte Fahrzeuge liegt hier im Ort wohl auch nur bei 30% Beteiligung von Peugeot :|


    Zum Fahrzeug:

    Peugeot 308-II SW Allure

    e-THP 130 Motor

    EZ 1HJ/2015

    <70.000km

    Schaltgetriebe

  • Leider fährt Peugeot und Co die a**oziale Schiene und verschleiert alle Fehlercodes hinter einer verallgemeinerten Fehlermeldung.

    So, dass man gezwungen ist, in die Werkstatt zu fahren selbst, wenn es nur eine Kleinigkeit ist.


    Die Meldung kann also alles mögliche bedeuten und ohne Diagbox kann man nur raten und das wiederum bringt nichts.


    Wenn Du die Werkstatt meiden willst, besorg Dir einen Diagnose Adapter und Diagbox.

    Damit kannste die Fehler auslesen.

    Diese billigen OBD Adapter kannste für sowas nicht gebrauchen.

  • Tausend Dank für die Info! Wieder was gelernt, wusste gar nicht das sich manche Hersteller so anstellen :rolleyes:


    Ich lasse den Fehlerspeicher mal auslesen und melde mich dann damit auch die Nachwelt was von meinen Ärgernissen hat ;)


    In der Zwischenzeit wäre ich trotzdem mal interessiert, ob schon jemand ein vergleichbares Problem bei sich hatte. Insbesondere dass der Fehler nach einem "Neustart" weg ist finde ich schon arg merkwürdig.

  • Hat der Wagen noch die Original Zündkerzen ?

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Stimmt. Kerzen bzw. Kerzenstecker/Spulen wäre eine mögliche Ursache. Kann durchaus auch bei nicht so alten Kerzen passieren.

  • Stimmt. Kerzen bzw. Kerzenstecker/Spulen wäre eine mögliche Ursache. Kann durchaus auch bei nicht so alten Kerzen passieren.

    Mir kam das mit den Zündkerzen in den Sinn, da es da bei frühen Puretech Motoren Probleme gegeben hat.

    Und die Schilderung passt ziemlich genau zu der Problematik.

    Deswegen die Frage, ob die schon getauscht wurden.


    Sollte dies noch nicht geschehen sein, dann bitte sofort wechseln! Die alten Zündkerzen haben einen zu geringen Wärmewert, unter Vollgas/sehr hoher Last kann die Zündkerze platzen ->resultiert in Motorschaden.

    Die aktuelle "Generation" der Zündkerzen haben dieses Problem nicht mehr.


    Jetzt müssen wir aber erstmal auf den Fragesteller warten ;-)

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Hat der Wagen noch die Original Zündkerzen ?

    Ich bin gerade mal die ganzen Rechnungen und Wartungsprotokolle durchgegangen. Tatsächlich hat der noch die ersten drin 8| Danke euch für den Hinweis, wird direkt morgen Nachmittag gemacht (und der Motor nicht mehr so gequält).

  • Das glaube ich nicht, dass nach 5 Jahren und 70.000 km noch die allerersten Zündkerzen drin sind :think1:

    Werden die normal bei der Inspektion nicht alle 2 Jahre getauscht?

  • Ja, wenn da noch die alten Zündkerzen drin sind, dann so schnell es geht wechseln.

    Danach sollte der Motor wieder besser laufen.

    Berichte bitte, ob es das Problem gelöst hat :-)

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Das glaube ich nicht, dass nach 5 Jahren und 70.000 km noch die allerersten Zündkerzen drin sind :think1:

    Werden die normal bei der Inspektion nicht alle 2 Jahre getauscht?

    Intervall für den Puretech 110/130 sind alle 50.000km/4 Jahre.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Jatte mal bei dem 308cc meiner Frau das Problem das bevorzugt beim starken Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen sporadische Fehlermeldungen kamen (nicht immer die gleichen). Schleußendlich war es eine defekte Spule in einem Kerzenstecker. Hat aber länger gedauert, da der Fehler ja nur sporadisch auftratt und man nach Ringtausch ja immer erst einmal eine zeitlang fahren musste, bis es wieder eine Fehlermeldung gab. Es gibt auch Gerüchte das die Stecker/ Spulen eine Schwachstelle sind und gerne mal bei 60-80 tkm Probleme machen. Habe aus diesem Grund damals gleich vier neue eingebaut. Kosten damals im Aftermaket um die 23€/St und natürlich vier neue Kerzen. Seitdem Ruhe.

  • In einigen Forenbeiträgen, ich bin mir nicht mehr sicher ob es hier war, schrieben Leute, dass die Kerzen bei jeder Inspektion getauscht worden sind! Puretech 130. Die Schilderung passt auch gut zum Fehler.

  • Nur mal für einen doofen wie mich:

    Sind e-THP 130 und PureTech 130 das gleiche oder 2 verschiedene Motoren?

    Mein Firmenwagen war ein grüner OctaviaRS TDI. Die schlimmste Lästerei über die Farbe wurde mein Benutzername.

    Jetzt ein grauer RS TSI mit grün/blauen Streifen.


    Wagen meiner Frau: 308SW Allure mit GT-Line, 1,2L PureTech EAT8
    Fahrzeugübergabe (Neuwagen): 19.07.2018
    Defekte: - Lichtmaschine, Meldung: "Batterieladefehler, Fahrzeug stoppen" 12.2018

  • Das glaube ich nicht, dass nach 5 Jahren und 70.000 km noch die allerersten Zündkerzen drin sind :think1:

    Werden die normal bei der Inspektion nicht alle 2 Jahre getauscht?

    Intervall für den Puretech 110/130 sind alle 50.000km/4 Jahre.

    Ihr habt vollkommen recht. Ich Dübel hab die Rechnung für 2019 falsch einsortiert und gestern nicht mehr gemerkt, dass diese gefehlt hatte. 2019 wurden die Zündkerzen gewechselt, pünktlich nach 4 Jahren. Sorry für die unnötige Verwirrung.


    Was mir gerade noch aufgefallen ist. Torgue Lite hat tatsächlich vereinzelt etwas unter Misfire data cylinder [1-3] unter #0C gefunden (nach einer Stunde fahrt waren es Werte zwischen 48 und 51). Nach der "STOP" Aktion gestern und dem Notlauf des Motors lagen die Misfire werte hingegen bei 0.

    Hat das irgendetwas zu sagen?


    Nur mal für einen doofen wie mich:

    Sind e-THP 130 und PureTech 130 das gleiche oder 2 verschiedene Motoren?

    Ja, lt. meinem Beipackzettel zu empfohlenen Schmiermitteln ist der Motor ein e-THP 130 PureTech, dürfte also eine Variante (e-THP 130) einer Produktserie (PureTech) sein.

  • In einigen Forenbeiträgen, ich bin mir nicht mehr sicher ob es hier war, schrieben Leute, dass die Kerzen bei jeder Inspektion getauscht worden sind! Puretech 130.

    Beim 308 GTi werden die Zündkerzen jedes Jahr getauscht.


    Nur mal für einen doofen wie mich:

    Sind e-THP 130 und PureTech 130 das gleiche oder 2 verschiedene Motoren?

    Es sind schon die gleichen Motoren.

    Der e-THP 130 hatte Euro 6. Und seit der Euro 6d-Temp Norm (ab 11/17) sowie der Euro 6d Norm (ab 7/19) heisst der Motor PureTech.

  • Also wenn die Zündkerzen schon gewechselt wurden, sollten diese eigentlich als Problemursache wegfallen. Wenn der Wagen Scheckheftgepflegt wurde, dann wird er auch automatisch das Motorsteuerungsupdate bekommen haben (gab es damals im Zusammenhang mit den fehlerhaften Zündkerzen)


    Aber wenn ich hier grad die Laufleistung sehe...Vielleicht Verkokungen ? Bei Vollgas wird natürlich schlagartig sehr viel Frischluft zugeführt und die Gemischzusammensetzung ändert sich. Gerade dann merkt man eventuelle stärkere Verkokungen sehr stark. Wie wird der Wagen denn so bewegt ? Und besonders im welchem Drehzahlbereich.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

    Edited once, last by Marco98 ().

  • Also wenn die Zündkerzen schon gewechselt wurden, sollten diese eigentlich als Problemursache wegfallen. Wenn der Wagen Scheckheftgepflegt wurde, dann wird er auch automatisch das Motorsteuerungsupdate bekommen haben (gab es damals im Zusammenhang mit den fehlerhaften Zündkerzen)


    Aber wenn ich hier grad die Laufleistung sehe...Vielleicht Verkokungen ? Bei Vollgas wird natürlich schlagartig sehr viel Frischluft zugeführt und die Gemischzusammensetzung ändert sich. Gerade dann merkt man eventuelle stärkere Verkokungen sehr stark. Wie wird der Wagen denn so bewegt ? Und besonders im welchem Drehzahlbereich.

    Scheckheftgepflegt wurde der :S


    Zur Bewegung:

    - Vorrangig 2x 20km / Tag (Weg zur Arbeit & Zurück).

    - Ganz selten (1x alle paar Monate) längere Strecken zwischen 100 und 700 km.

    - Seit Corona hat sich das nochmal wegen Homeoffice geändert, hier lag die Durchschnittliche Strecke p. Fahrt bei 8 - 13km im Monat (oft Einkäufe mit nur 2km / Fahrt)

    - Auf die Drehzahl habe ich nie so recht bewusst geachtet. Ich hatte mich jetzt über die Jahre an die Empfehlung des Boardcomputers eingestielt (Schalten bei ca 2500?). Vom Bauchgefühlt würde ich jetzt aber sagen, dass es eher niedertourig ist.

  • Niedertouriges Fahren ist bei einem Direkteinspritzer natürlich Gift. Man kann grob sagen (auch beim Puretech), dass unter 2000u/min die Abgasrückführung extrem stark ist. Auf Dauer verkokt dir dadurch der Motor deutlich und das merkst du dann in dem Ruckeln. Dein Motor wird ja auch nicht wirklich "gefordert".


    Was du mal probieren kannst:

    Motor normal warmfahren und wenn er auf Betriebstemperatur ist, Drehzahl erhöhen. Bei dem Puretech ist die Abgasrückführung ab 3500u/min nicht mehr sehr stark. So dann für etwa 20/25 Minuten fahren, dies ein paar Mal wiederholen. Du kannst zwar nicht die Ventile "freispülen", jedoch verbrennt ein Teil der Verkokungen auf Grund der hohen Ventiloberflächentemperaturen. Es ist aber wie gesagt nur ein Test!

    Dazu kannst du dir auch mal die Patentschrift "EP1379760B1" durchlesen (dort besonders der Punkt [0031])


    Im Alltag kannst du den Motor ruhig mal öfters etwas hochdrehen, da freut er sich drüber ;-)

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS