Transporter für alle Fälle

  • Da ich mit meiner Planung immer weiter komme möchte ich mal ein neues Thema eröffnen.


    Wie ihr wisst habe ich vor in nächster Zeit auf einen Transit Custom umzusteigen. Die Größe und Kombination mit Automatik, Lack und Farbe ist für meine Fälle besser als der Boxer oder Expert.


    Ich habe mir mal was ausrechnen lassen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass mir der Limited ( vergl. Allure )am günstigsten kommt.


    Der bietet schon die meisten Annehmlichkeiten und ich muss relativ wenig Extras dazu kaufen. Auch wenn ich das große Display nicht mag, das wird wohl die sinnvollste Lösung sein.


    Als Ausstattung ist ein kompletter Holzausbau mit je 3 Airlineschienen in den Seiten und dem Boden sinnvoll. Da kann ich alles ordentlich verzurren und verschrauben. Das Auto wird ein Arbeitsgerät mit Freizeitannehmlichkeiten.


    Beruflich brauche ich ihn nicht aber im Moped Club und mit meinem Lebensstil passt der Transporter besser.


    Der Wagen bekommt ein paar sinnvolle Extras. Eine Heckklappe mit Fenster, und ein Seitenfenster. Alus sind schon Serie bei der Ausstattung und der hat nicht mehr die Hartplastikbeplankung. Außen in Orange mit Folie und einer kompletten Namensänderung. Durchgezogen bis ins Detail. Die Ford Pflaumen haben nachher die Beschriftung vom Busprojekt. Da geht's aber wirklich bis an den Schlüssel und der bekommt ein oranges Schlüsselband.


    Innen wird Modulweise gebaut. Da ich eine Thermarest Isomatte habe wird Werkbank und Bett eins und ein Schrank für Schuhe, Kleidung und Ersatzteile als Modul aufgebaut. Alles möglichst leicht und mit den Schienen einstellbar.


    Vielleicht lässt sich auch eine Wohnmobilzulassung irgendwie realisieren. Die Airlineschienen sind ja extrem flexibel zu bestücken und die Hauptösen ( 8 Stück) .bleiben erhalten.


    Der Bus bekommt eventuell noch All Terrain Reifen und ne Lightbar nach hinten. Innen wird alles spartanisch aber funktionell eingerichtet. Das Ding muss funktionieren und braucht kein Hochglanz.


    Von außen wird er ein Nobeltransporter mit Humor. Innen ein richtiges Nutzfahrzeug. So will ich das auch haben. Die Trennwand bleibt. Die meisten Ausbauer schmeißen die raus, aber ich will ne klare Abtrennung.


    Der Bus bekommt auf jeden Fall eine Rückfahrkamera und einen Totwinkelassistent, sowie die Doppelverriegelung und Standheizung. Diverse andere Extras sind auch beim Limited schon dabei und ergeben in meinen Augen meistens Sinn.


    Sitzheizung und anklappbare Spiegel sind nur ein paar davon. Dieses Mal verzichte ich auf teuere Scheinwerfer und Navi und DAB. Dafür gibt's schon bessere und günstigere und effektivere Lösungen.


    Als Scheinwerferbirnen kommen Osram Nightracer rein. Die sind fürs Motorrad konzipiert, taugen im Bus garantiert genauso gut und sollten länger als die Night Breaker halten.


    Der Bus wird wirklich mal MEIN Auto und den bau ich wie ich es will oder lass den so bauen. Je nach Zeit und Geld. Verbessern geht ja immer.


    Das Einzige wo ich mir noch den Kopf drüber zerbreche, ist die Zwangsbelüftung. Am ehesten von Oben. Auf Isolierung verzichte ich, braucht der auch nicht. 3 T maximal machen den gut fahrbar und als LKW bezahlbar.


    Die Planung zum Bus dauert jetzt schon sehr lange, aber dieses Mal wird es MEIN Auto. Keine beschissenen Kompromisse und lange Vorlaufzeit sollten den Bus wirklich optimal machen.


    Es sind meine Ansprüche und denen muss der Hobel gerecht werden. Das Grundgerüst steht, alles Andere sind Feinarbeiten. LEDs baue ich weniger ein, die sind unpassend zum Rest.

  • Quote


    Vielleicht lässt sich auch eine Wohnmobilzulassung irgendwie realisieren


    Lass es dir gegen rechnen, meiner würde teurer werden in der Versicherung :dodgy:


    Peugeot Expert L3 Kombi


  • Als LKW bist du auch flexibler. Oder ist deiner als PKW zugelassen?


    Flexibler ist relativ: in der Schweiz besteht Nachtfahr- und Sonntagsfahrverbot für LKWs.

    Traum: 508 SW II GT-Line 1.6T 180
    aktuell: 508 SW FL 1.6 THP GT-Line 2016, 406 Coupe V6 Pack 1997
    früher: 205 GTI 1.9 1991, 406 Break 2.0 2003, 508 SW 1.6T Allure 2011

  • Meiner ist ein PKW. Wüsste nicht was als LKW besser wäre...


    Peugeot Expert L3 Kombi

  • Der LKW ist besser bei der Steuer, könnte bei deinem aber auch wieder egal sein. Wobei ja nach zulässigen Gesamtgewicht versteuert wird. 3T, und 198€ glaube ich.


    Bei der Versicherung muss man es mal ausrechnen lassen.

  • Versicherung ist meist teurer.
    Steuer liegt meiner bei günstigen 284€.


    Gruß benni


    Peugeot Expert L3 Kombi

  • So überschwenglich du von deinem neuen Projekt auch redest und planst, aber hast du dir auch mal Gedanken um die Kosten gemacht? Ich meine da jetzt weniger deine Umbaupläne, die man nach und nach realisieren kann. So ein Transit Custom Limited kostet mal eben 40k (ohne Rabatt).

  • Der Kostet am Ende um die 30.000€ als EU Wagen. Ich hole gerade Angebote rein. Aber die sind wegen ner Umstellung der Preisliste im Moment kaum zu rechnen.


    Der Bus muss halt ausm Osten, Hamburg oder Bayern geholt werden. Wird auch ein Import.

  • Bei 30'000 ist aber noch nichts umgebaut....


    Ich habe mich nun etwas im Gebrauchtwagenmarkt umgesehen. Es wäre noch spannend, einen gebrauchten Krankenwagen oder einen Geldtransporter umzubauen. Da könnte man den Teil für die Simson und den Wohnteil gut realisieren.


    Da Du auch LKW fahren darfst, wie wäre es mit einem grossen Pferdetransporter mit Wohnteil?

    Traum: 508 SW II GT-Line 1.6T 180
    aktuell: 508 SW FL 1.6 THP GT-Line 2016, 406 Coupe V6 Pack 1997
    früher: 205 GTI 1.9 1991, 406 Break 2.0 2003, 508 SW 1.6T Allure 2011

  • Heute nochmal die Simme mit neuem Spiegel vermessen. 1,20m Höhe. Da würde der Expert wieder gehen.


    Das Tourmaline Rot habe ich mir bei Peugeot Commerce in Köln zufällig mal angeguckt. Sieht doof aus. Das hat nen braunton irgendwie. Aber PSA und Diesel ist ja Top.


    Der Ford hat einfach die geilere Grundfarbe und ist bulliger und der Preis ist wohl auch besser.

  • Meine Frau schwärmt auch noch für den Traveller/Expert Traveller... werde wohl nicht um eine Probefahrt herumkommen :cry: mal sehen, ich schreibe unseren (noch nur) Citroën Partner an ob ich den Spacetourer in L2 zur Probe bekomme.... oder sollte ich gleich den L3 wählen?! Dann hat sich das gleich beim Anblick des Autos erledigt :lol:
    Schreibe gleich eine Mail und warte dann.
    Liebe Grüße Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...

  • Ich bin gespannt wie euer Eindruck vom Bus ist. Ich lasse ihn mir auch mal ausrechnen aber als Transporter und Citroen. Der ist günstiger.


    Noch nicht ganz raus.

  • http://www.racing-ducato.de


    ich hab da nochmal was ganz feines gesehen. Handbremse links kann schon super praktisch sein.

    Da lässt sich die Wohnmobilzulassung auch besser und einfach umsetzen. Heute kam das Ergebnis vom Gutachten an. Das mit dem Handgelenk ist ein Behandlungsfehler vom Krankenhaus und vom nachbehandelnden Arzt.


    Und nach schönen Bussen gucke ich immer. Der Transit ist geil, frisst mich aber eventuell im Unterhalt auf und wenn der doch zu klein ist, dann ärgere ich mich jede Sekunde.


    Ich werde noch gaaanz viele Probefahrten machen mit vielen verschiedenen Bussen.


    Was ich mir noch angucken werde:

    Fiat Ducato im Vergleich zum PSA Hobel,

    Ford Transit ( der Große )

    Renault Master / Opel Movano

    MAN TGE ( VW Crafter mit ordentlichen Service )


    Was komplett rausfällt aus Prinzip oder nach Probefahrt:

    Mercedes Sprinter,

    VW Crafter,

    Peugeot Expert / Citroen Jumpy,

    VW T6,


    Der Ducato ist halt interessant weil man da dann auch mal hinten aussteigen kann, ich als Zwerg fast Stehhöhe habe im H1, die Handbremse links, einfache Technik und vor allem bewährte Technik in Karosserie und Motor. Der Preis kann auch ziemlich nett und ansprechend werden.

  • Nach langem Suchen und grübeln wird der Wunsch nach einem Boxer/Jumper bzw. Racing Ducato immer größer. Wenn er sich schalten lässt wäre der Ausbau für einen H2 richtig genial. 180 PS und dann so einen Ausbau rein.


    https://www.quickout.de/bewegte-bilder/

    https://home.mobile.de/SCHNITZLER-TUNING#des_265629143


    Wohnmobilzulassung wäre dann was feines.


    Die ALUs brauche ich nicht unbedingt. Die Schaltung und ordentliche Nachbehandlung ist wichtiger.

    Edited once, last by Robin94 ().

  • nochmal weiter gesucht und informiert stelle ich positiv fest, dass es den Ducato mit Automatik gibt.


    2 Autos stehen in der engen Wahl. 2 aus dem gleichen Werk.


    Der Jumper von Citroen als L1H2 zu haben. Die Videos und die Auswahl der Farben sind schon vergleichsweise gut. Der Jumper ist nur als Schalter ( wieder PSA ) mit dem kleineren 140PS BlueHDi zu haben. Ausstattung ist mit dem Ducato verglichen 5000€ günstiger da er eine bessere Serienausstattung hat.


    Der Ducato von Fiat ist verglast wie gewünscht nur als L2H2 zu bekommen. Das bedeutet also 0,5m länger als der Citroen. Beim Ducato bekomme ich hinten Fenster die man öffnen kann. Der Ducato hat dann 40Ps mehr und sieht optisch netter aus innen.



    Zur Technik, beide Autos werden im gleichen Werk gebaut und es ändert sich der komplette Antriebsstrang.


    Beide Autos kommen wahrscheinlich am Ende auf einen gleichen Preis. Die Listenpreise sind ja eh immer abgehoben bis zum Mond.


    Grundsätzlich würde ich mich wahrscheinlich über den Transit nach kurzer Zeit tierisch ärgern.

    Der Transit hat eine Lieferzeit von einem 3/4 Jahr in Wunschaustattung. Dann weiß man doch nicht mehr was man bestellt hat. Der Transit ist über der Parkhaus und Stadtgrenze was die Tauglichkeit angeht. Damit kommt man auch nicht mehr überall hin und darf stehen bleiben.


    Der Transit ist nur als L1H1 Interessant aber das Quickout lässt sich dann nicht wie gewünscht nutzen. Die Breite innen lässt kein Querschlafen zu und ist Mittelmaß.


    Ich möchte aber aus der Mittelmäßigkeit raus. Der 308 ist auch Mittelmaß.


    Mich würde jede Parkplatzsuche nerven, vor allem in Anbetracht dessen, das dann auch der Jumper/Ducato gepasst hätte und der viel mehr Freiheiten bietet.


    Beim Jumper/Ducato gibt's eine Luftgefederte und absehbare Hinterachse. Die Brüder und Schwestern sind wesentlich ausgereifter als der Transit und auch die Automatik vom Fiat gibt es schon ein paar Jahre.


    Lieber bewährte Technik. Beim 2008 und 308 war ich Testfahrer im Bus will ich das nicht mehr. Das Ding muss direkt klappen und keine bescheidenen Überraschungen bieten wie bei dem Bus seinen Vorgängern.

  • für das, was du suchst, würde für mich kein Weg am Sprinter vorbeigehen. Fährt nicht umsonst am häufigsten rum.


    Die Frau eines ehemaligen Arbeitskollegen hat ein Transportunternehmen. Der komplette Fuhrpark besteht aus Sprintern, gefragt wieso, weil in der Anschaffung teurer, kam diese Antwort: das holst du über die Haltezeit der Fahrzeuge spielend wieder raus, die halten einfach länger.

    mfG Sascha


    508 SW Business Line
    T4 TDI Caravelle - muss gehen, wird nicht mehr benötigt!

  • Das stimmt, wenn man mal vom Rost absiehst....

    Liebe Grüße Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...

  • Lieber bewährte Technik. Beim 2008 und 308 war ich Testfahrer im Bus will ich das nicht mehr.

    Der 2008 und 308 ist doch auch bewährte Technik, die gibt's seit 2012 und 2013,der 2008 II kommt wohl bald und auch ein neuer 308. Die sind beide relativ am Ende des Zyklus. Was soll sich denn da noch an Technik bewähren oder nicht bewährt haben?

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ....The world won't care whether you live or die...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...