Posts by Robin94

    heute 20km mit offenem Fenster über die Autobahn gefahren, auf einmal bekomme ich ne ordentliche Dusche auf dem linken Arm. Ich hab mich total erschrocken.

    Kannst Du das vielleicht ein bisschen erklären? Kam da plötzlich nach bereits 20 gefahrenen Sonnenscheinkilometern aus dem Nichts das Wasser oder wie soll man das verstehen? Oder hat es plötzlich angefangen zu regnen und Du hast vergessen das Fenster zu schließen.

    Nach 20km trocken hat es plötzlich reingesuppt. Die ganze Zeit offen bis 120kmh und dann wurde es nass.


    Der ganze Ärmel nass und die Türverkleidung war auch nass. Nach den Autobahbkilometern dürfte das so nicht aus dem nix passieren. Keine Kurve oder ähnliches. Einfach auf gerader Strecke.

    wenn das Problem mit der Schaltung im Winter nicht wäre.


    Ich mach erstmal den großen Lappen für Motorrad und dann sehe ich ob ich wirklich den Bus brauche. 8o


    Günstiger und besser wie jetzt kann ich nicht an eine Ausstattung kommen.


    Das ist mehr fürs Herz und wenn ich dazu nen kleineren Bus nehme, dann ist es auch ok. Motorrad und Bus will ich schon immer, Motorrad geht vor, ein Auto habe ich noch 1 Jahr.

    das mit den neuen E Geräten stimmt natürllich auch.


    Ich habe regelmäßig neue Smartphones gehabt, dafür den Fernseher seit 10 Jahren mindestens und den Laptop inzwischen seit 7 Jahren.


    Früher waren die Akkus von solchen Geräten oft austauschbar und man konnte somit alles länger nutzen. Es wird nur noch auf Verschleiß und weg werfen gebaut.


    Wenn ich sehe, dass die LED Scheinwerfer nicht zu reparieren sind will ich keine mehr haben.


    Mein nächster Laptop wird ein gebrauchter damit der Akku tauschbar bleibt. Ich brauche kein High-End.


    Wenn ich den Motorrad Führerschein mache, trage ich erstmal meine Sachen die ich eh schon habe. Und das Motorrad darf keine Platinenkarre sein. Schön einfache Technik.


    Es nervt total immer alles wegwerfen zu müssen. Manchmal sind Ersatzteile auch zu teuer was dann einem Totalschaden gleicht.

    Also ich habe mich dazu entschieden demnächst mehr mit dem Bus zu fahren, der Umwelt zuliebe.


    Als Ausgleich dazu mit dem Fahrrad in die Stadt. Es wäre auch garnicht so falsch mal das Auto stehen zu lassen.


    In letzter Zeit bin ich tatsächlich abends statt mit dem Moped einfach noch ne Runde mit dem Rad gefahren.


    Es ist ja so, dass es auch gut für die Gesundheit ist und mit nem schönen Fahrrad macht es sogar Spaß.


    Die Frage ist nur: Was ist wirtschaftlich?


    Bestimmt nicht alle 4 Jahre ein neues Auto zu kaufen. Der Mehrverbrauch z.B. eines Dacias oder Fiats ist vielleicht bei der Produktion eingespart. Ich persönlich brauche kein neues Auto, immer nur mal was anderes.



    Ganz langsam tritt bei mir die Weitsicht ein, wovon Peter seit Jahren spricht und schreibt. Vielleicht muss es bei mir doch nicht der große Ducato sein, lieber wie Benni mit seinem Expert.... Lieber nen ordentliches Motorrad und ein vollständig alltagtaugliches Auto.


    Genau deswegen überlegt man lange vorher.

    Also ich wäre ja wirklich dafür, dass man eine Auslastung seines Fahrzeugs nachweisen muss.


    Damit beiße ich mir bestimmt selbst in den Arsch, aber das ware sind sinnvoll.


    Das sollte so laufen:


    Familien mit einem sparsamen großen Auto werden entlastet durch Steuern, der Handwerker mitt seinem Transporter auch.


    Wer dann mehr zahlt sind Leute mit Wohnmobilen, Transportern, Pickups oder ähnlichem sofern es nicht mehr als 50 Tage im Jahr ausgelastet ist. Man muss dann einen Nachweis erbringen.


    So zahlen die Reichen mit ihren Luxuswagen direkt mehr Steuer, bzw. da sollte es sowas wie eine Luxussteuer geben.


    Ich gehe/ fahre mit dem schlechtesten Beispiel voran. 2 Takt Moped und Diesel. Der Kombi ist bei mir als Einzelperson selten ausgelastet, aber ich gönne mir den "Luxus" ein tolles Raumgefühl zu haben und den Platz zu haben wenn ich was laden möchte/muss.


    Grundsätzlich sollte vor jedem Fahrzeugkauf einiges hinterfragt werden. Ich antworte mal für mich und weiß das meine Entscheidung dann eventuell blöd wirkt.


    Was brauche ich wirklich?

    Ein Auto um von A nach B zu kommen. Hin und wieder möchte ich mein Moped transportieren und in Urlaub fahren. Gerne auch Kurztrips

    Wie oft nutze ich das Fahrzeug für den Zweck der Anschaffung ?

    ich hoffe ich habe die Möglichkeit es regelmäßig zu nutzen. Mehr als 10mal im Jahr. 

    Wie ist es mit der aktiven und passiven Sicherheit gestellt?

    große Autos haben mehr Durchschlagskraft 

    Kann ich mit dem Fahrzeug umgehen, auch wenn mal ein elektronisches Helferlein kaputt geht?

    inzwischen traue ich mir das zu. Mit jetzt ordentlich Fahrpraxis sollte es kein Problem mehr darstellen.

    Kaufe ich das Auto für mich, oder muss ich damit andere beeindrucken?

    mir ist es vollkommen egal was Andere denken, ich kaufe das für mich, brauche keinen zu beeindrucken oder muss damit angeben. 

    Was darf das Auto für meinen Zweck kosten und wie sieht es im Alltag aus?

    Kommt ganz klar auf die Ausstattung an.

    Um in die Stadt zu kommen nutze ich dann das Fahrrad. Damit spare ich Sprit und Co2. 

    Das Moped ist kein Spritsparwunder und ein Umweltsünder



    Wenn jeder diese Fragen ehrlich beantwortet, wären bestimmt 50% beim Kleinwagen.


    Ich kann halt schlecht mit dem Finger auf Andere zeigen, denn ich bin da ja selbst nicht besser. Erst nen Kombi und dann auf einen Bus umsteigen.


    Es ist scheiße aber ich habe auch meine Meinung dazu.

    damit sollen die mal die Eifel unsicher machen. ;)


    Am Wochenende habe ich auch erst gemerkt wie einfach das sein könnte. Mit dem Bus in die Eifel. Sind nur 120km bis es schön wird. Dann mit der Simme los. Klar nicht spritsparend, aber macht Laune.


    Wenn ich mich dann mit mehreren Tourenfahrern da treffen, bleibt auch Zeit zum fahren. Macht alles einfacher

    sollen sie erstmal ein paar Automatik Ducatos ausliefern und die ein paar Kilometer laufen. Komplett ungetestet ist halt doof.


    Die wiegen ja ordentlich was und 9 Gänge müssen irgendwo hin. Das Getriebe muss ja auch Bergstraßen meistern und da hoffe ich auf ein paar Wohnmobiltests.

    es stimmt, dieses Thema endet erst mit Bestellung.


    Im Urlaub habe ich das Orange gesehen. Nass sieht das aus wie braun und nach dem 20. Wohnmobil in der Farbe hab ich keinen Bock mehr drauf.


    Schwarz mit Folie. Passt immer, Folie ist günstiger als sich ständig über die Farbe ärgern.


    Kleiner Ausbau und gut. Dann guck ich mir doch mal den Gebrauchtmarkt an.

    also das werde ich wohl etwas vermissen.


    Mit nem Bus wäre ich zwar besser unterwegs gewesen, aber eben auch nicht so sportlich.


    Und was mir im Urlaub ist mir aufgefallen, dass das orange vom Ducato nass sehr scheiße aussieht und nach dem 20. kotzt es mich doch an.


    Schwarz ist das Beste fürs Auto. Da sieht man sich nicht satt dran und sieht immer gleich aus.

    Navi an und schon ist die nächste Kurve keine Überraschung mehr.

    Dann wirst du nicht das SMEG Navi benutzt haben. Das zeigt mir nämlich die Kurven weniger scharf an, als sie wirklich sind.

    Bei der Sygic-App mit TomTom Karten zeigt er mir den Kurvenverlauf "richtig" an. Zudem kann man dort Warnmeldungen für drei individuelle Schärfegrade einstellen.

    Aber wir fahren natürlich alle nur so schnell, wie man die Straße auch sehen kann, und fahren nicht blind in eine Kurve hinein :saint:

    Genau. Ich habe die Waze App benutzt. Zeigt das Handy ne Kurve an, wird es im Smeg noch geradeaus angezeigt. Ich habe es auf der Rücktour getestet weil mir das auch aufgefallen ist.


    Ich bin immer in der Spur geblieben. Wenn ich den ganzen Tag mit dem .Moped die Serpentinen gefahren bin, dann fahr ich bestimmt nicht über die Autobahn an der schönen Umgebung vorbei.