[Expert] Peugeot Expert für unterwegs...

  • Wie sind denn deine Erfahrungen mit oder auf Schnee im Bezug auf den AT Reifen und Normalen Winterreifen? Man hört ja so viel verschiedene Meinungen.

    Viele Grüße

    Chris

  • 😁

    Ja da hört man echt viel, vorallem viel zu gute Sachen 🤦


    Meine Erfahrungen, bfgoodrich k02, bei Nässe und Schnee grausam.

    General Grabber AT3, bei Nässe sehr angenehm, bei Schnee in Ordnung.

    Loder #at1, bei Nässe top, Schnee hatte ich noch nicht richtig.


    Schnee ist natürlich nicht Schnee, richtiger fester Schnee ist ja eher selten, meist ist es eher Schneematsch, da merkt man die Nachteile von AT Reifen definitiv.


    Gruß Benni


    Peugeot Expert L3 Kombi

  • Hallo Benni,


    Du hast ein wunderschöens Auto und so toll ausgebaut,da kan nman fast "neidisch" ;) werden,hat sich viel Arbeit und natürlich sicher auch viel Geld gekostet.


    Eine Frage an Dich als Umbau Experten hätte ich ,wenn es Recht ist?

    Ich suche ein Komfortableres Fahrwerk(als das Originale) für meienen Toytoa Proace Verso (langer Radsatnd) und hatte nur einverstellbares von Bilstein gefunden,aber nach einigen Infos von Werkstätten bin ich da wieder ab von,weil es angeblich nur unwesentlich besseren Fahrkomfort mit dem tieferen Bilstein Fahrwerk geben es soll, als mit dem Originalen?

    Mein Budegt ist auch "nur" 2500,0€ für den Spaß!


    Danke

    LG
    Harty

  • Moin,


    Erstmal danke für die Blumen ☺️


    Aktuell, also stand gestern, ist der Wagen wieder Baustelle 🤭

    Hab die Küche raus geworfen und baue nochmal neu.



    Bzgl. Fahrwerk.

    Da hat ja jeder etwas anderes Vorstellungen.

    Ich bin mit dem Musketier Fahrwerk, mit den Bilstein Dämpfern sehr zufrieden.

    Allerdings ist der Wagen auch nicht mehr sehr leicht.

    Ich denke du wirst definitiv eine Verbesserung zur Serien-Schiffsschaukel feststellen 😅


    Gruß Benni


    Peugeot Expert L3 Kombi

  • Moin Benni,


    Danke schon mal...muss Überlegen ,ob ich soviel Geld(nur in das Fahrwrk?) in das gebrauchte Auto investiere oder wieder verkaufe und ein anderes komfortableres Fahrzeug anschaffe?


    Deshalb habe ich mir auch erst mal nur ein Klappbett,Kühbox und Powerstromstation gekauft um zusehen ob ich behalte,es soll bei mir aber nur dazu dienen ,ab und zu mal im Auto mit Hund zu Übernachten bei längere Autofahrt - kein Campen!


    LG
    Hartmut

  • Ich kenne den Unterschied vom Serienfahrwerk zum Bielstein B6 (als Beispiel) aus den Probefahrten im Vorfeld des Kaufes meines Traveller.

    Der Unterschied ist nicht nur gering, der ist ganz gewaltig. Die Seitenneigung in Kurven ist deutlich geringer. Auch das Händling auf kurvigen Strecken ist einfach viel besser.

    Meiner bekommt diese Nachrüstung in den nächsten Tagen, meine Seriendämpfer sind aber auch durch.


    Was man noch in Betracht ziehen kann, sind Verstärkungsfedern an der Hinterachse (z.B. MAD). Diese verbessern das Verhalten an der Hinterachse etwas, wenn man beladen ist.

  • Dankeschön für deine Erfahrungen,bei mir ist die Seitenneigung oder das leichte "aufschaukeln" des Fahrzuegs nicht ganz so schlimm ,nur stört mich eben extrem ,das der bei jeden kleinen Gyullydeckel so "poltert" bzw. das eben die Fahrbahnstöße ungefiltert zum Fahrer/Beifahrer durch kommen?

  • Das Fahrzeugt ist von der Konzeptionierung her ein Transporter, daher wird er ruhiger, wenn er eine gewisse Zuladung hat (mein persönlicher Eindruck)

    Aber auch die Reifen spielen eine Rolle, Luftdruck und Eigendämpfung beeinflussen genau das sehr. Zu hart gibt alles direkt weiter.

    Der Bielstein B6 ist ein Dämpfer der auf Komfort ausgelegt ist, der bietet in erster Linie mehr Gegenhalt.