Auto hat fast gebrannt - was ist das?

  • Hallo, ich habe noch immer das Problem mit der Schaltung und dem nicht funktionierenden Start... jetzt das zweite Mal liegen geblieben...

    Ich bin zwischenzeitlich lange krank gewesen und kaum gefahren, daher hat sich am Auto nicht viel geändert. Gestern lange Staufahrt auf der Autobahn, die erste längere Tour seit langer Zeit. Plötzlich raucht es aus der Motorhaube aus allen Ritzen bei einer Drive-In-Fahrt derart, dass ich aus dem Auto gesprungen bin und Angst hatte, es brennt. Ein fürchterlicher Gestank nach verbranntem Plastik. Ein paar kundige Anwesende meinten wie im Chor, das ist die Kupplung, es ist "Kupplungsgestank".

    Ich bin letztes Jahr mit dem Auto schonmal liegen geblieben und bei der anschließenden umfassenden und sehr sehr teuren Reparatur sollte angeblich die gesamte Kupplung erneuert worden sein. Im Winter bei Feuchtigkeit hatte ich dann danach zunehmend Startprobleme und habe eine neue Batterie einbauen lassen (diese Werkstatt meinte, es habe etwas mit der Verbindung zum Pedal zu tun, wollte aber keinen Peugeot reparieren). Mit den Startproblemen ging es aber trotzdem weiter. Ich konnte eigentlich nur relativ sicher einen Start erzeugen, wenn ich den Rückwärtsgang eingelegt hatte. Das Auto ging auch manchmal einfach aus. Die Schaltung sperrte dann zeitweise und ich konnte keine Gänge mehr einlegen, stand mehrfach an AMpeln und konnte nicht anfahren, weil dicht hinter mir ein anderes Auto stand... Und jetzt dieser massive Rauch, als ob jemand ein richtiges Feuer im Motorraum gezündet hätte...also nicht nur ein bisschen, richtig massiv. Was soll ich jetzt machen. Ich habe noch immer keine vernünftige Werkstatt in Magdeburg gefunden. Der Händler, von dem ich das Auto gekauft hatte, hatte in mehreren Anläufen (in der Garantiezeit) angeblich nichts riechen können, wenn ich das AUto abgegeben hatte, weil es wieder stank. Das Auto roch von Anfang an immer wieder so (verbranntes Plastik, "Kupplungsgestank"). Aber es fuhr noch und die Gänge hakelten zwar, gingen aber noch eine zeitlang anfangs. Was soll ich machen? Was kann das sein? Und vor allem, wohin kann ich dieses Auto geben, damit es jemand wirklich repariert!


    (Die FIN ist nicht angenommen worden im Formular)

  • Es ist ein Peugeot 308 SW von 2015. FIN ist VFL3L9AHRHFS196374 (das habe ich meiner Peugeot App entnommen)

    Was ist DPF und was heißt er regeneriert sich? Da ist ganz sicher etwas verbrannt. Wenn ich ein Lagefeuer mit nassem Holz mache, bekomme ich eine ähnliche Rauchentwicklung. Das Auto stank gestern noch nach 3 Stunden es hatte scher eine halbe h lang geraucht. Da trotz zweier Versicherungen (Allianz-Schutzbrief und ADACplus) keine Hilfe in Sicht war, und ich das Auto nach 4 Stunden nochmal starten konnte, habe ich es selbst nach Hause geschafft...Jetzt warte ich auf Montag...

  • Bzgl des Reparatur, um ggfs was zur Gewährleistung sagen zu können,da Ich technisch nichts dazu beitragen kann.


    • Wann genau hast Du das Auto gekauft?
    • Vom einem Händler Oder privat?
    • War beim Kauf etwas schon derartiges?
    • Was Ist genau passiert als er in der Werkstatt war und was wurde geprüft?

    Peugeot 208 GT Line: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ...and we don't know where our bones will rest to dust... /

















  • Das Auto ist von einem Peugeot-Vertragshändler in Magdeburg. Kaufzeitpunkt 2019, die Garantie ist mittlerweile abgelaufen. Ich hatte das Auto kurz nach dem Kauf mehrfach zur Reparatur gebracht, weil es immer wieder so stank. Der Vertragshändler gab es immer wieder zurück, er würde nichts riechen...ich weiß nicht, was genau untersucht wurde, die Leute hier sind m.E. sehr seltsam...Seit Frühjahr 2020 nur noch wenig gefahren, wegen Erkrankung. Frühjahr 2022 dann bei KA liegen geblieben, Abschleppdienst und Werkstatt Spancken in KA hat angeblich die kompette Kupplungserneuerung vorgenommen (aber z.B. auch ein scheußliches weißes Tuning-Oberrücklicht eingebaut, obwohl nur eine Birne defekt war...und frisch gefüllten Tank leergemacht, mit dem Auto Reisen gemacht- Eimerweise Laub im Beifahrerfußraum, obwohl da nie jemand bei mir gesessen hat, Spiegel aus der Fahrerseiten-Sonnenblende gebrochen...usw.). Danach war ich ein Jahr bettlägrig und zwischendurch, bei Einkaufsfahrten zum Supermarkt um die Ecke Startprobleme - dann neue Batterie. Immer wieder Schaltungsprobleme, gestern wieder liegen geblieben.

    Das Problem ist, ich liebe dieses Auto und will es behalten...

  • Kaufzeitpunkt 2019, die Garantie ist mittlerweile abgelaufen.

    wenn eine Reparatur vereinbart uns mangelhaft durchgeführt wurde und der Mangel Immer noch besteht,besteht eine 2 jährige Gewährleistung auf die Reparatur. Bezieht sich hier auf die Werkstatt, nichts auf den Verkäufer bzw den Kauf des Autos. Die sind abgelaufen. Das sind 2 verschiedene Dinge. Ist halt Die Frage wann das war und was und ob was repariert wurde und was auch vereinbart wurde bzw von dir abgenommen wurde.. na Ja egal wird nun eh schwierig da noch was zu erreichen..

    Peugeot 208 GT Line: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ...and we don't know where our bones will rest to dust... /

















  • Kaufzeitpunkt 2019, die Garantie ist mittlerweile abgelaufen.

    wenn eine Reparatur vereinbart uns mangelhaft durchgeführt wurde und der Mangel Immer noch besteht,besteht eine 2 jährige Gewährleistung auf die Reparatur. Bezieht sich hier auf die Werkstatt, nichts auf den Verkäufer bzw den Kauf des Autos. Die sind abgelaufen. Das sind 2 verschiedene Dinge. Ist halt Die Frage wann das war und was und ob was repariert wurde und was auch vereinbart wurde bzw von dir abgenommen wurde.. na Ja egal wird nun eh schwierig da noch was zu erreichen..

    Ich denke auch, ich werde hier nichts erreichen können. Ich möchte mein Auto auch ungern nochmal in eine Werkstatt geben, die Fantasiereparaturen in Rechnung stellt. In KA hatten sie mir sogar den direkt vor der Panne aufgefüllten Tank derart geleert, dass ich bei der Abholung sofort die Meldung bekam, dass der Tank leer ist - und ich meine leer, nicht noch 20 km Fahrt möglich...

    Ich frage nicht umsonst nach einer guten Werkstatt...


    Also kann es nur die Kupplung sein?

    Das bedeutet, sie wurde nie erneuert und diese Reparatur steht an? Also wie letztes Jahr nochmal 4000 Euro?

  • Auto Jägeler, Inh. Dirk Breitenstein
    Alt Westerhüsen 8
    D-39122 Magdeburg-Westerhüsen

    Wer billig schraubt, schraubt 2 mal. 8|

  • Bzgl. der Diagnose, ob die Kupplung verschliessen ist, hat man mir in der Werkstatt bei Einlieferung mit "Kupplungsgestank" mal einen relativ einfachen Test vorgeführt.

    Handbremse angezogen, höchsten Gang rein, etwas Gas gegeben und vorsichtig die Kupplung losgelassen. Würgt das den Motor nicht ab, dann ist es höchste Zeit die Kupplung zu tauschen. Der Test schadet aber einer intakten Kupplung und sollte deshalb nicht grundlos durchgeführt werden.

    Vertraue keiner KI, die du nicht selbst trainiert hast. :windy:

    8o × 100500

  • ok...das sollen die aber in der Werkstatt machen...ich muss das Auto ja noch irgendwie da hin bekommen! Das sind schon noch eine ganze Reihe Ampeln und Abbiegen bis da hin... ich hab ja jetzt schon Bammel vor der Fahrt... Wenn die Schaltung auf diesen Weg nochmal blockiert (gesetzt den Fall, das Auto geht nochmal an!), wars das. Dann kann ich da mehrere h wieder herumtelefonieren und warten, bis der ADAC kommt. Und dann weiß ich nichtmal, ob er mich zu der Werkstatt bringt, zu der ich will! Trotz Plus-Mitgliedschaft bringen die mich nur zur nächst gelegenen und dann?


    Hier hat auch noch niemand eine Idee gehabt, was das mit dem Rauch unddem Gestank sonst noch sein kann. Bei Peugeot sieht man auch nichts, wenn man die Motorhaube öffnet, es ist alles übereinandergebaut. Untere Teile sind alle verdeckt.

  • ok...das sollen die aber in der Werkstatt machen...ich muss das Auto ja noch irgendwie da hin bekommen! Das sind schon noch eine ganze Reihe Ampeln und Abbiegen bis da hin... ich hab ja jetzt schon Bammel vor der Fahrt... Wenn die Schaltung auf diesen Weg nochmal blockiert (gesetzt den Fall, das Auto geht nochmal an!), wars das. Dann kann ich da mehrere h wieder herumtelefonieren und warten, bis der ADAC kommt. Und dann weiß ich nichtmal, ob er mich zu der Werkstatt bringt, zu der ich will! Trotz Plus-Mitgliedschaft bringen die mich nur zur nächst gelegenen und dann?


    Hier hat auch noch niemand eine Idee gehabt, was das mit dem Rauch unddem Gestank sonst noch sein kann. Bei Peugeot sieht man auch nichts, wenn man die Motorhaube öffnet, es ist alles übereinandergebaut. Untere Teile sind alle verdeckt.

    Keine Ahnung wie weit das ist, aber unter Umständen kannst du ja etwas mehr Zeit einplanen und aufs Schalten verzichten? Also einmal in den zweiten und dann dort bleiben. So kannst du immerhin anfahren (geht zur Not auch im dritten noch) und ohne Krach bis 35 fahren. Klar, dauert länger, aber immerhin solltest du dann auf der sicheren Seite sein?

  • Ja, so wollte ich das machen...etwa so bin ich auch 250 km weit nachts mit dem Auto allein zurück gekommen. Damit hatte ich verhindert, dass ein Abschleppdienst das Auto noch weiter weg vom Wohnort irgendwo abstellt und ich keine Möglichkeit mehr habe, einzuwirken. Die Allianz hatte ein schriftliches Gutachten gefordert, dass das Auto wirklich nicht mehr verkehrstüchtig ist, bevor sie es zu mir bringen wollten. Unglaublicher Schwachsinn, der extreme Kosten versursacht...nur, um die Versicherten zu nerven. Ich sollte dann (mitten in der Nacht!), etwa 4,5 h nach der Panne, ein Leihauto selbstorganisiert in über 80 km (mit meinem Gepäck) abholen, das ich dann, nach 7 Tagen wieder dort abgeben sollte (200 km von meinem Wohnort entfernt). Diese Versicherungen sind alle rausgeschmissenes Geld.


    Wenn dieses segensreiche Auto nicht so genügsam wäre und kaum Sprit verbrauchen würde, wäre ich nie wieder hier angekommen...


    Übrigens: Ich kann nur jedem, der mal die A71 entlang fährt, raten, mal in Zella-Mehlis bei McDonalds einen Stopp einzulegen. Dort arbeiten einige Monteure als McDonalds-Personal, die scheinbar ihren Arbeitgeber verloren haben. Sehr sehr liebe Leute, die ausgesprochen hilfsbereit waren. Sie haben mir unglaublich geholfen und ohne sie wäre ich jetzt nicht wieder zuhause! Der Chef der Filiale hat mich die ganzen Stunden über immer wieder beruhigt und hat versucht zu helfen und mich mit Kaffee und Wasser kostenlos versorgt... sowas ist wirklich etwas ganz Seltenes... Direkt daneben ist eine Art Motorrad-Hotel.

  • Hallo

    Hier noch ein Tipp zur Peugeot Werkstatt in Magdeburg.

    Autohaus Schulze GmbH

    Kümmelsberg 18

    39110 Magdeburg

    Bin dort seit fast 30 Jahren Kunde und immer zufrieden.

    Wende dich vertrauensvoll an Herrn Wartmann den Werkstatt Meister. 👍👍👍

  • Lieber nicht, denn genau da hab ich das Auto her und dort konnte man während der Garantiezeit angeblich nichts riechen oder feststellen, als ich es mehrfach dorthin gegeben hatte...

  • und dort konnte man während der Garantiezeit angeblich nichts riechen oder feststellen, als ich es mehrfach dorthin gegeben hatte...

    Auto abgeben und dann eine Beanstandung suchen lassen ist eher Lotterie. Während meiner Karriere bei Peugeot wurde es so gehandhabt, dass der Kunde selber fährt (mit Werkstattpersonal oder auch schonmal technisch versiertem Verkäufer auf dem Beifahrersitz) und die Beanstandung reproduzieren muss. Kann schonmal dauern, hilft aber z.B. wenn der Kunde grundsätzlich mit 6000 Touren anfährt oder nur bis in den vierten Gang schaltet. Will sagen, vereinbare einen Termin mit der Werkstatt des geringsten Mißtrauens und nimm einen von denen mit auf Probefahrt.

    Geruch wie verbrannte Kupplung: Kenn ich aus meinem Haushalt, die Frau lässt aus Bequemlichkeit, Ungelenkigkeit oder um mich zu Ärgern immer den linken Fuß leicht auf dem Pedal liegen ("wieso, ich muss doch gleich Schalten?!"), was natürlich zu thermischer Überlastung des Ausrücklagers führt. Das brennt sich dann frei, was man auch riecht. Im weiteren Verlauf wird natürlich auch die Kupplung selbst belastet, nicht umsonst habe ich schon mehrfach vor der Garage das ein- oder andere 406-Getriebe rausrupfen müssen.

    Schaltprobleme können die Schaltkulisse, -seile oder Umlenkhebel sein oder auch im Inneren des Getriebes liegen. Oder irgendwas klemmt sich zeitweise von außen dazwischen, eine lose Verkleidung oder ein mangelhaft befestigter Schlauch oder wasauchimmer. Oder eine zeitweise schlecht trennende Kupplung.


    Auto Jägeler, Inh. Dirk Breitenstein
    Alt Westerhüsen 8
    D-39122 Magdeburg-Westerhüsen

    Das sind sehr liebe Leute und sie suchen da dringend Monteure!

    Gibt es denn keine Monteure derzeit??

    Das ist tatsächlich ein Problem, erstaunlicherweise möchte niemand einen schlecht bezahlten Job mit utopischen Zeitvorgaben und hohem Reklamationpotential (produktbedingt, nicht wegen schlecht ausgeführten Arbeiten) mehr machen. In meinem Umfeld sind die meisten wirklich begnadeten Schrauber mittlerweile komplett raus aus der Branche. Sämtliche Autohäuser, mit denen wir zusammenarbeiten, klagen über zu wenig oder viel zu wenig Personal. Sorry, gehört nicht hierhin, und hilft Dir ja auch nicht weiter.

    Fuhr- bzw. Standpark: 2,5 x 406 Break LFY; Opel Astra G; MB 380 SE; Chevy G20; Ford: P7b, Escort 4, Puma und Mondeo Kombi; VW Scirocco 1; Yamaha XJ550; Zündapp CS50

  • Ok, das Auto steht nun schon seit der letzten Septemberwoche in der Werkstatt. Inzwischen ist die komplette Kuppungsanlage ausgetauscht worden, aber jetzt pfeift plötzlich irgendetwas unüberhörbar, wenn man Gas gibt. Die Rechnung für den Kupplungsaustausch habe ich schon bekommen, aber der Monteur, der das eingebaut hat, soll in Urlaub sein und erst im Januar zurück kommen...

    Das Auto soll mir -endlich- übergeben werden, aber derzeit sei unbekannt, was das mit dem Pfeifen auf sich hat. Angeblich sei vielleicht ein Schlauch undicht oder nicht richtig wieder angebracht. Das soll dann im Januar repariert werden, wenn der Monteur wieder da ist. Bisher habe ich nichts schriftlich und würde jetzt ein Auto mit Defekt übernehmen. Auf die Versicherung, es sei unbedenklich und ich könne damit fahren und es könne auch sonst weiter nichts kaputt gehen, mag ich nicht wirklich hören, da eben nichts schriftliches dazu vorliegt. Andererseits muss ich seit 3 Monaten jede Menge Geld in Mietwagen investieren... Ein Leihauto von der Werkstatt gibt es nicht.

    Was soll ich machen?? Was könnte das mit dem Pfeifen sein?


    PS: Die Kupplungsscheibe war extrem verbrannt, die anliegenden Teile hatten ungleichmäßige Schleifspuren und waren ebenfalls blau angelaufen durch die Hitze. Da nach ein paar Wochen ein Monteur krankheitsbedingt ausgefallen war, hatte man mir gesagt, ich könne mit dem Auto erstmal weiterfahren... jetzt ist klar, das ich das Risiko eingegangen wäre, einen Brand des Fahrzeugs zu riskieren. Vermutlich war die Kupplung nicht richtig mit dem original Werkzeug eingesetzt worden vor einem Jahr... Also bin ich jetzt vorsichtig mit Aussagen wie "das macht nichts, damit kann man fahren..."


    Was könnte das Pfeifen sein, das los geht, wenn man Gas gibt - zB. beim Anfahren?


    Kann dadurch etwas beschädigt werden, wenn man damit fährt?

    Edited once, last by Miezekatze95: Ein Beitrag von Miezekatze95 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().