worauf achten, guter Preis?

  • Hallo zusammen,


    Ich bin neu hier und wollte am Samstag einen 155 THP mit 112 000 km kaufen. Preislich soll er 4300 kosten, Scheckheft gepflegt und sonst gibt der Besitzer an das er sehr gut in Schuss ist.


    Könnt ihr mir Tipps geben worauf ich achten soll? Was die typischen Macken sind für das Modell.


    Ist der Wagen rostanfällig? Bei der km Anzahl was für Reparaturen fallen in der Regel an?


    Ich fahre mit dem Besitzer an dem Tag noch zusammen zur Dekra und machen neu HU und AU.


    was sagt ihr dazu von den Eckdaten?


    Viele Grüße


    Stefan

  • Ich wäre da vorsichtig. War der 155 THP nicht der mit der anfälligen Steuerkette? Ist die schon mal gewechselt worden?


    Ostfriesland Juchhu

    Peugeot 508 SW Allure 5/17 Blue HDI 150 5,0l/100km Smart Cabrio(Fiffi) 5/2000
    Exit: 508 SW 140 FAP


    Ach ja.: Klootschieterblaut is kien Bottermelk :cool:

  • Steuerkette wäre auch das Erste auf was ich schauen würde. Da ist man gleich 700€ bis 1000€ (zumindest bei uns in AT) los. Das relativiert gewisse Schnäppchen. Des weiteren würde ich auch Bremsen/ Scheiben schauen - ist auch nicht so billig wenn man das in der Werkstatt machen muss. Auch Auspuff könnte ein Thema sein.


    l. G.

    Karl

  • Welches Baujahr ist denn der Gute?

    Von den Kilometern her klingt der Preis fair, aber ja der 155 THP war der mit den Steuerkettenproblemen. Also wenn der Vorbesitzer sagt, wurde gemacht, Rechnung zeigen lassen!

    aktuell in der Garage: -VW Polo 1.2 (EZ 01/04)

    - Citroen C4 VTi120 (EZ 10/09, am 23.07.09 in Mulhouse auf Band 1 als 214. Auto des Tages gebaut, seit 09.10.2009)

    - Simson S53 (EZ 03/93), Simson S51 (im Aufbau), Schwalbe KR51/2

    - Peugeot 508 SW PureTech 225 First Edition (12.12.18 bestellt, am 15.04.19 in Mulhouse auf Band 1 als 545. Auto des Tages gebaut, seit 21.06.19)

  • FnauticSX

    Vlt kannst du ja das inserat,(wenn's eines gibt verlinken)?

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi

    zuvor: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ... The world won't care whether you live or die...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...


  • steuerkette ist seit 2 Jahren nicht gemacht worden. Er hatte auch keine Probleme damit meint er. Der Wagen ist von 04/2011. bremsen sind letztes Jahr komplett erneuert worden.


    Hat ausnahmslos jeder thp das kettenproblem?

    Ich würde mir auch glaube ich eine Reparaturversicherung für 20 Euro im Monat machen. Wäre sinnvoll ne

  • Hallo FnauticSX,


    Verstehe ich richtig, dass die Steuerkette vor 2 Jahren gemacht wurde? Falls ja ist das OK. Fall nicht würde ich die Kosten für einen Steuerkettenaustausch berücksichtigen. Bei Steuerketten bin ich generell vorsichtig - überdehnen mit der Zeit - kann die Werkstatt checken. Zahnriehmen reissen plötzlich ohne sichtbare Anzeichen. Nach meinen ganzen Inet Recherchen sind mir Zahnriehmen dennoch lieber. Halten bei den meisten Motoren länger. Hängt natürlich vom Fahrzeug/ Motor ab. Gibt auch "gute" Steuerketten. Ist meine persönliche Meinung und Erfahrung mit dem Renault Megane TCe meiner Frau.. Das Thema Steuerkette hat mir sehr viel Aufwand und Kosten bereitet..


    Habe den Verkaufslink gecheckt - Bremsen/ Scheiben brauchst Du Dir keine Gedanken machen. Zahnriehmen ist offen - da würde ich die Zusatzkosten einkalkulieren falls der Wechsel 2 Jahre überfällig ist.


    l. G:

    Karl

  • Ist ja fast bei mir im die Ecke :)

    Da Tieferlegungsfedern, würde ich auch noch einen prüfenden Blick auf die Fahrwerks Komponenten legen...

    Aber macht man ja eigentlich eh immer...

    Steht ja recht gut da sonst...

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi

    zuvor: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ... The world won't care whether you live or die...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...


  • Ne er weiß es nicht wann und ob sie gemacht wurde. Er hat das Auto seit zwei Jahren und hat bisher keine probleme gehabt zuhaben. Er war bei Inspektion und sonst nur bremsen komplett machen lassen. Er hat auch nicht besonders viel Ahnung er fährt nur das Auto und hat sich nicht wirklich informiert was er da gekauft hat damals

  • ja wie gesagt ich fahre mit den auto selber zur dekra und lasse da TÜV drauf machen und dann sehen die ja eigentlich was Müll ist und was nicht oder?


    Wenn ich den Prüfer frage ob er dich mal die steuerkette angucken kann machen die das ? Was meint ihr?

  • Sorry aber wenn die Steuerkette nicht gemacht ist würde ich die Finger davon lassen. Das wäre mir zu heikel.


    Ostfriesland Juchhu

    Peugeot 508 SW Allure 5/17 Blue HDI 150 5,0l/100km Smart Cabrio(Fiffi) 5/2000
    Exit: 508 SW 140 FAP


    Ach ja.: Klootschieterblaut is kien Bottermelk :cool:

  • Äh, ist das nicht dokumentiert worden wie bei nem Zahnriemen, wenn's genacht worden wäre? :/

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi

    zuvor: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ... The world won't care whether you live or die...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...


  • Das Angebot klingt für mich seriös. Steuerkette würde ich die Kosten mit einkalkulieren. Scheint überfällig zu sein. Falls das nicht dokumentiert ist würde ich davon ausgehen, dass das nicht gemacht wurde. Ob der Preis dann noch gut oder nicht ist, kann ich aktuell nicht beurteilen, da müsste ich erst recherchieren. Eine "Ankaufsüberprüfung" macht definitiv Sinn. Bist Du ADAC Mietglied? Bei uns in AT ist das für Mitglieder (z. B. OEAMTC) glaube ich gratis. Kaufe nie Gebrauchtfahrzeuge... Dekra wird da keine Aussage machen können. Die schauen nur auf die "Verkehrssicherheit" - da interessiert eine Steuerkette nicht.


    Habe auch nur einmal ein Fahrzeug (Ford Smax) privat über Onlineanzeige verkauft - da wurde mir berechtigterweise in den "Verhandlungen" c. a. 500€ für den überfälligen Zahnriehmenwechsel abgezogen. Hatte auch in der Anzeige ehrlich darauf hingewiesen. Ist nicht so billig und relativiert diverse Schnäppchen. Habe das dennoch in Kauf genommen, da mir kein potentieller die tatsächlichen Kosten für den Wechsel in einer Vertragswerkstatt bezahlt hätte. Einen Pfuscher und ohne Garantie beauftrage ich mit solch kritischen Arbeiten definitiv nicht.


    l. G.

    Karl

    Edited 5 times, last by Lauramaria: Sorry, bin heute der Meister in Überarbeitungen... ().

  • An sich steht er auf den Bildern echt gut da. Aber du nennst selber schon einige Alarmzeichen. Der Vorbesitzer hat sich mit dem Wagen nicht wirklich beschäftigt, macht Bilder in einer Tiefgarage und stößt ihn in dem Zustand nach schon 2 Jahren wieder ab. Über die Nutzungszeit gibt es unterschiedliche Meinungen, vielleicht hat er ja auch eine gute Geschichte hierzu, aber stutzig würde mich das schon machen.

    Der Steuerkettenwechsel wird leider nicht immer mit einem Aufkleber dokumentiert, wie der Zahnriemen. Das hängt immer sehr von der Werkstatt ab. Vorsichtig bin ich auch immer bei gewienerten Motorräumen. Macht er das um zu glänzen oder was zu verstecken?

    Ein tiefergelegtes Fahrwerk hat garantiert seine Vorzüge, aber leider nur sehr sehr selten im normalen Straßenverkehr. Lass mich zu alt mittlerweile sein, aber in der Regel hat der Hersteller bei der Höhe und der Auslegung des Fahrwerks sich auch was gedacht.

    Der DEKRA Mitarbeiter wird dir zum Thema Steuerkette leider auch nicht viel sagen können, denn von außen ist das schwer zu beurteilen und ob er eine Längung im eingebauten Zustand feststellen kann, halte ich für fragwürdig.

    aktuell in der Garage: -VW Polo 1.2 (EZ 01/04)

    - Citroen C4 VTi120 (EZ 10/09, am 23.07.09 in Mulhouse auf Band 1 als 214. Auto des Tages gebaut, seit 09.10.2009)

    - Simson S53 (EZ 03/93), Simson S51 (im Aufbau), Schwalbe KR51/2

    - Peugeot 508 SW PureTech 225 First Edition (12.12.18 bestellt, am 15.04.19 in Mulhouse auf Band 1 als 545. Auto des Tages gebaut, seit 21.06.19)

  • meine Güte ich bin ratlos. Ich verbringe seit einer Woche jeden Tag mindestens 4h am tablet um rauszufinden ob das ein guter kauf wird.es gibt ja diese dekra Gebrauchtwagen Siegel. Da kann man den Wagen da durchchecken lassen. Bringt das was bei solchen Problemen?

    Also jetzt auf meine Situation.

  • Wenn du mit der VIN zu einem Peugeot-Händler/Werkstatt gehst, können sie nachschauen, ob es schon mal ein "Ticket" wegen der Steuerkette, bzw. des Spanners gab und auch repariert wurde. Wenn nicht, dann würde ich die Finger trotz des guten Preises davon lassen.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    7x 205, 1x Partner, 2x 206CC 8)

  • ich müsste die Kontaktdaten vom Vorbesitzer anfragen und ihn ausfragen was er hat machen lassen bezüglich Steuerkette. Das wäre noch eine Option.


    VIN wird auch in nicht Vertragswerkstätten dokumentiert?

  • Die Entscheidung zum unabhängigen Gutachter zu fahren ist sehr gut..:thumbup:

    Aber bitte das Auto vorher eine Stunde lang durchprügeln in allen Situationen.

    Der Gutachter sollte eigentlich vom Gehör eine Längung der Kette erkennen. Er kann/darf nicht rein sehen.

    Das nachträgliche Eibach ist für mich auch ein Schwachpunkt. Aber die Gutachterstation erkennt hierbei auch Mängel. Im Fahrwerk und der Lenkung. Nachträgliches Fahrwerk bereits abgenommen in der Zulassung ?

    Und eine neue Bremsanlage kann auch Mängel aufweisen. Wo gemacht? Mit ChinaMüll aus dem Nett? Entschuldigung, ich meinte aus dem Land der Schwerter. Da war der Stahl noch super.

    „Am besten schnell vorbei kommen“, Warum steht dieser Satz in der Anzeige. Ein Ausrutscher? Ein Umzug, oder Auswanderer. Oder Probleme mit dem Auto?

    Alles nur meine Meinung.

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen
    2012 Peugeot 106 1,1 Liter Dreitürig 2. Aufbau nach ZKD Schaden in 2016

    + 2017 Peugeot 205 Cabrio --------ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • ich werde es denke mal so machen:


    Vin überprüfen

    Vorbesitzer kontaktieren

    Wenn alles okay ist dann das auto angucken und dann zur dekra die Karre checken lassen und wenn alles okay ist kaufen.


    Scheitere ich in den ersten Schritten schon lass ich die Finger davon.


    Was haltet ihr davon?


    Ich will keinen Müll kaufen und nachher arm sein weil ich so viel Geld in Reparaturen stecke