Einbau Zweitbatterie mit Trennrelais im Traveller

  • Hallo, hat jemand von Euch schon mal eine Zusatzbatterie im Traveller eingebaut?


    Ich frage mich wie man das Kabel am besten vom Motorraum bis in den Innenraum zur zweiten Batterie führt, welches Trennrelais empfehlenswert ist und was der beste Platz für die Zusatzbatterie ist - Fahrer oder Beifahrersitz?


    Beste Grüße

  • Moin Herr Nachbar,


    ich habe eine zweite Batterie eingebaut...aber mehr für Wohnmobilzwecke.
    Da ich ein Automatik fahre war die Verlegung in den Innenraum einfach. Dort wo das Kupplungspedal eigentlich sein soll ist ein Loch verschlossen mit einer Kappe.
    Kappe raus, Loch gebohrt und mit einer Gummitülle das Kabel durchgeführt. Da wird sicher noch das ein oder andere Loch zu finden sein 😉


    Passt überhaupt eine Batterie unter die Sitze?


    Bei den neuen 6d Motoren sowie dem Batterie- und Lichtmaschinenmanagement kann man bestimmt kein 08/15 Relais einbauen.
    Ich habe ein Sterling B2B Ladegerät eingebaut. Das war für mich die einfachste Variante. Das Teil regelt alles bis jetzt ohne Probleme.

    Ich bin damals übrigens im naan Forum fündig geworden.


    Viele Grüße

  • Hallo, ich würde auch gerne eine Zweitbatterie verbauen. Allerdings im Motorraum. Dort sitzt bereits der Umwandler für Verbraucher bis 1,5 KW, ein Ladegerät und die Landstromsteckdose.
    Alternativ würde ich auch eine 140 Ah Batterie verwenden. Auch hier ist das Problem

    mit dem Einbau.
    Hierzu gibt es leider kaum Infos im Netz. Wenn funzt würde ich es hier Posten…

  • Hat jemand mittlerweile schon was verbaut.


    Mich würde ja tatsächlich interessieren wie die Kabel -Durchführung vom Motorraum ins innere Funktioniert.


    Ich finde diese Lösung am besten:

    Batterien & Zubehör: Nachrüstsatz - 2. Batterie - PSA


    Ich würde dort meine Standheizung und einen Kompressor Kühlschrank betreiben wollen. (anschließen) :)


    Grüße Chris

  • ich habe mir so eine Batteriebox mit Lithiumbatterie zugelegt. die lädt wahlweise über die Zigarettenanzünderdose während der Fahrt (hier könnte man natürlich auch ein Kabel verlegen)), alternativ an Landstrom oder über Solarpanel. Man bekommt in einem auch einen Wechselrichter für 230V Steckdosen.


    Die Box ist kompakter als ein Eigenbau mit allen Komponenten hat einen Griff und kann auch an anderer Stelle ihren Dienst verrichten. Speziell die Lademöglichkeit über Solar macht komplett unabhängig. Quasi in einem eine kleine Notstromversorgung.


    Meiner Meinung nach insgesamt mehr Leistung bei günstigeren Kosten.


    Bei mir hängt die Standheizung an der Starterbatterie damit ich die beiden großen Campingverbraucher (Kühlschrank, Heizung) auf beide Batterien verteilt habe. Habe mich bewusst dagegen entschieden die Zweitbatterie dafür zu nehmen.


    Typische Marken sind Bluetti, Ecoflow, Jackery, Anker usw.

  • Ich hab mir wie Topo auch eine sog. Powerstation zugelegt, wie schon geschrieben ist da alles in einem Paket zusammen: laden per 12V-Autosteckdose, Solar oder 230VAC. Dazu dann 4xUSB-A, 2xUSB-C, 4X230VAC-Steckdosen (maximale Ausganagsleitstung 1800W), 12VDC Autosteckdose und 2x12VDC Rundstecker. Kapazität 1024WH. Dazu kompakt und nur 12kg. Passt zwischen die beiden Vordersitze, und liefert gleich noch eine Ablagemöglichkeit, da schön flach oben drauf. Ist bei mir ein Ersatz für die nach 13 Jahren schwächelnde Gel-Batterie, dran hängt im Urlaub vor allem der Kompressor-Kühlschrank. Hab aber auch einen beruflischen Anwendungsfall, macht mich als Tischler unabhängig von fehlenden Steckdosen. Wäre mir als alleiniger Energiespeicher für den Kühlschrank dann doch etwas zu teuer gewesen.

  • Hattest du schon mal Probleme mit der Batterie das Sie durch die Standheizung Leer gezogen worden ist ? Ich glaube bei uns ist nur eine 70Ah verbaut.

    Das kann nicht passieren, da der Energiesparmodus recht rigoros ist, bei einer schwachen Batt wird die Standheizung gar nicht gestartet, max Laufzeit sind 30 Minuten

  • Gilt aber nur bei der originalen, ansonsten kann man das auch anders regeln.


    Gruß Benni


    Peugeot Expert L3 Kombi