Neuer Virus Marke „Peugeot“

  • Hier noch die fehlenden Infos, die ich im anderen Forum mal zusammengetragen hatte:

    _____________________________________________

    - Durchmesser der Leitung = 4,75 mm
    - benötigt wird Bördel F
    - Verschraubungen zum Fahrzeug sind M10x1
    - Verschraubung am Bremszylinder hinten ist M12x1
    Ich habe mir für ein paar EUR 5 Meter Stahlleitung bestellt, die Nippel dazu und dann die Leitungen selbst hergestellt.

    _____________________________________________

  • Und wer beim Tanzen und Freuen ist vergisst auch mal Bilder.:)

    Da ich Kabelbinder nicht so mag, heute beim „Freundlichen“ diese original Halter für die Bremsleitungen abgeholt. Nein ich habe sie nicht abgebrochen.

    Und die Frage fast vergessen wegen dem Bördelgerät. Im Depot gibt es glaube ich drei Ausführungen auch vom Preis. Welches ist empfehlenswert für Stahlleitung. Somit für original Qualität und nicht in Kupfer = Zeitwert gerechte Reparatur.

    Mein Zeitplan wird weiter verschoben. Da wurde weltweit etwas aus China versandt , wollte keiner,;(

    Mein Teiledealer im Ort darf sein Geschäft seit heute nicht mehr öffnen , ist doch aber Grundversorgung auch für Löwen:pug1:. Und meine Teileversorgung bei andern Händlern ist sehr zeitverzögert im Versand.

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Moin Erich,

    wie Du auf dem Bild auf der vorigen Seite sehen kannst, habe ich das Werkzeug für den "Semi-Profi" - also Leute wie ich, mit gefährlichem Halbwissen ... :).

    Kostet jetzt 72,50 EUR. Dazu habe ich den Rohrabschneider für 5,00 EUR (ist auch auf meinem Bild zu sehen).

    Der ist dringend zu empfehlen, weil man für einen sauberen Bördel F einen radial perfekten Schnitt braucht - mit der Eisensäge kommt man immer irgenwie schräg und läuft außerdem Gefahr, dass Späne ins Rohr fallen.

    Für enge Kurven habe ich auch ein kleines Rohrbiegewerkzeug - das ist mir mal irgendwo zugelaufen.

    Quelle weiß ich nicht mehr (siehe oben links auf dem Bild mit der Rohrleitung).

    Aber man kommt auch ohne aus ...

    Ich hatte mir mal 5 Meter Rohrleitung von ATE in 4,75 mm gekauft - um die 12 EUR.

    Das scheint eine von den im Korrosionsschutzdepot genannten "weichen" Stahlleitungen zu sein - ich hatte mit meinen Werkzeugen keine Mühe.

    Die Amazone sagte zwar "passt nicht für Ihren Peugeot 205 II, 1.1", die hat aber offensichtlich keine Ahnung ...

    Aber wir wollen uns ja hier nicht nur über Bremsleitungen unterhalten - Du hast ja jeden Tag ein neues interessantes Thema mit Deinem neuen Spielzeug.

    Mach' bitte auch noch ein paar Bilder von den Schweißarbeiten - am liebsten mit Vorher/Nachher Betrachtung ...

    Tschüß

    Thomas

  • Alle Leute/Schrauber mit denen ich gesprochen habe bei uns nehmen nur Kupferleitung. Wegen der bessern Biegsamkeit. Ist nicht mein Ding wegen der Langzeithaltbarkeit.

    Wenn alles klappt geht der Löwe im rollfähigen Zustand am Sonnabend zu Rudi. Rudi hat schon alle Löwen von mir/uns auf die Beine gebracht.

    Ich hoffe dass ich die Fotos nicht vergesse. Ist immer so eine Sache beim Arbeiten.

    Hinterachse und Ersatzvorderachse sind befestigt.

    Zum Bremsenservicespray sollt man eine Bedienanleitung beim Verkauf mitgeben.^^ Und wenn an der Antriebswellenmanschette das Fett austritt sollte das auch schnellstmöglich von allen Teilen entfernt werden. Auf der Rechnung stand es – Fett entfernt. War wohl nur von der Mechanikerhand.:lol:

    Da ich wusste dass mir ein neuer/alter Löwe zuläuft, habe ich in 2019 einige Teile auf Vorrat gekauft, somit auch Bremsankerplatten gestrahlt und neu gepulvert für 20 € für beide.:)

    Somit fast komplette Bremsanlage zerlegt und nachgearbeitet. Linker Bremssattel wird auch noch nachgesehen

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Als Beispiel. Das hintere Motorlager hat die OE 184454 Durchmesser 65 mm. Wird dir unter dem Auto nicht angezeigt, sondern ein Lager mit 70 mm . Und das ist falsch. Auch die Netzmasse der Kühler enthalten Fehler. Trifft für alle Händler zu.

    Korrektur die 3.

    beim TU Motor ist das Lager OE 184454 Durchmesser 65. aber nicht bei diesem Motor und den GTI Modellen. Habe ich heute Abend beim Ausmessen mit der Schieblehre erst festgestellt.

    Die Dealerseiten gehen immer von 70 mm auch bei dem TU Motor aus, somit hatte ich ein Lager aus einer damaligen Bestellung für das Cabrio noch liegen. Dieses passte damals nicht.

    Und hier sind die Bilder von meinem „Rostkrebs“. Ja für mich war das ein echtes Problem. Kann ja nicht Schweißen. Und deshalb hat Rudi mein Schweißer nur gelacht. :)

  • ...der Rost sieht ja echt fies aus.

    Da habe ich beim "Green" richtig Glück - all die Stellen, die Du hier zeigst sind dort ohne Rost.

    Letzte Woche habe ich bei schönstem Sonnenschein und 16°C die Gelegenheit genutzt, bei ausgebautem Teppich an den entsprechenden Stellen Fluid Film einzusetzen.

    Damit die Situation mit dem (oder besser ohne den) Rost so bleibt.

    Wenn Du einen guten Schweißer an der Hand hast, dann lass den sowas machen.

    Ich kann auch nicht wirklich Schweißen, habe mir aber vor ein paar Jahren ein Schutzgasschweißgerät aus dem Baumarkt geholt. Kam damals so um die 200 EUR.

    Die abgebrochenen Teile an den Sitzen konnte ich damit prima wieder anbringen.

    Da ich eher so brutzele, muss ich anschließend immer viel mit der Flex wieder säubern - aber es hält.

    Beim schwarzen 206 habe ich ca 20 cm lange Stücke in den Langträger eingeschweißt.

    Ich dachte immer, Schweißen wäre Hexenwerk - aber irgendwann kriegt man das auch hin ... :-)


    Ein Bitte noch - wenn es nicht zu viel Aufwand bedeutet, mach' doch auch Fotos, wenn Dein Schweißer fertig ist.

    Es wäre interessant, wie der das gelöst hat.


    Thomas

  • Als Beispiel. Das hintere Motorlager hat die OE 184454 Durchmesser 65 mm. Wird dir unter dem Auto nicht angezeigt, sondern ein Lager mit 70 mm . Und das ist falsch. Auch die Netzmasse der Kühler enthalten Fehler. Trifft für alle Händler zu.

    Korrektur die 3.

    beim TU Motor ist das Lager OE 184454 Durchmesser 65. aber nicht bei diesem Motor und den GTI Modellen. Habe ich heute Abend beim Ausmessen mit der Schieblehre erst festgestellt.

    Die Dealerseiten gehen immer von 70 mm auch bei dem TU Motor aus, somit hatte ich ein Lager aus einer damaligen Bestellung für das Cabrio noch liegen. Dieses passte damals nicht.

    Und hier sind die Bilder von meinem „Rostkrebs“. Ja für mich war das ein echtes Problem. Kann ja nicht Schweißen. Und deshalb hat Rudi mein Schweißer nur gelacht. :)

    Das kenne ich vom 124er... Über einen Bekannten meiner Eltern bin ich dann zu Camillo gekommen .

    Der brutzelt einfach alles zusammen und kennt den Wagen wie seine Westentasche.

    Er hat bei den Stellen milde gelacht... Da hat er schon schlimmeres gesehen.

    Liebe Grüße Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...

  • „Susanne“ wurde heute erneut „verladen“ und fährt zu Rudi, zur richtigen Krebsbehandlung. Geht leider nur auf der Hebebühne.

    Ja da wurden mehrfach der Wagenheber an der falschen Stelle angesetzt und dann immer vor dem TÜV mit Unterbodenschutz retuschiert. Bisher stand das Auto bei mir aufgebockt auch an dieser Stelle, ohne daß der Brösel nachgab. Braun ist Krebsbefall und Hell ist bereits verzinktes gesundes Blech. Somit nix wildes. Und es wird eine Handschweißung mit zwei Flaschen und Hand geführten Draht.

    Der Motor und das Getriebe waren im Laufe der Jahre sehr gut mit Öl konserviert worden, leider aus der defekten Haubendichtung und den Simmeringen der Antriebswellen. Somit erst einmal mit Spachtel die Schicht entfernt.

    Und da ich kein Englisch kann, auch nicht das Buch von Haynes gekauft. Wegen dem Gewicht das Getriebe vom Motor getrennt. Ein Fehler, oder auch nicht mal sehen.

    Da war keine Kupplung verbaut, so wie mir das einige Dealerseiten in der Bucht oder Net angezeigt hatten bei der Teilebestellung. Ein Drehmomentwandler, Bilder kommen noch.

    Diesen muß ich ausbauen und vor dem Zusammenbau Motor und Getriebe auf die Getriebewelle richtig anbringen ohne den Dichtring am Getriebe zu beschädigen.

    Somit in Ruhe nachsehen wegen richtigem Ausbau und dann wieder richtigem Einbau.

    Ich bin keine Werkstatt, ich bin nur Schrauber somit nachdenken. Überlegen und in Ruhe daran gehen.

    Aber jetzt erst ein mal ins Bett, wegen Ruhepause. Kurz vor 1:00 Uhr.

    Guten Morgen oder gute Nacht.

  • Erich, wenn du schon mal dabei bist, guck dir mal die Kohlen der Lima an. Waren bei uns bei beiden Automatic runter bzw. fast am Ende. Keine Ahnung, warum. Bei PSA selbst findest du allerdings keinen Ersatz mehr, bei uns paßten Regler/Kohlen vom Opel Astra. Kosten so ca. 10€.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe). Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI 1,6 , 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI 1,6 , 1x 208 GTI 30th 8), 1x 3008 I HDI 2l, 1x 607 V6 :thumbup:

    Das alles allerdings auf 3 Fahrer verteilt, damit jeder mal was zum Wechseln hat....

  • Thomas, besten Dank für den Aktivkohlefilter der ehemals aus Wesel stammt.

    Harry, hatte heute etwas Zeit mich um den Anlasser und die Lima zu kümmern. Anlasser ist fast ein Neuteil. Also wenig gelaufen. Bild 1. Und die Lima von Bosch entspricht der Laufleistung von ca. 133 Tkm. Kohlen sollten noch etwa 30 – 40 Tkm nach meiner Erfahrung halten. Und dieser Regler könnte da passen.

    https://www.motointegrator.de/…1dWgXJEAQYASABEgJw4PD_BwE

    Getriebe und Motor sind von außen gereinigt. Ölkruste abgespachtelt – geht zum Schadstoffmobil -

    Dank Motorkran den Motor mit ca. 0,3 Liter Benzin und anschließend mit 0,2 Liter Bremsenreiniger, nicht aus der Dose sondern aus dem preiswerten 5 Liter Behälter, gereinigt.


    Und dann kam das nächste Übel. Ich hätte brechen können.:@ Beim Ansetzten des Inbusschlüssel für das Lösen der Schraube der Spannrolle war bereits zu viel Spiel in der Aufnahme. Das hatten wir doch bereits bei der Inbusschraube der Servolenkung. Ich hätte die Jungs erwürgen können. Die Schraube war bombenfest. Lösen ging nur mit Zerstörung der Spezialschraube. Somit morgen wieder zum Freundlichen wegen dieser Kleinigkeit.:)

    Ab Nachmittag sollte eigentlich Zahnriemen mit Wasserpumpe am Motor sein und anschließend das Getriebe am Motor. ;(

  • Und der Wahnsinn geht weiter mit dem Zusammenbau.

    Wer unten am Getriebe die Wellendichtringe mit dem Hammer einsetzt, verzieht meistens die Simmeringe. Ich habe aus dem Holz- Dachstuhlbau große Unterlegscheiben in verschiedenen Durchmessern mit passenden Schrauben und Muttern . Geht wunderbar.

    Das Getriebe hat mehrere verzahnte Wellen, auf diese muß der Drehmomentwandler aufgeschoben werden. Aber aufpassen. Im Getriebe sitzt die Ölförderpumpe, daher müssen die beiden Schlitze des Wandlers in diese eingreifen und die Endführung des Wandlers genau in das Endstück der Kurbelwelle. Also nix versauen.

    Lunte an und nachdenken,:think1: da das Getriebe nicht so einfach wegen dem Gewicht eingefädelt werden kann. Probeeinfädeln erst einmal ohne den auch recht schweren Wandler. Und es klappt nicht. Lunte an und Nachdenken:think1:.

    Ich wollte schon Gewindestangen passend zuschneiden als Führung an 4 Punkten und da kam der Gedanke mit glatten Austreibern. Getriebe mit Wandler war im Nu in der richtigen Lage befestigt.:)


    Beim Mittagessen sagte ich zu meiner Frau, dass ich bei dem herrlichen Sonnenschein und 6 Grad + den Teppichboden säubern wolle. Sie freute sich.^^ Ich meinte aber nicht den im Wohnzimmer, sondern den von „Susanne“.:lol: Geht besser und preiswerter als alle zu kaufenden Mittel.

    Diese Idee ist nicht von mir sondern von Thomas, tisadorn . :thumbup:


    Ralf der schon 2x „Susanne“ transportiert hat, sagte zu mir, wenn Du schon alles zerlegt hast wechsle auch gleich den Getriebefilter. Aber alle Dealerseiten zeigen mir nur unterschiedliche eigentlich nicht passende Filter für Innengetriebe oder mehrere von der Lenkung an. Und sogar Kupplungsscheiben mit Automaten, obwohl sie anhand der 3003 667 das Auto als Automatik erkennen.


    Harry, Peupa205 kann Du bitte mal in der Servicebox nachsehen ob da was drin ist mit Teilenr.

    Und meine Bedienanleitung sagt 2,4 Liter Hydrauliköl. Ich glaube ich bin jetzt schon bei 3,5 Liter . Und immer wenn ich das Getriebe zur andern Seite kippe kommt wieder etwas heraus. Was ist das richtige Fassungsvermögen im Getriebe mit Wandler ?

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Moin Erich,

    Du bist aber auch komplett schmerzfrei mit Deiner Aktion - ans Automatikgetriebe hätte ich mich nicht getraut.

    Aber recht haste natürlich - einmal ran und alles richtig machen ...


    Gute Nachricht für Deine Frau:

    Das Reinigen mit dem Kärcher geht auch prima mit dem Wohnzimmerteppich.

    Aus einer Haushaltsauflösung hatte ich letzes Jahr einen wertvollen hochflorigen persischen Teppich (Iran) aus den 60er Jahren.

    4 x 5 Meter - und der roch so, wie man das dem Alter entsprechend erwartet.

    Kärcher drauf, braune Brühe raustreiben, 3 mal wiederholen, mit dem Industriesauger die großen Wassermengen absaugen, den Rest in der Sonne trocknen lassen - Teppich ist wieder prima in Schuss und stinkt nicht mehr ...


    Tschüß

    Thomas

  • Moin Erich,

    zu Deiner Frage Ölmenge im Automatikgetriebe:

    Im Etzold stehen die bekannten 2,4 Liter.

    Im Haynes stehen zwei Werte - einmal, wenn man das Öl einfach wechselt (im eingebauten Zustand ablassen und auffüllen) = 2,4 Liter.

    Auffüllen vom trocknen Zustand = 6,2 Liter.

    Ich denke, Du hast einen Zustand irgendwo dazwischen erreicht, weil Du das Getriebe ausgebaut und gedreht hast und damit mehr Öl auslief, als beim normalen Wechsel.

    Schöne Grüße

    Thomas

  • Wie schon geschrieben, 2,4l nur bei normaler Entleerung, sonst eben am Meßstab nachprüfen. Ich habe das originale Werkstatthandbuch vom 4HP14-Getriebe hier. Ich kopiere dir die 27 Seiten mal, das beantwortet wohl alle deine Fragen. Kommt im DINA4-Umschlag.

    Zu den Teilenummern:

    Saugkorb ( also Filter ) : 2263 14

    Runddichtung : 2264 12

    Plattdichtung : 2264 13

    Ich sehe gerade, hab in der Servicebox von 2013 nachgeschaut, deswegen wahrscheinlich wohl nix mehr lieferbar.

    Aber da das ZF-Getriebe in vielen europäischen Fahrzeugen eingebaut war , iwo vlt. doch noch irgendwas lieferbar.

    Wird wohl die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.


    Nachtrag auf die Schnelle mal das z.B. gefunden: https://www.ebay.de/itm/Getrie…P14-NOS-neu-/193165370987

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe). Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI 1,6 , 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI 1,6 , 1x 208 GTI 30th 8), 1x 3008 I HDI 2l, 1x 607 V6 :thumbup:

    Das alles allerdings auf 3 Fahrer verteilt, damit jeder mal was zum Wechseln hat....

    Edited once, last by Peupa205 ().

  • Nein ich war nicht Schmerzfrei. Ich hatte Bauchschmerzen. Nachdem ich den Anlasser ausgebaut hatte ist mir durch die Öffnung zum Getriebe eine kleine Mutter beim weiteren Ausbau gefallen. Selbst mit Stabmagnet nicht zu finden. Und dann sagte ein sehr „kluger“Autofahrer zu mir, in dem Wandler sind Schaufelräder, hoffentlich ist die Mutter nicht dazwischen. Die Jungs fahren teure „Schlitten“ und haben keine Ahnung. Hatte ich in dem Moment auch nicht.

    Hätte ich mal Wikie befragt. Der Wandler ist ein geschlossenes System, in dem auch viel Öl enthalten ist. Also nichts mit Mutter dort ertränken. Dann hätte ich mir den Ausbau erspart. Aber so habe ich zum erstem Mal einen optischen Einblick in die Funktionsweise des Automatik bekommen.

    Peugeot hat die Schraube für die Befestigung der Spannrolle geändert. Heute Vormittag abgeholt und der Motor ist mit neuer Wasserpumpe und Zahnriemen einbaufertig.

    Leider steht mein Auto noch nicht in der Halle. Es müssen zwei Autos für den TÜV aufbereitet werden. Und einer davon mit Schweißarbeiten. Und nur Einmann Betrieb mit einer Hebebühne

    Meine Frau freut sich, Sonne pur bei der Gartenarbeit für mich.

    Harry, das Angebot nehme ich gerne an. Bin schon neugierig. Ist meine Adresse vorhanden ?

    Images

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Hallo Erich,

    das Thema mit der kleinen Mutter würde mir auch Bauchschmerzen bereiten.

    In den Wandler könnte sie zwar nicht gelangen, aber auch im Getriebe selbst kann sie sicher für Ungemach sorgen.

    Hier mal eine simple Erklärung, wie Du durch Öl Kraft überträgst ... denn der Drehmomentwandler ist nix anderes als Deine Kupplung

    Schöne Grüße

    Thomas

  • Erich, der Umschlag ist schon seit gestern unterwegs. Müßte morgen da sein, wenn die Post noch normal funktioniert.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe). Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI 1,6 , 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI 1,6 , 1x 208 GTI 30th 8), 1x 3008 I HDI 2l, 1x 607 V6 :thumbup:

    Das alles allerdings auf 3 Fahrer verteilt, damit jeder mal was zum Wechseln hat....

  • Harry besten Dank, :thumbup::thumbup::thumbup:

    ist eingetroffen. Und habe sofort gelesen. Die Seiten sind enorm hilfreich. Nach dem ersten Lesen anscheinend noch keinen Fehler gemacht.

    Da immer wieder morgens, als der Motor mit Getriebe noch verbaut war, geringe Mengen Öl aus der Ablassschraube unten heraus kam habe ich dann die zweite Ablaßschraube für den Antrieb mit der darüber liegenden Einfüllschraube entdeckt. Aus dem Wandler habe ich das alte Öl ebenfalls entnommen und vor dem Einbau auch wieder neu befüllt.

    Filter und Dichtring sind anscheinend nicht erhältlich. Aber ich suche weiter und „prügel“diese „Kiste“ hier bis sie mir was anzeigt. Ansonsten wird eine Getriebespülung vorgenommen wenn das Auto läuft. Habe ja gleich 8 Liter Hydrauliköl jetzt auf Lager genommen.

    Und beim Lesen festgestellt, den Dichtring der Wählwelle (Schaltung) am Getriebe sollte ich auch gleich wechseln. Somit morgen zum „Freundlichen“ und bestellen.

    Eventuell passte auch vom 106 oder 205 Cabrio, die habe ich.


    Kleine Korrektur, falsch ausgedrückt. Die Mutter ist nicht ins Getriebe sondern in das Kupplungsgehäuse/ in dem Fall in das Außengehäuse des Wandlers gefallen. Hätte also keinen Schaden anrichten können.War nach der Zerlegung auch nicht darin zu finden, also doch seitlich abgerutscht und „weggelaufen“. Nur um mich zu ärgern.

    Harry besten Dank,

    ist eingetroffen. Und habe sofort gelesen. Die Seiten sind enorm hilfreich. Nach dem ersten Lesen anscheinend noch keinen Fehler gemacht.

    Da immer wieder morgens, als der Motor mit Getriebe noch verbaut war, geringe Mengen Öl aus der Ablassschraube unten heraus kam habe ich dann die zweite Ablaßschraube für den Antrieb mit der darüber liegenden Einfüllschraube entdeckt. Aus dem Wandler habe ich das alte Öl ebenfalls entnommen und vor dem Einbau auch wieder neu befüllt.

    Filter und Dichtring sind anscheinend nicht erhältlich. Aber ich suche weiter und „prügel“diese „Kiste“ hier bis sie mir was anzeigt. Ansonsten wird eine Getriebespülung vorgenommen wenn das Auto läuft. Habe ja gleich 8 Liter Hydrauliköl jetzt auf Lager genommen.

    Und beim Lesen festgestellt, den Dichtring der Wählwelle (Schaltung) am Getriebe sollte ich auch gleich wechseln. Somit morgen zum „Freundlichen“ und bestellen.

    Eventuell passte auch vom 106 oder 205 Cabrio, die habe ich.


    Kleine Korrektur, falsch ausgedrückt. Die Mutter ist nicht ins Getriebe sondern in das Kupplungsgehäuse/ in dem Fall in das Außengehäuse des Wandlers gefallen. Hätte also keinen Schaden anrichten können.War nach der Zerlegung auch nicht darin zu finden, also doch seitlich abgerutscht und „weggelaufen“. Nur um mich zu ärgern.

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Und nun habe ich mir das Video mit dem Drehmomentwandler angesehen. Das Ding, das ich da ausgebaut hatte sah, aus wie ein großes Osterei mit Stöpsel.

    Das ist ja komplizierter und komplexer als ein ganzer Motor und empfindlicher bei Vernachlässigung des Ölwechsels.

    Somit bekommt „Susanne“ wenn sie nach dem Zusammenbaus anstandslos fährt eine komplette Getriebe Spülung:)

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Guten Abend Erich, lese deine Beiträge über die ,,Rettung '' des 205 sehr gerne und wollte einfach mal sagen: Hut ab und vollen Respekt was du da für eine Restauration machst an dem Auto 👍🏻💪🏻 Das ist ja fast schon Profi-Niveau .

    Jeder andere hätte kapituliert und das Auto weggeben.

    Schade das wir die Auferstehung deines Cabrios so nicht mitverfolgen konnten...

    Aber wie gesagt, bin gespannt wie Eibe Radlerhose wenn der kleine Fertig ist. Der ist dann besser als neu und hält di nächsten 50 Jahre.

    Weiter so, ist toll hier mitzulesen. Und spannend zugleich

    Liebe Grüße Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...