Problem beim Lautsprecher nachrüsten

[Info] Um Bilder ansehen und Dateianhänge herunterladen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
-Mindestens 5 Beiträge
-Mindestens 24h nach der Registrierung müssen vergangen sein
  • Hallo ,

    hab mir ein neues Frontsystem geholt was über eine Seperate Endstufe laufen sollte, doch leider mit vielen Problemen bei dem Auto....


    Als ich mir mein 308 gekauft habe, fand ich den Bass vom Denon Soundsystem nicht so toll und hab mir meinen eigenen Subwoofer eingebaut.

    Das Signal für die Endstufe hab ich vorläufig von den Ausgängen vom Originalen Verstärker abgegriffen.


    So jetzt wollte ich das Frontsystem neu machen... Neue Lautsprecher gekauft und eine Separate Endstufe fürs Frontsystem. So dann hab ich das Signal hinterm Radio abgegriffen und wollte auch direkt fürn subwoofer dort abgreifen. Beim Test fällt als erstes auf, das ich kein Ton habe, dann bin auf die Suche gegangen und festgestellt da die Front Lautsprecher ja nicht mehr angeschlossen sind schaltet das smeg den Ton ab.

    Provisorisch hab ich dann kleine PC lautsprecher genommen hinten am Originalen Verstärker an die Ausgänge für die Front lautsprecher angeschlossen... so Ton war da.


    Dann das andere Problem sobald ich auf Lautstärke 1 gemacht habe waren die Front Lautsprecher, die dann jetzt über eine separate Endstufe laufen extrem laut... und auf der Endstufe war alles auf Minimum.

    Dann ist mir aufgefallen, das wenn ich am Radio die Lautstärke regel, das die Lautstärke sich kein bisschen verändert, außer ich mach auf 0 dann ist alles still.

    Kann es sein das der Originale Verstärker die Lautstärke regelt?


    Dann hab ich jetzt das Signal auch an den Ausgängen vom Originalen Verstärker abgegriffen, aber das Frontsystem hört sich jetzt richtig schlecht an.


    Weiß eventuell jemand wie man das Problem lösen kann?

    Ich bin langsam am verzweifeln...


    Danke schonmal im voraus

  • Denke das hängt wirklich mit den Denonendstufe und der dort vorhandene Lautsprecherschutzschaltung zusammen.

    Denke du musst die Ausgänge für die vorderen Speaker symmetrisch belasten. Hat dein neuer Verstärker auch niederohmige Eingänge? Ansonsten könnten symmetrische Lastwiderstände auf beiden Ausgängen wahrscheinlich helfen. Entsprechend der Impdedanz der originalen vorderen Spearker eventuell 4 oder 8 Ohm, 5 Watt.

  • Also original Endstufe von denon.


    Die wird über can angesteuert.


    D. H. Das im Smeg die Konfiguration gespeichert ist.


    Hast du high-ow converter für die 2te Endstufe benutzt?


    Wieviel Impedanz haben die neuen Lautsprecher?


    Wie hast du das Signal von der Endstufe abgegriffen?

    010011000011000000110000001101010011001101010010

  • Denke das hängt wirklich mit den Denonendstufe und der dort vorhandene Lautsprecherschutzschaltung zusammen.

    Denke du musst die Ausgänge für die vorderen Speaker symmetrisch belasten. Hat dein neuer Verstärker auch niederohmige Eingänge? Ansonsten könnten symmetrische Lastwiderstände auf beiden Ausgängen wahrscheinlich helfen. Entsprechend der Impdedanz der originalen vorderen Spearker eventuell 4 oder 8 Ohm, 5 Watt.

    Also ich wollte mir solche lastwiderstände holen, aber dann hab ich das Problem halt mit kleinen PC Lautsprechern gelöst, die jetzt hinter der Verkleidung versteckt sind und somit funktioniert auch der Ton

  • Ich hab in der neuen Endstufe schon ein High low Converter drin und hab es einmal so versucht und der Ton war einfach nur schlecht und dann ein High Low Adapter genommen zum testen und war auch einfach nur Scheiße"


    Das Signal hab ich ja jetzt hinten an dem Originalen Verstärker an den Ausgängen abgegriffen über Stromdiebe, weil wenn ich direkt hinterm Radio die Signale abgreife kann ich die Lautstärke nicht Regeln...


    Und die neuen Lautsprecher haben 2 Ohm ist ein System von Audio System

  • Hat der 308 mit Denon nicht jeweils 2 Speaker pro Seite vorne. Dann könnte ich mir vorstellen das bei deinem Abriff nur Hochton angesteuert wird. Deshalb kommt aus deiner Endstufe auch nur Schrott raus. Probiere gegebenenfalls mal den anderen vorderen Ausgang. Weis nicht wie die Denon die Frequenz auf die einzelnen Speaker verteilt.

  • Müsste mit den Speakern jedenfalls so sein. In der Beschreibung ist jedenfalls von 8 oder 9 Speakern die Rede.

  • Hat der 308 mit Denon nicht jeweils 2 Speaker pro Seite vorne. Dann könnte ich mir vorstellen das bei deinem Abriff nur Hochton angesteuert wird. Deshalb kommt aus deiner Endstufe auch nur Schrott raus. Probiere gegebenenfalls mal den anderen vorderen Ausgang. Weis nicht wie die Denon die Frequenz auf die einzelnen Speaker verteilt.

    ich hab mit einem Duchgangsprüfer die Leitungen durchgebimmlet von hinten vom Verstärker bis Vorne in den Türen.

    Und hab dann die Leitungen gefunden, die für die Lautsprecher waren und da hab ich dann das Signal abgegriffen.


    Ich find das so blöd das der Denon Verstärker die Lautstärke regelt... und nicht das Radio, weil sonst hätte ich mich ganz normal hinterm Radio anklemmen können.

  • Hi


    such mal hier im Forum nach SMEG und Telnet. Eventuell kannst du auf diesem Weg die Konfiguration so ändern, dass wieder das Radio die Lautstärke regelt.

    Ich kann es leider nicht testen, da ich selbst kein SMEG mehr habe. Ist jedoch definitiv einen Versuch wert. Die Verbindung zum Denon Verstärker wirst du dann halt vermutlich trennen müssen.


    Aus eigener Erfahrung verträgt das SMEG übrigens zumindest 3 Ohm LS ganz gut.

    Lg


  • such mal hier im Forum nach SMEG und Telnet. Eventuell kannst du auf diesem Weg die Konfiguration so ändern, dass wieder das Radio die Lautstärke regelt.

    Ich kann es leider nicht testen, da ich selbst kein SMEG mehr habe. Ist jedoch definitiv einen Versuch wert. Die Verbindung zum Denon Verstärker wirst du dann halt vermutlich trennen müssen.


    Aus eigener Erfahrung verträgt das SMEG übrigens zumindest 3 Ohm LS ganz gut.

    Danke da werde ich ich mich mal Schlau machen 👍👍 und die Verbindung zum Denon Verstärker zu trennen wird kein Problem 😁 da bin ich dann sogar noch froh.


    Ich hab mal die Originalen Denen Lautsprecher gemessen und die haben sogar 2 Ohm.

  • Aus eigener Erfahrung verträgt das SMEG übrigens zumindest 3 Ohm LS ganz gut.

    Lg

    Das Smeg ist nicht für 3 Ohm Lautsprecher ausgelegt, sondern für 4 Ohm.

    Bei hoher Lautstärke (oder basslastige Musik) überlastest Du den Verstärker, da mehr Strom fließt.


    Daher bitte keine Tipps geben, wie man niederohmigere Lautsprecher anschließt, ohne zu wissen, was es für Konsequenzen hat oder denjenigen darauf hinzuweisen.

  • Aus eigener Erfahrung verträgt das SMEG übrigens zumindest 3 Ohm LS ganz gut.

    Lg

    Das Smeg ist nicht für 3 Ohm Lautsprecher ausgelegt, sondern für 4 Ohm.

    Was aber komisch ist, ist das die Originalen Denon Lautsprecher 2 Ohm haben. Hab mal Multimeter genommen und mal den widerstand dran gemessen.



    Und ich hab gesehen das du dich mit dem ganzen Radio etc. Generell dem 308 gut auskennst. Hast du evtl. Eine Idee wie man mein Problem lösen könnte...?


    Ich bin langsam echt verzweifelt 🙄

  • Bei Denon hast du ja nen externen Verstärker und andere Lautsprecher, der Verstärker vom Smeg wird nicht benutzt. ;)


    Eine Möglichkeit wäre, das Smeg auf Standard Verstärker (ohne Denon) umzustellen.

    Diagbox wäre das einfachste.

    Dann kann der ganze Denon Kram ausgebaut werden.


    Zweite Möglichkeit wäre über telnet die Datenbank aufm PC editieren.

    Siehe hier.

    Ist aber Advanced und ohne Grundkenntnisse nicht machbar.

    (Hab auch ehrlich gesagt keine Lust alles zu erklären, werde schon genug über PN belästigt:P)


    Dritte Möglichkeit wären ausreichend dimensionierte Lastwiderstände an den Lautsprecher Ausgängen vom Denon Verstärker.