Schlagendes Geräusch, geschwindigkeits abhängig mit Vibrationen im Lenkrad

  • Hej Ihr lieben,


    seit heute morgen habe ich ein neues Problem mit meinem Löwen.....

    Ich habe auf dem Weg zur Arbeit ein schlagendes mit der Drehung des linken Rades, regelmäßiges Geräusch festgestellt....man merkt es ab 50km/h, bei schnelleren Geschwindigkeiten kommt dann ein zittern des Lenkrades hinzu. Ich dachte, erst ich hätte mir eine dicke Schraube in den Reifen gefahren aber das ist nicht der Fall. Woran könnte es liegen?

  • Festen Sitz der Radschrauben gecheckt ?

    Sonst ist auch ein defektes Radlager denkbar - aufbocken und das Rad mit Hand drehen.

  • Festen Sitz der Radschrauben gecheckt ?

    Sonst ist auch ein defektes Radlager denkbar - aufbocken und das Rad mit Hand drehen.

    Okay, woran merke ich dann dass das Radlager durch ist? Ich dachte defekte Radlager machen nur laute surrende Geräusche.

  • Kommt auf die Art des Schadens an, kann auch zyklisch pro Radumdrehung auftreten.

    Die Unwucht ist verdächtig.

    Radschrauben prüfen geht ja ruckzuck und ein abgebrochener Reifendrucksensor fällt als mögliche Ursache weg beim 2008er.

  • Warum soll ein abgebrochener Reifendrucksensor beim 2008er nicht in betracht kommen? Ich habe ja ein Reifendruckkontrollsystem....

  • Ich bin der Meinung, ein passives via Raddrehzahl/ABS Sensorik.

    Aber wenn es ein aktives sein sollte (Menüpunkt Check dafür im BC vorhanden) dann Rad abnehmen und schütteln.

    Das wäre aber das erste Mal, das ich sowas höre - aber manch' Reifendienst schafft auch das mit Grobmotorik denke ich.

  • Ah okay, ich habe keinen Punkt im BC für den Reifendruck, sondern nur einen Knopf auf der linken Seite quasi....

    Die Sache die mich so stutzig macht ist, dass es sich anfühlt als ob etwas im Reifen stecken würde und dann bei Geschwindigkeiten ab 50km/h die Vibrationen im Lenkrad...Wobei diese gleich mit dem Geräusch sind dass der linke Reifen macht. Ich meine damit dass das Geräusch gleichzeitig mit der Vibration kommt.

  • Also Wagenheber drunter und Rad abnehmen, alles andere führt nicht weiter.

    Sommerräder, Originalfelge ?

  • Ich denke es könnte wirklich das Radlager sein......Mist....jetzt sehe ich einen Zusammenhang....vor einer Woche ca. hatte ich bei langsamer Fahrt (extra Musik und Lüftung aus), ein mahlendes, quitschendes Geräusch auf der linken seite gehört aber nur minimalst, dachte erst ich hätte es mir eingebildet....Als ich dann wohl gestern Abend über die Autobahn bin, muss das dem Lager den Rest gegeben haben....

  • Klingt plausibel. Eine Seite neu kostet Größenordnung bis 300,- EUR (ok, eher in der freien Werkstatt als bei PSA).

  • Der Teilesatz liegt vllt. bei 50,- EUR, aber bei der Vorderachse ist die Antriebswelle in der Radnabe - soweit ich mich erinnere, ist das schon all incl. gut 1,5 Stunden Arbeit.


    Wenn du es für 200,- EUR bekommst einfach freuen.


    Man kann auch die komplette Nabe erneuern - weniger Lohn, mehr Material.

  • Mach' schnell - bis es voll blockiert läßt manchmal nicht lange auf sich warten und dann heißt es Abschleppwagen ..

  • Wollte Rückmeldung geben, es hat sich heraus gestellt dass sich die Radschrauben der Alufelgen gelöst haben und eine bereits auf dem nachhause weg abgefallen ist. Wie es sich dann bei Peugeot noch heraus gestellt hat, sind die Radschrauben gar nicht für diese Felgen geeignet und können diese nicht vernünftig befestigen.

    Als ich den Wagen im April gekauft habe, wurde mir vom Autohaus gesagt man kann die Schrauben sowohl für die Stahlfelgen wie auch für die Alufelgen verwenden. Das hat mich jetzt fast das Leben gekostet, ich überlege den Typen zur Verantwortung zu ziehen.

  • Und ich sach' noch


    "Festen Sitz der Radschrauben gecheckt ?"


    Da bin ich jetzt ein bisschen enttäuscht von dir ..

  • Na super, da hast du wirklich Glück gehabt.


    Ist mir auch schon ähnlich passiert. Ein Händler vor Ort sollte von Winter auf Sommer umstecken. Der Monteur hat dann die Kegelbundschrauben der Stahlfelgen für die Sommer-Alus genommen.

    Ich habe damals eine finanzielle Vereinbarung (weiß nicht mehr, wie viel, ein paar hundert €) mit dem Händler getroffen.
    Außerdem habe ich mir von ihm schriftlich versichern lassen, dass die betroffenen Felgen keinen Schaden davon getragen haben und, sollte sich das später, innerhalb einer Zeit X, als falsch herausstellen, er für die Folgen inkl. neuer Felgen aufkommen muss.
    Saugefährlich und braucht daher kein Mensch!

    Aktuell: C3 Aircross PureTech 110 S&S EAT6 SHINE, Perla Nera mit Hype Colorado (EZ 01/19)
    Ex- PSA Fahrzeuge: 
    308SW I HDI136 Platinum Automatik Bj. 2009, 508SW Allure HDI 163 Automatik Bj. 2013, 508SW GT Bj. 2016, 2 x C4 HDI 120.

  • Wobei es durchaus einheitliche Radschrauben zwischen Serienfelgen in Alu und Stahl geben kann.


    Aber Kegel- oder Kugelbund sollte schon optisch erkannt werden vom Fachmann
    und wenn der Druckluftschrauber nach 1/5 Sekunde bereits stoppt ist das ebenfalls "kein gutes Zeichen".


    In meinem Kundenkreis hat es einen Fiat 500-Abarth erwischt - mit Spurverbreiterung nach dem Wechsel von Winter- auf Sommerräder.

  • Wobei es durchaus einheitliche Radschrauben zwischen Serienfelgen in Alu und Stahl geben kann.


    Aber Kegel- oder Kugelbund sollte schon optisch erkannt werden vom Fachmann
    und wenn der Druckluftschrauber nach 1/5 Sekunde bereits stoppt ist das ebenfalls "kein gutes Zeichen".

    MarMaZi84

    PSA nutz weder reine Kegel-/noch Kugelbundschrauben, sondern Flachbundschrauben, und ja diese kann man auch für Stahl und Serien Alu verwenden, es wird auf Dauer aber nicht empfohlen.(im Winter zb möglich) Dass die passen, dafür sorgt der untere 60° Kegel.

    So, ja auch beim Stahl Ersatzrad oder Notrad


    Als ich den Wagen im April gekauft habe, wurde mir vom Autohaus gesagt man kann die Schrauben sowohl für die Stahlfelgen wie auch für die Alufelgen verwenden. Das hat mich jetzt fast das Leben gekostet, ich überlege den Typen zur Verantwortung zu ziehen.

    Übertreibt du da nicht ein kleines, bisschen? :music1:. Aber du kannst es dir sparen, da es erstens ja grds geht, aber nicht empfohlen.

    Zweitens hat die Werkstatt nur eine Miiteilungspflicht auf etwaige Mängel, verantwortlich ist immer der Fahrer, der sich lt StVO grds vor jeder Fahrt über den verkehrssicheren Zustand seines Kfz überzeugen muss/müsste

    Peugeot 208 GT Line: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ...and we don't know where our bones will rest to dust... / 

















    Edited once, last by SilentGreen ().