Der FAP (DPF)

  • Der FAP ist ja inzwischen in allen PSA-Fahrzeugen Serie und verrichtet auch meistens seinen Job sehr unauffällig. Meistens!


    Funktionsweise:
    Damit der FAP korrekt funktioniert, wird bei jedem Tankvorgang das Additiv Eolys dem Diesel zugegeben. Die Zumischung erfolgt im Verhältnis der aufgenommenen Treibstoffmenge. Bei der Verbrennung haftet das Additiv am Ruß an und macht diesen brennwilliger und somit sinkt die Abrenntemperatur von 650 Grad auf 450 Grad. Ein Differenzdrucksensor misst den Druck am Eingang zum FAP und am Ausgang. Ist die Differenz zu hoch, wird die Regeneration eingeleitet. Während der Regeneration wird zusätzlich Diesel eingespritzt um die Abgastemperatur nach oben zu treiben. Zusätzlich wird die Heckscheibenheitzung zugeschaltet um die Last für den Motor zu erhöhen. Der Vorgang zieht sich über 7 bis 8 Kilometer und das Fahrzeug muss mindestens 60km/h schnell sein.


    Haltbarkeit:
    Die erste Generation war für 80.000km ausgelegt und sollte dann ausgetauscht werden. Die zweite Generation war fuer 120.000km ausgelegt. Die aktuelle Generation ist bei 180.000km Wechselintervall.


    Regenerationshäufigkeit:
    Wie oft die Regeneration läuft hängt von vielen Faktoren ab. Alter des FAP, Fahrprofil, Fahrstil etc. Die Regeneration erfolgt meistens zwischen 350 und 700km.


    Kann man den Filter selber reinigen?
    Jein. Es dürfte eine ziemliche Sauerei sein und richtig sauber kriegt man ihn Zuhause nicht. Da ein überholter FAP um die 450€ kostet, wird es sich rentieren einen solchen zu verwenden.


    Gruß
    Sascha


    von meinem mobilen Knecht

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png

    Edited once, last by Sascha_Rhbg ().

  • Nur eine kurze Ergänzung:
    Die erste Generation hatte ein Intervall von 80tkm. Inzwischen haben nahezu alle HDi das Intervall von 180tkm, weil auch viele Motoren weggefallen sind (gibt ja quasi nur noch 1.6 und 2.0 im PKW Bereich). Der 1.6 HDi im 407 hatte z.B. nur 140tkm und die V6 Diesel 210tkm.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png


  • Kann man den Filter selber reinigen?
    Jein. Es dürfte eine ziemliche Sauerei sein und richtig sauber kriegt man ihn Zuhause nicht. Da ein überholter FAP um die 450€ kostet, wird es sich rentieren einen solchen zu verwenden.
    von meinem mobilen Knecht


    Hallo,
    mit chemischen Mitteln sollte man da auf keinen Fall dran gehen, das zerstört den DPF.
    Es gibt ja mittlerweile auch Firmen, die sich auf das Reinigen von DPF spezialisiert haben:


    Klick


    Erste Erfahrungsberichte in diversen Foren zeigen, das dies eine gute Möglichkeit ist teure Ersatzbeschaffungen zu vermeiden.


    Gruss
    Desaster

  • Nachteil daran duerfte aber sein, das der Wagen eine zeitlang nicht fahrbereit ist. Ich kann mir das leider nicht erlauben, der Dicke muss taeglich seine Kilometer abspulen.


    Gruss
    Sascha

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png

  • Das reinigen hat auch den Vorteil für die Umwelt, da ja kein neues Teil gebraucht wird .


    Der Vorteil beim Händler ist das man auf den Wagen meist nur eine Tag verzichten muss.


    Längere Verzicht, wie Sascha schon geschrieben hat, kann sich heute (fast) keiner mehr leisten.

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...

  • Deswegen ist der Preis beim Haendler gar nicht so schlecht. Der gebrauchte Filter ist tiptop gereinigt, man kann ihn bestellen und am Wochenende "eben mal" reinschmeissen und dem Haendler das "Altteil" wieder auf den Tresen werfen.


    Gruss
    Sascha

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png

  • Hallo,
    alles richtig, doch hat kein :) einen DPF auf Lager liegen, somit ergeben sich immer zeitliche Verzögerungen, die evtl. mit einem Werkstatt-Ersatzwagen oder eben im Extremfall mit einem Mietwagen, oder auch einem in der Familie ausgeliehenen Fahrzeug überbrückt werden können/müssen.


    Dies trifft ja auch dann zu, wenn eine mögliche Fehlersuche/Reparatur über meherere Tage in der Werkstatt erfolgen muß.
    Nicht schön, aber eben auch nicht immer zu verhindern/vermeiden.
    Gruss
    Desaster

    Edited once, last by Desaster ().

  • Ich habe ja nur das Scenario eines geplanten Wechsel skizziert. Wenn das Bauteil unplanmaessig den Abgang macht, sieht das natuerlich anders aus.


    Anbei nochmal ein aktueller Graph aus dem Leben meines FAP aus dem C5.


    Gruss
    Sascha

  • Wenn es ein gereinigter Filter sein soll, dann nur von PSA. Die wissen seit 2000, wie das geht.
    Zudem lässt sich der Filter beim Händler wohl auch vorbestellen. So fällt das Fahrzeug nur einen Tag aus.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png

  • Ich hoffe das der FAP bis zur Abgabe durchhaelt, deswegen notiere ich seit geraumer Zeit die Kilometerstaende. Im Schnitt kommt er alle 350km oder noch ein paar Kilometer spaeter um die Ecke gebogen. Da der Filter schon ueber 180tkm absolviert hat, bin ich da recht zufrieden.


    Gruss
    Sascha

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png


  • Wenn es ein gereinigter Filter sein soll, dann nur von PSA. Die wissen seit 2000, wie das geht.
    Zudem lässt sich der Filter beim Händler wohl auch vorbestellen. So fällt das Fahrzeug nur einen Tag aus.


    Hallo,
    ich denke mal, das PSA kein Interesse daran hat, Filter zu reinigen.......!
    Es ist immer im Interesse der Hersteller, neue Ersatzteile zu verkaufen, weil man daran einfach mehr verdient.


    Und das mit der Bestellung ist ja schön und gut, nur müßte sich dazu der Ausfall ja auch rechtzeitig ankündigen...! Glaube kaum, das er das macht. Da müßte man schon verdammtes Glück haben.
    Gruss
    Desaster


  • Ich hoffe das der FAP bis zur Abgabe durchhaelt, deswegen notiere ich seit geraumer Zeit die Kilometerstaende. Im Schnitt kommt er alle 350km oder noch ein paar Kilometer spaeter um die Ecke gebogen.


    Ich habe auch die Intervalle aufgeschrieben. Vorm Austausch konnte ich jedoch nicht feststellen, dass das Intervall kürzer wird.


    ich denke mal, das PSA kein Interesse daran hat, Filter zu reinigen.......!
    Es ist immer im Interesse der Hersteller, neue Ersatzteile zu verkaufen, weil man daran einfach mehr verdient.


    Natürlich gibt es ein Interesse, auch eine günstigere Alternative anzubieten. So verhindert man, dass der Kunde sich woanders umsieht. Wenn der von PSA aufbereitete Filter 450€ und ein Nachbau von eBay 350€, investiere viele lieber noch die 100€ mehr und haben dann ein Produkt, dass auch wirklich funktioniert und in der Qualität absolut der Serie entspricht.


    Und das mit der Bestellung ist ja schön und gut, nur müßte sich dazu der Ausfall ja auch rechtzeitig ankündigen...! Glaube kaum, das er das macht. Da müßte man schon verdammtes Glück haben.


    Glück? Ne, dass ist völlig normal. Als sich der Partikelfilter bei meinem 1.6 HDi gemeldet hat, bin ich zum Händler. Der hat kurz nachgeschaut und wir haben einen Termin ausgemacht. Ich hatte viel zu tun, daher ging es von meiner Seite aus nicht unmittelbar, sonder erst knapp 10 Tage später. Ich bin in der Zeit nach knapp 2tkm gefahren.
    Ich hab dann aus Schmerz gesagt, ob er den Filter jetzt schon bestellt. Die Antwort war Nein, weil es in der Regel nur einen Tag dauert, bis der "neue" Filter dann da ist.
    Wenn man die Meldung natürlich wochenlang ignoriert, dann kann es schon mal eng werden.


    Mein HDi hat damals noch vom kostenlosen Tausch profitiert. Dabei wird immer ein generalüberholter Partikelfilter eingebaut. Bin dann noch knapp 30tkm gefahren, bis der Wagen verkauft wurde. Ich konnte da keinen Unterschied zu dem Filter feststellen, der ab Werk montiert war.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png

    Edited once, last by 206driver ().

  • Die Zyklen haben sich schon geändert bei mir. Als ich den Wagen bekommen habe kam er nur alle 500km mit der Regeneration.


    Gruß
    Sascha


    von meinem mobilen Knecht

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png


  • Wenn der von PSA aufbereitete Filter 450€ und ein Nachbau von eBay 350€, investiere viele lieber noch die 100€ mehr und haben dann ein Produkt, dass auch wirklich funktioniert und in der Qualität absolut der Serie entspricht.
    .....
    Wenn man die Meldung natürlich wochenlang ignoriert, dann kann es schon mal eng werden.


    Hallo,
    wir reden hier vom eigenen DPF, der von einem spezialisiertem Fachbetrieb wieder aufbereitet wurde, nicht von Nachbauten aus der eBucht.
    Wer sich dort sowas kauft, der ist sein Elend selber Schuld.


    Und wenn der Filter dicht ist und auch durch eine Zwangsregeneration nicht wieder freigebrannt werden kann, da er die Beladungsgrenze überschritten hat, dann geht ausser Notlauf nichts mehr.
    Ist zwar "worst case", aber durchaus nicht unmöglich.
    Gruss
    Desaster

  • Das stimmt, aber nach der ersten Meldung kann man nich gut 2tkm fahren und das sollte ausreichen, um etwas zu unternehmen.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png

  • Hallo,
    also bei den meisten mir bekannten DPF-Systemen hast Du, wenn die Aufforderung zu einer "Regenerationsfahrt" im Display erscheint max. 100 Km Zeit, diese auch (Erfolgreich) durchzuführen. Danach geht der Motor in den Notlauf.
    Kann mir nicht richtig vorstellen das bei DPF, welche die Beladungsgrenze erreicht bzw. überschritten haben, anderes gelten sollte.
    Gruss
    Desaster

  • 206driver meint hier wahrscheinlich, die Meldung das der FAP nicht mehr regneriert werden kann, dann bleibt wohl noch ein Zeitfenster, bis der Notlauf den Wagen in die Werkstatt zwingt.


    Gruss
    Sascha

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png

  • Ganz genau. Ich habe nicht von der Beladung mit Ruß gesprochen, sondern von der Beladung mit Asche.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png


  • Ganz genau. Ich habe nicht von der Beladung mit Ruß gesprochen, sondern von der Beladung mit Asche.


    Hallo,
    bist Du Dir denn sicher, das die diversen Sensoren hier ein Unterscheidung ermöglichen, ob der Druck im DPF wegen einer erhöhten Rußbeladung im Filter, oder einer erhöhten Aschebeladung unterhalb des Filters unterscheiden können? Kann ich mir eigentlich nicht so recht vorstellen.


    Zudem ist wohl der Wert der Aschebeladung nur ein vom System kalkulierter Wert, der AFAIK wohl auch die bisherige Fahrleistung des Fahrzeuges berücksichtigt.
    Gruss
    Desaster

  • Das System wird Alarm schlagen, wenn trotz Regeneration, der Differenzdruck nicht weit genug sich angleicht. Dadurch erkennt das Steuergeraet, das die max. Beladung des Filters erreicht wird.


    Beim Ex-308 meiner Frau, war der Filter noch voellig unauffaellig und hatte mehr als 180tkm auf der Uhr.


    Gruss
    Sascha

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png