Fahrwerk heute vermessen lassen und eine Frage

  • Hallo zusammen,

    heute war mein Wagen bei Peugeot zur 2. Inspektion bei 27792 km.

    Habe den Wagen dort vermessen lassen, Lenkrad stand leicht nach links.

    Anbei mal das Vermessungsprotokoll, Spur passte vorne links nichts ganz.

    Die Spur wird eingestellt, laut Werkstatt lässt sich aber weder der Nachlauf vorne noch der Sturz hinten einstellen.

    Ist das wirklich so?

    Angeblich wäre die leicht verstellten Werte kein Problem.

    Und dann sagte man mir bei der Abholung heute das die keinen Vermessungsstand haben, der Wagen wurde bei einer VW Werkstatt im gleichen Ort vermessen.

    :/FEF921E0-F0A0-43F2-90E8-23F2BA0192F7.jpeg

    Peugeot 5008 II BlueHDI 120 EAT6 GT-Line, 7 Sitzer, Smaragdgrün

  • Man kann da nicht Nachlauf und Sturz einstellen?? Wäre mir aber ganz neu!

    Hab ja keine Ahnung vom Vermessungsprotokoll ABER ein roter Wert,heißt für mich,da stimmt was nicht!


    p.s. bei meinen Sommerreifen habe ich auch festgestellt,das die ungleichmäßig abgefahren sind (nennt sich glaube ich Sägezahnprofil o.s.ä.)

  • Also wenn diese Werte bei einem Neuwagen auftreten ist das ein erheblicher Mangel. Ist aber kein Neuwagen.

    Da hat die linke Seite einen schönen Schlag in der Spur, gering eventuell bis in den Dom, abbekommen. Links positive Spur. Das Kurvenverhalten war bestimmt nicht angenehm bei der Fahrt.

    Schon länger damit gefahren, dann Abnutzung am Reifen feststellbar.

    Der Sturz vorn im Dom ist nicht verzogen. Der Nachlauf ist so gering mit der Abweichung. Kann eine Spezialwerkstatt mit Einstellung hier auch korrigieren. Diese wenigen guten Einsteller kosten aber etwas mehr. Da ist Aufwand und Nutzen bei der geringen Abweichung abzuwägen.

    Sturz hinten meiner Meinung nicht einstellbar. Wie viele Bordsteine waren da beim Einparken im Weg?


    Und ja, nicht jeder Händler hat diese teure Strecke für die Vermessung. War vor einem oder zwei Jahren bei meinem Reifendealer auch zur Achsvermessung. Vor mir war auch ein Löwe zur Vermessung und Einstellung dort. Der Mitarbeiter des Löwenhauses hat dort auch ca. 45 Minuten gewartet. Der Löwenfahrer zahlt also die Vermessung (Fremdfirma) und den sitzen Mitarbeiter der Löwenfirma. Nur mal so als Denkanstoß.:/


    Sägezahnprofil bitte mal googeln, dann sieht man den Fehler im Fahrwerk. Frage die Glaskugel, will schlafen.:sleeping:

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen
    2012 Peugeot 106 1,1 Liter Dreitürig 2. Aufbau nach ZKD Schaden in 2016

    + 2017 Peugeot 205 Cabrio --------ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Danke für die Rückmeldungen.

    Hätte es halt gut gefunden wenn Peugeot mir gesagt hätte das sie nicht selbst vermessen.

    Viele Bordsteine habe ich definitiv nicht getroffen. Hinten rechts einmal eine wirklich leichte Berührung beim einparken, scheint dann recht empfindlich zu sein.

    Vorne habe ich vor ca. 2,5 Monaten mal ein ordentliches Schlagloch erwischt, ich denke die VA war dadurch verstellt.

    Laufleistung seit dem Schlagloch knapp 3000 km, hoffe mal das dies den Reifen nicht soviel geschadet hat.

    Peugeot 5008 II BlueHDI 120 EAT6 GT-Line, 7 Sitzer, Smaragdgrün

  • Man sollte halt die Toleranzen (,bzw Sollwert) für das Modell noch kennen... Sind nirgends angegeben..

    Ja den Stand hat eben nicht jeder.

    Denke auch, hinten wird nix einstellbar sein.

    Nachlauf meiner Meinung nach im Rahmen die Differenz, hatte beim 306 auch ne leichte Differenz gehabt, über Jahre.

    Im Prinzip gibt der ja nur an wie arg das Federbein "geschoben" wird und hat dann Auswirkungen auf Lenkeinachlag (leicht, schwer) und wie leicht das Auto im geradeaus die "Spur" hält bzw wie oft man nschkorrigierej muss bzw das Lenkrad "stärker" halten muss.


    Beim 306 war der Nachlauf (gewollt) bei

    2°00`, super agiler Einschlag, für Kurven perfekt, aber auf der AB bei über 150 nix mehr. War auch außerhalb der Toleranz


    Aber könnte man Vlt auch nochmal machen lassen.

    Es steht und fällt auch ein bisschen mit dem Einsteller, hatte ich beim 306 auch mal gemerkt.


    Edit. Vergesst meinen Beitrag, die Sollwerte stehen dabei.

    Ist noch früh :)

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi

    zuvor: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ... The world won't care whether you live or die...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...


    Edited once, last by SilentGreen ().

  • Bei uns in der Stadt haben 2 Reifendealer und ATU diesen Prüf – und Einstellungsstand.

    Mit Erfahrung kann man selbst mittels Schnurschlagmethode die Einstellung vornehmen. Eigene Erfahrung.

    Dann weiß man aber nicht ob der Sturz verzogen ist. Bei unseren kleinen „Beiboten“ investiere ich gern 60-65 € und habe dann Aussagen zu den Soll-, den Eingangsmess- und den eingestellten Werten.

    Wenn ich mir nicht sicher bin bei den Autos der Bekannten, lasse ich eine Eingangsmessung für den halben Preis machen. Option der Einstellung dann für dem vollen Preis. Aber erst nach Abgleich der Soll Ist Werte.

    Daher kenne ich die unterschiedlichen Protokolle der einzelnen Messstationen

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen
    2012 Peugeot 106 1,1 Liter Dreitürig 2. Aufbau nach ZKD Schaden in 2016

    + 2017 Peugeot 205 Cabrio --------ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen