P0299 | P2263 | P0171 - THP 200

  • Hallo zusammen,


    habe einen Peugeot RCZ 200 PS:

    Typ: 4J5FU8
    Erstzulassung: 11.10.2012
    Laufleistung: ~ 100.000KM



    Habe schon vor langer Zeit damit Probleme gehabt und konnte es zum Teil durch Tanken von E5 verbessern/lösen.


    Nun bekomme ich wieder bei Autobahnfahrten > 200KMh die oben genannten Fehler direkt angezeigt und der Turbo schaltet sich ab.

    Wenn ich mit 180/190 fahre dann kommt der Fehler nicht.


    Habe ansonsten mit dem Auto keinerlei Probleme. Kein Rasseln, keine Probleme beim Kaltstart oder hnliches, nur dieses Problem, dass sich der Turbo abschaltet und die Lampe "Motorfehler - Fahrzeug Instand setzen lassen" aufleuchtet.


    An was könnte dies eurer Meinung nach liegen? Ich hoffe mal nicht das es das bekannte Problem mit der Steuerkette ist. :think1:

  • Kette unwahrscheinlich, da veränderte/verbesserte Konstruktion gegenüber dem Kleinen.

    Könnte mir gut vorstellen das ein Haarriss an der Turboschlächen das Problem verursacht.

  • Kette unwahrscheinlich, da veränderte/verbesserte Konstruktion gegenüber dem Kleinen.

    Könnte mir gut vorstellen das ein Haarriss an der Turboschlächen das Problem verursacht.

    Hmmm okay, das kann ich mir mal anschauen. Gibt es da eine Methode wie man sowas am einfachsten prüfen/testen kann?


    Würde ein Haarriss ggf. auch noch andere Symptome verurachen? Der Fehler kommt halt bei schnellen Autobahnfahrten, ansonsten habe ich viele Monate wo der Fehler nicht kommt und dann auf einmal wieder.




    Update:

    Weiß nicht warum ich nicht erneut auf diesen Beitrag antworten kann, aber ich habe etwas finden können.

    Der Dichtring am Schlauch zum Turbo war (wie soll ich sagen, minimal?) falsch eingesetzt worden.

    Da hatte es wohl jemand in der Werkstatt eilig beim Einbau.



    Naja werde mal die Tage auf der Autobahn fahren und schauen ob der Fehler nun weg ist.

    Edited 2 times, last by SimRCZ ().

  • Gute Fehlersuche, gratuliere. Das Problem wird weg sein - meine Prognose.

    Und ich wollte schon einen zugekokten Ansaugbereich anbieten ..

  • Bin nun etwas Autobahn gefahren und der Fehler trat nicht mehr auf.
    Muss aber schon länger so gewesen sein, da ich das letzte mal in der Werkstatt glaub vor einem Jahr war und dort dann für einfacheren Austausch von etwas anderem das Rohr abgebaut wurde.


    Werde mir nun einen neuen Dichtring zur Sicherheit bestellen, da durch den falschen Einbau nun einige Risse drin sind.


    Danke @Frank Special

  • Gratuliere zum Erfolg. Bei dem Motor ist schon für den Ölfilter wechseln zerlegen des Ansauggeraffels angesagt - sowas kann immer mal passieren.

    Immerhin ist in dem Bereich auch ganzschön Druck wenn der Turbo richtig ausatmet.

  • Freut mich das es bei einer preiswerten Reparatur bleibt. Ist immer wieder schön wenn man hier im Forum tolle Infos bekommt. Hat mir selbst in vielen Fällen einiges an Euro gespart.

    Bei mir hatte z.B. ein Schlauch ebenfalls einen Haarriss. Kam aber nich die Hochdruckpumpe dazu. Auch hier konnte ich aber übers Forum 50% sparen, da ich nicht auf ein Peugeotteil sondern BMW/Mini zurückgreifen konnte, was eine riesige Preisteduktion brachte.

    Möchte das keinesfalls mehr missen. Manchmal kommen mir auch Gedanken an die vielen hier nicht aktiven Fahrer, welche dann leider oft sinnlos Geld in der Werkstatt vergeuden müssen. Inzwischen sind leider viele Werkstätten zu Verkäufern geworden. Ordentliche Fehlerdiagnose zu selten und es wird gerne mal aufs blaue drauf los erneuert. Die Margen an der Erstzteile sind halt hoch und Gewährleistung spielt natürlich auch eine Rolle.

    Weiter schön hier aktiv sein, Geld und Ärger sparen, und andere vor teueren Fehlern bewahren.

    Seit dem ersten Defekt beim 607 3.0 meines Varters vor vielen Jahren habe ich mir angewöhnt erst mal im Forum zu recherchieren.

    Damals wollte ein Werkstatt gleich mal die Partikelfilter erneuert. Schlussendlich war es nur ein Kontakfehler am Diffetenzdrucksensor, welchen ich selbst beheben konnte. Hat > 2k€ gespart. Seitdem bin ich angefixt.

    Hatte z.B. bereits 2x das leidige Adblue Tank Problem. Da ich gleich mit detaillierten Informstion in der Werkstatt aufgetreten bin, ging alles ganz schnell mit 100% Kostenübernahme. Da berichten User hier im Forum schon schlechteres und wie mit den Unwissenden außerhalb verfahren wird, möchte ich lieber nicht wissen.

    Vielen Dank auch für dein Feedback. Das hilft anderen viel weiter.

  • Gratuliere zum Erfolg. Bei dem Motor ist schon für den Ölfilter wechseln zerlegen des Ansauggeraffels angesagt - sowas kann immer mal passieren.

    Immerhin ist in dem Bereich auch ganzschön Druck wenn der Turbo richtig ausatmet.


    Hmm und zufällig wurde natürlich auch der Ölfilter gewechselt bevor der Fehler auftrat. Ich glaube da habe ich nun den schuldigen gefunden ^^