406 Break ´97 2.0 16V - Drehzahlprobleme

  • VF38ERFVE80293119

    Hallo Forum.


    Vielleicht weiß hier jemand die Lösung.


    Ich hab an meinem gestern die Sensorik für die Drosselklappe gewechselt (den gelben sensor, sowie den für die Lufttemperatur) und den Drucksensor der unten in der Ansaugbrücke sitzt.


    Damit war meinem Fehler erstmal abhilfe geschaffen, für gut 10km lief der Motor heute morgen butterweich, ohne ruckeln, ohne alles. Wie Neu.


    Dann fing aber die Drehzahlorgel wieder an, d.h. der Motor dreht im Leerlauf zwischen ~1800 bis ~2300 rauf und runter.

    Fast wie im Takt eines Metronoms. Vor dem Tausch der Sensoren war das sobald der Motor an war.


    Woran könnte das noch liegen? Was gibt dem Motor die Vorgabewerte für die Drehzahl?


    Selbst bei eingelegtem Gang wenn ich bergab rollen lassen will, versucht der Motor diese Drehzahlschwankung umzusetzen,

    entsprechend fühlt man sich als Fahrer wie ein Wackeldackel. Wenn ich gas gebe, zieht er sauber durch, läuft sonst auch sauber.

    Wenn ich die Drehzahl beim fahren um die 3000 versuche zu halten, gibts das ruckeln auch, als würde der motor versuchen mir die Drosselklappe zu regeln, was dann aber wegen der höheren Drehzahl nicht funktioniert.


    Ja, hoffe das ist irgendwie verständlich und irgendwer hat eine Lösung, bzw. ähnliches vllt schonmal erlebt :) :thumbup:


    Hab davon auch ein älteres Video mit den alten Sensoren. Da war der Drehzahlbereich anders, aber das gleiche Problem.

    406 Drehzahlorgel.mp4

    1. Peugeot 309 "Evolution" BJ93 (Storm Body Kit) -> 05/2008 - Heute

    2. Peugeot 406 Break 2.0 16V BJ98 -> 08/2013 - 04/2014

    3. Peugeot 406 Break 2.0 16V BJ97 -> 04/2014 - Heute

    4. Peugeot 206 GTI 2.0 16V BJ01 (Spanien Re-Import) -> 10/2018 - Heute

  • bzw. ähnliches vllt schonmal erlebt

    ne, in über 18 jahren noch nicht.


    der 406 ist ja ein "altes" auto, aber sollen die sensoren nicht angelernt werden?

    ich kenne das vom leerlaufregler, die gehen ja öfter mal hops, zündung ein, etwas warten und den motor dann im stand laufen lassen bis die drehzahl sich einpendelt.


    mit den anderen sensoren weiß ich es nicht. vlt. mal die batterie abklemmen für 1 stunde, dann erst zündung an und abwarten vor dem starten. wäre einen versuch wert.


    dann evtl. noch auf falschluft prüfen.

  • Wüsste nicht das man die Sensoren anlernen müsste...
    Bzw., wo steht wie man das macht ?(

    Falls da Werkstattunterlagen existieren, nehm ich gerne entgegen :)


    Falschluft hab ich schon geprüft, Luft zieht er nur wo er soll...

    (dann wär das Problem aber doch auch permanent, nicht nur im Leerlauf?)


    Batterie abklemmen mach ich dann nachher mal noch.

    Muss nur aufpassen, ab wann das Orgeln wieder anfängt, wenn ers gleich nicht wieder von Anfang an macht.

    Nicht das es etwas mit Temperatursensorik zu tun hätte :/

    1. Peugeot 309 "Evolution" BJ93 (Storm Body Kit) -> 05/2008 - Heute

    2. Peugeot 406 Break 2.0 16V BJ98 -> 08/2013 - 04/2014

    3. Peugeot 406 Break 2.0 16V BJ97 -> 04/2014 - Heute

    4. Peugeot 206 GTI 2.0 16V BJ01 (Spanien Re-Import) -> 10/2018 - Heute

  • Leerlaufsteller mit 4 Anschlüssen? Da hatte ich mal einen Kandidaten mit den gleichen Symptomen (ich weiß aber nicht mehr ob es ein RFV war), bei dem eines der 4 Kabel eine Unterbrechung hatte. Ich habe einfach eine "Freileitung" vom entsprechenden Anschluss ans Motorsteuergerät gelegt.

    Fuhr- bzw. Standpark: 2,5 x 406 Break LFY; Opel Astra G; MB 380 SE; Chevy G20; Ford: P7b, Escort 4, Puma und Mondeo Kombi; VW Scirocco 1; Yamaha XJ550; Zündapp CS50

  • Die letzten Tage waren problemlos zu fahren...

    Nur beim starten hat er jetzt etwas Huddel, bis er sich mal auf die Leerlaufdrehzahl einpendelt.


    Bin scheinbar auf dem richtigen Weg :)


    Leerlaufsteller mit 4 Anschlüssen? Da hatte ich mal einen Kandidaten mit den gleichen Symptomen (ich weiß aber nicht mehr ob es ein RFV war), bei dem eines der 4 Kabel eine Unterbrechung hatte. Ich habe einfach eine "Freileitung" vom entsprechenden Anschluss ans Motorsteuergerät gelegt.

    Leerlaufsteller, ist der kleine Schwarze Stellmotor (der aussieht wie ein Mini-Sex-Toy xD ) an der Drosselklappe?

    Wenn, den hab ich mal gewechselt. Aber auch wieder einen gebrauchten eingebaut.

    Auf jeden Fall mal ein Ansatz, den ich auch wieder prüfe. Wenn das bei dir mal die Fehlerquelle war.



    Am 406 hab ich bisher noch nicht viel mit der Elektrik zu tun gehabt. Lief die letzten 10 Jahre immer problemlos. :thumbup:

    1. Peugeot 309 "Evolution" BJ93 (Storm Body Kit) -> 05/2008 - Heute

    2. Peugeot 406 Break 2.0 16V BJ98 -> 08/2013 - 04/2014

    3. Peugeot 406 Break 2.0 16V BJ97 -> 04/2014 - Heute

    4. Peugeot 206 GTI 2.0 16V BJ01 (Spanien Re-Import) -> 10/2018 - Heute

  • Auf jeden Fall mal ein Ansatz, den ich auch wieder prüfe. Wenn das bei dir mal die Fehlerquelle war.

    Einmal mit Kabelunterbrechung, wie geschrieben, nicht unserer sondern vom Bekannten, der ließ sich nicht mehr anlernen und drehte dann auch im Stand immer lustig bei ~1500 1/min.

    Beim Silbernen der Frau war der Stellmotor selber defekt, der hatte aber ein anderes Symptom (sägen im Leerlauf).

    Gab es neu für kleines Geld im Zubehör.

    Fuhr- bzw. Standpark: 2,5 x 406 Break LFY; Opel Astra G; MB 380 SE; Chevy G20; Ford: P7b, Escort 4, Puma und Mondeo Kombi; VW Scirocco 1; Yamaha XJ550; Zündapp CS50