Posts by Armithage

    Ich bin mit meinem 3008 jetzt bei grob 84.000 km (EZ 01/2017) und hab ServicePLUS bis 120.000 km oder 4 Jahre ohne Reifen.


    gezahlt habe ich lediglich die monatlichen Gebühren (keine Ahnung wie hoch) und alle Arbeiten am Fahrzeug wurden anstandslos ohne weitere Kosten für mich erledigt.


    Was wurde gemacht:


    - Inspektion bei 30.000 und 60.000 km (es kommt noch die 90.000 und 120.000 km Inspektion)

    - Einmal im Jahr neue Scheibenwischer

    - Bremsbacken und Bremsscheibenwechsel vorne und hinten nach 83.000 km

    - AdBlue Nachfüllung nach Bedarf

    - Winter und Sommercheck (Scheibenwischwasser, Flüssigkeitscheck etc.)

    - Alle Updates des Navis und der Systemsoftware (kann man zwar selbst machen, aber warum auch nicht)

    - Batteriecheck mit Aufladung über Nacht (Stop&Start ging nicht zuverlässig)


    Vielleicht käme ich mit den Einzelkosten billiger, aber ich weiss, dass wenn was am Fahrzeug ist, gebe ich es in meiner Werkstatt ab und hab es meistens am nächsten Tag wieder.


    Soweit mal meine Stände.

    Ich würde beim nächsten Fahrzeug definitiv wieder ServicePLUS nehmen, da ich einige Kilometer im Jahr wegfahre und da jederzeit etwas passieren kann.

    BTW: Warum man keine Tankanzeige für diesen Tank einbaut, erschliesst sich mir nicht. Jeder Furz des Autos wird überwacht, gemeldet und angezeigt. Nur dieser Euro wird wieder eingespart.

    LG.Mainy

    Ich weiss nicht, wie es bei den neueren Baureihen ist, aber bei meinem 3008er ist nichtmal der Wischwassertank mit einem Melder ausgerüstet.

    Selbst ein simpler 208 meiner Geschwister hatte das an Bord.

    Mein 3008er geht irgendwann leer und es erfolgt keine Meldung. Wurde wohl damals wegrationalisiert.


    Sollte man den 3008 II und auch 5008 II damals frisch gekauft haben, ist die AdBlue Nachfüllung beim Freundlichen kostenfrei.

    Zumindest bei mir wird AdBlue ohne Zusatzkosten nachgefüllt. Kommt aber auf den Servicevertrag an.

    NAchfragen kann nicht schaden.

    Man sollte auch beachten, dass Hybrid nicht bedeutet entweder oder, also entweder rein elektrisch, oder rein über Benzin.

    Da der eMotor direkt an das Benzinaggregat angeflanscht ist, kann auch hier die elektrische Energie zusätzlich genutzt werden.

    Man kann es übertrieben ja mit einem Stromaggregat vergleichen.

    Natürlich sind die Angaben von 1,7 l/100 km eher gut geschätzt, aber wenn ich die Verbrauchswerte von meinem jetzigen ansehe, dann kann der angegebene Verbrauch zumindest im Ansatz erreicht werden.

    Wird man aber sehen, wenn die ersten Verbrauchswerte auftauchen. Vermutlich werden sie anfangs erstmal nach oben schnellen, da viele die 300 PS auskosten werden, aber selbst wenn es sich bei 2,7 l/100km einpendelt, was immerhin 1l mehr ist, ist es schon ein großer Schritt nach vorne.

    Ich bin daher durchaus optimistisch und gespannt, was noch kommen wird.

    Wenn die Verbrauchswerte (1,7 l/100km) korrekt sind und davon gehe ich aus, dann ist der CO2 Ausstoß deutlich niedriger, als bei vielen anderen Fahrzeugen.

    Klar ist, dass die Batterien natürlich Gewicht haben und das kann man zum aktuellen Zeitpunkt der Batterieentwicklung nicht verhindern.

    Da sieht es in 10 Jahren vielleicht wieder anders aus.

    Zudem machst du mit den 110 PS Elektromotoren das Mehrgewicht locker wett. Sieht man ja auch an den Beschleunigungswerten.

    Und...

    Mit meiner Photovoltaik- und Solarthermieanlage auf dem Dach mach ich mir über meinen ökologischen Fußabdruck keine Sorgen ;)

    Sollte irgendwann der 3008 HY4 zu mir finden, kommt dann auch eine Ladesäule an meinen Hofparkplatz.

    Bis dahin ist aber wie gesagt noch etwas Zeit.

    Ich bin gespannt, wie sich die Preise entwickeln.

    Meine ServicePlus Garantieerweiterung geht noch bis Januar 2021 und danach ist meiner 4 Jahre alt mit aktuell ca 83.000 km

    Wenn es bis dahin einen 3008 HY4 Jahreswagen gibt, werde ich aller Voraussicht nach vermutlich schwach werden. :)


    Aber bis dahin bin ich mit meinem Jetzigen rundum zufrieden.


    Um noch mal auf die Eingangsfrage des Threads zurückzukommen:
    Hier in D passen nur 2,2L in den Behälter, wir liegen also nicht in kälterelevanten Klimazonen.


    Ich kann die 2,2 Liter definitiv nicht bestätigen.
    Erst die Tage hab ich einen 5L Kanister nahezu komplett in den Behälter eingefüllt.
    Bei mir ist es ähnlich wie bei xerra.
    Ca. 4 Liter passen in den Behälter rein.


    2,2l wären ja fast ratzfatz weggesprüht ;)

    Für mich stellt sich die grundsätzliche Sinnhaftigkeit von WLAN im Auto.
    Es gab mal einen mobilen WLAN-Router bei Peugeot im Angebot, um mit einer separaten SIM-Karte WLAN/Internet den Leuten im Auto zur Verfügung zu stellen.
    Wurde aber schnell wieder verworfen, da es schlicht zu umständlich für den Autofahrer war.
    WLAN Zuhause einstellen, WLAN im Auto einstellen, extra SIM Karte zum Vertrag, was Zusatzkosten verursacht etc.
    Heutzutage hat meistens jeder mehr als genug mobilen Traffic auf seinem Smartphone und sofern das Auto nicht das Büro für jemanden ist, macht so ein WLAN-Hotspot im Auto auch keinen wirklichen Sinn.


    Der Vertrag, welchen man mit Peugeot abschließt ist für die mobile Verbindung von TomTom.
    Hierüber werden LiveTraffic und alle datenabhängige Verbindungen vom TomTom Navi abgewickelt.
    Über diese im Auto integrierte SIM-Karte kann man keine Internetverbindung für sich selbst aufbauen, um diese für WLAN etc zu nutzen.
    Zumindest ist das mein Stand vom Technikmeister in meiner Werkstatt.
    Es wird zudem auch nirgends erwähnt, wieviel Traffic inbegriffen ist und was dann bei Erreichen des Limits passieren würde.
    Wer WLAN seinen Mitfahrern anbieten möchte, macht einfach einen Hotspot über das eigene Handy auf und lässt darüber surfen.

    Kann absolut dasselbe berichten.
    Nach dem Update keine Verbindung mehr bekommen, dann das Handy gelöscht und neu verbunden und auf einmal Ding ding Ding Ding Ding und alle Fahrten kommen rein.
    Seit einer Woche wieder dasselbe.
    Freisprechen geht, aber es werden keine Daten übertragen.

    Ich hab mittlerweile auch mehrfach diesen Assistenten benötigt.
    Soll jetzt nicht bedeuten, dass ich verrückt fahre, aber wenn vor einem jemand aprubt bremst, geht meiner schon ordentlich in die Eisen.
    Der Assistent ist wirklich Gold wert.


    @Armithage
    Kannst Du Du noch ein Zahlen aufbereiten und präsentieren bitte.


    Ich schau mal nach. Moooment :)


    Ich musste aufgrund dem damaligen Wechsel auf die neue PHP Version die Einstellungen der Logfiles nochmals ändern.
    Jetzt muss das Script für die Logfiles nochmals durchlaufen.
    Wann das passiert, weiss ich nicht. Das hängt vom Webserver bei all-ink ab.
    Ich schau später nochmal rein, ob die Stats erstellt wurden. [emoji1417]

    In Schrecksekunden auf der Autobahn, wenn plötzlich ein Stau anfängt, ist das echt hilfreich.
    Hab hier bisher eine brenzlige Situation gehabt, als vor mir einer plötzlich bremst.
    Kaum hatte ich auch nur die Bremse angetippt, ging der Bremsassistent in die Eisen.


    Ist jetzt aber nicht wirklich ernst gemeint, oder?


    Wo ist das Problem?
    Mit 30 km/h so auf sie zu fahren, dass man mit 1-2m Abstand an ihr vorbeifährt.
    Ist nichts anderes, als wenn jemand auf dem Gehweg sehr nah am Straßenrand läuft.


    Mein Bremsassistent bremst hier regelmäßig, zumindest spürt man eine deutliche Bremswirkung.


    Es hat doch keiner von 50-100 km/h gesprochen ;)


    Wenn man das idiotisch findet, dann kauft man sich eben Kartons, stapelt die übereinander zu einer Wand und fährt dann auf diese zu.

    Geh auf einen großen Parkplatz und fahre auf deine Frau zu und nah an ihr vorbei.
    Selbst dabei sollte der Assistent reagieren.
    Ich hab sowas manchmal, wenn Leute nah am Bordstein laufen, dann bremst meiner schon leicht an.


    Damit sollte es auch funktionieren.
    Fahre aber nicht deine Frau über den Haufen ;)


    Von einem Admin hier im Forum hätte ich erwartet, das er bzgl. der gewünschten Infos nachfragt und nicht urteilt.


    Ach so, ich bin mit der Box jetzt schon 1800 km gefahren und habe (wie schon beschrieben) 10 % weniger Kraftstoff verbraucht, bei verbessertem Fahrspaß.


    Hi 3008SUV


    ich wollte dir natürlich nicht auf die Füße treten und hier "den Admin" raushängen lassen.
    In der Tat war das oben eine persönliche Meinung, allerdings darf ich die natürlich auch haben und äußern.
    Deswegen schaffe ich mir aber keinen Zweitaccount an ;)


    Grundsätzlich zum eingestellten Beitrag sind es eigentlich keine Daten und Fakten.
    Ein interessierter Leser möchte doch gleich Details haben und dir nicht alles aus den Fingern saugen.
    Du schreibst bspw. dass du nach 1800 km 10% weniger Sprit verbrauchst.


    Rein rechnerisch sind das je nach Aggregat zwei bis drei Tankfüllungen.
    Hier wirklich zu merken, dass der Motor 10% weniger Sprit benötigt, würde mein gesunder Menschenverstand hinterfragen.
    Ich fahre ein 150 PS Dieselaggregat und es kann sich bei 5-6 l/100km Verbrauch und 10% Differenz ein halber Liter weniger Sprit ergeben. So differieren bei mir die Verbrauchswerte durchweg.
    Fahre ich "normal", brauch ich 5,7-5,8 l/100km. Fahre ich "sparsam", brauch ich 5,4 l/100km.
    Es kommt da einfach sehr stark auf die Fahrweise des Fahrers an (und auch Wetter, Temperaturen etc.) und hier drin steckt das Potential der Spritersparnis.


    Wie schon andere angemerkt haben, geht es hier im Grunde um das Gaspedalsignal an das Steuergerät und daher gibt es seitens des Motormanagements keinerlei Verbesserung für die Spritersparnis.
    Der Fuß des Fahrers ist sozusagen die spritsparende Komponente, die die Werte hervorruft.


    So zumindest schätze ich es in Bezug auf die Spritersparnis ein.
    Auch würde ich natürlich sagen, dass es in der Tat keine Beanstandungen gibt, wenn man diese Box einbaut, da im Endeffekt das Kennfeld der Gaspedalstellung etwas verändert wird.


    Bin echt überrascht das so wenige den 2,0L Diesel als Handschalter haben ..
    Liegt das daran das der Aufpreis zum Gt nicht mehr so hoch ist oder wolltet ihr alle unbedingt Automatik haben ?


    Ich kann es nur aus Gründen der Gemütlichkeit erklären.
    Wer schaltfaul ist und alles automatisch machen lassen möchte, ist beim Automatik definitiv gut aufgehoben.
    Was den Verbrauch angeht, bin ich definitiv besser dran, aber das ist bei Automatikgetrieben mit dem Mehrverbrauch schon immer so gewesen.
    Ich habe meine Wahl nach mittlerweile 30tkm nie bereut. Damals stand ein GT-Diesel ebenfalls auf dem Hof für ca 3.000 €? mehr, aber ich bin beim Schaltwagen und der GT-Line geblieben. Es war die richtige Wahl. :)

    Die Funktion merke ich bereits, wenn ich den Sport-Knopf drücke.
    Da geht er auch schon sehr gut ab, aber da kommt mein Verstand wieder zum Vorschein und sagt, dass ich gefälligst langsamer fahren soll. :D

    Etwas dürftige Mitteilung.


    Für wen ist die Box geeignet?
    Woher kommt die Box?
    Was kostet sie?
    Bilder vom Einbau?
    Bilder von Tests?
    Langzeittests bzgl. Verbrauch?
    Eventuell ein Testvideo?


    So wie oben, sind die Infos recht mager und die etwas dürftige Auskunft des "Freundlichen", dass es keine Probleme geben würde, halte ich ehrlich gesagt für fragwürdig. Sobald Du mit einem Motorproblem zu ihm kommst, schiebt er es auf diese DTE Box und dann stehst Du da.


    Ich kann nur raten, hier vorsichtig zu sein.