Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN







Rifter vs Traveller
#1

Hallo zusammen,

da wir endlich (nach 2 Monaten Angry ) unsere Sitzheizung in unseren Rifter eingebaut bekommen, habe ich seit Samstag einen Traveller als Ersatzwagen. Ich habe mir gedacht, da ich jetzt mal einen direkten Vergleich habe, berichte ich einmal über meine subjektiven Erfahrungen.

Wie gesagt, den Traveller habe ich seit Samstag. Er hatte knapp 960km erst runter und ich bin ihn nun gute 500km gefahren. Ich habe auch mal den Konfigurator bemüht und bin mir ziemlich sicher, dass es sich um folgendes Fahrzeug handelt:
- Traveller Business VIP L2 Allure
- 2,0 L Blue HDI 150 Stop & Start (6-Gang-Schaltgetriebe)
- Tourmaline Rot (Ein wenig durch Großflächige Autohaus-Werbung verschandelt Tongue )
- Komfort Glasdach
- 3. Sitzreihe
- Schiebetüren Links & rechts elektrisch

- Heckklappe Verglast mit separat zu öffnender Heckklappe
- Listenpreis 49.510€

Im Nachfolgenden habe ich mir gedacht, dass ich ein paar Kategorien, die für mich wichtig sind, aufzähle und einen Vergleich zwischen unserem Rifter und dem Traveller ziehe.



Platzangebot
Ich starte mal mit einer ganz allgemeinen Kategorie: dem Platzangebot.

Ich glaube, dass sowohl der Rifter L2, wie auch der Traveller L2 relativ gleich groß sind. Zumindest konnte ich keine großen Unterschiede feststellen. Der Platz ist also völlig ausreichend.

Was mir am Traveller sehr gefällt - und dafür ernenne ich ihn an dieser Stelle auch als Sieger dieser Kategorie - die zweite Sitzbank lässt sich in der Tiefe verstellen.



Infotainment-System
Das Display im Traveller ist um einiges kleiner als das im Rifter. Auch die Position im Rifter gefällt mir mehr, da es höher liegt.
Was mir noch aufgefallen ist: Das Display ist ein wenig nach hinten versetzt, es gibt also zu den Knöpfen an den Seiten eine "Kante". Wenn ich während der Fahrt auf das Display schaue, werden im linken Bereich ein paar Pixel versteckt. Z.B. im Falle der Benutzung von Apple CarPlay sah die Uhrzeit nach 9:30 statt 19:30 aus.
Für mich ein riesen Pluspunkt für das Traveller-System: Das Navi kann die 3 normal aussprechen, ohne, dass dieses Würgegeräusch kommt... (hatte mich dazu schon mal in einem anderen Fred genervt geäußert Wink )

Alles in allem kann man sagen, dass die Systeme gleich gut funktionieren. Ich sehe das Infotainment-System des Rifters jedoch ein bisschen weiter vorne, da das Display größer und besser positioniert ist.


Fahrerbereich
Der Rifter hat das i-Cockpit, dafür hat der Traveller das Head-Up-Display. Man gewöhnt sich relativ schnell daran, dass man nicht weit von der Fahrbahn nach unten gucken muss. Ich merke das immer, wenn ich vom Rifter auf unseren 206 umsteige.
Natürlich hat man im Rifter, wenn man kurz nach unten schaut, ein paar Mehr-Informationen, jedoch muss ich sagen, dass während der Fahrt die Geschwindigkeit, der nächste Navi-Befehl und die eingestellte Geschwindigkeit des Tempomats als Informationen völlig ausreichen. All das wird schön und deutlich im Head-Up-Display angezeigt.

Was mich jedoch anfangs ein wenig irritiert hat: Ab einer gewissen Helligkeitsstufe des Head-Up-Displays, erscheint ein blauer Quadratischer Hintergrund über die ganze Fläche. Daher habe ich die Helligkeit etwas mehr runter geschraubt, als ich gerne gehabt hätte. Man hat sich aber relativ schnell daran gewöhnt, und es stört nicht wirklich.

Hier kann ich, bedingt durch das Head-Up-Display keinen Sieger ausmachen. Beide Möglichkeiten sind für mich Optimal.




Sitze (Front)
Bezüglich des Materials muss ich leider sehr subjektiv werden. Denn ich bin absolut kein Freund von Ledersitzen. Im Sommer klebt man daran und im Winter holt man sich eine Blasenentzündung. Die ständige Pflege würde mir ebenso auf die Nerven gehen  Big Grin

Was den Sitzkomfort angeht muss ich sagen, dass sowohl die Sitze im Traveller, als auch die im Rifter sehr bequem sind. Die Ledersitze sind etwas härter, während man beim Rifter eher das Gefühl hat in einem Wohnzimmersessel zu sitzen. Ich persönlich finde die Sitze im Rifter daher besser für mich geeignet.
Im Gegensatz dazu gefällt mir die noch höhere Sitzposition im Traveller besser.

Einen vergleich der Sitzheizung kann ich leider nicht vornehmen, da die ja aktuell im Rifter erst eingebaut wird  Wink Die im Traveller funktioniert jedoch sehr gut, könnte nur etwas wärmer sein.
Nahezu göttlich ist jedoch die Massage-Funktion der Traveller-Sitze Heart

Ich hatte bei beiden Fahrzeugen überhaupt keine Probleme eine gemütliche und gute Sitzposition zu finden.

Auch hier ist es für mich nicht möglich einen Sieger auszumachen.


Sitze (2. und 3. Reihe)
Hier wären wir wieder beim Material. Auch wenn ich Leder eigentlich nicht mag, mit Kindern ist Leder wiederum nicht schlecht, da sich Krümmel o.ä. leichter entfernen lassen.

Aber auch hier kann ich keine großen Unterschiede feststellen, was den Sitzkomfort betrifft. Wo ich jedoch Punktabzug geben muss ist das Gewicht der Sitze in der 3. Reihe. Ich musste die 2er-Bank ausbauen, da sonst unsere Hundebox nicht hineingepasst hätte. Es war ein ziemlicher Kraftakt und in diesem Moment habe ich mir wirklich die leichten Einzelsitze meines Rifters zurück gewünscht. Die Bank ist zudem sehr unhandlich.

Es gibt beim Traveller auch leider nicht die Möglichkeit die Sitze vor zu klappen, zumindest habe ich hier keine Möglichkeit gesehen. Beim Rifter klappe ich einen Einzelsitz nach vorne und dann kann ich bequem die Hundebox noch dahinter stellen und verbrauche so keinen Platz in der Garage.

Aufgrund dessen sehe ich hier den Rifter vorne.


Kinderfreundlichkeit
Beide Autos sind absolut Familientauglich.


Abgesehen von den Seitenrollos und dem Kinderspiegel, die es für den Rifter ja auch gibt, ich aber nicht mitbestellt habe, sind die Tische an den Vordersitzen im Traveller um einiges besser.
Die Tische im Rifter haben und schon von Anfang an etwas gestört. Diese Klappen von unten nach oben und können so kaum Gewicht halten, ehe sie wieder einfach zurückklappen. Im Traveller ist es besser gelöst. Hier klappen die Tische von oben nach unten. Somit kann man viel mehr auf den Tisch stellen.

Was mir - oder viel mehr meiner 13-jährigen Tochter - fehlte, war eine Möglichkeit das Handy auf zu laden. Im Rifter haben wir den großen Mittelbereich, an dessen Ende ein USB-Anschluss ist.

Was beide Fahrzeuge richtig machen: Feste Gurtpeitschen, gute Erreichbarkeit der ISOFIX-Befestigungen, Gurte sind lang genug.

Dennoch muss ich wirklich sagen, dass ich den Traveller hier vorne sehe, da wir die Tische im Rifter für nahezu unbrauchbar empfinden und das ist wirklich schade.


Dach
Beim Dach kann ich leider bzgl. des Rifters nicht viel sagen. Wir hätten unglaublich gerne das Zenith-Dach in Rifter gehabt. Leider gab es das nicht für den L2.

Nun haben wir hier einen Traveller stehen mit genau diesem Dach. Und um so mehr wünschten wir es uns nun. Das ist einfach nach oben in den Himmel zu schauen! Außerdem ist der Innenraum viel Heller dadurch. Sehr ärgerlich, dass es das für den Rifter nicht gibt  Cry

Was ich aber bis heute nicht verstanden habe ist, wie diese Lüftung dort funktionieren soll... Das Dach hat im Traveller einen Luftstrom-Drehschalter und einen Temperatur-Drehschalter. Aber egal was man macht und wie man die dreht, die Temperatur und stärke, die aus der Lüftung kommt, ist immer konstant...

Wie dem auch sei. Natürlich geht diese Kategorie ganz klar an den Traveller. Ich werde das Dach vermissen, wenn ich wieder den Rifter habe.


Stauraum
Der Rifter wird angepriesen mit nahezu unendlichen Staumöglilchkeiten. Das ist auch so und das ist auch gut so. Der Traveller hat viel weniger Stauraum als der Rifter. Am meisten habe ich die Mittelkonsole zwischen den beiden Sitzen vermisst, wo der Rifter unfassbar viel Stauvolumen bietet.

Also hier ist ganz klar der Rifter vorne.


Fahreindruck
Was bringt einem das tollste Auto, wenn es sich mies fahren lässt?
Ich bin bei beiden Fahrzeugen vom Fahreindruck wirklich positiv überrascht. Trotz der Größe lassen sie sich wunderbar rangieren, liegen super auf der Straße und man merkt gar nicht was für schwere Teile man da über die Fahrbahn schiebt. Von der Dämpfung her habe ich auch keinen großen Unterschied festgestellt. Auch hier also ein Gleichstand  Wink


Motor
Kommen wir vom Fahreindruck zum Motor. Ich habe das Absichtlich als extra-Kategorie aufgeführt, weil ich hier leider sagen muss: ICH HABE MICH IN DEN MOTOR DES TRAVELLER VERLIEBT Heart

Der 150ps-Diesel ist super im Ansprechverhalten, er zieht den Traveller super vorwärts und ich werde ihn vermissen  Big Grin Ich glaube wirklich, dass ich an dieser Stelle einen Fehler gemacht habe und doch besser einen der stärkeren Diesel-Motoren in den Rifter bestellt hätte sollen. Hätte hätte - Fahrradkette  Big Grin
Ich bin vorher noch nie Diesel gefahren und wir hatten uns aufgrund der Diesel-Diskussionen einfach zu sehr verunsichern lassen.

Der PureTech im Rifter ist natürlich trotzdem vollkommen ausreichend und der Rifter lässt sich damit auch super fahren, aber der Motor im Traveller ist "leider Geil"  Big Grin


Assistenzsysteme
Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass der Tote-Winkel-Assistent im Traveller etwas besser funktioniert bzgl. der Anzeige von Autos auf der rechten Seite. Auch hier funktioniert es hauptsächlich dann, wenn von hinten ein Auto rechts vorbei fahren möchte. Beim Traveller wird jedoch, wenn man überholt, um einiges öfters das Auto auf der rechten Seite angezeigt als beim Rifter. Eigentlich aber egal, denn man muss so oder so schauen, da es nicht zu 100% klappt.
Auf der linken Seite habe ich hier keinen Unterschied feststellen können.

Die Verkehrsschilderkennung im Rifter ist um einiges besser, wobei ich mir schon fast sicher bin, dass der Traveller eher gar keine Verkehrsschilderkennung hat, sondern nur die Geschwindigkeit anzeigt, die ihm das Navi nennt, ansonsten kann ich mir die teilweise sehr krassen Unterschiede nicht erklären.

Licht- und Regensensor funktionieren bei beiden Autos tadellos.

Abstandswarner und Fahrspurassistent hat der Traveller leider nicht. Und ich habe im Konfigurator auch keine Möglichkeit gesehen das dazu zu wählen. Von daher sehe ich hier den Rifter vorne.



Licht
Also hier war ich wirklich überrascht muss ich sagen! Der Traveller hat Xenon-Licht und ich dachte mir "boah, total cool, mal sehen was Xenon so kann!". Die Ernüchterung kam dann jedoch in der Nacht.
Ich bin von den Xenon-Scheinwerfern des Travellers eher negativ überrascht. Ich habe kaum einen Unterschied zu den H7 des Rifters feststellen können. Ich finde das sehr komisch und es ergibt für mich nicht wirklich Sinn, warum das so ist.

Hier gibt es also erneut ein Unentschieden, was ich vorher nie gedacht hätte.


Schiebetüren
Die elektrischen Schiebetüren sind im Traveller natürlich reine Spielerei. Die Kinder haben sich sofort daran erfreut und man musste sie davon abhalten, die Türen auch als Spielzeug zu betrachten  Big Grin

Was mir und den Kindern überhaupt nicht gefällt: Die Schiebetüren haben keine Fenster. Beim Rifter halte ich die versenkbaren Fenster als einer der größten Pluspunkte. Schade, dass sowas im Traveller fehlt.

Von daher natürlich pro Rifter Wink


Fazit
Alles in allem bin ich von beiden Fahrzeugen sehr angetan. Ich könnte den Traveller gerne behalten, freue mich aber doch mehr auf unseren Rifter.
Für uns ist der Rifter einfach das passendere Auto. Allein aufgrund der vielen Ablagemöglichkeiten und der Fenster in den Schiebetüren. Im Nachhinein hätte ich doch besser einen anderen Motor bestellen sollen, aber dennoch sind wir mit dem PureTech ja zufrieden - da ist das Problem, wenn man plötzlich einen Vergleich hat  Big Grin .

Wenn ich jedoch den Preis mit einbeziehe, dann muss ich sagen, dass die doch eher überschaubaren Vorteile des Travellers meiner Meinung nach diesen krassen Preisunterschied nicht Rechtfertigen.

Für uns alle 4 steht fest: Wir ziehen unseren Rifter dem Traveller vor.

Bestellt (22.09.2018): Peugeot Rifter L2 1,2l PureTech GT-Line in Platinum Grau (3. Sitzreihe, Sitzheizung und Easy-Paket-Plus). 
Bekommen (08.03.2019): Peugeot Rifter L2 1.2l PureTech GT-Line in Platinum Grau (3. Sitzreihe, Sitzheizung, Easy-Paket, Navi, Anhängerkupplung)  Music

Außerdem im Besitz: Peugeot 206 1,4l von 2005 (4 Türer)
   7 Mitglieder gefällt Mj1807's Beitrag:
  • CamperExpert (16.05.2019), Gerhard (16.05.2019), Harry F. (16.05.2019), leunaM (17.05.2019), Pueffke (16.05.2019), Robin94 (16.05.2019), Swarhely (16.05.2019)






  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:





Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rifter HDI 100 Bags53 3 290 24.03.2019, 11:19
Letzter Beitrag: Mario86




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Zur mobilen Ansicht wechseln

Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2019 created by Mittns.