Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN



Wie wurdet ihr auf den Rifter aufmerksam?
#1

Ich möchte euch eine kleine, aber wahre Geschichte erzählen.

Im Frühjahr 2018 war ich, wie jeden Tag, ausgiebig im Internet unterwegs. Was gibt es denn Neues auf dem Genfer Autosalon? Nicht die unbezahlbaren PS-Giganten, eben ein HDK wie unseren Partner Tepee. Sollte da nicht ein neues Model kommen? Und wenn schon, unser HDK war gerade mal 3 1/4 Jahr alt, kein Gedanke an einen Neukauf. Ah ja, da haben wir die Peugeot-Seite...  

Was ist das, ein Rifter? Nie gehört. Mein Herzschlag wurde deutlich schneller, als ich den kurzen Beitrag sah, ein Walk Around in Amateur-Qualität, einige Blicke ins Fahrzeug, das Armaturenbrett... Ich war wie hypnotisiert, nur noch Tunnelblick auf diesen Beitrag.

Zurück zur Realität. So ein Auto ist sicher jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten, ein Preis stand noch nicht fest und der Rifter sollte ab Herbst bestellbar sein. In der Folgezeit suchte ich immer wieder nach Testberichten, Beschreibungen und Fachkommentaren. Egal ob französisch, italienisch, englisch oder sonstigen Sprachen, alles war interessant. Unser Tepee war doch okay, ein Allure mit 120 PS und diversen Extras. Flott auf der Piste, günstig im Unterhalt, alles passt.

Aber dieser Rifter...

Im Frühsommer sickerten die ersten Preisangaben durch, so um die 20 Mille für die Grundausstattung. Das kennt man, bis alles passt, legt man noch 10.000,-- drauf. Und 30.000 hatte ich nicht gerade in der Portokasse übrig. Dieses copperbraun metallic, was für eine tolle Farbe für das neue Modell.

Spätsommer. Die ersten Automakler boten den Rifter mit Preisnachlass an, 21%, nicht schlecht Herr Specht. Mal auf dem Zettel nachrechnen, 30.000 minus 6.300 macht 23.700,--, ca. 8.500,-- für den Partner, 15.200,-- auf den Tisch des  Pug1 Gif, das ist eine Überlegung wert (was heißt Überlegung, im tiefsten Inneren hatte ich den Neuwagen schon bestellt  Drive).

Und, was sagt meine Frau dazu? Brauchen wir wirklich einen Neuen? Unser HDK hält doch noch 10 Jahre und überhaupt, wir fahren doch gerade mal 7000 km pro Jahr, aktueller Tachostand 24.500 km. 

Wart ihr schon mal so richtig verliebt? Da ist die Vernunft oft ausgeschaltet. Wenn ich das Geld zusammen bekomme, ohne unsere Reserve anzubrechen? Also habe ich alle Flipperautomaten und Musikboxen verkauft und siehe da, das Geld war kein Thema mehr.

Am 12.09.2018 zum  Pug1 Gif: Tach, wir interessieren uns für den Rifter. Gerne Probefahrt, Prospekt und Preisliste, sofort lieferbar oder Wartezeit, Lackmuster.

Öh, kein Vorführfahrzeug vorhanden. Wir erzählten von unseren Ausstattungswünschen, von unserem Gebrauchten, der nette Verkäufer schrieb alles mit. So waren wir mit Ganzjahresreifen und Anmeldung bei 30.400,-- Euro. Inzahlungnahme 9.500,--, abzüglich Rabatt waren es dann 14.073,-- Euro. Wie fühlt man sich in so einem Moment? Das Auto nicht live gesehen, nicht gefahren und eine Lackprobe gab es auch nicht. Ich gehe hier ohne Vertrag nicht raus! Ach ja, die Lieferzeit beträgt ca. 20 Wochen...  Cry (es wurden dann 23 Wochen). Meine Frau sagte, wir überlegen noch bis morgen. Nee nee nee nee! So wurde der Vertrag direkt aufgesetzt. 

Die Wochen waren endlos lang. Advent, Weihnachten, Neujahr, Prosit 2019, aber immer noch keine Spur von unserem Rifter.

Langer Rede kurzer Sinn, am 28.02.2019 erfüllte sich mein Traum und wir bekamen unseren Rifter. 

Alles richtig gemacht!

Wie habt ihr zum Rifter gefunden?

Rifter am 12.09.18 bestellt, geliefert am 28.02.19.
Rifter L2 Allure, GT-Line, 110 PS Benzin, copperbraun, 2 Einzelsitze Reihe 3, Sitzheizung, Reserverad, 3D- Navi mit DAB, Easy-Paket-Plus
   6 Mitglieder gefällt pinballfan's Beitrag:
  • Fantasio (09.04.2019), Harry F. (09.04.2019), Klabautermann (09.04.2019), leunaM (10.04.2019), Peugeotman (11.04.2019), RCZ-R (10.04.2019)


#2

Wir waren bis vor kurzem Besitzer eines Citroen Berlingo Multispace VTi 95 mit ziemlicher Vollausstattung. Das Fahrzeug war „eigentlich“ optimal für unsere Bedürfnisse und hätte "eigentlich" noch ein paar Jahre halten müssen. Trotz geringer Kilometerleistung (in 7 Jahren, 65000 Km) waren allerdings innerhalb kürzester Zeit mehrere Reparaturen (teure!!) am Motor notwendig. Ob nach diesen Reparaturen die beanstandeten Mängel auch endgültig verschwunden gewesen wären, konnte uns keine konsultierte Werkstatt garantieren. Jetzt lohnte sich einfach nicht mehr.

Unsere Idee im Sommer 2018 war, den gleichen Typ wieder als Neuwagen (aber als Diesel) zu kaufen. Jetzt war das Internet gefragt! Wie?????? Es gab keine Möglichkeit mehr einen neuen Berlingo als Neuwagen zu bestellen!!! Angry Nur Lagerbestände waren noch abgreifbar. Es war aber kein Fahrzeug dabei, welches unseren Wünschen entsprach.

Deutsche, italienische oder gar rumänische Hersteller kamen nicht in Frage. Also wieder Internetsuche!!!

Und siehe da, ein Nachfolger vom Berlingo war da. Mit einem direkten Verweis auf die „baugleichen“ Modelle Rifter und Combo. Aber leider erst ab dem 15. September 2018 beim Händler zu besichtigen Cry 

In den Prospekten gefiel uns auf Anhieb der Rifter am besten. Die „Prospektphase“ wurde abgeschlossen – jetzt begann der „run“ auf die Preise! Resultat: viele Angebote, viele unterschiedliche Preise!

Letztendlich entschieden wir uns für einen offiziellen Pug1 Gif Händler (Super-Angebot). Welcher uns das neue Fahrzeug auch noch „frei Haus“ liefern würde. Im Original gesehen hatten wir bis dato den Rifter immer noch nicht. Das war aber unsere „familiäre Auflage“ vor der endgültigen Bestellung. Uns fehlte hier einfach der Mut Undecided 

Jetzt kommt aber der Zufall ins Spiel. Fast 2 Wochen vor der offiziellen Einführung fuhr ich zufällig beim ortsansässigen Peugeot-Händler vorbei. Zufällig wurde dort gerade der Rifter vom Transporter gefahren. Zufälligerweise stand auch noch der baugleiche Berlingo auf dem Hof. Also nix wie nach Hause. Den Rest der Familie ins Auto gepackt. Ab zum Händler. The Show begins!

Jetzt war unerwarteter Weise sogar ein direkte Vergleich Rifter – Berlingo möglich. Die Entscheidung fiel aber schnell – wie geplant => der Rifter (die „gefühlte“ Wertigkeit, Optik sowie die Ausstattung gefielen uns allen deutlich besser).

Es kam Tempo ins Spiel:

die Ehefrau entschied sich vor Ort noch für den Rifter; die 7-jährige Tochter durfte die Farbe bestimmen (Gott sei Dank – es gab nicht die Möglichkeit die Farben Lila oder Pink auszuwählen; ich hätte mich fügen müssen – weil versprochen); mir waren die Ausstattungsoptionen überlassen.

Am gleichen Tag noch versucht Kontakt mit meinem ausgewählten  Pug1 Gif Händler aufzubauen. Leider war unser Verkäufer im wohlverdienten Jahresurlaub  angry  so dass die endgültige Bestellung erst am 19. September 2018 durchgeführt werden konnte.

Die uns vom Händler bekanntgegeben Lieferzeit entsprach am Ende einer „Punktlandung“  rock

Bestellt am 19. September 2018; Geburtsstunde unseres neuen Babys war der 18. Dezember 2018; Auslieferung zum Handler 4 KW 2019; Schlüsselübergabe „frei Haus“ 6 KW 2019.

Und was soll ich sagen – alle sind glücklich mit dem Neuen. Ein tolles Fahrzeug.

Wir würden Ihn beim gleichen Pug1 Gif Händler genauso wieder bestellen.

Gruß aus der Eifel
 
Harry

Besitzer eines Nacht-Blauen Rifter L1 BlueHDi 130 Allure
Sicherheits-Paket Plus; Easy-Paket Plus; Kinder-Paket; Keyless-System; AHK; Standheizung; Sitzheizung; Leichtmetallfelgen; ein "richtiges" Reserverad, Multifunktionsdach Zenith® mit separat zu öffnender Heckscheibe sowie DAB+ 3D-Navigationssystem NAC inkl. PEUGEOT Connect Box
   4 Mitglieder gefällt Harry F.'s Beitrag:
  • Klabautermann (09.04.2019), leunaM (10.04.2019), Peugeotman (11.04.2019), pinballfan (09.04.2019)


#3

Bei uns war es so....

...als wir erfuhren das unser drittes Kind im Anmarsch ist, Geburtstermin war Februar 19, wurde unser Skoda Fabia Kombi (bj. 2007) zu klein.

lange wurde überlegt was wir mit dem Auto machen und vor allem was wir für eines kaufen werden. Ich wollte nie einen Hochdachkombi. Hatten uns mehr nach VW Bus, Traveller, Pro Ace Verso o.ä. umgesehen. Aber unser Budget hat dafür leider nicht ganz gereicht da wir nicht unbedingt drei Jahre lang ein Auto abzahlen wollen und gebrauchte Diesel ja bisschen ins Visier geraten mit dem ganzen Umrüsten/Fahrverboten, etc.... Dodgy  Sick Benziner kam nicht in Frage.

Dazu kommt das entweder Hybrid oder Diesel in Frage kommt (natürlich nur mit EURO 6d-Temp) und davon gab es nichts. Bis ich auf den Rifter traf...

ich fande er war mal ganz anders wie jeder Hochdachkombi und ist sofort sehr in unser visier geraten. Berlingo und Combo haben uns nicht gefallen, also blieb nur der Rifter übrig, der leider etwas teurer war, aber Händler lassen ja mit sich Verhandeln...  Big Grin

Lange Konfiguriert und Überlegt, Neuwagen ja/nein, vor-/nachteile....

Schließlich kamen wir zu dem Entschluss Neuwagen, großer Motor und Vollaustattung (wenn schon richtig Big Grin ) und haben uns Angebote eingeholt.

Aber alle waren noch zu teuer, so entschieden wir uns in der Ländlichen Gegend Angebote zu holen in der Hoffnung das es da bessere Angebote gibt.
Schließlich auf dem Land wo meine Eltern Wohnen und ich groß geworden bin haben wir ein super Angebot bekommen. Der Händler machte uns noch auf ein Negativzins Leasing aufmerksam und auf die Optiway Service Plus.

D.h. Laut Liste hätten wir ca 36.000€ Bezahlen müssen plus Monatliche Gebühr von ... für die Optiway Service Plus.

Da wir aber das Negativzins Leasing (sehr hohe Anzahlung, kleinste Monatliche Rate und kürzeste Laufzeit von nur einem Jahr und sehr geringe Schlussrate in Anspruch genommen haben, unseren Skoda als Diesel Abwrack für 2.091€ in Zahlung gegeben haben) haben wir das Fahrzeug für nur 23.000€ bekommen (wie gesagt, Vollaustattung) (Abwrack & Skoda Inzahlungnahme schon mit einberechnet).
Bei diesem Angebot wären wir unklug wenn wir nicht zugeschlagen hätten.

Dazu kommt das wir gleich in dem Monat bestellt haben wo Markteinführung war (September) das Peugeot das Angebot macht das der Optiway Service Plus auf 36 Monate/60.000km umsonst ist. Also zahlen wir in den ersten drei Jahren nichts für unser Auto und haben den Service  Music

Das nenn ich mal Deal claps claps  

Und rechtzeitig vor der Geburt unseres dritten Kindes kam auch unser Rifter und jetzt bin ich sowas von Verliebt in das Auto dance2  dance2 thumbsup  

soviel zu uns thumbsup

Stolzer Besitzer eines Rifter Allure L2 Silky-Grau 130EAT8 Vollaustattung
   2 Mitglieder gefällt leunaM's Beitrag:
  • Peugeotman (11.04.2019), pinballfan (10.04.2019)


#4

Respekt, geiler Deal... das mit dem Leasing haben wir damals auch gemacht... lohnt sich richtig, spricht aber leider nicht jeder Händler von sich aus an ;-)

5008gt ---> sold!!!---> 308sw GT 225 FL Perlmutt weiss, 40er H&R Federn, 10mm Spurplatten Va, 12mm Ha auf original Felgen für den Winter
Dotz misano 8x19et 45 mit spurplatten Va10mm Ha 12mm Bremse rot, EZ-Lip
3008 190 thp GT Line Focal Perlmuttweis Easy Paket  DAB Navi Sitzheizung Keyless Tomason TN12 8,5x19 et 40 Kuzka Performance stage1-》 190ps 320Nm
Musketier Ladekante 


#5

Auch wenn ich kein Freund von Leasing bin, aber bei dem Preis kann man nicht nein sagen Wink

308GT HDI180


#6

Wir bezahlten für den komplett ausgestatteten Rifter L1 Allure Blue HDi 130 mit folgendem Zubehör: MOJG, YD01, AQ04, DK13, NA01, VD10, OU01, LV00, DZSB. J4XZ, N402, XN01, ZV79 und Winterkompletträder (incl. Radkappen und Combi-Radbolzen Alus-/Stahl) sowie Lieferung frei Haus 27559,00€. Wir sprechen hier von einem Preisrabatt von 25% auf den Listenpreis von über 36000€, inclusive einem „Sonderpreis“ für die zusätzlichen Winterreifen. Der Händler legte bei Auslieferung des Fahrzeuges zusätzlich für mich kostenfrei noch Erste-Set, Original-Fußmatten sowie eine Original-Kofferraumwanne bei.

Diese „Leasinggeschichte im ersten Jahr“ wurde uns auch von mehreren Händlern angeboten. Immer dann, wenn wir mit Barzahlungsrabatten nicht weiterkamen. Es war aber leider kein Händler dabei, der uns Leasing plus Rabatt auf das Neufahrzeug anbot Tongue  Das wärs natürlich gewesen thumbsup

Vielleicht bekäme ich mittlerweile heute irgendwo 1-2-3 % mehr Barzahlungsrabatt. Wir hatten aber keine Lust und Nerven mehr zu warten und bestellten am 19. September 2018 das o.a. Fahrzeug beim Pug1 Gif Händler meines Vertrauens. Nebenbei bemerkt: der sich während der gesamten Prozedur bis einschlieslich Lieferung sowie dem ersten (bisher auch letztem) Garnatiefall als "Glücksfall claps  " herausstellen sollte.
 
Wir haben allerdings kein Fahrzeug in Zahlung gegeben. Ein Privatverkauf brachte uns DEUTLICH mehr für mein bisheriges Fahrzeug als die Inzahlungnahme durch einen Händler.

Besitzer eines Nacht-Blauen Rifter L1 BlueHDi 130 Allure
Sicherheits-Paket Plus; Easy-Paket Plus; Kinder-Paket; Keyless-System; AHK; Standheizung; Sitzheizung; Leichtmetallfelgen; ein "richtiges" Reserverad, Multifunktionsdach Zenith® mit separat zu öffnender Heckscheibe sowie DAB+ 3D-Navigationssystem NAC inkl. PEUGEOT Connect Box
   1 Mitglied gefällt Harry F.'s Beitrag:
  • pinballfan (10.04.2019)


#7

Bin auch nie ein Leasingfreund gewesen, aber durch das Negativzins hat uns die PSA Bank noch ca 2.500€ geschenkt und bei der hohen Anzahlung und nachdem wir das Auto nach dem Leasing eh übernehmen und kein neues ordern, müssen wir uns keinen Kopf machen Cool


(10.04.2019, 11:34)Harry F. schrieb: Wir bezahlten für den komplett ausgestatteten Rifter L1 Allure Blue HDi 130 mit folgendem Zubehör: MOJG, YD01, AQ04, DK13, NA01, VD10, OU01, LV00, DZSB. J4XZ, N402, XN01, ZV79 und Winterkompletträder (incl. Radkappen und Combi-Radbolzen Alus-/Stahl) sowie Lieferung frei Haus 27559,00€. Wir sprechen hier von einem Preisrabatt von 25% auf den Listenpreis von über 36000€, inclusive einem „Sonderpreis“ für die zusätzlichen Winterreifen. Der Händler legte bei Auslieferung des Fahrzeuges zusätzlich für mich kostenfrei noch Erste-Set, Original-Fußmatten sowie eine Original-Kofferraumwanne bei.

Diese „Leasinggeschichte im ersten Jahr“ wurde uns auch von mehreren Händlern angeboten. Immer dann, wenn wir mit Barzahlungsrabatten nicht weiterkamen. Es war aber leider kein Händler dabei, der uns Leasing plus Rabatt auf das Neufahrzeug anbot  Tongue  Das wärs natürlich gewesen thumbsup

Vielleicht bekäme ich mittlerweile heute irgendwo 1-2-3 % mehr Barzahlungsrabatt. Wir hatten aber keine Lust und Nerven mehr zu warten und bestellten am 19. September 2018 das o.a. Fahrzeug beim Pug1 Gif Händler meines Vertrauens. Nebenbei bemerkt: der sich während der gesamten Prozedur bis einschlieslich Lieferung sowie dem ersten (bisher auch letztem) Garnatiefall als "Glücksfall  claps  " herausstellen sollte.
 
Wir haben allerdings kein Fahrzeug in Zahlung gegeben. Ein Privatverkauf brachte uns DEUTLICH mehr für mein bisheriges Fahrzeug als die Inzahlungnahme durch einen Händler.
Bei uns brachte die Inzahlungnahme mehr als Privatverkauf da wir kurz vor Entscheidung des Fahrzeugkaufes noch einen unverschuldeten Totalschaden (aber noch fahrbereites Auto) hatten. Und zusätzlich ja noch die Dieselabwrak. somit war der Restwert des Autos nur noch 300€, Händler gab mir 2.091€ und es ging nach Polen.

Stolzer Besitzer eines Rifter Allure L2 Silky-Grau 130EAT8 Vollaustattung
   2 Mitglieder gefällt leunaM's Beitrag:
  • Chris308GT (10.04.2019), pinballfan (12.04.2019)


#8

Unsere Kurzgeschichte: 


Wir haben eine Familienkutsche gesucht, da wir jeweils ein Auto hatten und uns auf ein Fahrzeug konsolidieren wollten. In einer Zeitschrift bin ich dann auf den Opel Kombo gestoßen. Auf der Opel Website mal konfiguriert und auf youtube mal nach Erfahrungsberichten geschaut. 
In dem Zusammenhang wurde in einem Video auch der Rifter und Berlingo erwähnt. Also auch die anderen Varianten mal angeschaut. Berlingo ist dann schnell ausgeschieden. 

Irgendwie gefiel mir der Rifter vom Design her am besten. Also auch konfiguriert mit meiner Wunschausstattung und mal auf Mobile.de geschaut was es da so gibt um ein Gefühl für Ausstattung und Preise zu bekommen. Zufällig hatte unser lokaler Peugeot Händler einen genau so ausgestatteten Rifter vor Ort stehen. Musste echt zweimal schauen ob das wirklich sein konnte Smile. Was für ein Zufall. Also angerufen, Termin ausgemacht zur Probefahrt um das "look and feel" zu bekommen. Live hat er schon cool ausgesehen. Nun denn, Probefahrt gemeinsam mit meiner besseren Hälfte und die Entscheidung war gefallen. 

Unser Händler hier hat uns dann ein super Angebot gemacht. Wir haben diesen Rifter dann zwei Tage später als Vorführwagen gekauft, mit Rabatt und Inzahlungnahme unserer bisherigen Autos. Ein paar Tage später, nach Abwicklung aller Formalitäten haben wir unsere Rifti dann in Empfang genommen. 

Ein sehr schönes Auto und wir bereuen den Kauf in keinster Weise. thumbsup

Rifter Allure L1, 1,2L Puretech 110 Stop&Start, Platinum-Grau, Navi inkl Peugeot Connect Box, Zenith-Multifunktionsdach, separat zu öffnende Heckklappe, Rückfahrkamera, Sitzheizung
   4 Mitglieder gefällt TT1979's Beitrag:
  • Harry F. (11.04.2019), Klabautermann (28.04.2019), pinballfan (11.04.2019), Sandra (11.04.2019)


#9

Ich wurde im Netz auf den Rifter aufmerksam. Da ein Hund in unsere Familie gekommen ist brauchen wir - nun 5 - einfach mehr Platz. Und ich fand den Rifter sofort klasse. Habe die Löwenwochen in Anspruch genommen und lease meinen Rifter. L2 Diesel 130 PS mit AK und Navi. Preis mit allen Rabatten und Co ca 26.500 €. Beim Händler in der Big City kostete der L1 Benziner mit 110 PS mit AK und Navi das gleiche ......Beides Allure

   1 Mitglied gefällt Mates's Beitrag:
  • pinballfan (12.04.2019)


#10

Von mir erstmal ein freundliches "Hallo" ins Rifter-Unterforum! Wir haben - wie mein Nick schon sagt - drei Hunde, mittelgroß, und auch diverse Hobbies wie Kajakfahren, MTB und Langstreckenrad, eben alles Aktivitäten, wo eine gewisse Ladekapazität äußerst hilfreich ist. Den Arbeitsplatz können wir in der Regel mit dem Rad oder Öffis erreichen. Seit 2013 hatten wir einen Berlingo VTi 120, der eigentlich immer klaglos seinen Dienst versehen hat, mir aber immer mehr auf die Nerven ging. Es klapperte immer mehr im Interieur, die Sitze mussten im Normalbetrieb ausgebaut und im Keller gelagert werden und außerdem soff die Karre auch bei überaus verhaltener Fahrweise nie unter acht Liter/100km Rolleyes. Da erschien der Modellwechsel und die Aussicht auf ein Fahrzeug mit noch größerem Laderaum doch wie ein Silberstreif am Horizont bye  (ach ja - ein Busle, etwa VW T6, DB V-KLasse oder auch Traveller schieden aus verschiedenen  Gründen von vornherein aus). Also hoffnungsvoll den neuen Berlingo angekuckt. Geht gar nicht, dieselbe Qualitätsanmutung wie der Alte, dann dieses dämliche Cactus-Design an den Türen und auf den versprochenen Rückruf des Verkäufers wegen der Probefahrt mit einem L2 warte ich heute noch....
Der Opel Combo passte auch nicht so ganz und so sind wir dann beim Rifter gelandet, zumindest in der gewählten Ausstattungslinie passt für uns alles. Jetzt bin ich sehr gespannt, wie er sich im Alltagsbetrieb schlägt Shy 


Viele Grüße

Peter

Peugeot Rifter L2 Allure GT-Line BlueHDi 130 EAT8 mit diversem optionalen Brimborium
   1 Mitglied gefällt Dreihund's Beitrag:
  • pinballfan (12.04.2019)


#11

Dann möchte ich auch mal berichten  Wink

Wir hatten diverse technische Probleme mit unserem Seat Exeo ST (ist schon nach 5 Jahren, also beim 2. Mal, nicht mehr über den TÜV gekommen), dessen Kauf wir im Nachhinein mehr als bereut haben.
Zu den technischen Problemen kam jedoch noch dazu, dass ich 1,91 groß bin und meine 13-jährige Tochter ziemlich lange Beine bekommen hat. Da wir noch einen 4-jährigen Sohn haben, muss meine Tochter hinter mir sitzen (wer Kinder hat weiß: Beifahrerseite immer für die Kleineren nutzen  Wink ). Weiterhin gehört noch ein mittelgroßer Hund zu unserer Familie. Somit war der Kofferraum inkl. Hundebox schon überfordert, wenn man 3 Kästen Wasser transportieren musste...

Lange Rede kurzer Sinn: Es musste ein neues Auto her! Der Zustand war nicht mehr auszuhalten...

Wir haben uns dennoch dazu entschlossen den Seat noch so lange zu fahren, wie er nochmal zum TÜV müsste (11/2018). Also begannen wir im August mit der Suche nach alternativen Fahrzeugen.

Neben benötigten Platz, war es uns auch wichtig, dass unser Auto 7 Sitze hat. Wir haben zwar nur 2 Kinder, aber so oft, wie wir uns den Wagen meines Vaters (Voyager aus 1991 - 7-Sitzer) ausgeliehen haben, war dies ein wichtiger Punkt für uns. Tja, und wie das halt so ist, wenn man mitteilt, dass man nach einem neuen Auto schaut, dürfen die Kinder natürlich auch mitreden. Der wichtigste Wunsch meines Sohnes war es, dass der neue Wagen UNBEDINGT "eine Schiebetür wie Opa hat" haben musste.

Kurz nachgedacht: Es blieben nicht mehr viele Fahrzeuge übrig Wink  Da ein Diesel für uns nicht in Frage kam, ist der Bus von Peugeot/Citroen/Toyota nicht auf unserer Liste aufgetaucht. Ebenso wenig wie irgendein Fahrzeug aus dem VW-Hause (wir hatten genug Ärger mit dem Seat).

Aus Mangel an möglichen Fahrzeugen haben wir uns dann verschiedene "7-Sitzer" (ohne Schiebetüren) angeschaut, die ihren Namen nicht mal Ansatzweise gerecht wurden (z.B. Mitsubishi Outlander)... Nichtmal meine Tochter konnte in der 3. Reihe sitzen...

Die "alten" HDKs von Peugeot/Citroen/Opel kamen für uns aber ebenso wenig in Frage (ich finde diese nicht gerade anschaulich). Und so war unsere Suche eher ernüchternd. Wie es der Zufall will, habe ich dann jedoch eine Werbung vom Rifter im Internet gesehen. Ich habe den Rifter sofort dem Familienrat vorgestellt und uns war eigentlich sofort klar, dass es dieses Fahrzeug werden würde.

Dennoch haben wir uns noch den Berlingo (der stand zufällig schon eine Woche vor offizieller Vorstellung bei einem Händler in unserer Nähe) und Combo (hier hat das Online-Bild gereicht Music ) angeschaut, jedoch gefielen uns die beiden nicht mal ansatzweise so gut.

Zur offiziellen Vorstellung haben wir dann einen Händler aufgesucht, der den Rifter bei sich stehen hatte (wir mussten 3 Händler anrufen, bis wir einen gefunden hatten) und konnten uns das Schmuckstück nicht nur live anschauen, sondern auch direkt Probe fahren. Wir waren sofort verliebt!

Eine Woche später, und damit einen Tag nach meinem Geburtstag, haben wir unseren Rifter L2 bestellt, obwohl wir den L2 ja nie vorher gesehen hatten. (Erst bei der Übergabe unseres Autos haben wir den L2 das erste Mal überhaupt gesehen  Huepfen )

Wir sind überglücklich und total zufrieden mit dem neuen Auto und würden nicht mehr tauschen. Der Rifter entspricht genau unseren Bedürfnissen. Und mein Sohn? Naja, der sagte direkt zu meinem Vater "Opa, wir haben jetzt auch ein Auto mit Schiebetüren! Aber wir haben sogar zwei! Aber sei nicht traurig: du hast ja wenigstens eine!"  Big Grin

Bestellt (22.09.2018): Peugeot Rifter L2 1,2l PureTech GT-Line in Platinum Grau (3. Sitzreihe, Sitzheizung und Easy-Paket-Plus). 
Bekommen (08.03.2019): Peugeot Rifter L2 1.2l PureTech GT-Line in Platinum Grau (3. Sitzreihe, Sitzheizung, Easy-Paket, Navi, Anhängerkupplung)  Music

Außerdem im Besitz: Peugeot 206 1,4l von 2005 (4 Türer)
   2 Mitglieder gefällt Mj1807's Beitrag:
  • pinballfan (12.04.2019), Pueffke (12.04.2019)


#12

Hallo zusammen,

wir sind im Internet auf den Rifter aufmerksam geworden (im letzten Jahr). Da uns der L1 aber etwas zu klein war, haben wir noch auf die L2 Version gewartet. Hatten nicht den Mut, den ohne vorherige Probe einfach zu bestellen. Nach der Probefahrt und einer gründlichen Inspektion des Kofferraums haben wir dann zugeschlagen :-). Jetzt können wir neben der Hundebox auch endlich den Großeinkauf und die Kinderausstattung unterbringen claps.

   1 Mitglied gefällt Swarhely's Beitrag:
  • pinballfan (01.05.2019)


#13

Moin, wir fahren seit 20(?) Jahren Kangoo, also seit dem Ersten, und waren vom praktischen Nutzen immer begeistert. Der Caddy (als Pkw) kam erst später auf den Markt. Gute Rundumsicht, einigermaßen gut sitzen, einsteigen ohne auf den Boden fallen zu müssen, Schiebetüren für die Kinder und last but not least: den Kinderwagen in den Kofferraum stellen zu können, ohne ihn einklappen zu müssen, hat uns begeistert. Vier Holzschlitten? Kein Problem. Kein Auto um  anzugeben, aber die Bodenfreiheit des (ersten) Kangoos war schon cool. Feldwege waren damit kein Problem. Wer ein Haus hat, kennt die anderen Vorzüge. Die niedrige Ladekante des Kangoo haben wir bei Ausflügen auch gerne als Sitzplatz bei Regen oder bei der Pause genutzt. Übernachtet haben wir auch schon im Kangoo (Luftmatratze). Kurz: ein sehr praktisches und familienfreundliches Auto. Ich habe den Kauf nie bereut.
Unser letzter Kangoo ist jetzt auch schon 10 Jahre alt und es sollte mal etwas neues her. Also haben wir gesucht.
Wir haben uns erstmal Geländewagen angesehen, schließlich war die Auswahl derzeit (Anfang 2018) sehr groß.
Mit Hundebox (Labrador) muss der Kofferraum aber etwas größer sein. Die Autos, die wir uns angesehen haben, mußten meist wegen dem zu kleinen Kofferraum ausscheiden. Moderne SUV haben meist einen kleinen Kofferraum (keine Sprüche jetzt), sodaß die Box plus Gepäck nicht passt. Selbst das Gepäck allein passt nicht rein, wenn man sich erst mal an den großen Kofferraum des Kangoos gewöhnt hat. Bei manchen konnte man zwar die Rücksitzbank nach vorn schieben, aber dann haben die Kinder (!!!) Schwierigkeiten mit der Beinfreiheit. Die Türen sind im Vergleich zum Kangoo winzig. Aufgrund der derzeitigen Karosserieform neigen die Fahrzeuge zu kleinen Fenstern, was es im innern ziemlich dunkel macht und die Sicht nach hinten nicht erleichtert. Hinzu kommt die hohe Ladekante, die der Hund ab einem gewissen Alter nicht mehr schafft. Klar, es gibt SUV, die die das alles können, aber die liegen außerhalb unserer Möglichkeiten und machen wenig Sinn.
Also haben wir alles wieder auf Anfang gestzt und haben gemeinsam überlegt, was uns beim nächsten Auto wichtig ist und was kam 'raus: ein Hochdachkombi oder ein Bus, welche Überraschung. Zuerst mal die Busse angesehen. Busse sind cool, die Preise haben uns aber abgeschreckt. Zumal die Fahrzeughöhe manche Tiefgarage ausschließt und es soll ja auch noch  als Haupt-Auto alltagstauglich sein. Also wollten wir wieder einen Kangoo und mussten feststellen: Gibt es nicht mehr.
Das Nachfolgermodell sollte aber erst in einiger Zeit auf den Markt kommen und so schauten wir uns die Alternativen Rifter und Co an. Der Rifter hat uns am besten gefallen. Und mit der Länge L2 werde ich wohl jetzt öfter mal mit meiner Liebsten und dem Hund über das Wochenende verschwinden. Die möglichen Ausbauten gehen mir schon durch den Kopf, aber wir fangen klein an. [Bild: wind14.gif]
Der momentan angebotene Kangoo gefällt mir nicht mehr , irgendwie weichgespült. Und nur in L1 erhältlich.


Viele Rifterfahrer und Fahrerinnen haben anscheinend einen Hund ...

Rifter Allure L2
   2 Mitglieder gefällt kustg's Beitrag:
  • Dreihund (15.05.2019), Mates (15.05.2019)


#14

(15.05.2019, 15:39)kustg schrieb:
Viele Rifterfahrer und Fahrerinnen haben anscheinend einen Hund ...

Richtig, oder sogar deren mehrere...... Help 

Und Du beschreibst sehr treffend, was deshalb gegen den Kauf eines SUV spricht (Größe des Laderaums, Höhe der Ladekante) und einen letztendlich zum Hochdachkombi führt. Jede Menge Flexibilität, erhöhte Sitzposition und trotzdem hundertprozentige Alltagstauglichkeit. Im L2 haben unsere Wuffels reichlich Platz, auch wenn die Rücksitze aufgeklappt bleiben. Und es bleibt trotzdem noch genügend Laderaum für den wöchentlichen Großeinkauf Smile 

Gruß

Peter

Peugeot Rifter L2 Allure GT-Line BlueHDi 130 EAT8 mit diversem optionalen Brimborium
   2 Mitglieder gefällt Dreihund's Beitrag:
  • kustg (16.05.2019), Mj1807 (16.05.2019)


#15

Richtig.habe auch eine Fellnase. Und SUV sehen nur außen groß aus. Innen hat meist ein Fiat 500 mehr Platz Big Grin

   1 Mitglied gefällt Mates's Beitrag:
  • kustg (16.05.2019)






  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:





Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rifter HDI 100 Bags53 3 290 24.03.2019, 11:19
Letzter Beitrag: Mario86




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Zur mobilen Ansicht wechseln

Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2019 created by Mittns.