Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN



Denon Modi ändern
#16

Ich habe leider kein Denon und fahre nur in der Einstellung „Fahrer“ und dem Audioprofil „Jazz“ umher.
Wünsche mir schon von Anfang an besseren Klang und bereue kein Denon gewählt zu haben, aber 500€ Aufpreis war halt auch nicht gerade wenig.

308 SW 1.2 e-thp 130 Allure (DAB/RFK/PANO/ALCANTARA) in rubirot[Bild: 660952.png]
vorher: 307 SW Premium 2,0 16V 100 kW


#17

Man hat ja immer noch die Möglichkeit, die Lautsprecher auszutauschen.
Trotz der wenigen Leistung, die das Smeg zur Verfügung hat, kann man trotzdem einen besseren Klang rausholen.
Gerade was die tieferen Frequenzen angeht.

308GTi noch in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 


#18

Ich habe jetzt mit den diversen Settings und mit einem Jazz-Collection experimentiert:

"Fahrer" ist für mich als Fahrer auf jeden Fall viel besser. Für Mitfahrer natürlich nicht. So wie es sein soll. Für mich ist der Effekt ähnlich, als wenn ich von Tischlautsprechern zu offenem Kopfhörer wechseln würde. Bei "Fahrer" sind Vocals sauberer zu verstehen.

Als Equaliser-Preset ist Klassik die ausgewogenste. Ich mag keine übertrieben Bässe also der EQ bleibt mir bei 0, 0, 0. Übertrieben EQ Einstellungen wie +7, 0 , +5 sind nicht besonders sinnvoll. Man kann fragen was für einen Job das Denon Team gemacht hätte, wenn der User mit solchen extremen Settings den Klang zu Recht biegen muss ...

Alles in Allem macht die Elektronik auch in dieser akustisch suboptimalen Umgebung ein breites Sweetspot bei beiden Presets. Die einzelnen Instrumente sind mehr oder weniger transparent trennbar, bei entsprecher Mischung ist die Bühne sowohl in der Breite als auch in der Tiefe "grob" wahrnehmbar.

Bei neutraler EQ Einstellung sind die Frequenzen ausgewogen, wobei Bässe sind für mich - auch bei Settings 0 (@ Klassik) - manchmal ungewöhnlich dominant. Im Studio sind die Monitoren natürlich wesentlich neutraler als solche HIFI Laustprecher. Ich habe mich an diesem neutralen Klang angewöhnt.

Ich finde das PL-Verhältnis auf jeden Fall sehr gut. Die Focal Lösung würde ich natürlich noch gerne testen ...

Gr. I.

308 SW GT II (BJ 2018, 132KW mit EAT8)


#19

(15.03.2019, 00:25)Peugeotisti schrieb: Ich mag keine übertrieben Bässe also der EQ bleibt mir bei 0, 0, 0. Übertrieben EQ Einstellungen wie +7, 0 , +5 sind nicht besonders sinnvoll. Man kann fragen was für einen Job das Denon Team gemacht hätte, wenn der User mit solchen extremen Settings den Klang zu Recht biegen muss ...

Die sind schon sinnvoll. 
Oder hälst Du den EQ an nem Verstärker auch für sinnlos? 

Jeder hört ja anders, ich beispielsweise brauche Bass und manchmal sind mir die Höhen zu wenig.
Ohne guten Bass hört sich Musik für mich einfach nicht an.
(Natürlich nicht übertrieben sondern schön knackig) 

Die Presets sind auch alle nicht der Hit. 
Classic ist so das einzige, was sich gut anhört. 

Außerdem gibt es ja noch die "Nicht"-Denon Besitzer. 
Mit den Standard Müll Lautsprecher erzielt man eh keinen Bass, da muss man schon ein paar Stufen höher gehen. 

Mir wäre es allerdings lieber gewesen, ich hätte einen richtigen Equalizer (wenigstens 8-Band) und nicht nur diese 2 Settings. 

Außerdem, das was da im Prospekt steht, ist hauptsächlich Werbung. 
Als ob die für jedes Fahrzeug spezifische Einstellungen nehmen würden. 
Da gibts wahrscheinlich eine Einstellung (bzw. alle Presets gleich) für alle Räumlichkeiten. 

Also praktisch so, als ob es egal wäre, wo man seine Lautsprecher im Wohnzimmer aufstellen würde...

308GTi noch in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 


#20

(15.03.2019, 09:59)Mittns schrieb: Außerdem, das was da im Prospekt steht, ist hauptsächlich Werbung. 
Als ob die für jedes Fahrzeug spezifische Einstellungen nehmen würden. 
Da gibts wahrscheinlich eine Einstellung (bzw. alle Presets gleich) für alle Räumlichkeiten. 

Also praktisch so, als ob es egal wäre, wo man seine Lautsprecher im Wohnzimmer aufstellen würde...
Kann ich so nicht nachvollziehen.
Das Denon-Paket gibt es ja ausschließlich im 308 II.
Die anderen, 208, 508, RCZ und ältere Modelle haben JBL als Soundpaket.
Die neueren Modelle, 3008 II, 5008 II und 508 II haben Focal als Soundpaket.
Selbst wenn die Presets in allen Modellen gleich wären, würde es höchstens einen geringen Klangunterschied machen, da die Innenraumgröße der jeweiligen Modelle nur um wenige Zentimeter variiert.
Die Lautsprecherpositionen bleiben bei den Modellen auch annähernd gleich.
Das kann man doch absolut nicht mit einem Wohnzimmer vergleichen, wo gleich alles anders ist:
Die Maße des Raums, die Lautsprecherpositionen, die Möbelstandorte sowie allein die Hörposition variieren bei jedem erheblich.
Während eine Kombination in Raum "A" super klingt, kann dieselbe Anlage in Raum "B" richtig schrecklich klingen.
So extreme Unterschiede gibt es in den Fahrzeugen nicht.

unterwegs im 308 II GTi 272 in Ultimate Rot, BJ. 10/15


#21

Der Vergleich mit dem Wohnzimmer war ja nur, um zu verdeutlichen, was ich damit meine. Tongue

Was die Presets angeht, vermute ich, dass die gleich mit denen von Denon sind.
Sofern das Smeg keine andere Konfiguration lädt, wenn der externe Verstärker aktiviert ist.
Was ja, wenn dem nicht so ist, nicht richtig wäre. 
Denn die Lautsprecher vom Denon und die popeligen Standard Dinger haben ja ein ganz anderes (hörbares) Frequenz Spektrum.

Allein schon im unteren Bereich kannste die Standard Teile vergessen. 

Ist aber nur eine Vermutung.
Aber ohne Datenblätter kann man viel behaupten, wenn der Tag lang ist.
Und Marketing ist ja das A und O, ähnlich wie eine QVC Dauerwerbesendung. Cool

308GTi noch in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 


#22

Es ist aber keine Zauberei, Frequenzmessungen im Auto zu machen und Systeme und Komponenten darauf abzustimmen. Das wird auch beim Denon-System im 308 nicht anders sein.

Für beruflich Tonschaffende zB. ist es aber einfacher, so etwas zu bewerkstelligen, weil hier die Erfordernisse ganz klar geregelt sind. Es gibt Auflagen und Richtlinien, unter denen Abhörräume und Komponenten zu klingen haben. Wenn diese Richtlinien durch Einmessungen und akustischer Bearbeitung des Raumes erfüllt werden, lassen sich erst verlässliche Beurteilungen über die Arbeit an Mischungen fällen. Natürlich gibt es hierbei immer noch Vorlieben, gerade im Hinblick auf die Monitore. Diese haben aber weniger mit "besser" oder "schlechter" zu tun, sondern mit der Erfahrung an den Monitoren. Ich zB. brauche mindestens ein Jahr, um mich auf neue Monitore so einzustellen, dass ich wirklich professionellen Ansprüchen gerecht Musik genau beurteilen kann. Daher bin ich sehr Konservativ in der Neu-Anschaffung solcher Monitore.

Für Hifi-Leute wird es im Allgemeinen aber schwieriger, weil da eben jeder Hören will was er möchte. Die einen finden es "linear" ganz toll, die anderen lieben Bässe, ganz viel, andere wiederum wollen viel Höhen haben. Es entscheidet immer der (m.M. oft verwurstelte) persönliche Geschmack.
Räumen zB. werden hier oft gar keine Bedeutung zugemessen, dabei haben sie ja die allergrößte Auswirkung auf den Klang der Lautsprecher und Komponenten am Hörplatz. Klangliche "Schuld" wird aber gerne immer den Komponenten gegeben (Dieser Lautsprecher und der Verstärker klingt hier aber besser oder schlechter). Das wird dann natürlich ganz schnell zur Esoterik, weil in diesem Zusammenhang zum Beispiel noch eine Kabeldiskussion dann völlig ad absurdum gerät.

Also, ein Auto ist ja eigentlich ein schlechter akustischer Ort, andererseits aber wiederum ein doch sehr gut berechenbarer Ort, weil er konstruktionsbedingt in jedem Auto gleicher Baureihe gleich ist. Eine Abstimmung auf eine Baureihe mit entsprechenden Komponenten und bestimmter angepasster Differenzkurven für die frequenzselektiver Einstellungen eines DSP ist in einem Auto KEIN Problem und wird von jedem Anbieter solcher Systeme berücksichtigt. Bei der Konstruktion von Autos wird nichts dem Zufall überlassen, auch akustisch nicht.

Bestellt am 31.10.2018: 
3008 GT-Line HDI130 EAT8 in Ultimate Rot, mit DAB-Radio, Panoramadach, Automatischer Geschwindigkeitsregler ACC, Focal-Soundsystem, AGR-Sitze, Keyless-System, 180Grad Kamera, Ganzjahresreifen.
Aktueller Liefertermin: 15.KW 2019
(Früher: voraussichtliche Lieferfrist 36-38 Wochen: 10.07. bis 24.07.2019. Liefertermin laut Vertrag: 30.06.2019)
   3 Mitglieder gefällt Active's Beitrag:
  • Mittns (15.03.2019), Peugeotisti (15.03.2019), Peupa205 (15.03.2019)






  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:





Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Denon Soundsystem Verstärker Datenblatt? Mittns 10 1.579 06.06.2018, 11:23
Letzter Beitrag: Mittns
  Denon Soundsystem Verstärkeranschlüsse Mittns 0 368 11.03.2017, 00:31
Letzter Beitrag: Mittns
  Bordcomputer Sprache ändern Yakfreak 1 3.514 06.04.2016, 22:57
Letzter Beitrag: Yakfreak




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Zur mobilen Ansicht wechseln

Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2019 created by Mittns.