Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN



Vorderachse 206 (CC) und auch andere 206 selbst reparieren
#1

Nachdem es hier eher nicht so in Schraubertiefen geht, kann ich denjenigen, die irgendwas an der Vorderachse , speziell Querlenker, reparieren wolllen, gerne Tips geben. Entsprechende Bücher zum 206 machen es nämlich zu kompliziert und aufwendig, was Werkzeuge betrifft. Bilder habe ich leider keine gemacht, erklären tue ich aber gerne. Also hier posten, bitte.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 2x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile
   1 Mitglied gefällt Peupa205's Beitrag:
  • Sascha_Rhbg (16.01.2019)


#2

Welche Bücher gibt's denn fürn 206? Habe vom 306 das jetzt helfe ich mir selbst..sollte konstruktions mässig ähnlich sein beim 206 oder?

Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / GTi Heckspoiler / Caesium Felgen 7x17 + Brock B39 7x17 in Himalaya Grey
I can no longer see any memories and that's ok


#3

Nö, ist teilweise völlig anders. Es gibt 3 Bücher zum 206: "So wird es gemacht" (noch relativ ausführlich), "Jetzt helfe ich mir selbst" (Nix für echte Schrauber, es fehlt viel) und natürlich das Haynes (englisch, davon gibt es je nach Baujahr sogar 2). Letzeres ist eindeutig das beste, muß allerdings auch manchmal das Dictionary bemühen. Trotzdem haben wir anders gearbeitet , um Zeit zu sparen. Und TÜV gab es jetzt auch wieder bis 2021. Wink

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 2x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile


#4

Aha ok, Naja ich werd wohl beim 306 bleiben, wenn ich mir nochmal was holen sollte, da gings immer ganz gut eigentlich, wenn nicht alles festgegammrlt war .. Habe auch noch viel Zeug digital aufm Rechner rumliegen, teilweise in französisch.. Dodgy. Leider ist der Laptop kaputt, ich weiß nicht genau ob wirklich alle Daten gerettet wurden,.. Ein Erwerb eines 206 ist eher nicht geplant, daher schaff ich mir wohl auch kein extra Buch mehr an. Smile musste mal paar Sachen am 1.1 er 206 meiner Ex machen, war dann learning by doing^^
Aber tolles Angebot von dir..  thumbsup

Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / GTi Heckspoiler / Caesium Felgen 7x17 + Brock B39 7x17 in Himalaya Grey
I can no longer see any memories and that's ok


#5

Vom 306 ist auch das Haynes definitiv das beste Buch. Und, ob man es glaubt oder nicht, bei allen unseren 7 205 von 1987 bis 1994 war noch echt nix festgegammelt, nix mit Flex oder so. Allerdings hatten wir uns die Fahrzeuge auch genau angeschaut bzw. sie waren unser Erstbesitz.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 2x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile
   1 Mitglied gefällt Peupa205's Beitrag:
  • Schrauber 60 (16.01.2019)


#6

(16.01.2019, 23:02)Peupa205 schrieb: Vom 306 ist auch das Haynes definitiv das beste Buch. Und, ob man es glaubt oder nicht, bei allen unseren 7 205 von 1987 bis 1994 war noch echt nix festgegammelt, nix mit Flex oder so. Allerdings hatten wir uns die Fahrzeuge auch genau angeschaut bzw. sie waren unser Erstbesitz.

Moin,
so - habe seit gestern auch einen 206.
Haynes habe ich mir gerade bestellt - 8 EUR inkl. Versand aus England ist nicht zuviel für so ein Buch.
Ich kann die Aussagen bestätigen - für meinen 205er habe ich sowohl Etzold als auch Haynes.
Es sind unterschiedliche Dinge beschrieben, bei Haynes aber immer etwas ausführlicher - ist ganz klar das bessere Buch.

@Peupa,danke für die Tipps zur Vorderachse
Hört sich drastisch an, aber ich werde es einfach mal so machen.


Schöne Grüße
Thomas



#7

Du kannst es "undrastisch" versuchen, dann bis du pro Seite allerdings 2 h ärmer und hast einige graue Haare (mehr). Zu dem Haynes-Buch muß man allerdings sagen, daß die Schaltpläne zwar einfach zu verstehen sind im Gegensatz zu den originalen von Peugeot, aber Fehler enthalten sind.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 2x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile


#8

Thomas ,
willkommen im andern Forum/Talk.
Ich kann beim 206 nicht viel helfen , aber es gibt hier andere Spezies, die teilweise so wie ich oder Richard Kimble immer auf der Flucht sind.
Grüße aus dem Vorharz.
Erich

1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen
2012 Peugeot 106 1,1 Liter Dreitürig 2. Aufbau nach ZKD Schaden in 2016
+ Peugeot 205 Cabrio in 2017, auch ein sehr schönes Auto  
bereits 3x in der Werkstatt gewesen ab 1980

ein Pup ist kein Pfeil, gut Ding braucht lang Weil




#9

Nee, bin noch nicht auf der Flucht....
Da es mein Thread ist, mal OT:
Vielleicht kann jemand bei einer Reisschüssel helfen ?  Nee, Quatsch, ist repariert.
Hab heute Stunden an einem KIA Carens II  (2003) verbracht, weil die Blinker ausgefallen waren. Seltsam kleine Sicherungen, gefühlt 200 Steuergeräte, viel Quatsch im Internet gefunden. Schaltplan Fehlanzeige, sogar in der Werkstatt. Am Ende war es das Blinkrelais. Was beim durchmessen funktionierte, war allerdings das mit Anhängerkupplung. Hersteller ist Jaeger, Frankreich. Haus- und Hofhersteller von Peugeot. Das Dings war vollgepackt mit IC's und SMD-Bauteilen. Naja, 16€ später war wieder alles ok. Allerdings jetzt mit leuchtender MKL. Die "Karre" hat allerdings eine Gasanlage, deren Anzeige wild rumblinkte. Definitiv hatte das nix mit meiner Reparatur zu tun. Diagnosestecker war vorhanden, leider eigenes Protokoll, also auch nix mit OBD-2. Auto fährt aber ganz normal bis auf die total durchgerosteten hinteren Radläufe incl. Dom. Sowas hab ich noch nie an viel älteren Peugeots gesehen. Hat mich irgendwie beruhigt, daß die Franzosen doch nicht nur Mist bauen entgegen der Meinung des deutschen Michels. Morgen ist der Spoiler vom GT dran.....

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 2x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile


#10

... ich erinnere mich, dass der KIA Carens mal einen fragwürdigen Preis als unzuverlässigstes Auto erhalten hat ...


(26.02.2019, 23:44)Schrauber 60 schrieb: Thomas ,
willkommen im andern Forum/Talk.
Ich kann beim 206 nicht viel helfen , aber es gibt hier andere Spezies, die teilweise so wie ich oder Richard Kimble immer auf der Flucht sind.
Grüße aus dem Vorharz.
Erich

Hallo Erich,
es gibt ja viele Kanäle, über die man sich austauschen kann.
Mal sehen, was es beim 206 so für Ähnlichkeiten/Gleichteile zum 205 gibt.
Nächster Schritt sind dann Hinterachse und Bremsen hinten.
Schöne Grüße
Thomas



#11

Gleichteile gibt es übrigens zwischen dem 206 und dem Renault Clio aus der Zeit reichlich, vor allem bei Bremsen und Fahrwerksteilen. Zur Hinterachse vom 206 muß man allerdings sagen, daß die noch schlechter abgedichtet ist als beim 205. Auch hier hat man niemals über Schmiernippel nachgedacht. Deswegen findet man die reichlich als aufgearbeitete in Polen, bzw. aus Polen. Aber in 3 Stündchen ist sowas komplett gewechselt.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 2x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile


#12

(27.02.2019, 11:45)Peupa205 schrieb: . Auch hier hat man niemals über Schmiernippel nachgedacht. Deswegen findet man die reichlich als aufgearbeitete in Polen, bzw. aus Polen.

Wer gut schmiert, der gut fährt. Alter Schrauberspruch.
Habe heute eine Achse vom 106 endgültig aufgearbeitet und zusammengesetzt.
Hatte noch rechtzeitig Schmiernippel gesetzt und Lager und Zapfen gefettet. Man glaubt es nicht Baujahr 1992 Laufleistung ca. 250.000 Km. Lager hatten leichtes Spiel, nicht TÜV relevant ---aber für mich schon-- und die Achszapfen ohne Rost und Einlaufspuren.
Und als Vergleich Achszapfen „Wartungsfrei“ ohne Schmiernippel und Fett.



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen
2012 Peugeot 106 1,1 Liter Dreitürig 2. Aufbau nach ZKD Schaden in 2016
+ Peugeot 205 Cabrio in 2017, auch ein sehr schönes Auto  
bereits 3x in der Werkstatt gewesen ab 1980

ein Pup ist kein Pfeil, gut Ding braucht lang Weil




#13

Ihr seid die Experten, kommt das Fett überhaupt bis zu den Nadellager hin?
Manche sagen ja das bringt aus dem Grund eigentlich nix? Hatte es beim 306 auch vorgehabt, aber der Sturz war dann schließlich schon zu negativ, daher wäre es sinnlos gewesen. Aber weiß auch nicht ob ichs gescheit hätte hingebracht, vor allem ohne Achse auszubauen.

Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / GTi Heckspoiler / Caesium Felgen 7x17 + Brock B39 7x17 in Himalaya Grey
I can no longer see any memories and that's ok


#14

Ja es geht. Diese Achse habe ich im eingebauten Zustand von unten mit 2 Schmiernippel je Schwinge versehen. Und das war gut so. Um das Nadellager nicht anzubohren bin ich jeweils auf einer Seite mit einem Bohrloch nicht genau da hingekommen wo ich wollte. Und da ging Fett überwiegend in den Hohlkörper des Schwingenarmes.
Einzelheiten mit ausgebauter Achse siehe hier, und da kommen noch Ergänzungen nach diesem Aufbau.
https://www.peugeotboard.de/threads/5976...achbarland

1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen
2012 Peugeot 106 1,1 Liter Dreitürig 2. Aufbau nach ZKD Schaden in 2016
+ Peugeot 205 Cabrio in 2017, auch ein sehr schönes Auto  
bereits 3x in der Werkstatt gewesen ab 1980

ein Pup ist kein Pfeil, gut Ding braucht lang Weil


   1 Mitglied gefällt Schrauber 60's Beitrag:
  • SilentGreen (27.02.2019)


#15

Oh.. Super dokumentiert.!
Hab ja jetzt kein 306 mehr, aber kann man Vlt mal wieder brauchen, irgendwann gibt der Gebrauchtwagenmarkt wieder nen vernünftigen 306 her Smile. Ist nur die Frage ob meine Fähigkeiten das zulassen, vor allem auch mangels Hebebühne °°

Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / GTi Heckspoiler / Caesium Felgen 7x17 + Brock B39 7x17 in Himalaya Grey
I can no longer see any memories and that's ok






  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:








Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Zur mobilen Ansicht wechseln

Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2019 created by Mittns.