Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN







Peugeot 206 durch die AU gerasselt – Lambda zu niedrig, CO zu hoch
#1

Ich habe einen Peugeot 206, Bj 2001 mit dem 1,4L 8V 75 PS Motor. Laufleistung ca. 158k
 
Der Wagen hat ziemlich lange gestanden (>5 Jahre) und soll jetzt wieder auf die Bahn. Das Auto war (angeblich) in Ordnung, musst aber dann aufgrund einen Getriebeschadens stillgelegt werden.
 
Am Getriebe habe ich das Differential gewechselt, anschließend noch ein paar Verschleißteile wie Dämpfer, Achsaufhängung, Zahnriemen etc. erneuert. Danach ging das Mysterium los.
 
Der Motor stotterte so vor sich hin, lief wie ein Sack Nüsse, Drehzahlschwankungen, Zündaussetzer, nur 3 Zylinder usw.... das volle Programm eben. Nach und Nach habe ich die Zündkerzen, Zündspule und am Ende auch alle Einspritzdüsen erneuert, die Dinger waren tatsächlich zu gerostet.
 
Das Steuergerät setzte mir auch den Fehler P0115 – Kühlwassersensor Schaltkreis Fehlfunktion. Also noch den Sensor getauscht und ab dafür.
 
Letzte Woche kam dann die Ernüchterung. Der 206 ist TÜV-Technisch top, ist aber leider mit Pauken und Trompeten durch die AU gerasselt:
CO Leerlauf: 6.72 (max. 0.5)
Lambda: 0,781 (0,97-1,03), bei 2540 rpm
CO bei 2540 rpm: 6.63
Das Ergebnis ist nicht nur schlecht, das ist miserabel...
 
Ok, also habe ich erst mal so die klassischen Sachen geprüft/gewechselt:
150 km Autobahn im Pedal-to-the-Metal-Betrieb, Zahnriemen gecheckt, Luftfilter neu, Undichtigkeiten Ansaugtrakt, Undichtigkeiten Auspuffanlage, Zündkerzen verrußt (klar bei dem Lambda-Wert), IAT-, MAP-, Drosselklappen-, Kühlmittelsensor ok, Kompression ok, Kat ok (zumindest optisch).
Nochmal an den Tester, die Werte haben sich nicht verändert. Also wieder in die Werkstatt, dabei sind mir zwei Dinge aufgefallen:
1.
Die Spannung der Lambdasonde (Bank 1, Sensor 1) liegt bei einem konstanten Wert. Starte ich den Motor liegt die Spannung bei ca. 450mV, klettert dann Nach und Nach auf einen Wert von ca. 900 mV. Ziehe ich die Sonde ab liegt der Wert konstant bei 455 mV. Egal wie die Drehzahl liegt, der Wert verändert sich wenn nur geringfügig und bleibt im Bereich 850-950 mV. Ich bin kein Pro, aber meines wissen muss dieser Wert ständig schwanken, also hoch und runter laufen. Klar, da ist die Sonde defekt, dachte ich. Jetzt hatte ich keine neue Sonde da und habe ein bisschen mit diversen anderen Sonden gespielt. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe insgesamt 5 Sonden getestet und alle verhalten sich nach dem gleichen Muster. Nach dem Einbau laufen sie langsam hoch und bleiben dann bei 850-950 mV wie fest genagelt. Klar, die Sonden passen ggf. nicht weil sie von anderen Motoren kommen, evtl. sind die auch defekt, aber ich würde doch erwarten dass eine der Sonden wenigstens irgendwie in die Regelung geht. Pustekuchen
 
2.
Leider habe ich auch mehrmals wieder den Fehler P0115 – Kühlwassersensor Schaltkreis Fehlfunktion im Speicher den ich auch mehrmals dann gelöscht habe. Leider kommt dieser Fehler immer wieder. Ich habe die Leitungen zum Steuergerät gemessen und konnte kein Kontaktproblem feststellen. Auch hatte ich während meinen Tests immer die Temperatur im Blick, diese läuft Einwandfrei hoch und klingt auch plausibel. Dass der Sensor zwischendrin mal den einen Falschen Wert liefert oder gar hochohmig wurde habe ich nicht sehen können. Die Drehzahl des Motor liegt bei unter 900 rpm, der Motor sollte also nicht mit Kaltstartanreicherung arbeiten.
 
Mein letzter Verzweifelter Plan ist jetzt nochmal einen neuen Sensor (vielleicht habe ich ja einen falschen erwischt) und eine neue Lambdasonde zu verbauen, allerdings befürchte ich dass das auch nicht des Rätsels Lösung sein wird.
 
Achso:
Wenn ich die Zündung anschalte bewegt sich der Zeiger der Motoröltemperatur für kurze Zeit sehr schnell auf und ab, mit anderen Worten, er klackert 5-6 mal ziemlich lautstark, arbeitet danach aber fehlerfrei. Das ist kein Riesen Ding, ich kann mir aber nicht vorstellen dass das so sein muss. Evtl. hat das einen Zusammenhang mit dem Motorproblem?!?!
 
Hat von euch noch jemand eine Idee? Wie wahrscheinlich ist es, dass das Steuergerät eine Macke hat?
 
LG René


Ich bin ein Schritt weiter gekommen:
Ich habe noch die Masseverbindung Batterie <-> Motor gecheckt. Ich habe mir das direkt angeschaut, es geht genau ein Massekabel von der Batterie zum Getriebe und zur Karosse. Das Hauptmassekabel vom Steuergerät geht nicht direkt zur Batterie, sondern auch auf einen Punkt am Getriebe. Das kenne ich von anderen Fahrzeugen anders, wird aber so richtig sein?!?!

Daraufhin habe ich mir aber mal die Spannungsverhältnisse an der Lambdasonde angeschaut. Die Sonde hat 4 Leitungen:
1. 12V
2. Masse
3. Signal
4. Signal

Wenn ich die Lambdasonde abstecke kann ich die 12 Volt sauber messen, stecke ich aber die Lambdasonde ein bricht mit die Masseverbindung weg, sprich die Sonde kann gar nicht korrekt arbeiten, weil das Heizelement nicht arbeiten kann. Also habe ich:
- Eine andere Lambdasonde probiert – gleicher Fehler
- Das gleiche an der Monitorsonde getestet – hier ist alles wie es sein soll
- Die Masseleitung auf Batteriemasse gezogen – Die Sonde bekommt jetzt die 12V, geht aber trotzdem nicht in die Regelung
- Die Masseleitung zum Steuergerät zurück verfolgt und zusätzlich dort auf Batteriemasse gezogen - Die Sonde bekommt jetzt die 12V, geht aber trotzdem nicht in die Regelung

Der Verdacht eines defekten Steuergeräts verhärtet sich, leider kann man da nicht rein schauen, da die Leiterplatte vergossen ist. Allerdings habe ich noch so meine Zweifel: Wenn ich der Lambdasonde die 12Volt und Masse extern zuführe, müsste Sie ja theoretisch arbeiten, korrekte Werte liefern und das Steuergerät müsste anfangen zu Regeln. Das tut es allerdings nicht. Entweder ist dann doch mehr kaputt als nur die Zuführung der Masse für die Sonde oder ich bin doch auf einer falschen Fährte.

Bzgl. des Temperaturfühlers bin ich scheinbar auch einen Schritt weiter. Der Motor hat zwei Sensoren, der obere (grün) ermittelt die Temperatur für das Steuergerät. Ziehe ich den ab laufen die Lüfter an und ich sehe das direkt in der Diagnose. Dann gibt es noch eine direkt am Kopf (blau), der ist (so dachte ich) für die Instrumenteneinheit zuständig. Als ich dessen Kontakt auf Masse gezogen, ist wieder der Fehler P0115 gekommen, blinkte die Instrumenteneinheit wild STOP (weil Temperatur im roten Bereich) und der Kühlerlüfter ist angesprungen. Ich vermute also dass der grüne Sensor zwar die Temperatur für das Steuergerät ermittelt, der blaue aber zusätzlich als Fehlerermittlung eingesetzt wird. Lange Rede kurzer Sinn, der ist hochohmig und ich muss den definitiv tauschen.



#2

Mahlzeit,

Lambdasonde Leitung 1 und 2 „beide Weiß) zeigen Ohm an,muss unter 5 Ohm liegen. Stecker abgezogen.
Leitung 3 und 4 (grau und schwarz) Stecker angeschlossen werden mit Nadel durchstochen und messen wenn der Motor warm ist, also nach der Kaltstartphase. Ist die Sondenheizung. Die Spannung hier soll zwischen 0,1 und 0,9 Volt betragen – richtig gelesen . Dabei Gas geben. Konstante Spannung von ca, 0,45 Volt – Sonde Schrott. Trifft für fast alle Modelle zu. !!
Beim Öl gibt es Probleme. Zuleitungen , Kontakte und den Geber überprüfen. Nicht das von hier aus der Fehler sich überträgt. Da humpelt was. Masseschluß?.
Und einen falscher Temperatursensor oder dessen Kontakte sollte man auch überprüfen

1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 2134 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen
2012 Peugeot 106 1,1 Liter Dreitürig 2. Aufbau nach ZKD Schaden in 2016
+ Peugeot 205 Cabrio in 2017, auch ein sehr schönes Auto  
bereits 3x in der Werkstatt gewesen ab 1980

ein Pup ist kein Pfeil, gut Ding braucht lang Weil




#3

Ich würde auch auf die Lambdasonde tippen. Der CO-Wert ist ja bei diesem Motor nicht einstellbar und wird ja nur durch den Wert der Lambdasonde eingestellt. Lies auch mal hier: https://www.hella.com/techworld/de/Techn...efen-4379/
und mach es, wie @Schrauber 60 es beschrieben hat.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 1x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile


#4

Hab malgeguckt, Die Sonden vor und nach dem Kat liegen so bei 30€. Ich würde mir sowieso ersrmal die Sonde vor dem Kat anschauen (Regelsonde). Wenn du das Steuergerät suchst, müßtest du mal deine VIN hier reinschreiben. Es gibt nämlich mehrere verschiedene.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 1x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile


#5

Das Heizelement der Sonde hat 3,8 Ohm und bekommt 12 Volt von einer Sicherung und Masse vom Steuergerät. Allerdings bricht die Masse eben zusammen wenn ich die Sonde einstecke. Das passiert bei der Monitorsonde nicht.
Sonde und Sensor bekomme ich heute oder morgen. Dann werde ich mal weiter schauen.

VF32CKFWA42087570
Wie einfach/schwer ist es das Steuergerät zu tauschen? Hat das Ding eine Wegfahrsperre?



#6

Mal nachgeschaut: Das Steuergerät muß "telecodiert" werden,somit wird das schwierig bis unmöglich ohne eine Peugeot-Werkstatt. Auch da, meine Vermutung, kann man das Ding nicht 2 mal flashen.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
7x 205, 1x Partner, 1x 206CC
und ALLE fahren, zumindest im Sommer. Smile


#7

Das habe ich befürchtet.....
Ich habe irgendwas von einer BSI gelesen.... Kann man von einem Schlachter Steuergerät, BSI und Schlüssel übernehmen?







  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:





Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Scheinwerferbirnen brennen schnell durch Remos1308 8 1.158 22.12.2017, 12:30
Letzter Beitrag: Sascha_Rhbg




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Zur mobilen Ansicht wechseln

Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2019 created by Mittns.