Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN







THP Motor - Ansaugkanäle reinigen. Hat es schon jemand gemacht?
#1

Hi,

hat es hier jemand schon mal in Angriff genommen die Ansaugkanäle in einem THP Motor mit Direkteinspritzung zu reinigen? Wenn ja, mit welcher Methode? Wie erfolgreich war diese?

Danke!

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin


#2

Ich meinte damit nicht unbedingt, ob es jemand selbst gemacht hatte, sondern ob man allgemein Erfahrungen damit hat, zB durch Auftragsvergabe an eine spezialisierte Werkstatt und wie diese Erfahrung war.

An sich ist das Thema noch ziemlich mau hier in D und es wundert mich doch schon, weshalb es so ist. Es gibt doch die ganze Armada an TFSI Motoren hierzulande, die noch schneller im Ansaugtrakt zugegüllt werden als die THP Motoren. Ich habe so manchen TFSI Motor in der Werkstatt eines Bekannten gesehen und ich würde so eine Technologie niemals eigen nennen wollen.
Ich glaube nicht, dass jeder Besitzer brav die Zeche zahlt und die EGR Systeme samt Kühlung tauschen und die Ansaugbrücken abbauen lässt, damit es gereinigt werden kann. Oder ich täusche mich und was die Werkstatt ruft wird der Geldbeutel schon zähneknirschend beantworten. Weil die Werkstatt es sagt. Statt nach Alternativen zu suchen.

Im Ausland gibt es einige Methoden eine Reinigung durchzuführen ohne gleich die halbe Maschine auseinanderzubauen. Es basiert hauptsächlich auf einer Einspritzung von Chemie in den Ansaugtrakt. Oder Stickstoff, da Stickstoff sowieso das Hauptelement zur Auflösung von Kohlenstoffverbindungen ist.

Ich denke in meiner Maschine ist es soweit, dass sie zugesetzt ist. Obwohl ich kaum untertourig und in der Stadt fahre, läppert sich das über die +150.000 km.

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin


#3

Kann zwar "noch" keine Erfahrung dazu teilen, aber daran interessiert wäre ich auch. Smile

308GTi in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 


#4

(05.06.2018, 14:29)Mittns schrieb: Kann zwar "noch" keine Erfahrung dazu teilen, aber daran interessiert wäre ich auch. Smile

Ich bin auf jeden Fall auf der Suche nach solchem Betrieb. Werde dann berichten. Stickstoff könnte ich auch angehen, allerdings mache ich mir da etwas Sorgen wegem Kat. Aber mal schauen

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin


#5

Habe dieses System hier ausfindig gemacht. Es kommt von der Fa Tunap.

https://www.youtube.com/watch?v=hHOK7nzt5YE

Ich suche jetzt mal einen Betrieb, der Erfahrungen mit PSA Motoren hat und dieses System angewandt hatte. Im Einkauf ist das Set gar nicht mal so teuer. Um die 400 EUR. Das amortisiert sich sehr schnell.

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin


#6

Als ich damals noch auf BMW unterwegs war haben das paar beim E9x machen lassen.
Da wurden die Einlasskanäle und Ventile gestrahlt.
Ebenso die Ansaugbrücke gereinigt.
https://www.3er-faq.de/e90/anleitung/war...ntile.html

Gibt da mehrere Verfahren.
BEDI (chemische Reinigung)
Strahlen mit Trockeneis
Strahlen mit Walnussgranulat

Bspw.: http://www.trockeneis-sandstrahlen.de


Ansaugbrücke kann man ja zur Not auch demontieren und zum Motorenbauer bringen.
Oder halt selber mit flexiblen Bürsten reinigen solange sie nur versifft, nicht aber verkokt ist. Allerdings hat man dann nachher den Stress mit der Entsorgung des Waschwassers.



#7

(12.06.2018, 15:50)mrZAKspeed schrieb: Als ich damals noch auf BMW unterwegs war haben das paar beim E9x machen lassen.
Da wurden die Einlasskanäle und Ventile gestrahlt.
Ebenso die Ansaugbrücke gereinigt.
https://www.3er-faq.de/e90/anleitung/war...ntile.html

Gibt da mehrere Verfahren.
BEDI (chemische Reinigung)
Strahlen mit Trockeneis
Strahlen mit Walnussgranulat

Bspw.: http://www.trockeneis-sandstrahlen.de


Ansaugbrücke kann man ja zur Not auch demontieren und zum Motorenbauer bringen.
Oder halt selber mit flexiblen Bürsten reinigen solange sie nur versifft, nicht aber verkokt ist. Allerdings hat man dann nachher den Stress mit der Entsorgung des Waschwassers.

Danke dir!

Ich habe es auch schon mal selbst an einem V6 gemacht. Da hatten wir die Köpfe abgebaut und damit bot es sich an die ganze Ansaugung samt Schaltrohren und Klappen zu reinigen.

Es war schon eine Sisyphusarbeit. Das Zeug ist kaum abzukriegen, so stark klebt es an all den Aluteilen.

Ich möchte beim RCZ so wenig wie möglich abbauen, da alleine schon die Ansaugung auf der Stirnwandseite liegt. Ist wirklich alles andere als servicefreundlich.
Aber wenn es nicht anders geht, dann wird es abgebaut.

Ausserdem überlege ich beim nächsten Auto das dämmliche EGR abzuschalten oder es in einen oil catch tank umzuleiten. Wahrscheinlich wird das hierzulande als ein Verbrechen an der Menschheit vom TÜV geahndet und meine Euro6 Zulassung explodiert lautstark in Flensburg Sick

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin






  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:








Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Zur mobilen Ansicht wechseln

Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2018 created by Mittns.