Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN







Ein neuer, mit hoffentlich bekanntem Elektronikproblem... (Zündung/Batterie/LiMA)
#1
Big Grin 

Guten Abend verehrte Zwerglöwenbändiger,

Meine bessere Hälfte und ich hatten vor kurzem beschlossen: Ein Auto muss her! Im Winter sind Moppeds zwar auch ganz nett, aber der beschränkte Kofferraum auf dem Rücken ist doch einfach nicht optimal. Die Wahl fiel auf einen fast unverschämt günstigen 206 1.4 JBL mit quasi nettem Innenleben der optisch und bei der Probefahrt richtig was her gemacht hatte. Nun allerdings beschäftigt er mich ein klein wenig mit einer "Spinnerei" der elektrischen Sorte.

Er startet sehr gut, ohne Orgeln oder sonstige Wiederworte und fährt auch sehr gut. Was er allerdings tut: Manchmal möchte er beim Bremsen einfach ausgehen. Immerhin wartet er artig bis man Kupplung getreten und am Bremse betätigen ist und geht nicht einfach so aus, aber er tuts. Lässt sich dann sofort wieder sehr gut starten und weiter gehts. Das hat er nun mehrfach gezeigt. Seine nächste Spinnerei ist dann allerdings schon von der biestigen Sorte.

Da möchte er dann einmal Piepen, eine Sondervorstellung im Mäusekino geben (Also sozusagen eine Runde demonstrieren dass er eine Motorkontrollleuchte, Ladekontrolleuchte und ähnliches besitzt), vergisst aber aus zu gehen. Es sieht aus, als wäre für eine Millisekunde die Zündung weg, die zwar reicht um elektrisch zu behaupten "Hey, ich war aus und wurde gerade gestartet" aber den Motor beeindruckt das wenig. Der schnurrt einfach weiter (Villeicht erwähnenswert: Wenn er das veranstaltet geht die Servo schwerer).

Was habe ich bislang unternommen? Nun... als neugieriger Mensch ein Multimeter hergenommen um rauszufinden was mit der Batteriespannung/Ladespannung während der Fahrt so passiert. Ernüchternd... Laderegler schiebt konstante 14,2 bis 14,3 Volt in den Kreislauf und schwankt auch nicht aussergewöhnlich herum. Bis auf einen augenblick wo er beim "Auf ne Kreuzung zubremsen" dachte es wäre eine gute Idee mal eben auf 13,0 Volt abzusacken. Als nächstes hatte ich versucht ihn zu stressen da meine Regierung das Problem mit dem Mäusekino und Piepen samt schwergang in der Lenkung NUR hat, wenn sie bei Dunkelheit mit lauter Musik die Autobahn kurz vor zuhause verlässt.  Okay... alles an Licht an was der kleine hat (Die Nebelbeamer sehen schick aus, auch bei Tag Big Grin ) , Musik auf "Are you nuts?" gekurbelt und gib ihm. Fehlanzeige, Ladespannung nach wie vor konstant bei 14,2 bis 14,3 Volt. Was mir allerdings auffiel, wie schnell die Batterie bei Stillstand des Motors ohne Musik oder Licht (also quasi alles aus) von 13,5 auf 12,5 fallen möchte. Dauerte keine 20 Sekunden der Spaß. Fehlerspeicher ist zu dem allem auch enorm schweigsam. Leider... mir wäre es lieber da würde drin stehen welches Bauteil da gerade nach Liebe schreit...

So, jetzt mag der unverschämte neue der hier sofort mit nem Problem aufschlägt wissen ob euch dazu was einfällt. Le Zwerg hat nämlich erst ein neues Zündmodul bekommen, und die begeisterung in eine Werkstatt zu rollen die mir als Laien quasi alles verkaufen kann hält sich doch dezent in Grenzen (Das war im übrigen der Grund weshalb der kleine Löwe so günstig war. Die Werkstatt der Vorbesitzer hatte diesen glaubhaft versichert das geruckel und gestotter ihres kleinen wäre die Zylinderkopfdichtung. Fehlerspeicher "Fehlzündung Zylinder 1". Kein Öl im Wasser, kein Wasser im Öl und der Auspuff verkündet auch keine Papstwahl. Weder Schwarz, Blau noch Weiss. DAS Problem ist seit der neuen Zündlatte und einem Satz neuer Kerzen weg).

So, dann hoffe ich doch mal auf irgendwas erbauliches. Wäre schade wenn der Zwerg wieder weg müsste (Hatte mich ehrlich gefreut nach meinem 205 cti mit Mohr Schnüffelpott und Musketier Innereien) wieder nen Löwen zum spielen zu haben.



#2

Meine Erfahrungen mit Peugeot Benzinern sind jetzt schon 20 Jahre her. Deswegen bin ich wohl nicht der beste Helfer hier.

Vielleicht haben unsere Tüftler wie @Peupa205 , @wevi85 oder @SilentGreen eine passende Idee auf Lager.

Willkommen bei uns im Forum.

Aktuelle Franzosenflotte:
Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 [Bild: 891584.png] / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 [Bild: 674451.png]



#3

Danke für die Begrüssung schonmal. Hoffe da findet sich ne Lösung oder ein paar Ideen was das sein kann. Habe jetzt bemerkt dass die Bordspannung nur beim betätigen der Bremse von 14,3 Volt unter 14 Volt abfällt während Radio auf Vollgas oder vorne Festbeleuchtung das ganze nicht beeindruckt.
Bin halt bestrebt das Thema in den Griff zu bekommen. Wollte schliesslich schon seit mir ein gewisser Herr Grönholm mir 2000 seinen Dienstwagen auf der Deutschlandrally fast in der Fahrertür geparkt hätte einen haben



#4

Hm, mein Übergangs 206 hatte zum Glück nie gezickt^^
Elektronikgeschichten sind nicht so meins, beim 306er kenne ich halt die üblichen Sachen, Kabelbaum A-Säule reparieren, Airbagstecker verlöten usw.
Was mir beim ausgehen(fast) ausgehen beim bremsen einfällt, wäre der Leerlaufregler, das er hängt oder spinnt. Vlt. als Ansatz, den könnte man mal anschauen ggfs. prüfen, ggf. reinigen, (hab ich am 306 mal mit Bremsenreiniger gereinigt), was wohl nicht viel bringen wird..
hält er die Standgasdrehzahl? oder ist der LL ungleichmäßig?
evtl. auch Drosselklappe reinigen bzw. Drosselklappenpotentiometer würden mir vlt. spontan noch einfallen, würde ich zumindest mal prüfen

We are flames among the flameless and we have wings to kiss the snow
A sword wields no strength, unless the hand that holds it, has courage
And I am much too big to jump over the burning water


#5

Leerlauf ist beim Start so die ersten Sekunden am schwanken, danach eher nicht mehr.







  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:








Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2018 created by Mittns.