Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN



RCZ-R Preise
#1

Wer jetzt noch einen kommenden Klassiker kaufen möchte (oder eher kann) , der sollte mal so langsam zuschlagen. Die Preise sind auf einem sehr niedrigen Niveau gelandet, aber das wird. Da bin ich mir sicher. Klar, man muss das übrig haben und Zeit haben, aber da wird sehr bald die Wertsteigerung kommen, m.M..
Leider hab ich das Geld im Moment nicht wegen zu vielen anderen Klassikern (und deren Stellplätzen), aber ich würde im Moment einsteigen. Aber gut angelegtes Geld wird das sein, nicht heute, nicht morgen, aber übermorgen. Und am Fahrspaß wird es sicher nicht scheitern, vergleicht z.B. mal mit einem Boxter oder soger mit einem älteren Cayman. Und dann mal die Preise bei Porsche....,puh. Der RCZ-R wird sicher kein 205T16, aber so viel fehlt nicht, auch wenn die Stückzahl  beim RCZ-R um einiges höher war.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Dein Land braucht dich JETZT.


#2

Die Preise hierzulande sind bereits im Steigen. Es gab eine Zeit, da waren viele RCZ R für ca. 15.000 EUR zu haben. Jetzt liegen alle über 20.000.

Was mir auffällt, fast alle RCZ R wurden mit dem kleinen Navi und den Vollledersitzen bestellt. Eine Kombi, wie meiner, sprich, Vollausstattung mit den R Sitzen, ist eher selten.

Ich denke, wenn Sammlerobjekt, dann nur als vollwertiger R, sprich mit den R Sitzen.

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin


#3

Wobei es sich kaum lohnt wenn man ihn fährt.
Das was der an Wert steigt, reduziert sich wieder mit den KM die drauf kommen.
Dann müsste man den schon abmelden und irgendwo unterstellen/lagern.

308GTi in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 


#4

Das Ding sollte gefahren werden. Der Wagen ist keine zerbrechliche Prima donna, die nur im Schaufenster steht. Ja, wenig km bedeutet oft mehr Wert, aber bei einem RCZ?
Ehrlich, es ist doch egal, ob der Wagen 40 oder 80.000 km Laufleistung hat. Erst sowas, wie ich habe, also weit über 150.000, macht sich am Preis bemerkbar.

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin


#5

Bei schnellen Autos mit viel Laufleistung wird man skeptisch da man nicht weiß wie man damit geheizt ist.
Das dürfte einer der Hauptgründe sein, nicht weil man ihn nicht lange fahren könnte.

Was ich damit sagen will, es lohnt sich wahrscheinlich nicht den Wagen über Jahre irgendwo hinzustellen.

308GTi in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 
   1 Mitglied gefällt Mittns's Beitrag:
  • Reitha (12.02.2018)


#6

Ja, Laufleistung ist immer ein wichtiges Kaufkriterium.

Ich persönlich kaufe lieber ein Auto mit etwas mehr Laufleistung, wo ich weiss, dass der Wagen schonend und regelmässig bewegt wurde, als eine Sonntagsrennsau, die nur paar Mal im Jahr rausgeholt wird um damit dann den Asphalt aufzureissen.

Grundsätzlich kann man aber davon ausgehen, dass die meisten RCZ Käufer eine kleine Laufleistung bevorzugen. Das zeigt ihnen, dass der RCZ als Zweit oder Drittwagen bewegt wurde und nicht als der tägliche Wasserkistentransporter.

Dann aber schaue ich mir so manchen RCZ R mit nicht mal der Hälfte meiner Laufleistung an und der Innenraum sieht aus, als wäre der Wagen 10 Jahre und 4 Vorbesitzer alt.

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin


#7

Nen R hatte ich mir auch angeschaut. Der hatte "nur" 40tsd runter, aber der Motor stotterte als hätte der 100 runter. War halt n Mietwagen.. Der Preis lag bei 27? tsd in etwa. Das war im Oktober.. Hier oben findet man die auch kaum.



#8

(01.03.2018, 18:08)Andreo schrieb: Nen R hatte ich mir auch angeschaut. Der hatte "nur" 40tsd runter, aber der Motor stotterte als hätte der 100 runter. War halt n Mietwagen.. Der Preis lag bei 27? tsd in etwa. Das war im Oktober.. Hier oben findet man die auch kaum.

Der Wagen und der Motor verleiten schon zum Heizen. Kann man nicht abstreiten. Aber das muss nicht dazu führen, dass bereits bei 40tkm Probleme auftauchen.

Der R ist schon robust. Ein schneller Fahrer, der seinen R als Zweitwagen benutzt, kann locker von 5-7 problemfreien Jahren ausgehen. Erst später kommen die ersten Gebrechen, wie Zündspulen, dann die Benzinpumpe, EGR Ventil verreckt früher oder später und vielleicht sogar auch mal der Katalysator.

Aber das sind Sachen, die bei durchschnittlicher Nutzung (des öfteren auch sehr schnell unterwegs) erst viel später im Autoleben kommen und bei heutiger Qualität einfach unvermeidbar sind. Man muss sie nun mal von vorne herein einkalkulieren und dann ist es nicht mehr erschreckend, falls es eintreten sollte.

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin


#9

Schon klar, auf Langlebigkeit kommt es der Industrie nicht an, sie müßen ja verkaufen. Aber ich bleibe dabei, der RCZ-R wird irgendwann den Mythos eines 205 GTi haben. Die ehemaligen Besitzer werden schreiben "hätte ich den mal nicht verkauft, verheizt oder sogar geschrottet".

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Dein Land braucht dich JETZT.


#10

Ich glaube nicht daran, dass der RCZ mal zum Mythos wird.
Allein weil es den Audi TT gab/gibt. In dessen Schatten wird der RCZ immer stehen.
Selbst als Gebrauchter würde ich mir doch eher einen schönen 2,5er 5 Zylinder TT holen als nen übermäßig aufgeblasenen 1,6er im RCZ.
Zudem hat Audi ein gutes Image, was Peugeot hier nie mehr haben wird.
Peugeot-Fahrer werden hier doch heutzutage nur belächelt. Die hatten kein Geld für ein vernünftiges Auto, Klapperkiste, usw.

   2 Mitglieder gefällt CK308's Beitrag:
  • Mittns (03.03.2018), Reitha (03.03.2018)


#11

Ob neuere Autos mit CAN-Bus überhaupt irgendwann noch zu Sammlerstücken werden, ist fraglich. Defekte Elektronik wird diese Autos irgendwann einfach unbrauchbar machen. TTs stehen für mich eher als Massenware. Ein RCZ eher was ganz Spezielles, für welchen aber auch nur Wenige bereits sind Geld zu bezahlen.
Es ist fraglich, wie viele Zeitzeugen es braucht. Dafür gibt es auch Museen....
Einer meiner Nachbarn hat einige Opel Kadett in zig Ausführungen. Diese braucht er auch für den Alltag. Wer es mag...

zukünftig: 508 SW II GT-Line 1.6T 180 EAT8 2019
aktuell: 508 SW 1.6T Allure 2011 First Edition, 406 Coupe V6 Pack 1997 First Edition
früher: 205 GTI 1.9 1991 FL, 406 Break 2.0 2003 FL


#12

Es geht nur um den RCZ-R, der wird eben in meinen Augen was.

WIR sind Europa, nicht ihr !
Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
Wir fahren doch Peugeot Wink
Dein Land braucht dich JETZT.


#13

Die Frage ist, wie haltbar er sein wird. Das ist etwas wie der 405 T16 oder der 505 Turbo oder 505 V6. Es gab nur wenige davon. Aufgrund der kleinen Stückzahlen gibt es auch kaum Ersatzteile (z.B. auch Motorsteuergeräte) und sind daher nicht haltbar.
Mit den Elektroautos wird es auch nicht einfacher. Vermutlich bekommt man spätestens nach 20 Jahren keine passenden Akkus mehr.

zukünftig: 508 SW II GT-Line 1.6T 180 EAT8 2019
aktuell: 508 SW 1.6T Allure 2011 First Edition, 406 Coupe V6 Pack 1997 First Edition
früher: 205 GTI 1.9 1991 FL, 406 Break 2.0 2003 FL


#14

Ein Liebhaberfahrzeug für Kenner kann das gut werden. Man wird sich erinnern dass es auch was anderes als den TT gab und sogar an den Boxter ran kam auf der Rennstrecke.

Gruß Stwp508
Peugeot 508 HDI Fap140 Lim. Bj 2011

Gruß Stwp508

508 Hdi140 Lim Bj 2011


#15

Die Frage wird auch sein, welcher von den beiden, der R oder ein TT, wird schneller auseinander fallen.
Ich habe zZ 2 TTs in meinem Bekanntenkreis. Einen alten, ich glaube die erste Generation, und einen von ca. 2011. Beide zeigen massive Auflösungserscheinungen im Innenraum und in der Technik.

Da stellt sich wirklich die Frage, ob moderne Autos überhaupt sowas wie einen Oldtimerstatus erreichen werden.

Die Elektronik ist dabei das kleinste Problem. Es wird immer einfacher und günstiger elektronische Bauteile nachzubauen oder nachzusimulieren. Solange ein Markt dafür sein wird, sprich, die Leute wollen ihre Oldtimer Baujahr 2007 anno 2040 fahren, wird es auch Produkte und Dienstleistungen dafür geben. Die Industrie erfindet sehr schnell Lösungen wo Bedarf besteht.

Aber das Dilemma liegt an anderer Stelle, nämlich die Menschen werden dazu erzogen auch Autos wie Wegwerfware zu betrachten. Die Schwellen für Dienste wie car sharing, nutzungsabhängige Monatsraten, flaterate Fahren, Leasing mit vereinfachter Rückgabe und Entkopplung von Restwert, usw werden fallen und einen Markt erschaffen, wo das Auto mehr zu einer x-ten Kaffeemaschine verkommt, als zu einem Königsprodukt im Haushalt.

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin






  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:








Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Zur mobilen Ansicht wechseln

Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2018 created by Mittns.