Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

Dein Avatar
PEUGEOT-TALK, DAS FORUM FÜR PEUGEOT UND PSA MOTOREN



1 2 3 4 5 ... 18 Weiter »  





Infos zum 308 GTi
#1

Hallo,

ich bin der Neue. Und auf der Suche nach Infos und Erfahrungen zum 308 GTi, Pros/Contras, etc.
Im Moment fahre ich einen Golf 7 GTI Performance, der Wagen ist knapp über 3 und hat >130.000 km auf der Uhr, bin also eindeutig ein Vielfahrer. In den nächsten Monaten wird der GTI ausgetauscht werden, entweder gegen einen GTI oder GTi.

Gibt es hier Vielfahrer die ihre Strecken im GTi runterreißen? Eure Erfahrungen mit dem Fahrzeug würden sehr interessieren, insbesondere im Hinblick auf Verbrauch, Bremsen- und Reifenverschleiß.


Grüße
Liqueur



#2

Willkommen Smile

Kann leider noch nicht viel sagen hab meinen erst vor 3 Monaten erhalten und bin bisher etwas über 5000Km gefahren.

Verbrauch  (60% Land / Bahn 20% / 20% Stadt) liegt bei ca 7l/100Km mit ab und an schnellen Sprints und überholen.

Hab allerdings auch schon 6,5l bei selber Strecke geschafft, allerdings nur mit vorrausschauen und zusammenreißen beim Gas geben.

Bei hoher Geschwindigkeit >180km/h genehmigter sich aber auch einiges mehr.

Bei 250km/h schon mal über 20l Big Grin

308GTi noch in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 


#3

Hm, wenn ich 40.000 km pro Jahr fahren würde, dann würde ich mir einen schönen 3 Liter Diesel gönnen. Allein schon wegen den Spritkosten. Wer mit einem GTI nur rumschleicht um vielleicht auf 6-7 Liter Verbrauch zu kommen, der braucht keinen GTI. Wer einen GTI odentlich benutzt, der kann mit 8-12 Litern Verbrauch rechnen.
Bei 40.000 km pro Jahr und 10 Litern Verbrauch kommen 4000 Liter Super (Plus) zusammen. Bei rund 1,40 € pro Liter kommt man auf 5600 € pro Jahr Spritkosten. Bei einem 3 Liter Diesel mit ca. 8 Litern Verbrauch und derzeitigen Kosten von rund 1,10 pro Liter kommt man auf ca. 3600 € Spritkosten pro Jahr und fährt trotzdem nicht langsamer.
Wenn Geld aber keine Rolle spielt, dann würde ich mir eh keinen 308 GTi kaufen, sondern lieber was "richtiges".



#4

Wenn Du mich jetzt meinst dann biste mal wieder völlig neben der Spur.
Ich hab mich nämlich für den GTi entschieden weil:

-Preisleistung
-Optik
-Unterhalt (günstig)
-Beschleunigung
-man kann wenn man will damit zur Arbeit fahren ohne arm zu werden!

Ich weiß zwar nicht wie Du Deine Autos zur Arbeit prügelst aber ich muss morgens nicht mit 200kmh in die Firma fahren weil ein GTi ja nur für schnelles fahren taugt.
Am Wochenende sieht das anders aus, da möchte ich etwas Spaß beim fahren.
Aber ich brauche ein Kompromiss aus Alltagstauglichkeit und sportlicher Freizeit ohne "nur" für mein Auto arbeiten gehen zu müssen.
Und mit diesen Kriterien wirds schon eng auf dem Automarkt.
Ich ziehe außerdem Benziner den Dieseln immer vor.

Und wenn er einen GTi fahren will (egal wie viele KM) dann ist es halt seine Entscheidung sonst hätte er nämlich nach Alternativen gefragt.

Und "was richtiges" kostet im Unterhalt auch wesentlich mehr.
Es steht im übrigen nirgendwo geschrieben dass man ab X-Km unbedingt Diesel fahren muss.
Die Luft is eh schon verpestet genug durch den ganzen Feinstaub.

Also nix für ungut. Nur ein Statement meinerseits Wink

308GTi noch in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 
   3 Mitglieder gefällt Mittns's Beitrag:
  • 1uck3r (08.04.2018), olmedolme (12.06.2017), Peugeotneuling (11.07.2018)


#5

(11.06.2017, 17:40)Mittns schrieb: Die Luft is eh schon verpestet genug durch den ganzen Feinstaub.

Also nix für ungut. Nur ein Statement meinerseits Wink

Nur mal am Rande, Benzin-Direkteinspritzer sind in dem Fall schmutziger als mein Euro6 Diesel.

Bei dem Rest bin ich voll und ganz bei Dir.

Aktuelle Franzosenflotte:
Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 [Bild: 891584.png] / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 [Bild: 674451.png]

   1 Mitglied gefällt Sascha_Rhbg's Beitrag:
  • Peugeotneuling (11.07.2018)


#6

(11.06.2017, 18:44)Sascha_Rhbg schrieb:
(11.06.2017, 17:40)Mittns schrieb: Die Luft is eh schon verpestet genug durch den ganzen Feinstaub.

Also nix für ungut. Nur ein Statement meinerseits Wink

Nur mal am Rande, Benzin-Direkteinspritzer sind in dem Fall schmutziger als mein Euro6 Diesel.

Bei dem Rest bin ich voll und ganz bei Dir.
Wenn man mal auf die Mehrheit Stickoxide die ausgestoßen und allein den Ruß schielt, siehts für den Benziner immer noch besser aus. Smile

308GTi noch in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 


#7

was wird das jetzt? Mein Auto ist sauberer als Deines?

Heute ist der erste Tag vom Rest des Lebens!
308 GT-Line Edition 120HDi EAT6 Pano DAB-Denon-Alcantara
EZL: 04.2017 bestellter Neuwagen
508 GT SW 180BlueHDi EAT6 Pano DAB-JBL-LederNappa
EZL 07.2016 PSA Köln // Probefahrt & Kaufvertrag: 17.02.2018


#8

Nein, nein bitte BTT.

Aktuelle Franzosenflotte:
Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 [Bild: 891584.png] / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 [Bild: 674451.png]



#9

(11.06.2017, 16:19)CK308 schrieb: Hm, wenn ich 40.000 km pro Jahr fahren würde, dann würde ich mir einen schönen 3 Liter Diesel gönnen. Allein schon wegen den Spritkosten. Wer mit einem GTI nur rumschleicht um vielleicht auf 6-7 Liter Verbrauch zu kommen, der braucht keinen GTI. Wer einen GTI odentlich benutzt, der kann mit 8-12 Litern Verbrauch rechnen.
Bei 40.000 km pro Jahr und 10 Litern Verbrauch kommen 4000 Liter Super (Plus) zusammen. Bei rund 1,40 € pro Liter kommt man auf 5600 € pro Jahr Spritkosten. Bei einem 3 Liter Diesel mit ca. 8 Litern Verbrauch und derzeitigen Kosten von rund 1,10 pro Liter kommt man auf ca. 3600 € Spritkosten pro Jahr und fährt trotzdem nicht langsamer.
Wenn Geld aber keine Rolle spielt, dann würde ich mir eh keinen 308 GTi kaufen, sondern lieber was "richtiges".

Ein "schöner" 3 Liter Diesel ist nicht unter 60 Riesen zu haben, eher 70-75 wenn man ihn so ausstattet, dass man auch 3h täglich drin verbringen/arbeiten will. Mit meinem derzeitigen Golf schwimme ich nicht nur im Verkehr mit, sondern bin eher schneller als 2/3 der anderen Verkehrsteilnehmer, dennoch liegt mein Verbrauch über die Gesamtdistanz <8 Liter. Es ist aus verschiedenen Gründen kaum möglich dauerhaft im Vollgasmodus unterwegs zu sein.

Vor dem Golf bin ich übrigens mehrere Jahre Diesel in der Mittelklasse gefahren:
3x Alfa 159 mit 2,4l 5Zyl. Turbodiesel 210 PS
1x Opel Insignia BiTurbo 195 PS
(ich habe wohl einen Hang zu Exoten Big Grin )
Keines der Autos war in der Vollkostenrechnung billiger als der Golf. Alleine die Mehrkosten für Versicherung und Steuern puffern die Mehrkosten für den Sprit weitestgehend auf. Bevor ich damals den GTI kaufte, hatte ich mich mit Papier und spitzem Bleistift hingesetzt und die Sache durchgerechnet.

Sowohl GTI als auch GTi sind für 95er Super ausgelegt. 98er oder gar 102 oktaniges Super zu tanken ist rausgeworfenes Geld. Es nützt weder dem Motor, noch dem Geldbeutel. Da der Energiegehalt (in kJ/l) ggf. sogar geringer ist, kann sogar der Verbrauch höher liegen...

Ich hatte vor ein paar Tagen die Gelegenheit den GTi Probe zufahren. Tolles Auto, natürlich ist das Design Geschmacksache, ich finde es erfrischend anders, ein Golf ist zwar dauerhaft ansehnlich, dafür aber auch altbacken und langweilig. Die Verarbeitung und Haptik der Materialien im Innenraum des 308 welche man üblicherweise zu fassen bekommt, sind imho vergleichbar mit dem "Premiumhersteller" VW. Andere Materialien/Oberflächen bspw. der Kofferaum sind Klassen schlechter. Was mich aber nicht kratzt, der Kofferaum ist bei mir leer oder mit Gepäck gefüllt, nicht mit mir.


Dennoch, vielen Dank für Deine Antwort, lebt doch ein Forum von jedem einzelnen Post!

Grüße
Liqueur

Der Motor ist trotz der nur 1600 ccm großes Kino, unter 2.000 U/min zwar definitiv lahmer, >4.000 aber sicher besser. Den Verbrauch würde ich als vergleichbar einstufen.
Ein paar Gimicks im Golf werde ich sicher vermissen, bspw. den Tempomaten, den man sowohl in 1 km/h Stufen, als auch in 10er Schritten verändern kann, als auch das im GTi fehlenden Schiebedach. Ist am Ende aber nicht kriegsentscheidend.

Viel wichtiger für mich ist, dass ich ein Auto <4,50m habe, dass ich täglich 1-2x um Kurven schmeißen kann, damit aber dennoch mit Ehefrau und zwei Plagen übers WE verreisen kann. (Den Familienkombi fährt bei uns die beste Ehefrau von allen)

   2 Mitglieder gefällt liqueur's Beitrag:
  • RCZ-R (03.07.2017), tazitus (14.06.2017)


#10

(11.06.2017, 15:39)Mittns schrieb: Willkommen Smile

Kann leider noch nicht viel sagen hab meinen erst vor 3 Monaten erhalten und bin bisher etwas über 5000Km gefahren.

Verbrauch  (60% Land / Bahn 20% / 20% Stadt) liegt bei ca 7l/100Km mit ab und an schnellen Sprints und überholen.

Hab allerdings auch schon 6,5l bei selber Strecke geschafft, allerdings nur mit vorrausschauen und zusammenreißen beim Gas geben.

Bei hoher Geschwindigkeit >180km/h genehmigter sich aber auch einiges mehr.

Bei 250km/h schon mal über 20l Big Grin

60/20/20 dürften es bei mir auch sein. Ich bin dabei (Land) auch viel bergauf/bergab unterwegs, daher liegt mein Verbrauch eher einen Liter darüber.

Welche Winterreifendimensionen hast Du, bzw. wirst Du dir anschaffen? Kannst/willst Du etwas zu den Kosten dazu sagen?

Turbo läuft, Turbo säuft. Ich bin mir sicher 99% der Fahrstrecken <180 km/h unterwegs zu sein. Vmax (der GTI P läuft auch 250 km/h) habe ich bisher vielleicht 10km fahren können. Ich mag mein Leben und möchte meine Plagen noch ein paar Jahre begleiten können.

Grüße
Liqueur



#11

(12.06.2017, 23:27)liqueur schrieb: Ein paar Gimicks im Golf werde ich sicher vermissen, bspw. den Tempomaten, den man sowohl in 1 km/h Stufen, als auch in 10er Schritten verändern kann, als auch das im GTi fehlenden Schiebedach.

Mit dem Schiebedach ist wohl leider richtig. Der Tempomat lässt sich aber entsprechend einstellen. Kurz "+" oder "-" gedrückt wird die Geschwindigkeit um 1km/h verändert, hält man die Taste länger gedrückt, wird die Geschwindigskeitseinstellung des Tempomaten in größeren Schritten verändert.

Aktuelle Franzosenflotte:
Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 [Bild: 891584.png] / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 [Bild: 674451.png]



#12

(12.06.2017, 23:36)liqueur schrieb: Welche Winterreifendimensionen hast Du, bzw. wirst Du dir anschaffen? Kannst/willst Du etwas zu den Kosten dazu sagen?

Winterreifen gehen leider beim GTi auch nur die 19 Zöller. Die große Bremse vorne macht kleineren Felgen einen Strich durch die Rechnung. Daher geht nur 235/35 R19 im Winter. Ein originaler Winterreifensatz mit GTi-Felgen kostet derzeit rund 3300 €.


Was man aber auch nicht vergessen darf, ist der Fahrkomfort. Der 30er Querschnitt ist bei unseren kaputten Straßen die Hölle. Da poltert das komplette Auto. ich glaub der Golf kann auch 17er fahren, oder? Dann noch in Verbindung mit dem verstellbaren Fahrwerk fährt der Golf viel angenehmer, der 308 kann nur knüppelhart. 3 Stunden täglich mit so einer "Hoppelkiste" finde ich zu anstrengend. Bei einer kurzen Probefahrt mag das nicht so auffallen. Aber jeder hat ja ein anderes Empfinden.



#13

(12.06.2017, 23:36)liqueur schrieb: Welche Winterreifendimensionen hast Du, bzw. wirst Du dir anschaffen? Kannst/willst Du etwas zu den Kosten dazu sagen?

Turbo läuft, Turbo säuft. Ich bin mir sicher 99% der Fahrstrecken <180 km/h unterwegs zu sein. Vmax (der GTI P läuft auch 250 km/h) habe ich bisher vielleicht 10km fahren können. Ich mag mein Leben und möchte meine Plagen noch ein paar Jahre begleiten können.

Grüße
Liqueur

Über die Winterreifen habe ich noch nicht nachgedacht aber wegen der großen Bremsanlage werden nur 19"er möglich sein.
Allerdings gibt es schon günstigere bereits zugelassene Alternativen als der originale Satz für über 3000€.
Für den Winter wäre mir persönlich das eh egal was für Felgen dran sind.

Steuer sind 120€ im Jahr und ich zahle mit SF4 oder 5 (müsste ich nochmal schauen) bei der HUK (nicht HUK24!) unter 500€ im Jahr mit Teilkasko.
Der ist in der Versicherung also auf jedenfall günstiger als ein Golf.

Tempomat wie Sascha_Rhbg schon schrieb, geht sehr wohl in Schritten.
+-1km/h beim tasten und beim gedrückt halten jeweils in 5km/h Schritten.
Nutze diese Funktion fast ausschließlich da man bequem per Tastendruck im Verkehr mit fließen kann.


Des weiteren wenn man bei der fahrt + oder - drückt, schaltet sich der Tempomat automatisch ein mit der gerade gefahrenen Geschwindigkeit.
Drückt man seitlich und schaltet den Tempomat manuell ein, wird das zuletzt gespeicherte Tempo übernommen.

Einschalten lässt sich der Tempomat erst ab 40km/h.

Dann gibt es noch eine Memory Funktion wo man eine Auswahl mit Geschwindigkeiten auf dem Navi angezeigt bekommt und der Wagen dann dementsprechend beschleunigt.
Die vorgegebenen Geschwindigkeiten können benutzerdefiniert eingestellt werden.
Nutze ich allerdings nicht.

Das Fahrwerk ist m.E. ein guter Kompromiss zwischen sportlich/bequem.
Nicht zu hart und nicht zu weich eben.
Wenn man natürlich nur kaputte Straßen hat, wirds auf dauer nicht so schön.
Aber das kann man sich bei der Größe auch selbst denken.

Und hier noch ein Zwischenergebnis von den letzten paar Tausend Km.
Da ist natürlich alles dabei, sowohl normal fahren (Arbeit usw) als auch sehr schnelle Fahrten bis Vmax am Wochenende.
Die 60km/h im Schnitt sind eigentlich höher aber hab viel im Leerlauf am Wagen gearbeitet und der wird angerechnet.
   

308GTi noch in Perlmutt weiß 
(╯°□°)╯︵ ┻━┻ 


#14

Zum "knüppelhartem" Fahrwerk im 308er:

Leute, lasst einfach den Druck aus dem Reifen ab. Ich fahre auch die 19er Michelin PSS an meinem und mit 2.1 bis max 2.2 bar vorne und 2.0 hinten fährt sich der Wagen absolut prima. Und der 308 ist definitiv weicher gefedert als der RCZ. Und wiegt weniger.

2014er RCZ R in rot
JBL, PDC, WIPCOM 3D
ansonsten Vollgas  Big Grin
   1 Mitglied gefällt RCZ-R's Beitrag:
  • Franktastic (01.05.2018)


#15

Du darfst aber nicht vergessen, dass dein RCZ größere Räder hat.
Du hast 235 40 R19, der GTi dagegen 235 35 R19. Das macht schon was aus.
Ich denke vom Gewicht liegen RCZ R und 308 GTi aber gleichauf. Leergewicht liegt mein GTi bei 1426 kg.




1 2 3 4 5 ... 18 Weiter »  




  Druckversion anzeigen        Thema abonnieren   



Gehe zu:








Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Hilfe | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Archiv Ansicht | RSS Syndication | Nach oben

Zur mobilen Ansicht wechseln

Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.

Design P-talk © 2017-2018 created by Mittns.