Posts by Koala1971

    Auf was manch Leute so achten. Respekt und Danke.

    Also mich würde es persönlich nerven, wenn ständig beim Vorwärtsfahren mit weniger als 20km/h die Kamera anspringt. Das hieße ja, im Stau, das diese Kamera ständig an ist. Warum?

    Es wird doch nicht das ganze system schlecht geredet.

    Nur wenn nach den rückwärtsgang der Vorwärtsgang eingelegt wird und die Kamera Vorne an ist könnte die Kammera ein paar sec länger an sein. Mehr nicht. Die zeit ist zu kürz um zu Rangieren. Wenn ich vorwärts in der Parklücke am Supermarkt fahre kann ich super sehen ob ich rechts Vorne am Auto vorbei komme , wenn ich dann , auch ohne zögern, weite reinfahre und drinn stehe könnte mann ja mit der Kamera schön sehen wie weit man steht. Geht nicht weil Kamera aus???? Klar geht das auch ohne , aber ein paar sekunden länger........ ach habe keine lust mehr. Wird hier eigentlich nur quer gelezen??

    Also mir reicht die Zeit zum einparken aus. Wo liegt das Problem?

    Genauso sieht es aus. Wir benutzen sie auch immer, um in die Garage zu fahren. Zwei klicks. Dauert keine 3 sek.

    Wie seid ihr mit dem 1.2 PureTech zufrieden? Bin den mal probegefahren ohne zu wissen was für ein Motor drin war. Der ist bei mir sekundär. Ich war sehr überrascht als ich nach der Probefahrt gefragt habe was drin ist. Läuft überraschend gut, wir waren 5 Personen im Auto. Die Probefahrt war Inner- und ausserorts.

    Wie verhaltet er sich auf der Autobahn? Im oberen Drehzahlbereich? Der Verbrauch?

    Sehr zufrieden. Habe ihn seit über 2 Jahren. Top Motor. Auch auf Autobahnen. Bin jedesmal überrascht, wie agil dieser ist. Es braucht keine 180 PS.

    Verbrauch liegt momentan nach 41.000 km bei errechneten 8,04 l.

    Man kann auch das Haar in der Suppe suchen.


    Welches Ablagelocj unter der Mittelarmlehne meinst Du?

    Wenn im Mai die Garantie ausläuft, warum gehst Du dann nicht jetzt zum Peugeot Händler und erklärst ihm das? Garantie hat doch nix mit der Inspektion zu tun.

    Aber 400 € bleiben 400 €.


    Ob man jetzt 8 Monate lang für den Vertrag monatlich 50 € bezahlt, oder man 8 Monate lang jeden Monat einen 50 € Schein unter dem Kopfkissen legt, oder ob man jeden Monat 50 € auf ein "Haushalts"-Konto überweist, oder einfach nur das Geld auf dem normalen Konto da liegen lässt.


    Die 400 € "sofort" kommen ja nicht von heute auf morgen. Meist hat man ja ein paar Monate Zeit sich die 400 € zusammenzusparen um sie dann parat zu haben, wenn man es benötigt.

    Und wer bitte ist so "eisern" und macht das? Klar, da gibt es ein Konto, da mache ich das hin. Huch, Waschmaschine kaputt, ach da liegen ja noch 200 Euro, futsch und weg.

    Und Leuten zu unterstellen, sie könnten nicht Haushalten, ist unterste Schublade.

    Es gibt so vieles, auf das man sparen muß, möchte oder auch will. Aber ist die Kacke am Dampfen, wird zuerst auf diese Reserve zurück gegfriffen. Bei einer Versicherung kann ich diese Reserve nicht "Missbrauchen". Diese Versicherung dient ja auch dazu, mehr zu leisten, wenn was kaputt ist. Dann nützen mir die privaten 50 Euro pro Monat nix, wenn ich dann mehr bezahlen muß, weil irgendwas defekt ist.


    Eine Versicherung ist eh in den meisten Fällen ein Minusgeschäft. Aber wird sie benötigt, ist man froh, die 50 Euro im Monat bezahlt zu haben, als auf einem Berg Schulden zu sitzen.



    Aber wie gesagt, das muß jeder für sich selber entscheiden.

    Ich wollte damit nicht verlauten, das man damit ein super Schnäppchen macht. Um Gottes Willen. Eher "nasse". Nur zum Zeitpunkt der Inspektion zahlt man eben nix, was viele eventuell als hilfreich finden.

    Weil die Inspektion muß ich ja irgendwie bezahlen. Ob ich nun vorher pro Monat 50 € zur Seite lege (was kaum einer macht), oder ich das in ne Versicherung investiere, muß jeder für sich selber wissen. Fakt ist, ich brauche am Tag der Inspektion keine 300,00; 400,00 oder auch 500,00 € hin legen

    Ja, diese extra Versicherung wird am Ende ein +/- 0 Geschäft werden, bzw. werde ich was drauf legen.

    Nur die Kosten für eine Inspektion, ob nun 300,- ; 400,- oder auch 500,- € muß ich doch so oder so zahlen. So stelle ich das Auto hin, die machen alles was nötig ist und muß (inkl. Bremsen und anderer Verschleißteile, wenn nötig) und zahle dann direkt vor Ort kein Pfennig.

    Klar habe ich das vorher schon irgendwo bezahlt.

    So, hatte meinen 5008 heute zur 2. Inspektion (40.000km, bzw nach zwei Jahren)

    Gemacht wurden Scheibenwischer, Ölfilter, Öl, Luftfilter, Pollenfilter, Zündkerzen gewechselt, Bremsflüssigkeit, allgemeine Wartung, Waschen und was weiß ich nicht noch alles.

    Bezahlt: 0,- €. Dazu gab es noch einen 4 Fahrten Fahrschein für die Erfurter Verkehrsbetriebe im Wert von 7,60€, so das ich mit meiner Frau in die Stadt und zurück fahren konnte. Alles bestens.

    Ach ja. Und wegen dem Platz und Kofferraum. Nimm den 5008. Der Kofferraum dort ist Atemberaubend.


    Ich habe die letzte Zeit drei Mietwagen (SUV) gehabt. Aus privaten Gründen.

    Einen KIA Sportage, einen Mercedes GLC und einen BMW X4. Von den dreien hatte der KIA noch den größeren Kofferraum, kam aber an den 5008 nicht ran.

    So, da melde ich mich auch nochmal zu Wort.


    Ich habe meinen 5008, einen 130 PS pure Tech, jetzt fast genau 2 Jahre. (21.12.)

    Bin seit dem 38.000 km gefahren (bzw. meine Frau) und kann mich über den Verbrauch überhaupt nicht beschweren.

    Am Anfang und die ersten 10.000 km noch recht durstig, dann aber zunehmend sparsamer unterwegs.

    Dabei sind Strecken auf Arbeit pro Tag (25km einfach) mit Autobahn und Landstraße und auch weitere Urlaubsfahrten (Holland, Brandenburg) dabei.

    Stadtfahrten machen jetzt vielleicht insgesamt 20% aus. Wohnen im Thüringer Becken. Größere Stadt ist Erfurt, die schon oft besucht wird. Aber im großen und ganzen, vorwiegend ländlich mit Landstraße und Autobahn unterwegs.


    Habe seit Beginn 58x getankt. Dabei 3.033,57 Liter getankt. Habe einen errechneten Verbrauch von 7,768 Litern /100km (Bordcomputer 7,402 L/100km) und einen Durchschnittspreis beim Benzin von 1,4043 €.


    Ich denke, für so einen großen (unde auch schweren) Wagen, ist dieser Verbrauch als Benziner recht gut.

    Mein Vorgänger, der 508sw 140 Benziner lag bei 8,0 bis 8,2 Litern/100km.