RCZ R Bremse Horror

  • Liebe Forengemeinde,


    Ich habe mich hier angemeldet um meiner Wut etwas Luft zu machen und vielleicht sogar auf Hilfe, in irgendeiner Art zu stoßen.


    Hier die Geschichte:


    Meine Mutter besitzt einen RCZ R, nachdem Sie vorher einen RCZ 156 besessen hat. Das Auto hatte es Ihr einfach angetan und ich muss auch zugeben, ich finde Ihn wunderschön, immernoch!


    Als wir das Auto gekauft haben, wohlgemerkt ein Neukauf, habe ich Sie direkt darauf hingewiesen, dass wenn die Bremsen fällig werden, es teuer wird. Gesagt getan. Nach nun einigen Kilometer ( um die 60000km) ist nun die Bremse fällig und meine Mutter in die Werkstatt. Mittlerweile fährt Sie in eine freie Werkstatt, weil wir bei 3 Peugeot Händlern die Erfahrung gemacht haben, dass zum einen Wertschätzung -trotz eines der teuersten Auto von Peugeot- überhaupt keine Rolle spielt und zum anderen, niemand, aber auch wirklich niemand den RCZ R kennt. Alle haben von der Sage gehört, aber das Auto anscheinend nie gesehen - Armutszeugnis. Da fühlten wir uns in einer freien Werkstatt deutlich wohler aufgehoben, da dort Festsattelbremsanlage und Sportwagen gängige Begriffe sind und die Werkstatt bei uns im Ort ist.


    Beim Kostenvoranschlag kam bereits der erste Schock: Bremsscheiben sind nicht nur schweineteuer, sondern überirdisch teuer. Für den Preis der Scheiben der Vorderachse hätten wir an einem Porsche 911 rundum eine neue Bremse bekommen. Das kennt ihr ja bereits.

    Als die Scheiben dann geliefert wurden ging es an die Demontage und dabei wurde festgestellt, dass bei beiden Sätteln die Kolben verrostet sind und beim anderen bereits fest sind. Bei der Demontage der Bremse sind diese dann leider und wiederbringlich fest geworden, sodass zwei neue Sättel her müssen - über den Punkt der Werkstatt lässt sich streiten aber das ist ein anderes Thema.


    Kostenvoranschlag Bremssättel: nochmal Würgereiz... Was sich Peugeot eigentlich erlaubt... für wen halten die sich? Für Ferrari, Bugatti und Lamoborghini in einem Fahrzeughersteller oder was ist da los?


    Wir haben dann in sauren Apfel gebissen und einem gesamten Kostenvoranschlag von 3200€, für eine einfache Bremse angenommen.


    Jetzt kommt aber der Hammer: Peugeot kann konnte uns also auch keine Rebuiltkits für die Bremssattel anbieten, es müssen neue sein, allerdings konnte uns Peugeot auch nicht versichern, dass die Farbe die gleiche sein wird.


    Nun warten wir seit 3 Wochen auf die Bremssättel und weder der Peugeothändler noch Peugeot in Frankreich, wo die sind bzw. wo die überhaupt hergekommen sein sollen.


    Schlussendlich konnte ich nun ein paar gebrauchte Bremssättel über einen Motorsportbekannten auftreiben, aber jetzt mal ganz im Ernst? Was ist das für eine Verarsche, Abzocke, Betrug Arrogante usw.... wie viele Worte mir nun einfallen würden von Peugeot?

    Man baut Autos, kann diese aber weder reparieren noch Service dafür erbringen? Das ist doch einfach nur peinlich....


    Um ein Fazit daraus zu ziehen: Wir hätten einen Peugeot RCZ R mit 70.000km auf der Uhr nun zum Schrott fahren können, weil es keine Bremssättel mehr gibt.


    Wie sind so eure Erfahrungen zu diesem Thema? Gibt es da andere Lösungen, die ich noch nicht gefunden habe?



    Wenn wir das vorher gewusst hätten, dass wir eine Rechnung von 3500€ inkl. Leihwagen usw. erhalten würden, hätte ich direkt eine Motorsportbremsanlage verbaut, denn dort bekommt man wenigstens Ersatzteile und die Bremsscheiben sehen zwar genauso aus, sind besser und kosten deutlich weniger.

  • CK308

    Approved the thread.
  • Sind wohl dieselben Alcon Bremsen wie beim GTi.

    Die Sättel sind OK aber die schlechten Kolben (mit Absicht?) der letzte Dreck und dass die verrosten ist bekannt.


    Ich an Deiner Stelle würde die neuen teuren Sättel reklamieren/zurückschicken.

    Es gibt in UK für ca. 340€ (für beide Seiten) Edelstahl Kolben zum tauschen.

    Schau mal hier.

    Denn auch mit den neuen Sätteln wird es nicht besser, da die denselben Schrott weiterhin verbauen.

    Es gibt keine RP Ersatzteilenummer für die Sättel.

    Das heißt, früher oder später wird es wieder passieren.


    Ich hab meine schon hier liegen und werden getauscht, sobald die Beläge gewechselt werden.


    Sättel runter, alte Kolben und Dichtungen raus, sauber machen und neue Dichtungen + Kolben wieder rein, fertig.



    Auch bei meinen Kolben sind bereits Rostpickel drauf.




    Die Bremsen sind nicht nur teuer, sondern auch ein Reinfall.

    Peugeot kennt das Problem, interessiert es aber nicht.


    Das einzig gute an den Bremsen, sie bremsen sehr gut.

    (Sollten die auch bei 380mm Scheiben.)

    Zumindest, solange die Kolben leichtgängig sind. :P

  • Vielen Dank für deine Antwort! Da ich tatsächlich beabsichtige, das Auto zu übernehmen zwecks Wertstabilität ist das natürlich ein super Hinweis.

    Ich hätte vermutlich sogar versucht mir eigene Kolben zu konstruieren und fertigen zu lassen, da es grundsätzlich kein Hexenwerk ist. Aktuell ist der Drops erstmal gelutscht aber ich für mich selbst, werde das mit den Kolben mir auf jeden Fall mal auf die Liste schreiben!


    Vielen Dank dafür! Da hat sich die Frustanmeldung doch direkt gelohnt!


    Viele Grüße

  • Die GTi Gruppe auf Facebook ist ebenfalls voll mit Leuten und den Kolben Problemen. ^^


    Das zieht sich schon ein paar Jahre hin.

    In dieser Zeit hätte man als Hersteller ne neue Revision mit besseren Kolben rausbringen können, aber wie man sieht, ist nichts passiert.


    Der Marktanteil mit den großen Motoren ist wohl so klein, dass man kein Finger rühren will/braucht.

    Hauptsache ganz groß mit "Peugeot Sport" prahlen.

  • Ein RCZ R ist schon was besonderes. In meinen Augen ein Auto mit großer Wertsteigerung ( was mir aber egeal wäre ). Die Bremsen sind da wirklich Mist, was den Verschleiß und die Konstruktion betrifft. Unser 208 GTI 30th hat zum Glück die Brembo 4-Kolben-Bremse. Da war PSA vielleicht schon der Mißgriff vom 308/RCZ klar. Als Schrauber hätten wir schon früher eingreifen können, wenn man es mal gewußt hätte. Einfach Mittns Vorschlag umgesetzt, was auch nicht gerade günstig gewesen wäre, aber lebensdauerverlängernd gewesen wäre.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe). Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI 1,6 , 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI 1,6 , 1x 208 GTI 30th 8), 1x 3008 I HDI 2l, 1x 607 V6 :thumbup:

    Das alles allerdings auf 3 Fahrer verteilt, damit jeder mal was zum Wechseln hat....

    Edited once, last by Peupa205 ().

  • Der RCZ -R ist schon ein Dampfhammer😁

    Auch wenn die Bremse Schrott oder überteuert ist: bremsen kann sie brachial.

    Liebe Grüße Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...