Spurpositionierungsassistent geht ohne Warnung aus

  • Hallo bin heute mit meinem E208 auf der Autobahn unterwegs gewesen. Dunkelheit, Regen, schlechte Sicht, so viel zu den Bedingungen. Der E208 verfügt ja über den Spurpositionierungsassistenten (quasi das Upgrade zum Spurhalteassistenen) auch wenn das in der Bedienungsanleitung etwas doof mit dem gleichen Begriff umschrieben wird. (Das ist das Symbol mit dem Lenkrad) Nun ja dieser SPA geht wenn die Umstände (Regen, Nebel, etc.) es nicht zulassen aus. So weit so gut. Was ich jedoch unverantwortlich finde ist, dass er es ohne jegliches akustische Signal macht. Und ja natürlich ist der Fahrer weiterhin in der Pflicht bei autonomen Systemen aufmerksam zu sein... Aber mitten in der Kurve ohne Signal? Da bekommt man schon einen leichten Schreck, auch wenn man aufpasst. Das ist schon sehr dürftig und ein Grund zur Nachbesserung!

  • Treibsatz

    Changed the title of the thread from “Spurpositionierungsassistent geht aus ohne Warnung” to “Spurpositionierungsassistent geht ohne Warnung aus”.
  • Kann ich bisher so nicht bestätigen. Bei mir hat er immer erst gewarnt wenn er nicht mehr fähig ist. Da kann ich Glück gehabt haben oder bei dir ist ein Defekt. So wie du es beschreibst, ist es definitiv gefährlich.

  • Meiner macht auch einfach das Lenkradsymbol grau statt grün und das heimlich, d.h. ohne Warnung.

    Meist, wenn eine Kurve kräftiger wird und/oder im Bereich einer Kuppe liegt.

  • Bei mir läuft er immer wenn ich ihn anschalte. Selbst bei richtig schlechtem Wetter mit recht starkem Regen hatte er keine Probleme.

  • Kann ich bisher so nicht bestätigen. Bei mir hat er immer erst gewarnt wenn er nicht mehr fähig ist. Da kann ich Glück gehabt haben oder bei dir ist ein Defekt. So wie du es beschreibst, ist es definitiv gefährlich.

    Ok muss mich selber korrigieren. Tatsächlich ist er jetzt bei mir auch ohne Warnung ausgegangen. Einfach auf grau gesprungen.

  • Hab das damals an Peugeot gegeben. Da gab es bis heute keine Rückmeldung. Werde es bei der ersten Inspektion nochmal ansprechen.

  • Normalerweise passiert das nur wenn nicht alle Voraussetzungen gegeben sind. Zum Beispiel schlechte oder keine Fahrbahnmarkierungen...

    Peugeot 5008 BlueHDi 150 Allure

    1181476_5.png

  • Das er ausgeht ist ja kein Problem, aber es sollte eine deutliche Warnmeldungen geben. Bei VW bremst das System das Auto in diesem Fall bis auf Stillstand.

  • Das verwechselst du jetzt vermutlich mit dem VW-System


    "Emergency-Assist

    Mit dem Emergency Assist wird das wohl gruseligste Vorkommnis am Steuer überhaupt vermieden:

    Eine Bewusstlosigkeit des Fahrers durch einen Herzinfarkt, einen Ohnmachtsanfall oder ein anders bedingter Totalausfall des Fahrers.

    Das System erkennt durch Sensoren, wenn über einen bestimmten Zeitraum hinweg der Fahrer keine typischen Aktionen mehr ausgeführt, also weder gelenkt, gebremst noch Gas gegeben hat.

    Sofort greift der Emergency Assist unterstützt von den Systemen ACC und Lane Assist ein und bringt das Fahrzeug sicher zum Stehen"



    Die Zahl solcher Stillstände wäre sonst nicht abzählbar .. ich stelle mir gerade Tempo 130 linke Spur vor und wegen Verschmutzung der Linien hält der Golf VIII an - natürlich leicht durch 8 Bedienschritte im Zentraldisplay wieder aktivierbar **



    ** Zitat Auto-Bild

    "Das Infotainment ist verschachtelt und träge
    Dis­play und Touchscreen im Sichtfeld – klasse. Die Bedienung ist es nicht.

    Nach intensiver Nutzung haben wir ohne Handbuch herausgefunden, wie man Tages­kilometerzähler und Fahrdaten nullt.

    Nämlich je nach Bild auf dem Monitor zwischen acht-­ und zehn­mal klicken, so verschachtelt ha­ben sie das programmiert.

    Hinzu kommt, dass das System manch­mal lang und manchmal ganz lang braucht, bis es hochfährt."

  • Das verwechselst du jetzt vermutlich mit dem VW-System

    Nein mir sind die Unterschiede wohl bewusst. Aber - und das ist vielleicht nur meine Meinung - wenn das System auf Grund von diversen äußeren Bedingungen ausschaltet wäre ein lauter Warnton oder Bremsruck wichtig und nicht eben nur der Wechsel von Grün auf Grau der Anzeige. Bei VW (außer nem alten Bulli kommt mir davon übrigens keiner mehr ins Haus) schaltet die Anzeige von Grün auf Orange mit lautem Ton. Der Emergency Assist arbeitet ja wie oben beschrieben…

  • Ich verstehe die Diskussion nicht, es handelt sich um ein System das an mehrere Parameter gekoppelt ist. Wir reden nicht über autonomes Fahren.

    Ich nehme den Assistent als willkommene Hilfe, aber mehr auch nicht. Und wenn das bei VW so toll war dann fahr keinen Peugeot.

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

  • Das verwechselst du jetzt vermutlich mit dem VW-System

    Nein mir sind die Unterschiede wohl bewusst. Aber - und das ist vielleicht nur meine Meinung - wenn das System auf Grund von diversen äußeren Bedingungen ausschaltet wäre ein lauter Warnton oder Bremsruck wichtig und nicht eben nur der Wechsel von Grün auf Grau der Anzeige. Bei VW (außer nem alten Bulli kommt mir davon übrigens keiner mehr ins Haus) schaltet die Anzeige von Grün auf Orange mit lautem Ton. Der Emergency Assist arbeitet ja wie oben beschrieben…

    Das wird jetzt recht widersprüchlich.


    Das VW-System findest du besser, würdest dir aber nur einen alten Bulli kaufen, fährst aber den aktuellsten Peugeot ?


    Aus


    "Das(s) er ausgeht ist ja kein Problem, aber es sollte eine deutliche Warnmeldungen geben.
    Bei VW bremst das System das Auto in diesem Fall bis auf Stillstand."


    wird


    "Bei VW ... schaltet die Anzeige von Grün auf Orange mit lautem Ton."


    und das ist ein signifikanter Unterschied finde ich ?

  • Das alles zu erklären ist rech schwierig, daher verkürze ich stark:


    Der 208 ist mein vierter Pug (205, 206, 307 und der 208). Er dient uns als Zweitwagen und ist mein Pendlerauto für die Arbeit. Zwischenzeitlich waren als Erst- und Zweitfahrzeuge auch Mercedes (4), Ford (2) Mazda (1), Nissan (1), Smart (1), Hyundai (1) dabei. Unter anderem auch 2 VW. Davon 1x Passat Variant B8 BiTdi 4M und ein VW T3 Dehler Profi. Den Passat haben wir als Familienauto von 2016-2021 gefahren und ihn 2016 als Jahreswagen erworben. Das Auto war ganz gut, aber trotz eines NP von über 60k€ hatte ich ca. 10 außerplanmäßige Aufenthalte beim :). Zudem war der Service weitestgehend unterirdisch (gemessen an 5 verschiedenen VW-Werkstätten). Daher die Aussage: (VW kommt mir nicht mehr ins Haus). Den T3 hab ich als Oldie noch in der Garage und ist ein tolles Auto.


    Unser Passeratti hatte beide Systeme, die habe ich wohl in der Retrospektive vermischt, daher habe ich nochmal nachgelesen. Den Warnton gab es trotzdem und der war sehr laut. Ändert nichts daran, dass ein Warnton gut wäre….

  • 1.) deine Auffassung teile ich - Warnung wäre nett, macht er ja schließlich bei Lenkrad losgelassen auch

    2.) zum Trost - beim MB E400 ist das genauso parametriert mit dem heimlichen Offline gehen ohne wahrnehmbare Warnung