Was für eine Wallbox nutzt ihr?

  • Ich habe auch den go-eCharger HOME+ 22 kW.


    Ich wollte unbedingt den maximalen Durchsatz für den großen On-Board-Charger und eine gewisse Zukunftssicherheit.


    Eine Förderung war damit natürlich nicht möglich. Es war aber ohnehin die Erneuerung des Sicherungskastens fällig und da wurde dann bei der Gelegenheit gleich ein dickes Kabel in die Garage gezogen, eine große Starkstromdose gesetzt, eine entsprechende Absicherung in den Kasten gebaut und die Stadtwerke haben bei der Verplompung noch andere Widerstände in der Zuleitung vor dem Sicherungskasten eingesetzt, damit ich noch einen Wasserkocher verwenden kann, wenn das Auto lädt 😉



    Hier mal bei der Arbeit:

    go-eChargerHOME22kW.jpg

  • Eine Förderung war damit natürlich nicht möglich.

    Hi,

    ich bin mir nicht ganz sicher aber ich meine es gibt zwei unterschiedliche Förderprogramme. Bei der 900€ Pauschal Förderung ist max. eine 11KW Wallbox förderbar.

    Bei der Förderung nicht öffentlich zugänglicher Ladestationen ist diese Einschränkung glaube ich nicht gegeben. Die habe ich auch genutzt weil die 900€ Förderung noch nicht gegolten hat. Ich habe allerdings sowieso nur eine 11KW Box, daher habe ich auf eine mögliche Beschränkung nicht geachtet.

    Schau mal hier

    E-Förderung Ladestationen NRW

    in der damit verbundenen Übersicht für Ladestationen ist deine mit aufgeführt und in der Überschrift auch von 22KW Stationen die Rede

    Übersicht Ladestationen


    Das gilt aber wohl nur für NRW aber ich denke da gibt es Informationen in jedem Bundesland.


    Kannst ja mal nachlesen ob es hier eine Beschränkung gibt und zur Not einfach beantragen. Mehr als Nein sagen können sie nicht oder?

    Ein Problem könnte sein, daß man den Antrag meines Wissens vor Installation stellen muß aber wie gesagt, viel Spekulation meinerseits.

    LG TC

    Es geht nicht darum mit wem man die meiste Zeit verbringt sondern die Beste :dance2::huepfen1:

    Fahrzeughistorie:

    Opel Manta A 1.2, Ocker/ Opel Kadett C Coupe 1,9, rot/ VW Polo GT, schwarz/ VW Polo GT, silber/ Ford Sierra Kombi, schwarz/ Opel Astra Kombi, silber/ Opel Calibra V6 2.5, silber/ VW Passat B Kombi, blau/ Audi A5 Sportback 2.0, schwarz/ >bald<Peugeot 508 SW GT Hybrid, Perlmutt weiß
    +div. Motorräder

  • Ich verwende den Universallader (Juice Booster), den ich mitbestellt hatte. Eine Wandhalterung dazu hatte ich auch noch gekauft.

    Ist eine klasse Sache und wenn ich den JB mitnehmen will, wandert der ruckzuck in den Kofferraum.


  • All das von dir gesagte hat dazu geführt, dass eine Förderung für mich nicht in Frage kam.


    Eine 11kW-Box wollte ich nicht. Wenn ich schon den großen On-Board-Charger habe, will ich jetzt ja nicht den Infrastruktur-Aufwand betreiben, um mich dann in der Ladegeschwindigkeit ausbremsen zulassen. Defacto bleibe ich ja (deutlich) unter den 11kW. Wenn der Peugeot auf allen drei Leitungen nuckeln würde, hätte mir die kleinere Box ja theoretisch gereicht.


    Andererseits hat es mir nicht gefallen, dass über diese Begrenzung mit dem zusätzlichen Erfordernis der Steuerungsfähigkeit der Box durch den Stromanbieter, ich mir jetzt Einschränkungen einbauen soll, die zumindest heute noch nicht gesetzlich verpflichtend sind. Genau da liegt ja der Hase im Pfeffer begraben. Die Stromnetze sind gar nicht darauf ausgelegt, dass da in jedem 2. Haushalt zu jeder Uhrzeit ein Tesla in der eigenen Garage geladen wird. Daher werden im Augenblick (wo es noch keine gesetzlich beschränkende Regelung gibt) über den Förderung erstmal nur kleinere Verbraucher gefördert und dann auch nur, wenn durch den Stromanbieter im Nachhinein (also wenn es irgendwann mal viele/zu viele E-Fahrzeuge geben sollte), wo dann das Stromnetz und die zur Verfügung stehende Strommenge nicht ausreichen, Strommenge und Ladezeiten zu begrenzen sind.


    Ich fand es daher für mich sinnvoller und zukunftssicherer, jetzt einzubauen was geht und bei späterer gesetzlicher Beschränkung (die zwangsläufig kommen wird, wenn sich die Elektromobilität weiter in dem Maße entwickelt) auf den Bestandsschutz zu bauen. Daher habe ich auch von der Stromnetz-Gesellschaft die geringeren Widerstände beantragt und einbauen lassen. Einmal genehmigt und verbaut, wird das so bleiben. Wenn das dann der 10. in meiner Straße möchte, sagen die vielleicht irgendwann, tut uns leid, da ist jetzt eine Grenze erreicht, dass wir es nicht mehr genehmigen können. Noch wird alles durchgewunken. Aber das wird/kann auf Dauer nicht so bleiben.


    Und die andere Förderung gilt halt nur in NRW. Und nein nicht jedes Bundesland hat vergleichbare Förderungen.

  • Ich verwende den Universallader (Juice Booster), den ich mitbestellt hatte. Eine Wandhalterung dazu hatte ich auch noch gekauft.

    Ist eine klasse Sache und wenn ich den JB mitnehmen will, wandert der ruckzuck in den Kofferraum.

    So wird es bei mir auch laufen, wenn irgendwann mal das Auto da ist.

    Ab 15.04.21 - RAV4 Plug-In, nagoya blau, 306 PS, Technik- und Style-Paket inkl. Glasschiebedach 1215688.png

    Wenn man im Darknet das Licht einschaltet, ist es dann das LightNet?:/

  • wobei man über die aktuelle Förderung auch nachdenken sollte, wenn man wirklich oft unterwegs ist macht es vll schon aus praktischen Gründen Sinn beides zu haben damit das eine fest in Garage hängt und das andere tief im Auto verstaut für den Bedarfsfall

  • Ich verwenden den Juice Booster und bin sehr zufrieden. Funktioniert auch bei kälterem Wetter sehr gut 4-6 Grad.
    Ladeleistung konnte ich bis jetzt auf 10 KW.
    Was ich jedoch gut finde ist, dass ich den Adapter einfach aus der Verankerung lösen kann und in die Box packen kann und so das Auto auch an fremden Steckdosen auf Reisen laden kann.

  • Ich habe seit 6 Jahren eine ABL eMH1 11kW ohne festes Kabel.

    Da ich damals ein Fahrzeug mit Typ1 AC Buchse hatte war ich somit flexibel fuer zukuenftige Autos. Ausserdem hat sie einen Fehlstromschutz eingebaut, dass ich keinen zusaetzlichen FI benoetige. Der war damals naemlich auch sehr teuer waren.

  • Hi,


    wir nutzen einen Elli Carger Pro 11kW.

    Dieser war schnell zu bekommen und noch nach KfW 440 förderfähig.



    treesix8)

    Peugeot 2008-e GT EZ 2021 in Perlmutt Weiß :love: