[508 II] So beseitigst du Knirschen und Klappern in den Türen und dämmst den Wagen

  • Tach!


    Da mein 508 SW II nun bereits drei mal wegen klappernder bzw. knirschender Türen in der Werkstatt war und es auch beim dritten Mal nicht besser wurde, habe ich mich selbst daran gemacht. Ebenso, weil der Wagen von den Geräuschen massiv lauter ist, als mein alter WAgen.


    In diesem Tutorial wird behandelt:

    • Demontage der Türverkleidungen
    • Auskleiden der Türen mit Dämm-Material
    • Anpassungen an den knirschenden Elementen
    • Allgemeines zum Peugeot 508 SW II

    Beim Zerlegen benötigst du folgende Werkzeuge:

    (Ich habe die jeweils preiswertesten Werkzeuge verlinkt - von der Qualität her ist dies für diese Arbeiten völlig ausreichend!)


    An Material brauchst du:


    Die folgenden Maßnahmen beseitigen diese Probleme:

    • Laute Fahrgastzelle bei Geschwindigkeiten über 60km/h
    • Klappernde Türverkleidung
    • Knarzende Türverkleidung
    • Billige Ablage in den Türen

    Das bringt in Summe:

    • Deutlich ruhigerer Innenraum
    • Viel bessere Haptik beim Schließen der Türen
    • Bessere Akustik des Soundsystems


    Dinge, die mir bei der Ausführung aufgefallen sind:

    • Was Peugeot hier als "Premium Soundsystem" unter dem Focal-Namen verkauft ist billigste Ware made in Vietnam
    • Die Lautsprecher in den Türen unten erhalten ein Vollspektrum-Signal, sind also nicht einmal auf den dort verbauten Mitteltöner abgestimmt
    • Die Verbauten Mitteltöner sind die selben wie im 3008 seit 2016. Hier ist definitiv nichts irgenwie besonders auf den 508 abgestimmt.
    • Das Türblech ist das dünnste, das ich je bei einem Auto erlebt habe. (VORSICHT, man kann es leicht verbiegen)
    • In einer Tür lagen die meisten Kunststoff-Abstandshalter der Verkleidung drin und sind herumgepurzelt. Der Monteur hatte also keinen Bock. Qualitätskontrolle gibt es keine.
    • In einer Tür war die Werksseitig verbaute Dämm-Matte nicht eingehängt und flog einfach herum. Der Monteur hatte also keinen Bock. Qualitätskontrolle gibt es keine.
    • In einer Tür fehlten die Gummi-Abstandshalter vollständig
    • Die Konstruktion der Türverkleidung ist extrem wartungsunfreundlich und auch akustisch totaler Unsinn


    Demontage Verkleidung der Vordertüren:


    1. Entfernen der dreieckigen Blende an der A-Säule (einfach nach oben weg ziehen)
    2. Entfernen der Abdeckung und Schraube an der Türkante
    3. Entfernen der Hochtöner Lausprecherblende mit Pastik-Tool (raushebeln)
    4. Entfernen der Blende um den Türgriff mit Plastik-Tool (raushebeln - geht EXTREM schwer)
    5. Entfernen der nun freigelegten Schrauben sowie der zwei Schrauben im unteren Bereich der Tür
    6. Abhebeln der Türverkleidung mittels Plastik-Tool (Unten an der Innenseite fängt man am besten an)
    7. Nach und nach von unten nach oben lösen bis man auf ca. auf Höhe des Schlosses an einen (unsäglich dummen) Sonderfall kommt:
      Hier ist ein Plastik-Zapfen der Verkleidung fest mit der Tür verbunden. Er lässt sich auf zwei Arten lösen: Türverkleidung nach außen schieben, nachdem Sie sonst vollkommen gelöst wurde (fast unmöglich dabei nicht mind 1-2 Clips zu brechen)
      Variante 2: langen Draht nehmen und so biegen, dass am Ende ein kleiner Haken ist
      Mit dem Haken in die metallene Sicherung und ohne die Türverkleidung weg zu ziehen den Haken nach unten rausziehen (klappt mit etwas Übung und beschädigt nichts)

        
    8. Zu guter letzt die Tür nach oben Wegheben und im Freien die Kabel abstecken

    Nun ist die Verkleidung ab.


    Demontage der hinteren Türverkleidungen: Identisch zur Vordertür nur ohne Schritte 1, 2 und 3.


    Nun müssen folgende Dinge unternommen werden, um die Tür zu optimieren:

    • Rand der Verkleidung mit Filz überkleben (reduziert klappern der Tür bei Bodenwellen)
    • Aneinander reibende Teile der Türverkleidung mit Alubutyl bzw. Filz beglücken (siehe Fotos)
    • Verkleidung von innen mit Alubutyl beschweren und Dämm-Vlies anbringen (siehe Fotos)
    • Spalten zwischen Lautsprecherauslass und Lautsprecherblende mit Dichtband befüllen (verhindert klirrende Lautsprecher)
    • Blende der Focal Hochtöner abmontieren und unter die Auflageflächen kleine Filz-Stücke anbringen, die Schwarze unternutzte Fläche mit Tesa bekleben um Reibungsgeräusche zu reduzieren
    • Akustikelement (grau) sorgsam von der Tür abziehen, ohne dass der Kleber reißt
    • Türen mit Alubutyl auskleiden (siehe Fotos)
    • Mit Heißluftpistole den klebestreifen auf dem Akustikelement der Tür wieder verflüssigen, Tür wieder verschließen (oder mit Alubutyl)
    • Zapfen und Zapfenaufnahme mit etwas Dichtband bekleben
    • Alle Kunststoffkontaktflächen der Bauteile mit Silikonspray einsprühen
    • Tür-Ablagefächer mit Filz auskleiden
    • Alles wieder zusammenbauen

    Ich habe mich bewusst dafür entschieden, die Blechteile der Tür nicht vollflächig zu bekleben, um die Wartung bei Defekt nicht zu erschweren. Hier kann man natürlich noch etwas mehr Material anwenden.


    Ergebnis in nackten Zahlen:


    Fahrt vor Dämmung 100km/h: 81.39 dbA


    Fahrt vor Dämmung 60km/h: 75,03 dbA



    Fahrt nach Dämmung 100km/h: 74,83 dbA (-6,56dbA)


    Fahrt nach Dämmung 60 km/h: 70,09 dbA (-5 db)


    Viel Spaß!


    IMG-20200911-145417.jpg

    IMG-20200911-145438.jpg

    IMG-20200911-145936.jpg

    IMG-20200911-152438.jpg

    IMG-20200911-152443.jpg

    IMG-20200911-152652.jpg

    IMG-20200911-152657.jpg

    IMG-20200911-152846.jpg

    IMG-20200911-161107.jpg

    IMG-20200911-161112.jpg

    IMG-20200911-161152.jpg

    IMG-20200911-161644.jpg

    IMG-20200911-161647.jpg

    IMG-20200911-162053.jpg

    IMG-20200911-164339.jpg

    IMG-20200911-164355.jpg

    IMG-20200911-164731.jpg

    IMG-20200911-164737.jpg

    IMG-20200911-165601.jpg

    IMG-20200913-124137.jpg

    IMG-20200913-124201.jpg

    IMG-20200913-131544.jpg

    IMG-20200913-133156.jpg

    IMG-20200913-133204.jpg

    IMG-20200913-134010.jpg

    IMG-20200913-134117.jpg

    IMG-20200913-150059.jpg

    IMG-20200913-150103.jpg

    IMG-20200913-150110.jpg

    IMG-20200913-150112.jpg

    IMG-20200913-150116.jpg

    IMG-20200913-152533.jpg

    IMG-20200914-140237.jpg

    IMG-20200914-140738.jpg

    IMG-20200914-152503.jpg

    IMG-20200914-154941.jpg

    IMG-20200914-155501.jpg

    IMG-20200914-162413.jpg

    IMG-20200914-184827.jpg

    IMG-20200914-185021.jpg

    IMG-20200914-185741.jpg

    IMG-20200914-191809.jpg

    IMG-20200914-192246.jpg

    IMG-20200915-174819.jpg

    IMG-20200915-174858.jpg

    IMG-20200915-180233.jpg

    IMG-20200915-185518.jpg

    IMG-20200915-185522.jpg

    IMG-20200915-192913.jpg

    ~Es ist noch Suppe da!


    508 SW First Edition PureTech 225 EAT8
    1060983.png

    Edited once, last by DReffects ().

  • Mittns

    Added the Label [How-To]
  • Mittns

    Changed the title of the thread from “How To: So beseitigst du Knirschen und Klappern in den Türen und dämmst den Wagen” to “[508 II] So beseitigst du Knirschen und Klappern in den Türen und dämmst den Wagen”.
  • Sehr schön gemacht und super dokumentiert!


    Einzig diese drei Anmerkungen finde ich fragwürdig:

    Was Peugeot hier als "Premium Soundsystem" unter dem Focal-Namen verkauft ist billigste Ware made in Vietnam
    Die Lautsprecher in den Türen unten erhalten ein Vollspektrum-Signal, sind also nicht einmal auf den dort verbauten Mitteltöner abgestimmt
    Die Verbauten Mitteltöner sind die selben wie im 3008 seit 2016. Hier ist definitiv nichts irgenwie besonders auf den 508 abgestimmt.

    • Warum ist "Made in Vietnam" automatisch billigste Ware?
    • Warum glaubst, das der Lautsprecher ein Vollspektrum-Signal bekommt? Beim Focal-System geschieht die Laufzeit- und Frequenzabstimmung üblicherweise im Verstärker und jeder Lautsprecher sollte eine eigene Leitung vom Verstärker haben?
    • WIe schon gesagt, auch wenn der Mitteltöner der gleiche ist, kann die Abstimmung im Verstärker eíne komplett andere sein. Auch normale Aftermarket-Nachrüstlautsprecher kann man für alle Fahrzeuge mit passenden Öffnungen nehmen, die Mechanik des Lautsprechers muss nicht "speziell" abgestimmt werden.

    Das original nur so wenig Dämmmaterial verbaut ist, ist natürlich sehr dürftig...

    3008 GT für Ausflüge und Reisen Spritmonitor.de , XMAX 300 Spritmonitor.de , und Fahrrad für die Stadt.

  • Habe oben noch vorher/nachher Lautstärkenmessungen ergänzt. (mit einer Handy-App - die dbA Angaben sind daher nicht zwingend 100%ig korrekt, der Trend ist aber mehr als klar^^)

    Sehr schön gemacht und super dokumentiert!

    Danke :)

    Warum glaubst, das der Lautsprecher ein Vollspektrum-Signal bekommt? Beim Focal-System geschieht die Laufzeit- und Frequenzabstimmung üblicherweise im Verstärker und jeder Lautsprecher sollte eine eigene Leitung vom Verstärker haben?

    Das glaub ich nicht nur, das ist so ;-) Habe einen Vollspektrum-Lautsprecher angeschlossen, der hat in vollem Umfang aufgespielt. Die verbauten Lautsprecher haben auch keine Frequenzweiche integriert

    WIe schon gesagt, auch wenn der Mitteltöner der gleiche ist, kann die Abstimmung im Verstärker eíne komplett andere sein. Auch normale Aftermarket-Nachrüstlautsprecher kann man für alle Fahrzeuge mit passenden Öffnungen nehmen, die Mechanik des Lautsprechers muss nicht "speziell" abgestimmt werden.

    Bin ich voll bei dir, allerdings warb Peugeot explizit damit, dass die Ingenieure "ab der Fahrzeugskizze" mit dabei waren. Im PR-Text steht dazu: "Die Integration der Lautsprecher geht über die einfache Positionierung im Fahrzeug hinaus, um eine optimale akustische Qualität zu erreichen. Dabei wird jeder Bereich des Fahrzeugs geprüft: vom Armaturenbrett über die Verglasung bis hin zu den Türen und vielem mehr, da für den besten Klang vieles vom Design und den im Fahrzeug verwendeten Materialien abhängt." Letztendlich sehe ich da allerdings nur die selben Lautsprecher wie bei allen anderen Modellen. Da kannst du noch so viel an der Tür optimieren, ein individuell designter Lautsprecher (und das wird suggeriert) wäre dennoch 100 mal besser. Und auch eine Optimierung der Tür fand nicht statt. Ganz im Gegenteil, man könnte fast meinen die haben es darauf angelegt, dass alles klappert.


    Hätte man "die Verglasung überprüft", hätte man Akustikglas verbaut.

    Hätte man die "im Fahrzeug verbauten Materialien" berücksichtigt, gäbe es keine klirrende Lautsprecher-Blende und keine Kunststoff auf Kunststoff Bauteile, die permanent knirschen. Und vermutlich auch mehr als nur eine 10x10x cm große Dämm-Mattte auf dem Blech in den Türen


    Warum ist "Made in Vietnam" automatisch billigste Ware?

    Alles aus Fernost ist nicht automatisch "billigste Ware, in diesem Fall aber schon... Der Lautsprecher kostet bei Händlern via eBay um die 60€.

    Kleine Rechnung:

    60€ - 16% MwSt. -10% eBay Gebühren = 46€

    In diesen 46€ muss jetzt enthalten sein:

    - Gewinn für den Händler

    - Gewinn für den Großhändler

    - Logistik aus Fernost (1-2€)

    - Gewinn für den Hersteller


    Effektiv bleiben also nur wenige Euro für die Produktion selbst. Dass demnach die Serienstreuung enorm sein dürfte liegt auf der Hand. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass in Serie Produzierte Koax Lautsprecher aus China in noch brauchbarer Qualität (165mm, 100W 4Ohm) bei etwa 5€ Einkaufspreis bei größerer Abnahme (200 Stück) inkl. Fracht liegen.

    Dem gegenüber steht das "made in France" Image der Marke "Focal" - und das bekommt der Kunde, der hier tausende Euro Aufpreis für das "abgestimmte System" zahlt nicht geboten ;-) Das ist jetzt nicht grundsätzlich eine Krankheit von Peugeot, in dieser Ausprägung aber schon etwas extrem.

    ~Es ist noch Suppe da!


    508 SW First Edition PureTech 225 EAT8
    1060983.png

  • Nur mal aus Neugier, hast du die Frequenzen mit dem Smartphone Mikro gemessen?

    Waren die Frequenzen vom Pegel her linear oder haben die bestimmte Frequenzen lauter/leiser gemacht? :think1:

    (Dazu muss es natürlich direkt am Lautsprecher gemessen, werden wegen möglichen Resonanzen der Karosse)


    Ich bin mit der Einstellung des Verstärkers bei meinem mehr als unzufrieden und glaube, dass die vorne und hinten unterschiedliche Pegel bei den Höhen und den unteren Frequenzen (<60Hz) nehmen.

    (Verstärker sind ja eh nahezu identisch)


    Sonst müsste ich es mit nem DSP wieder ausgleichen. ;(

  • Nur mal aus Neugier, hast du die Frequenzen mit dem Smartphone Mikro gemessen?

    Bezieht sich die Frage auf die Veränderung nach Dämmung oder auf den Output der Lautsprecher?


    Die Mess-Angaben oben beziehen sich auf das Lautstärkeniveau im Wagen bei Fahrt vor und nach der Dämmung.

    Hier sieht man die deutlichsten Veränderungen in folgenden Frequenzbereichen:

    • 16k (-9db)
    • 1k (-11db)
    • 500-60 (-8db)
    • 30 (-8db)

    Ist natürlich mit dem Handy (Huawei P30 pro) und den damit verbundenen Verfälschungen - als Tendenzwert aber durchaus brauchbar.


    Was den Frequenz-Output der Lautsprecher angeht: ich habe hier nicht mit Teststönen o.Ä. gemessen, sondern lediglich hinten rechts mal einen Visaton BG20 angeklemmt (Breitband mit Hochtonkegel). Der hat im vollen Frequenzbereich aufgespielt. Da ich ihn nicht eingebaut habe, kann ich nicht wirklich beurteilen ob die Frequenzverteilung sonderlich gleichmäßig war oder nicht ;)

    Ich hab Ewigkeiten mit dem Equalizer rum, bis ich ein für mich brauchbares, klares Klangbild hatte. Ich lad nachher gerne mal Screenshots hoch. Die Einstellungen waren auf andere 508 die ich als Leihwägen hatte übertragbar. Standardmäßig sind mir von hinten die Höhen zu prominent, das wird aber durch die Einstellung "Fahrer" als Ziel weitestgehend korrigiert.

    ~Es ist noch Suppe da!


    508 SW First Edition PureTech 225 EAT8
    1060983.png

  • Ich hab für meinen Neubau-Gehäuse meines Subs auch mein P30 genommen, und bis auf eine Toleranz von 1-2 Hz, ist das Mikro gar nicht mal so schlecht.


    Was den Frequenz-Output der Lautsprecher angeht: ich habe hier nicht mit Teststönen o.Ä. gemessen, sondern lediglich hinten rechts mal einen Visaton BG20 angeklemmt (Breitband mit Hochtonkegel).

    Naja, aber um wissen zu können, ob auch das komplette Spektrum da ist, muss man ja schon die ganzen Frequenzen durchgehen.

    Wenn gewisse Teile der Frequenzen fehlen, bekommt man das ja nicht mit.

    Daher dachte ich, Du hättest einmal ein paar Testtöne durchlaufen lassen.8)


    Standardmäßig sind mir von hinten die Höhen zu prominent, das wird aber durch die Einstellung "Fahrer" als Ziel weitestgehend korrigiert.

    Das bestätigt meine Vermutung, dass wahrscheinlich alle Verstärker dieselbe Konfiguration haben.

    Bei mir sind die Höhen hinten auch um einiges präsenter als vorne.

    Ich hab nämlich die Vorderen Hochtöner und Tief- Mitteltöner nach hinten verlegt und vorne neue drin und hinten kreischen die mich sowas von an.

    Die Tiefen hinten hingegen fehlen extrem bzw scheinen verringert worden zu sein.

  • Naja, aber um wissen zu können, ob auch das komplette Spektrum da ist, muss man ja schon die ganzen Frequenzen durchgehen.

    Wenn gewisse Teile der Frequenzen fehlen, bekommt man das ja nicht mit.

    Daher dachte ich, Du hättest einmal ein paar Testtöne durchlaufen lassen. 8)

    Hehe ja, da hast du recht. Mein Test-Ton war Billie Jean von MJ... Ich hab, nachdem ich gemerkt hatte, dass alle Höhen da sind, gar nicht weiter geforscht weil es mir wenig plausibel erschien, dass die Höhen da sind, aber dann in anderen Bereichen Lücken wären. Selbst in nicht fest verbautem Zustand ging der BG20 tiefer runter als der Werks-Lautsprecher, denke daher, dass hier das volle Signal anliegt.


    Hast du für vorne einen passenden Adapterring auf 165mm gefunden oder selbst was gebaut? Ich fände es ungemein spannend, alle Mitteltöner durch welche mit brauchbarem Kickbass-Bereich zu ersetzten. Die Hochtöner finde ich ehrlich gesagt sehr brauchbar...

    ~Es ist noch Suppe da!


    508 SW First Edition PureTech 225 EAT8
    1060983.png

  • Respekt!

    Du solltest jetzt deinen 508 von "First Edition" auf "Fine Edition" umbenennen :)

    2014er RCZ R in rot
    JBL, PDC, WIPCOM 3D
    ansonsten Vollgas ;)

  • Respekt!

    Du solltest jetzt deinen 508 von "First Edition" auf "Fine Edition" umbenennen :)

    Danke, erst mal aber noch die Windgeräusche mit neuen Gummis beseitigen ;-)

    ~Es ist noch Suppe da!


    508 SW First Edition PureTech 225 EAT8
    1060983.png

  • Naja, aber um wissen zu können, ob auch das komplette Spektrum da ist, muss man ja schon die ganzen Frequenzen durchgehen.

    Wenn gewisse Teile der Frequenzen fehlen, bekommt man das ja nicht mit.

    Daher dachte ich, Du hättest einmal ein paar Testtöne durchlaufen lassen. 8)

    Hehe ja, da hast du recht. Mein Test-Ton war Billie Jean von MJ... Ich hab, nachdem ich gemerkt hatte, dass alle Höhen da sind, gar nicht weiter geforscht weil es mir wenig plausibel erschien, dass die Höhen da sind, aber dann in anderen Bereichen Lücken wären. Selbst in nicht fest verbautem Zustand ging der BG20 tiefer runter als der Werks-Lautsprecher, denke daher, dass hier das volle Signal anliegt.

    Kommt auf die Sicke und den Hub an.

    Bei den flachen Lautsprechern kannste ja kaum Druck aufbauen.

    Ich hab im unteren Bereich durch die neuen auch mehr Druck.

    Leider reicht der Verstärker von der Leistung her natürlich nicht aus und man muss definitiv einen eigenen verbauen.



    Hast du für vorne einen passenden Adapterring auf 165mm gefunden oder selbst was gebaut? Ich fände es ungemein spannend, alle Mitteltöner durch welche mit brauchbarem Kickbass-Bereich zu ersetzten. Die Hochtöner finde ich ehrlich gesagt sehr brauchbar..

    Ich hab vorne mit dem Original Ring irgendwas um die 8-10cm Tiefe, das reicht locker für nen Kickbass.


    Nen größeren Ring würde ich vielleicht nicht nehmen, wenn der zu weit ausschlägt, dann schlägt der LS gegen die Verkleidung.^^

    Allerdings könnte ein stabiler Holz Ring mit selber Größe klappern vorbeugen.