308SW-II / e-THP 130 "Motorfehler - Fahrzeug reparieren lassen"

  • In einigen Forenbeiträgen, ich bin mir nicht mehr sicher ob es hier war, schrieben Leute, dass die Kerzen bei jeder Inspektion getauscht worden sind! Puretech 130. Die Schilderung passt auch gut zum Fehler.

    ich war so ein Kandidat. Im 3 Jahr (glaube ich) wurden die ersten Kerzen turnusmäßig gewechselt. Danach kam die Rückrufaktion, wo die Kerzen erneut - bei mir nach nur 8000 km - gewechselt wurden. Habe mich über die unnötigen Euroscheine geärgert, wenn ich aber lese dass es bis zum Motorschaden führen kann, dann schlägt mein Herz wieder etwas langsamer.

    308 SW 1.2 e-thp 130 Allure (DAB/RFK/PANO/ALCANTARA) in rubirot660952.png
    vorher: 307 SW Premium 2,0 16V 100 kW

  • In einigen Forenbeiträgen, ich bin mir nicht mehr sicher ob es hier war, schrieben Leute, dass die Kerzen bei jeder Inspektion getauscht worden sind! Puretech 130. Die Schilderung passt auch gut zum Fehler.

    ich war so ein Kandidat. Im 3 Jahr (glaube ich) wurden die ersten Kerzen turnusmäßig gewechselt. Danach kam die Rückrufaktion, wo die Kerzen erneut - bei mir nach nur 8000 km - gewechselt wurden. Habe mich über die unnötigen Euroscheine geärgert, wenn ich aber lese dass es bis zum Motorschaden führen kann, dann schlägt mein Herz wieder etwas langsamer.

    Weißt du zufällig noch wann diese Rückrufaktion stattgefunden hat? Zumindest zu Zündkerzen zum 308er finde ich gerade nix öffentlich zugängliches.

    Bei mir wurden die Zündkerzen wohl im Mai 2019 getauscht, allerdings im Rahmen der regulären Inspektion. Nicht, dass die mir da die "alte" Variante eingesetzt haben und das nun der Fehler ist :rolleyes: Die Filiale (Pächter?) wo ich den Wagen gekauft habe ist 2017 Insolvent gegangen - nicht, dass die mich dadurch vergessen haben :|

    Besten Dank für den Hinweis! Irgendwie verstehe ich auch nicht, wie die den Boardcomputer dann so einstellen können das der schon bei 2100 Umdrehungen empfiehlt hochzuschalten :rolleyes:


    Also mit den 3500 Umdrehungen hast du ja mal echt ins Schwarze getroffen! Der Wagen hat vorhin beim ersten erreichen dieser Drehzahl (im zweiten Gang, seeeehr human beschleunigt) wieder genau den selben Fehler angezeigt (Service-Leuchte an & Co). Insgesamt konnte ich die Drehzahl für ca 1-2 Minuten am Stück halten bevor ich heim kam, ich werde mal schauen ob sich langfristig irgendwas ändert.


    Hilft wohl alles nichts, ich werde mal schauen wann ich das Steuergerät wo ausgelesen bekomme.

  • Die Serviceaktion hatte den Namen "GHF" und fand im Jahr 2018 statt. Wenn die also im Jahr 2019 gewechselt wurden, dann hast du schon die Neuen.


    Die Schaltempfehlung ist halt so abgestimmt, dass die Fahrzeuge möglichst wenig verbrauchen, CO2 emittieren, weißt ja...EU Vorgaben...


    Wenn die 3500 erreicht werden, läuft der Wagen aber normal weiter ? Falls Ja, dann würde ich die Zeit langsam steigen. Jetzt eine Minute, dann 2/3 und so weiter.

    Ich vermute, dass die Leuchte dann aus geht, wenn die Verkokungen unter so einem Level sind, dass da irgendein Sensor, etc. nicht mehr anschlägt. Aber immer alles behutsam angehen!

    Weiterhin viel Erfolg :-)

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

    Edited once, last by Marco98 ().

  • Erstmal besten Dank für die ganzen Hinweise und Tipps :thumbup:


    Ja, der Motor läuft glücklicherweise ganz normal weiter, allerdings bilde ich mir ein das der Fehler nun immer im Bereich von ca 120km/h bzw 3500 Umdrehungen anspringt :| sprich, er öfter vorkommt =O


    Naja, wenigstens konnte ich heute die Steuergeräte auslesen. Zwar kam dabei der eine oder andere Fehler beim Auslesen (Anschlussfehler Telamat, Einspritzsteuergerät nicht erkannt, ... unter Verwendung der Diagbox 8.55 und Firmware 4.37), aber wenigstens ein paar Fehlercodes (insb. des Einspritzsteuergerätes) konnte ich auslesen:


    Zustand des Steuergeräts: BSI2010

    Vorliegende Fehler : 13

    INJ : Einspritzsteuergerät

    Informationseinheit als Antwort

    Soweit die ganzen Google Ergebnisse korrekt sind, stehen P1032 und P1033 für zu hohe bzw. niedrige Nox-Werte. Da passt dein Verdacht mit dem Sensor ja wie Faust auf Auge 8o


    Bedenklich finde ich aber gerade den P15A1. Während ich den Beitrag so schreibe konnte ich es mir nicht nehmen lassen mal Google anzuwerfen, das einige Treffer zu sich auflösenden Zahnriemen liefert, die den Fehler beim Citroen auslösen weil wohl Partikel des Riemens irgendein Sieb verstopfen.


    Ich glaube, ich werde mal als nächstes den Zahnriemen anschauen (lassen)

  • Ob der Riemen sich auflöst, kannst du ganz einfach kontrollieren. Mach den Verschluss vom Öleinfüllstutzen auf, dann hast du mit einer Taschenlampe einen Blick auf dem Riemen!

    Wenn der sich auflöst ist falsches Motoröl verwendet, oder der Wartungsintervall nicht eingehalten worden!
    Bei den ersten Motoren dieser Baureihe mit Zahnriemen, lag es am Riemen selber! Dienstnehmer dann wohl noch mal überarbeitet worden.

    308 SW GTline Puretech 130 EAT6 (2018)

  • Mit den ganzen Fehlercodes kenn ich mich leider nicht aus, vllt. gibt es hier jemanden, dem die ganzen Codes im Detail mehr sagen.


    Zu dem Riemen...Baujahr 2015. Da wurde noch der alte Riemen verbaut. Les dir hierzu auch mal diesen Thread durch:


    Zustand Steuerriemen / Zahnriemen 1.2 Puretech Motoren


    Bei der Laufleistung kann das durchaus sein...Der Fehlercode spricht ja dafür, dass sich da ein Problem anbahnt. Lass dich von der Werkstatt nicht abwimmeln, falls sie sagen sollten, dass ihnen keine Probleme bekannt sind, die Problematik ist sehr wohl bekannt ! Eine reine Sichtprüfung reicht nicht!

    Es muss die Ölwanne abgenommen werden und das Sieb der Ölpumpe kontrolliert werden, dort sammelt sich der Großteil der Pampe und dadurch ist der Druck nicht mehr ausreichend (->Fehlermeldung)

    Wenn das in einem frühen Stadium erkannt wird, reicht es den Zahnriemen zu wechseln und das Sieb zu reinigen. Je länger du wartest, desto "katastrophaler" können die Auswirkungen werden.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Mit den ganzen Fehlercodes kenn ich mich leider nicht aus, vllt. gibt es hier jemanden, dem die ganzen Codes im Detail mehr sagen.

    Ach alles gut, die findet man zur Not im Internet zu Hauf :-) Danke aber trotzdem! Von nem Mechaniker habe ich mir sagen lassen, das vor allem in der BSI Einheit eine ganze menge Müll zusammen kommt der nicht wirklich Aussagekräftig ist ;-)

    Zu dem Riemen...Baujahr 2015. Da wurde noch der alte Riemen verbaut. Les dir hierzu auch mal diesen Thread durch:

    Besten Dank :thumbup:ja, den hatte ich hier auch schon gefunden. Ist schon verdammt dreist, dass es einen offensichtlich systematischen Defekt gibt, PSA hier aber keinerlei Serviceaktion/Rückruf o.Ä. anbieten will. Hätte ich das bloß ein paar Monate eher gewusst, hätte ich es wenigstens noch im System erfassen lassen können.


    Ich habe jetzt mal zwischenzeitlich ein paar Fotos von meinem Steuerzahnriemen gemacht und fürchte, dass das tatsächlich die Ursache ist (zumindest sieht der genau so zerfranst aus wie die in deinem anderen Thread). Hoffe man kann auf den Bildern etwas erkennen.



    [Edit] Nur zur Klarstellung: Laufleistung < 60.000km in knapp über 5 Jahren, Wartungsintervalle eingehalten, Inspektionen nur beim :) gemacht & immer das korrekte Öl verwendet

  • Also so wie das auf den Bildern aussieht (anders kann ich ihn ja nicht bewerten) hat er sich schon angefangen aufzulösen.


    Die Struktur des Riemens sieht "Jeansstoff" artig aus, das ist nicht das Problem. Der Riemen muss komplett schwarz sein. Deiner sieht ja schon eher aus wie die Zielflagge bei einem Autorennen und franst schon aus...Und wo sind die ganzen schwarzen Partikel hin ? Genau: Im Ölkreislauf und verstopfen das Sieb.

    Riemen bitte sofort wechseln !

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Meiner Unfachmännischen Meinung nach, sieht der Riemen nicht mehr gut aus !

    Gerade die Fasern, die Links aus dem Riemen gucken, sprechen ebenfalls für Auflösungserscheinungen.

    Wenn diese Fasern an sich Lösen setzen die sich Irgendwo ab. Wie bereits beschrieben möglicherweise in dem Besagten Sieb.

    Weiterhin würde ich sagen , dass die Oberfläche sehr Rau aussieht. Das spricht ebenfalls für die Auflösungserscheinungen, die Marco98 anspricht.


    Ich habe bis Dato nur Riemen gesehen ( ob Zahnriemen oder Rippenriemen) die eine glatte,gummierte Oberfläche hatten. Nur weil dieser in Öl läuft, kann ich mir nicht vorstellen, dass der so "Stoffig" aussehen sollte.


    Ich würde ebenfalls dringend mal den Zahnriemen erneuern lassen + Reinigung dieses Ominösen Siebes und /oder Spülen des Ölkreislaufs. Ich tippe ja mal fast darauf, dass sich die Gummipartikel nicht nur im Filter angesammelt haben sondern die Kleineren sich im Ölkreislauf verteilt haben.

    Ich will mir die Folgeschäden nicht ausmalen.


    ABER : Ich bin kein Mechatroniker, ich arbeite nicht bei Peugeot und Fahre nicht dieses Fahrzeug oder diesen Motor.

    Aber mein Hobbyschrauber-verständnis von Autos, Motoren und deren Bauteilen findet den Zahnriemen bedenklich.

  • Der alte Riemen hat eine geriffelte Oberfläche, der neue Riemen eine glatte Oberfläche.


    Hab mir mal ein Bild aus dem oben genannten Thread geborgt. Das ist der alte Riemen:



    Im eingebauten Zustand und ohne Auflösungerscheinungen sieht er so aus (hier bei unserem 208, etwa 43.000 km gelaufen) Man erkennt die Struktur, aber ansonsten ist er noch komplett Schwarz (hoffe man sieht das auf dem Bild)



    Der neue Riemen mit der glatten Oberfläche sieht so aus (hier bei unserem C3)


    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Mich hätte ja schon die Raue Struktur skeptisch gemacht, aber die scheint ja normal zu sein.

    Man sieht auf den Bildern von Jack-308sw aber auch sehr gut, die Fasern an der Seite..

    Abgesehen davon, dass auf der Oberfläche bereits das Gewebe hell ist ( was ja für das Auflösen spricht) sind gerade die seitlichen Fasern ein Indiz für den anstehenden Wechsel. Wenn diese Brechen, landen sie unweigerlich in dem Sieb und setzen dieses zu.

  • Mich hätte ja schon die Raue Struktur skeptisch gemacht, aber die scheint ja normal zu sein.

    Man sieht auf den Bildern von Jack-308sw aber auch sehr gut, die Fasern an der Seite..

    Abgesehen davon, dass auf der Oberfläche bereits das Gewebe hell ist ( was ja für das Auflösen spricht) sind gerade die seitlichen Fasern ein Indiz für den anstehenden Wechsel. Wenn diese Brechen, landen sie unweigerlich in dem Sieb und setzen dieses zu.

    Das Sieb setzt sich hauptsächlich von dem dann abgetragenden Material der Oberfläche und auch Rückseite des Riemens zu.

    Die Fasern sind eher nebensächlich, aber natürlich nicht förderlich. Am Ende gibt es dann so eine schöne Gummipampe, die das Sieb zusetzt. Da sollte es in dem Thread auch Bilder zu geben :-)

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Mich hätte ja schon die Raue Struktur skeptisch gemacht, aber die scheint ja normal zu sein.

    Man sieht auf den Bildern von Jack-308sw aber auch sehr gut, die Fasern an der Seite..

    Abgesehen davon, dass auf der Oberfläche bereits das Gewebe hell ist ( was ja für das Auflösen spricht) sind gerade die seitlichen Fasern ein Indiz für den anstehenden Wechsel. Wenn diese Brechen, landen sie unweigerlich in dem Sieb und setzen dieses zu.

    Das stimmt, und von dem was ich so gelesen habe sprechen zwei der Fehlercodes dafür, dass ganz genau das (Sieb zusetzen -> Öldruck zu niedrig) bereits passiert ist.


    Ich werde die Tage mal einen Termin ausmachen und hoffe das sich der Riemen auf Kulanz auswechseln lässt. Es wurmt mich immer noch das sowas so kurz nach der Inspektion passiert, ich hatte bisher die Illusion das mir derartige Probleme erspart bleiben würden wenn ich einfach nur zur Vertragswerkstatt fahre und regelmäßig brav die Inspektion durchführe X/

  • Die Illusion kann ich dir aber auch bei anderen Herstellern Rauben.

    Die Frau des Hauses fuhr einen Golf 5 der, bei dem seit 5 Jahren die zylindekopfdichtung Hinüber war. VW hat nicht ein Wort dazu gesagt.

    Der Wagen fuhr trotzdem seine 250.000 km ( Benziner) aber repariert wurde der Schaden Nie. Ebenso waren nach 220.000 km immernoch die ersten Zündkerzen drin.


    Vertragswerkstatt ist nicht gleich Vertragswerkstatt und würdest du mehr machen, als du musst, wenn es keine Probleme gibt ?


    Natürlich ist es ärgerlich und wenn es wirklich der Zahnriemen sein sollte, berichte mal, ob es auf Kulanz geregelt wurde..


    Denn so ein Zahnriementausch ist nicht all zu billig. Wobei ich glaube , dass das Material billiger ist als die Arbeitsstunden.

  • Das stimmt, und von dem was ich so gelesen habe sprechen zwei der Fehlercodes dafür, dass ganz genau das (Sieb zusetzen -> Öldruck zu niedrig) bereits passiert ist.


    Ich werde die Tage mal einen Termin ausmachen und hoffe das sich der Riemen auf Kulanz auswechseln lässt. Es wurmt mich immer noch das sowas so kurz nach der Inspektion passiert, ich hatte bisher die Illusion das mir derartige Probleme erspart bleiben würden wenn ich einfach nur zur Vertragswerkstatt fahre und regelmäßig brav die Inspektion durchführe X/

    Kulanz gibt es in dem Fall (leider) eigentlich nur, wenn schon ein Schaden eingetreten ist (also wenn dir z.B. der Wagen liegen bleibt)

    Bei dir sind es ja momentan nur sporadische Fehlermeldungen und ansonsten läuft der Wagen noch normal. Da wird sich die Werkstatt bestimmt rausreden und querstellen...

    Ein Versuch ist es aber natürlich Wert, aber eine komplette Kostenübernahme würde mich wundern.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Ich habe mich ( bzw.meinen 308 II SW 130) heute durch den ADAC in die nächste Peugeot-Werkstatt abschleppen lassen müssen.

    Diagnose: 1. Antriebsriemem in Auflösung

    2. Ventile müssen gereinigt werden.

    Zuvor war o.g. Fehlermeldung mehrmals kurz aufgeblinkt und dann der Motor sogar ausgegangen.

    Kosten wahrscheinlich 4500,-!!!!!

    Der Wagen ist genau 4 Jahre alt, hat 70000km runter, Wartungsintervalle würden eingehalten und hat nie "Fremdöl" gesehen.

    Diese Probleme scheinen bei Peugeot sehr bekannt zu sein, da der Meister schon vor der Diagnose auf diese Ursachen tippte.

    Ebenfalls sagte der Meister, dass das Material den Riemens seit einiger Zeit ein anderes ist.

    Marco, woher hast die Information, dass Peugeot die Kosten auf Kulanz übernimmt? Mein Händler sagte mir, dass bei den anderen Kunden in diesem Fall Peugeot die Kulanz immer abgelehnt hätte.

    Edited once, last by Torren ().

  • Marco, woher hast die Information, dass Peugeot die Kosten auf Kulanz übernimmt? Mein Händler sagte mir, dass bei den anderen Kunden in diesem Fall Peugeot die Kulanz immer abgelhent hätte.

    In dem französischen Forum gab es ein offizielles Dokument, dass es dafür eine erweitere Kulanz gibt. Ich glaube es waren 7 Jahre oder 150.000km (ohne Gewähr!!)

    Ich habe auch die Aussage eines Mitarbeiters der Kulanzabteilung, dass es diese gibt und ich mich an den Händler wenden soll.

    Zudem hat Peugeot/Citroën in sehr vielen Fällen die Kosten komplett übernommen, aber leider nicht immer. Wahrscheinlich würfeln die...


    Alleine diese Woche in den Foren...

    - C4 2017 mit 70.000km, Kosten komplett übernommen

    - 308 2016 mit 130.000km, Kosten komplett übernommen

    - Berlingo 2016 mit 70.000km, Kosten nur zu 20% übernommen


    Vielleicht ist Deutschland aber auch Land zweiter Klasse ? Und hier wird weniger übernommen ? Ich hab keine Ahnung, was die da veranstalten.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Danke schon mal für deine schnelle Antwort. Bin mir unsicher ob ich ihn reparieren lasse, da dass mit der Ventilreinigung (1500,-) in den nächsten Jahren wieder auftreten kann, so der Meister. Wenn es auf Kulanz ginge, wäre das keine Frage.

  • So, anscheinend hatte ich ziemliches Glück: Es hat zwar ab Abgabe des Fahrzeuges knapp eine Woche gedauert, aber der Schaden wurde komplett übernommen :) Ob das vorherige Eingrenzen des Fehlers auf den Zahnriemen hierzu beigetragen hat oder nicht weiß ich zwar nicht, aber zumindest hat es wohl nicht geschadet :whistling:


    In jedem Fall gilt mein Dank an der Stelle auch der spitzen Community hier für die wertvollen Hinweis und Tipps bei der Fehlersuche:thumbup:

  • Ich hatte mit meinem nun genau das gleiche Problem...Zulassung 09/2016 und gute 75000 km runter...Optiway Garantie gerade vorbei.


    Am Wochenende Autobahnfahrt, ziemlich am Anfang "Motorfehler: Fahrzeug reparieren lassen" - bin dann mit 120 den Rest geschlichen. Am nächsten Tag war die Meldung weg, ich guter Hoffnung auf dem Rückweg auf die Autobahn und zack da war sie wieder ;(


    Montag zum Freundlichen. Kurze Zeit später der Anruf - Zahnriemen löst sich auf - Sieb setzt sich langsam zu - Öldruck zu niedrig. Reparaturkosten wurden von Peugeot auf Kulanz komplett übernommen :)


    Ich habe mal gefragt, was der Spaß mich sonst gekostet hätte - er meinte so 1800 EUR =O

    Peugeot 308 SW Allure PureTech 130 EAT6 STOP & START in Schneeweiß


    Alcantara-Paket, DENON-Soundsystem, Sitzheizung vorn, Panorama-Glasdach, Heck- u.Seitenscheiben stärker getönt, Keyless-System, Rückfahrkamera
    Produktionsdatum: 30.08.2016