Zylinderkopf auf TU1M 1.1 Liter und TU3M 1.4 Liter (KDY) gleich?

  • Moin,

    zunächst zum Hintergrund:

    Ich fahre aktuell meinen "Green" mit dem TU1M 1.1 Liter 60 PS Motor mit 190.000 km mit Saisonkennzeichen (05 - 10).

    Zudem habe ich einen weiteren TU1M Motor 1.1 Liter 60 PS Motor mit 102.000 km liegen.

    Den Motor mit den wenigen km will ich bis zum Frühjahr 2021 überholen (Zahnriemen, WaPu, Simmeringe, Zylinderkopfdichtung).

    Nun habe ich zwei Zylinderköpfe geschenkt bekommen (vom Kumpel mit den vielen Citroen AX).

    Einer ist ein 1.1 Liter TU1M mit ausgebauter Nockenwelle, ausgebautem Ventiltrieb, ohne Ventile.

    Der andere ist ein 1.4 Liter TU3M (KDY), der noch nicht demontiert und somit vollständig ist.

    Von den Maßen sind beide identisch Länge, Breite Höhe (beide 110mm hoch) sind genau gleich.

    Ich habe beide verglichen und nur zwei Unterschiede gefunden:

    - Die Gemisch Einlässe sind beim 1.1 ca. 27mm, beim 1.4 ca. 30mm im Durchmesser

    - die Abgas Auslässe sind beim 1.1 ca. 30mm, beim 1.4 ca. 33mm im Durchmesser.

    Anbei ein paar Bilder dazu.

    Aufgrund dessen, dass der 1.4 Liter Kopf komplett ist und ich ohnehin vorhatte, den neuen Kopf an den Einlässen etwas aufzubohren/zu polieren, würde ich gern den 1.4 Liter Kopf auf meinen 1.1 Liter Motor bauen. Natürlich vorher alles schön sauber gemacht, Ventile neu eingeschliffen (von Hand) und Kanäle geglättet und sowas (leichtes Tuning).

    Spricht etwas dagegen?

    Mein Ziel ist NICHT, irgendeine Rakete zu bauen.

    Ich möchte nur gern einen Motor haben, der einmal revidiert wurde (mit Garagenmitteln) und dann das beste liefert, was so machbar ist.

    Also nix mit scharfer Nockenwelle und Motorsteuerung umprogrammieren und sowas ...

    Schöne Grüße

    Thomas

  • Also die Ersatzteilnummern sind beim TU1M und beim TU3 für den Zylinderkopf schon mal unterschiedlich. Ich habe ganz dunkel im Kopf, daß vor 10 oder mehr Jahren jemand den Wechsel versucht hat. Mechanisch paßte alles, aber letzendlich gab es wohl ein Problem mit der Zähnezahl. 104 zu 108 Zähne beim Zahnriemen. Wie es am Ende ausgegangen ist, weiß ich nicht mehr.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • ...das passt ein wenig zu dem, was ich bereits so im Inetz gelesen habe.

    Wenn ich einen Zahnriemen für den 1.1 suche, dann bietet man mir im Inetz immer einen mit 104 Zähnen an.

    Andererseits liegt ein Zahnriemen beim 1.4 dabei, der 108 Zähne hat ... das passt also genau dazu, was Du sagst.

    Und der unterschiedliche Hubraum muss sich ja irgendwie ergeben.

    Lt. schlauem Buch hat der TU1m eine Bohrung von 72 mm und einen Hub von 69 mm.

    Der TU3M eine Bohrung von 75 mm und einen Hub von 77 mm.

    Wenn die Köpfe gleich hoch sind müssen zwangsläufig die 8 mm mehr Hub aus dem Motorgehäuse kommen.

    Das Nockenwellenrad (siehe Foto) hat jedenfalls die gleiche Anzahl von Zähnen (42) und die gleiche Zahnteilung.

    Und die Durchmesser der Verbrennungsräume sind auch ziemlich gleich bei knapp 74 mm...

    Der mit Ventilen ist der 1.4, der ohne Ventile der 1.1

    Hm - alles sehr undurchsichtig ...

    Thomas

  • Die ZKD ist bei beiden Motoren gleich, aber ich denke, es scheitert tatsächlich am Zahnriemen. Und welches MSG baut man dann ein ? Die sind ja auch total unterschiedlich. Unser Freund in Wesel dürfte dir die richtige Antwort geben. Der kennt jede Schraube am 205.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • Thomas, da stehen noch 1,0, 1,1 und 1,3 Motore bei mir. Kann etwas dauern, ich messe mal den Abstand zwischen Ölwanne und Zylinderkopf der Rumpfmotore. Wegen dem Zahnriemen 104 oder 108 (?) Zähne.

    Größerer Lufteinlass ist immer besser. Habe ja in meinem 106 auch den AX Motor 1,1 vor meiner Frontscheibe verbaut. Marelli Einspritzung bei 260 Tkm bisher ohne Probleme.

    Und das Anzugmoment ärgert sehr oft einige andere Autofahrer. Nicht nur in der Stadt, auch Landstraße und AB.

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Moin Erich,

    ja - das ist eine gute Idee.

    Ja, es geht um 104 (1.1er) und 108 (1.4er) Zähne.

    Einspritzung und Steuergerät sind vermutlich immer von der gleichen Firma?

    Ich weiß nur, dass ich aktuell ein Bosch Steuergerät im Green fahre und noch eins von Bosch und eins von Marelli liegen habe.

    Und eins für Deinen 1.6 Liter Motor habe ich sicher auch noch herumdümpeln.


    Aber wie immer - ich habe es nicht eilig.

    Wie gesagt, das Projekt ist langfristig angelegt.


    Thomas

  • Selbst wenn man das mit den Zänen hinbekäme, welches MSG ist dann das richtige ? Es wurden ja grundsätzlich sowieso 2 Marken verbaut, Bosch (die man nicht ausblinken kann) und Magneti-Marelli. Hast also die Auswahl zwischen 4 MSG.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • Aktueller Plan ist:

    1.1 Liter Motor mit 60 aus dem Citroen AX.

    Dafür habe ich ein Bosch Steuergerät und eine entsprechende Einspritzung.

    Darauf würde ich dann den revidierten 1.4er Kopf bauen.

    Und einen Zahnriemen mit 104 Zähnen (wie beim 1.1er Motor), weil ja der Kopf die gleiche Höhe hat und der Rumpf vom 1.1er ist.

    Geändert wären damit nur die Durchmesser der Ein- und Auslässe.

    Naja, was ich nicht weiß ist, ob die Nockenwelle andere Werte hat - das Risiko gehe ich ein.


    Aber es gibt noch ein ganz anderes Problem.

    Ich wollte bei dem eingemotteten AX Motor mal sehen, was auf dem Zahnriemen steht.

    Der bewegt sich aber kein Stück!

    Kerzen sind raus, Getriebe ist ab - aber kein Mucks...:(.

    Er stand aber auch über Jahre in einer Scheune.

    Wer weiß, vielleicht ist er fest und das ganze Thema ist erledigt...X/

  • Oje, das hört sich nicht gut an. Wir haben einen Reserve-GTI-Motor, den wir alle 6 Monate mal drehen. Klappt bis jetzt schon 2 Jahre.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • ...wie ich hörte, steht der AX (wie auch mein Green) seit den 2000ern in der Scheune.

    fehlt also ca. 10 Mal Drehen - auweia ...=O

  • Ein Motor der nicht dreht ist entweder an den Kolbenringen fest oder hatte vor der Einlagerung einen Kurbelwellenschaden.

    Deshalb bei der Einlagerung immer mit Frostschutz wegen der Gummiringe der Nassbüchsen (Austrocknung) und mit etwas Öl über die Kerzen befüllen und Durchdrehen.

    Mein Motor beim 106 blieb leider während der Fahrt stehen.;(

    Eine Pleuellagerschale konnte ich aus der Kurbelwelle nicht mehr entfernen. Die andere Hälfte begleitet mich als Erinnerung am Innenspiegel.^^

    Der baugleiche aber bessere AX Motor , wegen der größeren Ansaugbrücke, ist das Herz des 106.:)

    Kabelbäume, Einspritzeinheit und Steuergerät alles vom 106 übernommen. Ist doch nur ein Rumpfmotor der getauscht wurde.



    Die Lagerschale ist mittig

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • ... oder der der dreht, ist ein blutiger Anfänger ...:S.

    Wollte gerade die Zylinder mit WD-40 fluten und abwarten.

    Dazu habe ich den Motor aus einer Garagenecke ans Licht gezogen - der Motor steht dort auf einem rollbaren Rahmen.

    Der Motor war irgendwie einseitig abgerutscht und somit stand er mit Schwungrad/Kupplung auf dem Rahmen auf - ließ sich somit nicht durch drehen an der Kurbelwelle bewegen.

    Ist peinlich, aber zum Glück die Lösung. Also alles ok - der Motor dreht frei.

    Weiter geht das Gedankenspiel ...

  • Thomas , und hier kommt die Lösung.

    Der 1,4 Motor hat ab Ölwanne bis Kopfansatz 30 cm und der 1,0 und 1,1 Liter Motor ca. 28 cm. Damit erklärt sich der Zahnriemen mit 104 und 108 Zähnen.

    Der 1,1 hat eine Laufbuchsenbohrung von 72 mm und einen Hub von 69mm und einen Verdichtung von 9,4.

    Der 1,4 hat eine Laufbuchsenbohrung von 75 mm und einen Hub von 77mm und einen Verdichtung von 8,8.

    Beide jeweils auf Mono Jetronic Einspritzung, nicht Vergaser . Somit erklärt sich hier allein die Überlegenheit des TU1 gegenüber dem TU 3.

    Ventile gemessen vom TU 1 Einlass 37 mm und Auslass ca. 29,5 mm.

    Bei größerem/optimierten Einlasskanal der Ansaugbrücke sollte sich somit die Verdichtung gering erhöhen.

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Man muß allerdings auch sagen, daß der TU3 weniger unter defekten ZKD leidet.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • Ich verstehe das Zahnriemenproblem nicht ganz. Wenn der 1.4er Kopf mit dem 1.1er identisch ist ausser den Kanälen, dann passt ja auch der originale 1.1er Zahnriemen. Die Riemenscheiben sind ja auch identisch und der Abstand von der Planfläche bis zu Mitte Nockenwellenachse ja wohl auch?

  • Moin Oli,

    genauso ist es.

    Thomas