Grüße aus Südthüringen

  • Bin zwar schon eine Weile hier umtriebig, aber ich mach jetzt auch mal so einen Vorstellungsfred auf:

    Ich heiße Martin, bin 21 Jahre alt, habe seit gut 3 Jahren meinen Führerschein und bin nun auch seit ca. 2 1/2 Besitzer und Eigentümer eines Peugeot 208.

    Ursprünglich stand die Entscheidung zwischen einem Skoda Fabia III 1.2 TSI oder einem Peugeot 208 1.2 VTi. Leider gab es keinen bezahlbaren Fabia mit Wunschmotorisierung und -ausstattung (Tempomat sollte auf jeden Fall dabei sein; PDC gerne gesehen, aber keine Pflicht), der außerdem auch noch in der Nähe steht, denn keiner wollte mich durch die halbe Republik kutschieren oder 500€ Aufpreis für Liefergebühren bezahlen. :cursing:

    Gefunden hab ich meinen 208 in der Gebrauchtwagenbörse von Peugeot. Ich hab Sonntagabends einfach mal geguckt, was es so interessantes gibt: 208 bis 10.000€, 5 Türen, Tempomat, Umkreis 100 km– und dann hat's mir den ausgespuckt. Musste ganz frisch rein gekommen sein, am Abend vorher war der noch nicht drin. Hab natürlich gleich meinen :) losgehetzt, er soll sich das Auto für uns reservieren lassen. Am Mittwoch, ein klein wenig überstürzt, zur Probefahrt gefahren, für gut befunden, und unserem :) den Marschbefehl erteilt, er möge das Auto holen. Hat er auch gemacht, am Dienstag, dem 27.07.17 hab ich mein Auto in Empfang genommen. :love:


    Nach knapp 30.000 gefahrenen Kilometern kann man sich schon mal eine Meinung zum Fahreindruck bilden, oder? Ich finde, er fährt sich ziemlich gut, man erwartet nicht, dass er „nur“ 82 PS hat. Das kleine Lenkrad ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Sitzposition ist ziemlich hoch, sodass man einen guten Überblick hat. Der Schleifpunkt der Kupplung kommt sehr spät, was, wenn man nicht damit rechnet, problematisch werden kann. Mein Vater wollte das Auto vom Werkstatthof runterfahren, ist aber nicht von der Stelle gekommen. Er hat's drei- bis viermal versucht, ist aber jedes Mal ein Stückchen weiter zurückgerollt. Die Stoßstange des hinter ihm stehenden Autos kam immer näher. Hat zum Schluss aber doch noch ohne Feindkontakt geklappt. :thumbsup:

    Auch von die anderen Fahrleistungen halte ich für absolut ausreichend. Für Überland und Stadt mehr als genug. Eine sportliche Fahrweise kann man, denke ich, mit der Motorisierung ohnehin vergessen, daher kann man auch gleich wirtschaftlich fahren, das macht sich dann auch im Verbrauch bemerkbar. Nach knapp 30.000 km hat sich der Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor bei 5,7 Liter/100 km eingependelt. 

    Das Auto wird im Mai sieben Jahre alt, Erstzulassung war im Mai 2013. Gelaufen hat er seitdem 69990 km. In ihm steckt der 1.2-Liter-Dreizylinder-Motor mit 60 kW/82 PS. Die Farbe nennt sich Virtuellblau-Metallic. Die Ausstattungslinie ist Active. Zusätzlich zur Serienausstattung sind noch vorhanden:


    - PDC hinten
    - Navi inkl. Punktmatrixdisplay im Kombiinstrument
    - Sitzheizung
    - 16"-Alufelgen mit Sommerreifen (z.Zt noch Michelin Energy Saver, SR kommen aber dieses Jahr neu)
    - GRA inkl. Limiter

    - Elektrik-Paket + LED-Paket

    Gekostet hat uns das Fahrzeug 9.700€.

    Bilder gibt's hier.


    LG Schleimritter

    Seit 06/17 Besitzer und Eigentümer eines Peugeot 208 mit 82 PS.


    847843.png

  • Eine Weile hier ist gut :P

    Dann nochmals offiziell willkommen. :)


    Ja im Fabia bin ich auch drin gesessen, aber der kann zumindest dem Allure / GT Line nicht das Wasser reichen im Innenraum.


    Der 208 VfL hatte sehr schöne Farben, auch das lila und das rose metallic fand ich schön. Beim FL wurde dann etwas abgespeckt und "verlangweilt".

    Dein blau ist so jeans blau und erinnert mich an das Ford Focus blau und auch das vom VW Passat.


    Den 82 PS bin ich Probe gefahren, aber nur da der Freundliche nichts grade da hatte mit 110 PS und ich nicht noch ein, zwei Tage warten wollte :)


    Ja und die Kupplungspedal Geschichte ist nicht unüblich bei Peugeot - > ich finds super :P. Nach kurzem Schleifpunkt kommt abgewürgt^^

    Kannte es aber schon von anderen PUG Modellen..

    Vor allem ist der Druckpunkt auch recht hart und der Weg kurz und die Kupplung benötigt "Kraft". Das mag ich mehr als as lummelige Pedale und ewige lange Pedalwege ;)


    Dann noch weiterhin viel Spaß hier und mit dem 208 und danke für den kleinen Bericht :)

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi

    zuvor: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ... The world won't care whether you live or die...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...


  • Ich bin vorher den 307 2.0 HDi mit 80 kW meines Vaters gefahren. Bin nach 4 Wochen 208 mit dem Auto nochmal gefahren und konnte nur sehr schlecht kuppeln, weil extrem schwergängig im Vergleich zum 208. Weiß allerdings nicht ob da ernsthaft was kaputt ist oder ob das einfach eine Dieselgeschichte ist, soll heißen, dass die Kupplung bei Dieselautos allgemein schwerer zu bedienen ist als bei Benzinern.

    Dein blau ist so jeans blau und erinnert mich an das Ford Focus blau und auch das vom VW Passat.

    Die Farbe sah im Exposee deutlich heller aus, als in der Realität. Wir waren doch sehr überrascht, wie dunkel das Auto wirklich ist.

    Seit 06/17 Besitzer und Eigentümer eines Peugeot 208 mit 82 PS.


    847843.png

  • Ja und die Kupplungspedal Geschichte ist nicht unüblich bei Peugeot - > ich finds super :P . Nach kurzem Schleifpunkt kommt abgewürgt ^^

    yupp, das ist mir auch dreimal bei dem Vorführ-Rifter passiert. Ich dachte schon, ich bin zu blöd zu fahren. 'Nen Diesel abwürgen... War das vorher auch nicht so gewohnt.

    AAh, und Grüße und Hallo nach SM Schleimritter aus GTH :claps:

    Peugeot Rifter BlueHDi 130 EAT8 L2 Allure incl. GT-Line, 96 kW (131 PS), Schneeweiß, mit Allem außer AHK, Kinderpaket, Gepäcktrennnetz

    bestellt am 23. August 2019, Anfang 06/2020

  • Schleimritter weder noch :) Ist eine Internetbestellung (meine erste), mit 31% Nachlass. Hatte Gotha-Ost den Vorzug wegen der Nähe gegeben. Aber der Händler, sowie die anderen in der Nähe, konnten mir meinen Wunschpreis leider nicht bieten. Die Lieferzeiten wären identisch gewesen, auch im Bezug auf Internet. Deshalb mal so.

    Ob das eine gute oder weniger gute Entscheidung war, wird sich noch zeigen :P

    Peugeot Rifter BlueHDi 130 EAT8 L2 Allure incl. GT-Line, 96 kW (131 PS), Schneeweiß, mit Allem außer AHK, Kinderpaket, Gepäcktrennnetz

    bestellt am 23. August 2019, Anfang 06/2020

  • 31% ist schon ne Ansage. Wie viel bezahlst du dann? Mal durchkonfiguriert bin ich mit deinen Angaben bei 37k Listenpreis, müssten so um die 25k sein.

    Seit 06/17 Besitzer und Eigentümer eines Peugeot 208 mit 82 PS.


    847843.png

  • + Überführung und Garantieverlängerung knapp unter 26k. Da konnte ich nicht "nein" sagen.

    Übrigens, für einen so jungen Hüpfer machst du fahrpsychologisch einen sehr reifen Eindruck. Vielen in deinem Alter kommt es auf PS und Schnell an.

    Bei dir scheint es der Überblick und die Wirtschaftlichkeit zu sein :thumbup::thumbup::thumbup:

    Peugeot Rifter BlueHDi 130 EAT8 L2 Allure incl. GT-Line, 96 kW (131 PS), Schneeweiß, mit Allem außer AHK, Kinderpaket, Gepäcktrennnetz

    bestellt am 23. August 2019, Anfang 06/2020

  • Übrigens, für einen so jungen Hüpfer machst du fahrpsychologisch einen sehr reifen Eindruck. Vielen in deinem Alter kommt es auf PS und Schnell an.

    Bei dir scheint es der Überblick und die Wirtschaftlichkeit zu sein

    Liegt vielleicht auch daran, dass ich mein Auto komplett selbst bezahlen muss und das ich weiß, wie viel Arbeit dran hängt das Auto finanzieren zu können. Der Kredit läuft zwar über meinen Vater, abstottern darf ich ihn trotzdem selbst. Versicherung bezahle ich fast seit Anfang an selbst (auch wenn es wohl sehr viel günstiger wäre, die Versicherung über meinen Vater laufen zu lassen). KFZ-Steuer fällt bei meinem Auto ja zum Glück kaum ins Gewicht (24€ p.a.).

    Haben meine Eltern bei meiner Schwester genauso gemacht und ebenfalls keine schlechten Erfahrungen machen müssen (außer vielleicht, dass sie ihr Auto zum Schluss verramscht hat).

    Ist bei Leuten, die sich so ein altes Auto als Fahranfänger hinstellen (Corsa C, Astra F, E46 316i etc.) und außer Sprit und Haftpflicht keine wirklichen laufenden Kosten damit haben wahrscheinlich etwas anders.


    Und die traurige Wahrheit ist leider auch, dass man sich auch mit 80 PS sehr einfach tot fahren kann. Hat sich leider letzte Woche erst wieder bestätigt.

    Seit 06/17 Besitzer und Eigentümer eines Peugeot 208 mit 82 PS.


    847843.png

  • Also, den "Daumen hoch" gibt es für deine Einstellung. Nicht dafür, dass sich der junge Fahrer totgefahren hat. Nicht, dass das hier iwie falsch rüberkommt.

    Peugeot Rifter BlueHDi 130 EAT8 L2 Allure incl. GT-Line, 96 kW (131 PS), Schneeweiß, mit Allem außer AHK, Kinderpaket, Gepäcktrennnetz

    bestellt am 23. August 2019, Anfang 06/2020

  • ❤️lich willkommen bei uns im Forum.

    Liebe Grüße aus dem schönsten aller Bundesländer. Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...

  • Am Montag leise, still und heimlich die 70000 km vollgemacht in insgesamt 6 1/2 Jahren, davon gehen 29000 km auf meine Kappe.

    Am Samstag geht es zum :) wg. Scheinwerfer einstellen, die scheinen wohl zu blenden, außerdem muss ich wegen der TÜV-Tauglichkeit eines Steinschlages in der Frontscheibe erkundigen.

  • Na denn willkommen und viele fröhliche Kilometer! :)

    Viele Grüße

    :windy:

    Peugeot 508 GT 225 Ultimate Rot

    EZ: 10.19 Meiner seit: 01.20

  • Weiterhin viel Spaß mit deinem 208 und natürlich auch bei uns. Bist ja schon eine ganze Weile bei uns an Bord.

    Aktuelle Franzosenflotte:
    Peugeot 508 SW Allure 2.0 BlueHDI 150 BJ 2017 891584.png / Citroen C4 Aircross Tendance 1.6 HDI 115 BJ 2013 674451.png