Nach welcher Laufleistung entsorgt ihr eure Autos?

  • Servus!

    Nach welcher Laufleistung ist es für euch an der Zeit ein neues Auto zu kaufen? Bei mir sind es meistens ca. 200.000 bis 220.000km Wobei mein Honda Coupé hatte damals 260.000 km drauf, und ich fuhr noch ohne Probleme damit in den Urlaub.


    Grüße

  • Also ich entsorge meine Autos meistens nie.

    Den 306 habe ich nach zehn Jahren verkauft mit etwas über 100k im, der 307 wurde wegen Familenzuwachs nach acht Jahren und 115k km durch den 508 ersetzt.

    Ich wohne hier ca 15 km von Frankfurt entfernt, habe ich nicht weit zur Arbeit und wir fahren wo und wann es geht mit dem Fahrrad oder laufen. Außerdem steht noch ein Ibiza für die Stadtfahrten bereit, so dass ich meist auf Grund des Alters das Auto weggebe/verkaufe.

    Seit diesem Jahr kommt noch mein Oldie dazu, der aber nicht allzu viele km vom 508 klaut.

    Liebe Grüße Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...

  • Ganz einfach : Nie

    Wir reparieren bis auf die Lackiererei aber alles selbst.

    Wir kaufen eher alte Schätzchen dazu, siehe 407.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • Wenn die Hinterachse nicht wieder hätte gewechselt werden müssen, würde ich den jetzt noch fahren, hätte jetzt so 220.000km, und der XU motor macht locker seine 300.000 tsd km+.


    Selbst der TU Motor im 1. 306 hatte 185.000, dann (selbstverschuldeter) Lagernschaden...


    Ich würde fahren, so lange ich reparieren kann und ich Lust, Zeit und Geld hätte, das notwendige zu machen oder machen zu lassen...


    An besten wäre natürlich noch ein Zweit Auto....


    Denke aber so 200.000 sollte es allein aus ökonomischen Gründen schon sein.

    Peugeot 208 GT Line: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    You have to trust your own madness... [Clive Barker]

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...

















  • Schon klar, aber Peugeots können bei guter Pflege schon uralt werden, weil es damals das Pflichtenbuch so vorsah. Und das haben sie alle erfüllt.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • ökologisch und auch ökonomisch sinnvoll ist es, ein Auto bis zum absoluten Ende (sprich Unfalltod) zu fahren.


    Reparaturen, die ein altes Auto verursachen kann, sind meistens günstiger als die Anschaffung und dem damit verbundenen Wertverlust eines Neuen. Mehr Geld verbrennen als mit einem Neuwagen geht nicht!


    Bestes Beispiel ist unser 508: Neupreis lag bei um die 40k Euro, nach einem Jahr haben wir noch 19k bezahlt.

    mfG Sascha


    508 SW Business Line
    T4 TDI Caravelle - muss gehen, wird nicht mehr benötigt!

  • Nicht eines ist beim Verwerter gelandet.

    Letzte Moskwitsch Kombi – da landetet ein anders Auto auf meiner Motorhaube. Verkauft für 100 DM an einen Hofschrauber. Ging dann nach Rußland.


    Letzter Lada 2014 mit der damals selten 1700 i Maschine – von einem BMW ungebremst in der Vorderachse links getroffen , herumgeschleudert und dabei in der Hinterachse wieder getroffen. Achsen verzogen, beide Kotflügel hin, beide Türen an der Seite keine Schramme. Verkauft nach Rußland für 1000 DM.


    Ein Peugeot 106 gerade durch repariert, vor 2 oder 3 Jahren im Dezember 2016 oder 17 durch einen Gegenverkehr von der Straße genommen. Stoßstange, Haube Kotflügel, Scheinwerfer vorn links selbst repariert und gefahren. Er lag danach dumm in langgestreckten Rechtskurven. Nach Achsvermessung war klar, auch die Domaufnahme war verzogen. Mit ordentlicher Beschreibung, die auch dem Kaufvertrag angeheftet waren für 500 € verkauft. Und er fährt heute noch bei uns in der Umgebung von A nach B.

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen

  • Als selbstständiger Außendienstler habe ich da ein anderes Verhältnis zu Autos.

    In meiner übr 30 jährigen Laufbahn waren schon einige bemerkenswerte Fahrzeuge dabei.

    Mercedes E250d verkauft mit 407000km

    Mercedes E300d T Modell verkauft mit 380000km

    BMW 525 Td verkauft mit 310000km

    Mercedes Vito verkauft mit 286000km

    NISSAN Evalia verkauft mit 230000km

    Mercedes E220 CDI T Modell verkauft mit 293000km

    Aktuell VW Passat 2.0 TDI BJ 2/17 mit 180000, läuft prima

    Irgendwann kommt ein Traveller ??? Mal sehen wann und was der dann kann.


    Keines der Autos hatte je eine größere Reparatur, nur regelmäßige Inspektionen und Verschleißteile ersetzt. Zugegeben immer Langstrecke.

    Gruß

    Achim

  • Neue Autos halte ich max bis 200.000 km. Mehr traue ich den Plastikkisten nicht zu, egal welcher Hersteller.

    Dennoch denke ich, dass ein Toyota/Lexus/Honda locker bis 500.000 km gefahren werden könnten, wenn man sie schonend bewegt.


    Würde ich aber einen guten Gebrauchten aus 80/90igern kaufen und die Ersatzteilversorgung gewährleistet wäre + es kommen keine idiotischen Regelungen a la Staubplakette oder sonstiger Schmarrn, so könnte ich so ein Auto bis ans Lebensende fahren.

    So ein Toyota Landcruiser V8 wäre zB so ein Auto for ever.

    2014er RCZ R in rot
    JBL, PDC, WIPCOM 3D
    ansonsten Vollgas ;)

  • Neue Autos halte ich max bis 200.000 km. Mehr traue ich den Plastikkisten nicht zu, egal welcher Hersteller.

    Dennoch denke ich, dass ein Toyota/Lexus/Honda locker bis 500.000 km gefahren werden könnten, wenn man sie schonend bewegt.


    Würde ich aber einen guten Gebrauchten aus 80/90igern kaufen und die Ersatzteilversorgung gewährleistet wäre + es kommen keine idiotischen Regelungen a la Staubplakette oder sonstiger Schmarrn, so könnte ich so ein Auto bis ans Lebensende fahren.

    So ein Toyota Landcruiser V8 wäre zB so ein Auto for ever.

    Einverstanden zu 100% 👍

  • Wann entsorge ich meine Autos? .... Ganz einfach, genau dann wenn mir danach ist.

    Das hat entweder mit Kosten-/Nutzenverhältnis oder aber "Bock auf was anderes" zu tun :)

    Und ja .... momentan ertappe ich mich immer wieder dabei wie ich mir im Netz den Fiat Tipo Kombi ansehe und in allen möglichen Varianten so zum Spaß konfiguriere.

    Auch wenn es kaum jemand verstehen mag oder kann ... Fiat ist meine einzige und erste große "Liebe" :heart: in der Autowelt seit 1997.

    Warum, Wieso .... Ich kann es wirklich nicht erklären. Es ist so wie es ist.

    Peugeot 308 SW 1.6 BlueHDi 120 "Active" / City-Paket Plus / Perla Nera Schwarz-metallic
    Opel Corsa 1.2 Selection royal-blau metallic

  • Wann entsorge ich meine Autos? .... Ganz einfach, genau dann wenn mir danach ist.

    Das hat entweder mit Kosten-/Nutzenverhältnis oder aber "Bock auf was anderes" zu tun :)

    Und ja .... momentan ertappe ich mich immer wieder dabei wie ich mir im Netz den Fiat Tipo Kombi ansehe und in allen möglichen Varianten so zum Spaß konfiguriere.

    Auch wenn es kaum jemand verstehen mag oder kann ... Fiat ist meine einzige und erste große "Liebe" :heart: in der Autowelt seit 1997.

    Warum, Wieso .... Ich kann es wirklich nicht erklären. Es ist so wie es ist.

    Fiat..."Für Italiener Ausreichende Technik" Sorry, konnte es nicht zurückhalten 😄 Ne, alles gut, jedem das Seine 😉

  • Wann entsorge ich meine Autos? .... Ganz einfach, genau dann wenn mir danach ist.

    Das hat entweder mit Kosten-/Nutzenverhältnis oder aber "Bock auf was anderes" zu tun :)

    Und ja .... momentan ertappe ich mich immer wieder dabei wie ich mir im Netz den Fiat Tipo Kombi ansehe und in allen möglichen Varianten so zum Spaß konfiguriere.

    Auch wenn es kaum jemand verstehen mag oder kann ... Fiat ist meine einzige und erste große "Liebe" :heart: in der Autowelt seit 1997.

    Warum, Wieso .... Ich kann es wirklich nicht erklären. Es ist so wie es ist.

    Dann bin Du ja bei Peugeot ja eigentlich vollkommen falsch, ooooooohhhh

    Gruß aus Franken und bleibt gesund!:)

  • Entsorgt hab ich noch keines meiner Fahrzeuge - stopp, einen Polo, den hatten wir aber nur 4 Wochen.

    Früher hab ich schneller die Autos gewechselt, vielleicht auch wegen der Nutzung (Kind, Nutzung).

    Seit ca. 20 Jahren fahren wir die Autos so lange wie sie für uns ökonomisch erscheinen.

    Gruß aus Franken und bleibt gesund!:)

  • Tja, der letzte Fiat wurde nach 13 Jahren und 190000 km auf dem Tacho abgegeben. Ich hab geheult, meine Frau hat geheult .... als wir die letzte Fahrt zum Peugeot-Händler absolviert hatten und uns verabschieden müssten. Ich weiss .... ist albern, na und?

    Der Wagen wurde aus Kosten- und Vernunftsgründen abgegeben, es wurde immer mehr und öfter, was man hätte reparieren müssen. Ich denke, dass geht 13 Jahre alten Peugeots mit knapp 200k auf der Uhr nicht anders.

    Der 308 war damals in 2016 der einzige Kombi in der Kompaktklasse der uns zu dieser Zeit gefiel und zu uns passte. Den aktuellen Tipo Kombi gab es da noch nicht, sonst wäre es der geworden

    Peugeot 308 SW 1.6 BlueHDi 120 "Active" / City-Paket Plus / Perla Nera Schwarz-metallic
    Opel Corsa 1.2 Selection royal-blau metallic

  • Den Signum habe ich seinerzeit bei etwa 220000 km verkauft. Hätte knapp 3500 Euro in ihn investieren müssen und das stand in keinem Verhältnis. Bei Remy dem 508 VFL wären es 2000 Euro gewesen. Der hatte da 155000 km gelaufen und haben gutes Geld für ihn bekommen.


    Bei den vorherigen Autos weiss ich das gar nicht mehr genau. Die BMW bin ich alle recht lange gefahren. Nur der Golf II war nach 3 Jahren wieder weg. Geht gar nicht. War nix für mich.


    Ostfriesland Juchhu

    Peugeot 508 SW Allure 5/17 Blue HDI 150 5,0l/100km Smart Cabrio(Fiffi) 5/2000
    Exit: 508 SW 140 FAP


    Ach ja.: Klootschieterblaut is kien Bottermelk :cool:

  • Alle damals als Erstbesitz neu gekauft und mit jewiligem km Stand "abgegeben",

    - Peugeot 407 HDi 2.0 (136 PS) mit 312 000 km,

    - Peugeot 508 I SW 2.0 HDi (140 PS) mit 291 000 km,

    - Aktuell Peugeot 508 II SW BlueHdi (160 PS) mit knapp 11 000 km.

  • Na, dann hab ich ja noch Hoffnung mit unserem "neuen" 407 HDi mit 88tkm. ;)

    Vielleicht überlebt der mich ?

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • Meine Schwägerin hat einen Toyota vor ca. 13 Jahren mal weggegeben nur weil der Kühler vorn geplatzt ist.

    Das Auto fährt immer noch in der gleich Stadt.

    Weggegeben mit ca. 530.000 Km

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch 434 Zweisitzer, danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück ,danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen

    :pug1:2012 Peugeot 106 + 2017 Peugeot 205 Cabrio + 2020 Peugeot 205 Automatik

    ab 1980 bereits 3x in der Werkstatt gewesen