EAT8 - bei Gaswegnahme Leerlauf - ab ca. 9000 km

  • Das ist auch bei unserem Benziner, bei kalten Wetter, auch so. Ich denke mal, dass da im Getriebe die Wandlerüberbrückung geblockt wird, bis das Getriebeöl eine vernünftige Temperatur hat. Er fährt sich in der Zeit ja auch etwas, wie eine alte Wandlerautomatik.

    aktuell in der Garage: -VW Polo 1.2 (EZ 01/04)

    - Citroen C4 VTi120 (EZ 10/09, am 23.07.09 in Mulhouse auf Band 1 als 214. Auto des Tages gebaut, seit 09.10.2009)

    - Simson S53 (EZ 03/93), Simson S51 (im Aufbau), Schwalbe KR51/2

    - Peugeot 508 SW PureTech 225 First Edition (12.12.18 bestellt, am 15.04.19 in Mulhouse auf Band 1 als 545. Auto des Tages gebaut, seit 21.06.19)

  • Zur Info: Nach Rückfrage beim Händler am Freitag gibt es lt. Peugeot noch keine Aussage. Händler meint, er wird kommende Woche nochmal hachhaken. Verständlich bei dem, wie die Feiertage gelegen sind, hatten die meissten sicherlich Urlaub.


    Aber ich bin trotzdem gespannt, welche Lösungsmöglichkeit/Aussage da kommt.

  • Es gibt Info vom Händler - die Peugeot-Aussage hierzu: Leerlauf ist absichtlich so.

    Grund: Wandlergetriebe muss mind. 15 Grad an (Öl-)Temperatur erreichen.


    Ich werde mich nun direkt an Peugeot wenden, warum dies auch bei Umschaltung auf "M" nicht sicherheitshalber zwangsweise abschalten lässt.

    Ich wohne am Berg, glücklicherweise nicht in einer Schneereichen Region. Aber seit 2 Monaten d.h. nun auch den kompletten Winter morgens beim Bergabfahren keinen Gang (mit Motorbremse) zu haben ist für mich sicherheitstechnisch problematisch.


    Darüber hinaus: Wenn bei der morgendlichen Bergabfahrt eine Geschwindigkeit von 50 kmk/h o.m. erreicht wird, und diese 15 Grad im Wandlergetriebe erreicht sind und das Getriebe da i.d.R. den 2 Gang drin hat, heult der Motor gerne mit 4000 Umdrehungen o.m. auf. Denn es geht ja dann immer der Gang rein, der bis zum letzten Gasgeben drin war! Und das bei kaltem Motor.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier die Programmiervorgabe war das Wandlergetriebe zu schützen aber den Motor nicht...

  • Hilft dir jetzt nur bedingt: aber eine Garage würde evtl. helfen. Nicht nur weil es darin evtl. nicht ganz so kalt wird, sondern auch weil der abends abgestellte Wagen über Nacht durch Luftzug nicht so auskühlt. Das könnte ein paar relevante Grade ausmachen.


    Ich habe keine Garage, mein Rifter steht nordseitig im Wind, und ich beobachte diesen Warmfahrmodus schon länger als viele hier (die vermutlich eine Garage haben).

    Vom VW Polo 86C (mit LKW-Zulassung!) über Opel Combo C zum Peugeot Rifter

    Spritmonitor.de

  • Hilft dir jetzt nur bedingt: aber eine Garage würde evtl. helfen. Nicht nur weil es darin evtl. nicht ganz so kalt wird, sondern auch weil der abends abgestellte Wagen über Nacht durch Luftzug nicht so auskühlt. Das könnte ein paar relevante Grade ausmachen.


    Ich habe keine Garage, mein Rifter steht nordseitig im Wind, und ich beobachte diesen Warmfahrmodus schon länger als viele hier (die vermutlich eine Garage haben).

    klar bitte mal an Peugeot wenden, dass Rifterkäufer die ein EAT8 ordern zwingend eine Garage benötigen damit dies ordentlich funktioniert im Winter.:)

    Gruß Mike

    bestellt 11/2019, zugelassen u. übernommen 22.04.2020

    die 4 Michelin Primacy3 215/65 R16 102H mit quasi 0 Kilometern von der Erstauslieferung sind günstig abzugeben

  • Aber seit 2 Monaten d.h. nun auch den kompletten Winter morgens beim Bergabfahren keinen Gang (mit Motorbremse) zu haben ist für mich sicherheitstechnisch problematisch.

    Mhh :think1: was passiert, wenn du den Sportmodus einlegst? "Bremst" dann das System bergab bzw. hält seine Geschwindigkeit?

    Peugeot Rifter BlueHDi 130 EAT8 L2 Allure incl. GT-Line, 96 kW (130 PS), Schneeweiß, mit Allem außer AHK, Kinderpaket, Gepäcktrennnetz

    bestellt am 23. August 2019 > unverb. LT Anfang Juni 2020 > 18.04.2020 nach 240 Wartetagen wegen höherer Gewalt (Corona) gecancelt > neuer Termin steht in den Sternen :@

  • ach ja, und Bedienungsanleitung Seite 134:

    "Bevorzugen Sie je nach Straßenbedingungen (z. B.: Bergstraßen) den Schaltbetrieb. Der Automatikbetrieb ist hierfür nicht geeignet; darüber hinaus kann im Automatikbetrieb die Motorbremse nicht genutzt werden."


    Bedeutet im Umkehrschluß, dass "Manuell" eine "Motorbremse" bieten MUSS. Ist das bei dir nicht der Fall, liegt ein Fehler vor. Von Mindesttemperatur o.ä. steht da nix.

    Also soll sich PUG darum kümmern.

    Peugeot Rifter BlueHDi 130 EAT8 L2 Allure incl. GT-Line, 96 kW (130 PS), Schneeweiß, mit Allem außer AHK, Kinderpaket, Gepäcktrennnetz

    bestellt am 23. August 2019 > unverb. LT Anfang Juni 2020 > 18.04.2020 nach 240 Wartetagen wegen höherer Gewalt (Corona) gecancelt > neuer Termin steht in den Sternen :@

  • Das ist beim 508 auch so. Bergab schalte ich in den Sportmodus oder auf Manuell, so bleibt der dritte Gang eingelegt und ich habe eine Motorbremse.

    Im Automatikmodus schaltet das Getriebe manchmal zu hoch, so daß man dann mit Bremsen die Geschwindigkeit anpassen muss, was auf Passstraßen nicht unbedingt förderlich ist.

    Liebe Grüße Boris

    Peugeot 508 SW 160 HDI business-line Automatik & Seat Ibiza 6L. Für’s pure fahren: Mercedes 300D


    Zahntechniker, weil Superheld kein anerkannter Beruf ist...

  • klar bitte mal an Peugeot wenden, dass Rifterkäufer die ein EAT8 ordern zwingend eine Garage benötigen damit dies ordentlich funktioniert im Winter.:)

    Gibts im Zubehörkatalog :P


    Bitter finde ich, dass das am 9.12. noch „ein Fehler war“, was heute angeblich eine erwünschte Programmierung sein soll...X/

    Das war ja wenn überhaupt eine Formulierung des Händlers (der das typische Getriebe-Verhalten offenbar nicht kannte)


    Mhh :think1: was passiert, wenn du den Sportmodus einlegst? "Bremst" dann das System bergab bzw. hält seine Geschwindigkeit?

    Der Rifter hat doch überhaupt keinen Sportmodus?


    ach ja, und Bedienungsanleitung Seite 134:

    "Bevorzugen Sie je nach Straßenbedingungen (z. B.: Bergstraßen) den Schaltbetrieb. Der Automatikbetrieb ist hierfür nicht geeignet; darüber hinaus kann im Automatikbetrieb die Motorbremse nicht genutzt werden."


    Bedeutet im Umkehrschluß, dass "Manuell" eine "Motorbremse" bieten MUSS.

    Nein. Das ist überhaupt keine Aussage darüber ob bei Manuell immer und jederzeit eine Motorbremse zur Verfügung steht. Das sagt nur was über die Automatik.


    Das einizige was ziemlich sich da sein MUSS, ist dass überhaupt eine Möglichkeit zu Bremsen gibt. Und die gibt es ja mittels des Bremspedals.


    Nicht das das Winterwarmfahrverhalten jetzt supertoll wäre, aber irgendwelche Ansprüche gegen Peugeot hat man hier eher nicht. Da sollte man sich keine Illusionen machen...

    Vom VW Polo 86C (mit LKW-Zulassung!) über Opel Combo C zum Peugeot Rifter

    Spritmonitor.de

  • Ich würde eher die Wirkung der Motorbrense bei so nen kleinen Hubraum Motor nicht zu hoch ansetzen. Ist was anders als bei nem 2 Liter Sauger

    Peugeot 208 GTLine: Dark Blue / 35mm H&R Federn / 10 mm Distanzscheiben hinten / Caesium Felgen (S Line) in 7x17 / Winterfelgen: Brock B39 7x17 in Himalaya Grey / Heckspoiler vom GTi / bisher: zwei Peugeot 306 / letzter 306 1.8 16v -> Klick! Kilck! Klick!

    ....The world won't care whether you live or die...

    ...and we don't know where our bones will rest to dust...

















  • klar muss bei manuell immer ein Gang eingelegt sein. Genau dafür ist es doch, damit ich bestimmen kann ob ich eventuell im bergab eine stärkere Motorbremswirkung haben möchte, dann leg ich einen kleineren Gang ein.

    Meine letzten 4 Autos hatten DSG (der eine oder andere wird es kennen) sowohl Trockenkupplung, 7 -Gang, wie auch nass, 6-Gang. Da gab es diese Probleme zu keinem Zeitpunkt. Die Frau fährt seit 3 Jahren Berlingo mit Automat, auch hier gab es dieses Problem zu keinem Zeitpunkt.

    Zum Schluß noch die Frage was wir in der Fahrschule mal gelernt haben? Richtig, bei schlechten Straßenfverhältnissen nutze, wenn immer es geht die Motorbremse und dies besonders bergab.

    Gruß Mike

    bestellt 11/2019, zugelassen u. übernommen 22.04.2020

    die 4 Michelin Primacy3 215/65 R16 102H mit quasi 0 Kilometern von der Erstauslieferung sind günstig abzugeben

  • Sorry, aber das ist kein „Problem“. Das ist ein normales Verhalten eines Wandlerautomats bei noch zu kaltem Öl.


    Und auch wenn es die Möglichkeit gibt über den Modus M einen Gangwunsch (!) dem Getriebesteuergerät mitzuteilen, ist es noch lange kein manuelles Getriebe. Es bleibt ein Automat und die Software schützt das Getriebe vor unnötigem Verschleiß und falschen Kundenwünschen. Wenn es falsche Drehzahlen hat, kannst Du wollen was Du willst, das Getriebe wird schalten und das ist auch gut so.


    Falls es glatt dein sollte, kann man im 2. Gang anfahren (zumindest bei meinem Diesel GT), fürs Bergabfahren gibt es die Bremsen bis das Getriebeöl warm wird. Bei meinem dauerts nicht mal 2 Minuten, dann schaltet das Getriebe normal...


    Also kann man die Kirche auch im Dorf lassen und nicht so ein Problem draus machen, wo keins ist.
    Und ein DSG ist nun mal prinzipbedingt kein Wandler. Sei froh drüber...

    Peugeot 308 SW 180 BlueHDI GT - 09/2018

  • ok, wenn es bei einem Wandler normal ist, dann soll es so sein. Wandler bin ich zugebenermaßen noch nicht gefahren. Das ein automatisches Getriebe beim erreichen bestimmter Drehzahlen schaltet ist mir klar. Habe ich sogar sehr gerne immer so genutzt, sowohl beim hoch als auch beim runterschalten.

    Gruß Mike

    bestellt 11/2019, zugelassen u. übernommen 22.04.2020

    die 4 Michelin Primacy3 215/65 R16 102H mit quasi 0 Kilometern von der Erstauslieferung sind günstig abzugeben

  • Ich würde die Kirche auch im Dorf lassen und die Erklärung von JeyJey ist logisch. Komisch ist bei meinem 5008 GT (EAT8), dass ich das "Thema" im letzten Winter, wo z. T. tiefere Temperaturen waren, nicht hatte.


    Seit ein paar Wochen, zeigt mein EAT8 identisches Verhalten. Das kann ich mir nicht ganz erklären. Das Auto stand und steht über Nacht immer in derselben Garage. Kann eventuell eine "Nebenwirkung" des SW Updates sein, welches mein Händler wegen einem AGR Fehler aufgespielt hatte. Mich stört das Ganze nicht und nach ein paar km schaltet mein EAT8 wie "gewohnt.


    l. G.

    Karl

  • muss mich mal selbst zitieren

    Der Automatikbetrieb ist hierfür nicht geeignet; darüber hinaus kann im Automatikbetrieb die Motorbremse nicht genutzt werden.

    Könnte ich auch den falschen Umkehrschluß gezogen haben. Vielleicht soll dieser Satz uns auch nur sagen, dass es keine Motorbremse (wie beim Schaltgetriebe) gibt und daher bei einem Automatik auch nicht zur Verfügung steht.

    Ja, und dass "M" mit "Gang XY" nur eine Anfrage an das zuständige Steuergerät ist, ist mir schon klar. Am Ende entscheidet die Automatik(steuerung).

    Peugeot Rifter BlueHDi 130 EAT8 L2 Allure incl. GT-Line, 96 kW (130 PS), Schneeweiß, mit Allem außer AHK, Kinderpaket, Gepäcktrennnetz

    bestellt am 23. August 2019 > unverb. LT Anfang Juni 2020 > 18.04.2020 nach 240 Wartetagen wegen höherer Gewalt (Corona) gecancelt > neuer Termin steht in den Sternen :@