Smeg Speicher-Upgrade

  • Hier zeige ich euch, wie ihr den Speicher im Smeg Navigationssystem upgraden könnt.

    Das Problem mit dem Speichermangel dürften vielen bekannt sein, darum hab ich mir eine für alle leicht umsetzbare Lösung dafür einfallen lassen.


    Da die Karten mittlerweile so groß geworden sind, dass nicht mehr alle installiert werden können, ist dies hier ein unumgänglicher Schritt, wenn man alle Karten installiert haben möchte.


    Der Aufwand hält sich bis auf den Ausbau (hängt vom Fahrzeugmodell ab) des Smeg's in Grenzen und ist mit normalen PC Kenntnissen leicht machbar.


    Wie das Smeg beim 308 II (T9) ausgebaut wird, seht ihr hier.



    question.png Was benötige ich?

    • Torx T9 Schraubendreher (Für das Smeg)
    • Mikro-SD Karte mit mindestens 16GB und Class 10 und maximal 32GB (Keine XC Karten verwenden!
    • (Optional) Mikro-SD Adapter
    • Software: Win32 Disk Imager
    • Software: MiniTool® Partition Wizard


    question.png Wie lange dauert die Prozedur?

    • Ca. 30 min (ohne Ausbau)
    • Ausbauzeit (richtet sich je nach Fahrzeug)


    question.png Wie hoch ist der Schwierigkeitsfaktor?

    • gering


    Tipp: Es empfiehlt sich eine schnelle U3 Mikro-SD zu wählen, da diese eine wesentlich höhere Transferrate bieten und die Installation der neuen Karten ggf. beschleunigen kann.



    Nach erfolgreichen Ausbau aus eurem Fahrzeug, müssen 4 Schrauben auf der Oberseite und 5 auf der Unterseite gelöst werden.


    Oberseite:



    Unterseite:



    Im inneren seht ihr das Wabenförmige Gitter (zur Stabilität).



    Nachdem ihr die Schrauben alle gelöst habt, könnt ihr das Smeg in 5 Teile zerlegen.

    Der Anschluss der Rückseite ist nur gesteckt und kann problemlos vom Mainboard gezogen werden.

    Sobald ihr das Gitter und die Rückseite entfernt habt, kommt ihr an die Mikro-SD in der linken unteren Ecke.



    (Standardmäßig ist eine 8GB Mikro SD verbaut)


    Diese entfernt ihr jetzt und schließt sie an eurem PC an.

    Zuallererst muss ein Backup der 2 Partitionen auf der Mikro-SD gemacht werden.


    Dazu Win32 Disk Imager starten und folgendermaßen vorgehen:


    • (1) Datenträger wählen (Smeg Mikro-SD)
    • (2) Pfad zum speichern des Backups wählen (XXXXXX.img durch einen Namen eurer Wahl ersetzen)
    • (3) Auf "Lesen" klicken und abwarten



    Jetzt wird ein Backup erstellt.

    Die Prozedur dauert je nach PC und installierte Karten auf der Mikro-SD ca. 4-5 Minuten.


    Wenn das Backup fertig ist, schließt Win32 Disk Imager und startet Win32 Disk Imager erneut und geht folgendermaßen vor:



    • (1) Wählt eure neue Mikro-SD aus
    • (2) Sucht und wählt das Backup aus, dass ihr gespeichert habt
    • (3) Klickt diesmal auf "Schreiben", bestätigt das nachfolgende Hinweis-Fenster mit "Ja" und wartet ab

    Die Prozedur kann je nach PC und Speicherkarte 5-10 Minuten in Anspruch nehmen.

    Wenn ihr fertig seid, habt ihr bereits eine 1:1 geklonte SD.


    Jetzt müsst ihr den restlichen Speicher der Mikro-SD noch der Kartendaten Partition zuordnen, um den gesamten Speicher nutzen zu können.


    Installiert und startet MiniTool® Partition Wizard.

    Wählt "Datenträger & Partitionsverwaltung" aus und scrollt zu eurer neuen Mikro-SD.


    Wenn alles geklappt hat, dürftet ihr nun 3 Partitionen sehen.

    Die 2 vom Smeg und eine leere nicht zugeordnete Partition (ungenutzter Speicher).




    Jetzt führen wir die 2. und 3. Partition zusammen.


    Dazu Rechtsklick auf die 2. Partition und "Erweitern" auswählen.



    Im danach folgenden Fenster:


    • (1) Schieberegler nach rechts um den gesamten restlichen Speicherplatz zuzuordnen.
    • (2) Bestätigen


    Zum Schluss oben links auf "Übernehmen" klicken und das nachfolgende Fenster mit "Ja" bestätigen.




    Fertig.


    Jetzt nur noch die neue Mikro-SD ins Smeg einsetzen, zusammenschrauben und wieder einbauen.


    Das Ergebnis spricht für sich.8)


       


    (Nicht wegen den 60GB wundern, ich hatte eine 64GB XC Mikro SD zum testen genommen, ihr solltet allerdings wie oben beschrieben bei maximal 32GB bleiben.) 



    Falls ihr auf Nummer sichergehen wollt, ob alles ordentlich geklappt hat, empfehle ich, das Smeg testweise mal anzuschließen und den freien Speicher auszulesen.

    Das könnt ihr entweder über die Installation von Kartenmaterial machen (Via USB) oder mittels Cheatcode: "HWINFO".


    Tipp:

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • Tolle Anleitung.


    Habe dazu aber ein paar Fragen:

    Die SD-Karte hat 2 Partitionen, eine für die SMEG-Firmware, und eine für die Navi-Karten? Wo werden die Dateien der Jukebox gespeichert?

    Das Programm Win32 Disk Imager speichert die Partitionen (und deren Größe) mit ab, und werden so auch wieder auf die neue Karte beschrieben?

    Kann man vorher schon auf der neuen Karte die Partionen erstellen? Z.B. wenn man die Partitionsgröße anders aufgeteilt haben möchte? Z.B. um mehr Platz für die SMEG-Firmware bereit zu stellen?

  • Die SD-Karte hat 2 Partitionen, eine für die SMEG-Firmware, und eine für die Navi-Karten?

    Die erste Partition ist (warum auch immer) nur für die Borddokumentation/Anleitung/Beschreibung, die man im Menü aufrufen kann.


    Der ganze Rest (Firmware + Karten) ist auf der 2. Partition.



    Wo werden die Dateien der Jukebox gespeichert?

    Da ich keine Jukebox habe, gehe ich davon aus, dass die ebenfalls auf der 2. Partition gespeichert wird.

    Eine simple Methode das herauszufinden wäre, wenn du Musik speicherst und dir danach die Partitionen mit dem Partition Wizard ansiehst.

    Wenn es ebenfalls nur 2 sind, dann wird alles auf der 2. Partition gespeichert.

    Wenn es 3 sein sollten, kann man den Speicher mit dem Partition Wizard auch anders zuordnen.


    Das Programm Win32 Disk Imager speichert die Partitionen (und deren Größe) mit ab, und werden so auch wieder auf die neue Karte beschrieben?

    Ganz genau. Eine 1:1 Kopie.

    Somit muss man nicht alles neu installieren und spart eine Menge Zeit.


    Kann man vorher schon auf der neuen Karte die Partionen erstellen? Z.B. wenn man die Partitionsgröße anders aufgeteilt haben möchte? Z.B. um mehr Platz für die SMEG-Firmware bereit zu stellen?

    Nein, da man die Systemdaten nicht alle einfach rüber kopieren kann.

    Wäre ein viel zu großer Aufwand.

    Mit dem Partition Wizard kannste den Speicher der Partition beliebig vergrößern/verkleinern.

    Außerdem befinden sich ja FIrmware und Karten eh auf einer Partition, von daher erübrigt sich das.

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • Danke für die Anleitung. Hatte ich mir auch schon so vorgestellt, alle Progs waren schon lange installiert. Kann ich aber erst Ende der Woche ausprobieren, da Sohnemann mit dem 208 GI 30th in der der Weltgeschichte herumkutschiert.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • Hallo zusammen,

    gestern habe ich die USB Anschlüsse hinten installiert (Für die Kids) und dabei das SMEG auch zerlegt.

    Folgendes ist mir noch aufgefallen:

    Mit MiniTool® Partition Wizard kann man in einem Vorgang die ganze SD Karte kopieren und in einem Schritt vergrößern.

    Die JukeBox Partition heißt JBX. Diese wird bei mir aber nach dem Kopiervorgang nicht erkannt, da bin ich aber noch dran :-)

    Um die SD-Karte besser zu entfernen habe ich in das Gehäuse einen Schlitz rein geflext.

    Viele Grüße

    Damian

    Peugeot 308 BlueHDI 2.0 Business Line von 2015

  • Das Problem ist, das beim kopieren nicht immer alles übernommen wird.

    Es wird halt nur kopiert.

    Mit Win32 Disk Imager wird die SD und die Partitionen 1:1 geklont.

    Sektor für Sektor wird von der alten auf die neue SD übertragen.

    Besonders bei exFAT Partitionen ist das empfehlenswert.


    Versuchs mal so wie in der Anleitung, und berichte.

    Falls du nicht schon wieder alles zusammengebaut hast. ^^

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • Ich versuche es heute Abend mal mit Deiner Methode.

    Das mit der JukeBox sollte wieder funktionieren, falls nicht lösche ich diese Partition.

    Ist alles noch provisorisch zusammengebaut, aber die Karte kann ich jetzt schnell tauschen :-)

    Viele Grüße

    Peugeot 308 BlueHDI 2.0 Business Line von 2015

  • Hallo zusammen,

    Egal mit welcher Software ich die Partitionen kopiere, die Jukebox ist auf der neuen Karte am SMEG nicht sichtbar. Ich glaube es muss irgendeine Kartenbindung geben.

    Ich verzichte erstmal drauf, habe eh den Stick verwendet.

    Viele Grüße

    Peugeot 308 BlueHDI 2.0 Business Line von 2015

  • Bis 64Gb hab ich getestet, funktioniert 1A.

    Wüsste nicht, warum eine 128er nicht auch funktionieren sollte.:thumbup::)


    Jukebox musste aber freischalten, wenn du vorher keine hattest.

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • Habe die Jukebox, wieviel Speicher wird für die Reserviert?


    Hab mir nun eine 32GB HC U3 bestellt, und Spiele morgen mal 2 Songs auf die Jukebox um beim Auslesen dann zu checken wo die Musik liegt.


    Bei 10GB Kartenmaterial sollte der Speicher für ein wenig Musik reichen.

    Edited once, last by Tecko ().

  • Kann ich nicht sagen, hab nie die Jukebox benutzt.

    Ich würde mal sagen, dass die Partitionen von Anfang an festgelegt werden.


    Danach kann man sie ja theoretisch am PC vergrößern/verkleinern wie man möchte.

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • So, alles brav nach Anleitung gemacht. Leider startet das SMEG mit der neuen geklonten Karte nicht.


    Doof.

  • Welche Größe hat die Karte denn und wie formatiert ? Sicher alles richtig gemacht ? Und welches SMEG ?

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • Okey, nun geht es.


    Ich denke das die Karte nicht in 8192 Formatiert war und es deshalb nicht ging.


    Einzig und allein die Jukebox ist nun weg, das kann ich aber verschmerzen.


    21GB für Karten sind nun frei. Knapp 7GB will die Jukebox & 1GB für die Anleitungen ect.

  • Ja, genau so.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe)
    Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI, 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI, 1x 208 GTI 30th8)

  • Wenn du die Karte geklont hast, hätteste dir das formatieren sparen können.:)

    Da werden die Partitionen automatisch angelegt.

    Und joar, mit der Jukebox ist blöd.:|

    Aber naja, dann kopiert man halt erneut.8)

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Kein PN Support mehr!! 

  • Mit formatieren war auch mehr das Format gemeint, Out of the Box hat die Karte nicht funktioniert.


    Nachdem ich sie nochmal geleert und neu mit FAT32 und 8192 Formatiert habe und das Image neu drauf geladen habe hat alles geklappt.