Rifter EU-Import

  • Hallo,
    wir planen demnächst auch die Anschaffung eines Rifters, da uns auf Grund der beiden großen Kindersitze und meiner Körpergröße der Platz im 308SW nicht mehr ausreicht und ich damit nicht mehr wirklich fahren kann.
    Auf der Suche nach einem guten Angebot sind wir auf die Möglichkeit eines EU-Imports gestoßen, da hier deutlich günstigere Preise geboten werden.

    Wir wollen das Fahrzeug nicht selbst importieren, da uns der Aufwand zu groß ist, sondern dies über eine der vielen Firmen machen welche das anbieten.

    Hat dies schon jemand gemacht und kann hier seine Erfahrung berichten?
    Speziell würde uns der Import nach Österreich interessieren.


    Bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte.

    LG
    Fatmax

  • Gute Erfahrungen! (Mit Skoda u NISSAN)

    Wenn es ein naher Händler ist, kann man das eigentlich machen!

    Problem: du musst die Ausstattung im jeweiligen Land genau prüfen und mit D bzw. AT vergleichen, ggf Details mitordern...

    1109235.png

  • ich würde mir erst überlegen ob du den Wagen wirklich wegen den Kindern brauchst. Bei den aktuellen Wartezeiten könnten diese schon ausgezogen sein bis der Rifter vor der Tür steht ||8o

  • Ich hatte mir auch zwei Angebote für einen 3008 GT von auf EU-Importen spezialisierten Firmen machen lassen, im Endeffekt war der Preis dort nur minimal günstiger als beim lokalen Händler nach Abzug diverser Aktionen.


    Wesentlich günstiger ist es, zumindest bei uns, mit einer Tageszulassung geworden (mit 53km) , da hat man zwar nicht exakt die Wunschausstattung, man kommt aber mit ein wenig Geduld nah ran. Und im Endeffekt war es so auch schneller.

    3008 GT für Ausflüge und Reisen Spritmonitor.de , XMAX 300 Spritmonitor.de , und Fahrrad für die Stadt.

    Edited once, last by beanti ().

  • Es kann aber nicht schaden, sich mal ein genaues Angebot von so einem EU-Importeur geben zu lassen. Damit kann man ggf. beim örtlichen Händler noch etwas verhandeln.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png

  • Es kann aber nicht schaden, sich mal ein genaues Angebot von so einem EU-Importeur geben zu lassen. Damit kann man ggf. beim örtlichen Händler noch etwas verhandeln.

    Genauso haben wir es auch gemacht, der Händler vor Ort war mit Löwenprämie sogar etwas billiger. Der Vorteil ist ich muss nirgend wohinfahren um das Auto ab zuholen.

    Und ich habe unseren 12 Jahre Euro4 Diesel ohne Probleme weg. So nebenbei war die Komminikation wegen der längern Lieferzeit mit unserem Händler vor Ort sehr einfach.

  • So, wir haben es gewagt und den Rifter bei einem Import Händler bestellt.

    Jetzt heißt es warten. Da ist zumindest schon mal kein Unterschied zum örtlichen Händler ;).


    Bisher lief alles problemlos ab.

    Ich halte euch am laufenden wenn das Fahrzeug da ist.

    LG
    Fatmax

  • Was bekommt man da für Rabatte?

  • Hatte da auch geschaut aber hier mit löwenprämie billiger als eu bei meiner Ausstattung


    Grip Control

    Gt

    AHK

    220 v

    Easy packet plus

    Navi

    Rifter Allure gut-line 130 EAT 8 Benziner silky grey

    AHK ,Easy Packet Plus ,cd Laufwerk


    Grüße aus Billerbeck :)

  • der örtliche Händler konnte noch viel am Preis machen mit anderen Angeboten in Nacken 🤦‍♂️

    Vorher nicht von wegen Listenpreis neuer Preis 25 anstatt 34 tausend 👍🏻

    Rifter Allure gut-line 130 EAT 8 Benziner silky grey

    AHK ,Easy Packet Plus ,cd Laufwerk


    Grüße aus Billerbeck :)

  • Die meisten Angebote bei uns sind leider immer mit Leasing verbunden.

    Für Barzahler ist man auf den guten Willen des Händlers angewiesen.


    Für das bestellte Modell kann ich noch keinen Vergleichspreis nennen da es das Modell in Österreich noch gar nicht zum Bestellen gibt :P.

    Ich habe aber den Preis für die gleiche Ausstattung mit Dieselmotor hergenommen.


    Ersparnis zum Listenpreis: 22%

    Ersparnis zum erwartenden Händlerpreis: ~9%


    Weiterer Vorteil: Modell bereits jetzt bestellt, in Österreich ist dieses erst ab September gelistet.

    LG
    Fatmax

  • Da wir unseren Import-Rifter nun schon seit einigen Tagen zu Hause haben kann ich sagen es nicht bereut zu haben dieses Kaufvariante zu probieren.

    Wir wurden bei der Firma Auto Import Schopper bestens betreut.


    Über eine nachträgliche Änderung der Konfiguration durch Peugeot & dadurch verzögerter Lieferung, da die neue Konfiguration erst ab Dez. verbaut wurde (Auf Grund einer Überarbeitung des "City Paket Plus" konnte dies nur mehr mit Navi verwendet werden) wurden wir prompt informiert und uns wurde die Wahl gelassen ob wir den dadurch verursachten Aufpreis von 200€ bezahlen wollen, oder das Auto ohne diese Option bestellen wollen.

    Im Nachhinein gesehen war es eine gute Entscheidung den günstigen Aufpreis für das Navi zu zahlen, wir möchten es nun nicht mehr missen.


    Info zur Wartezeit - die ist aber bei allen ähnlich :-) :


    Bestellt haben wir am 02.08.2019 mit voraussichtlichem Liefertermin Dezember 2019

    Info über die Änderung des City Paket Plus (Navi benötigt) am 05.08.2019

    Info über dadurch verzögerten Liefertermin auf Jänner 2020 am 27.08.2019

    Info, dass das Auto beim Händler im Ausland eingetroffen ist am 24.01.2020 -> Liefertermin somit eingehalten :-)


    Nach der Bezahlung des Fahrzeuges an den Import-Händler bekamen wir per Post einen von Peugeot Österreich ausgestellten Typenschein - also kein Unterschied zu einem Kauf in Österreich, somit konnte das Fahrzeug problemlos angemeldet werden.

    Nach einer Orkan-bedingten Verzögerung für die niemand etwas kann und nachträglich durch uns bestellte Winterreifen wurde dann das Fahrzeug letztendlich mit den eigenen Kennzeichen und Zulassungsschein am 15.2.2020 von uns beim Import-Händler nach einer kurzen Einweisung durch Frau und Herrn Schopper in Eisenstadt abgeholt.


    Von der Bestellung bis zur Info, dass das Fahrzeug beim Händler im Ausland ist dauerte es also 5 Monate und 3 Wochen. -> 3 Wochen später hielten wir das Fahrzeug mit den zusätzlich montierten Winterreifen in den Händen.
    Wir haben ein Top ausgestattetes Fahrzeug zu einem sehr guten Preis erhalten, dass keinen Unterschied zu einem Fahrzeug welches in Österreich gekauft wurde aufweist.

    Einzig einige Aufkleber in der Fahrertür, das Handbuch und das Serviceheft sind in der Landessprache wo das Fahrzeug zuerst vom Peugeot-Werk hingeliefert wurde, nämlich die Slowakei.


    Meine persönliche Erfahrung ist, dass es bei den Import-Händlern große Unterschiede gibt.

    Ich hatte bei 5 Import-Händlern angefragt:

    1 Händler meldete sich gar nicht.

    1 Händler teilte mir mit, dass Peugeot für ihn finanziell nicht lukrativ ist.

    1 Händler hatte ein Angebot gemacht, das deutlich (mehrere Tausend Euro) teurer war als unser aktueller Kaufpreis.

    1 Händler wollte, dass wir ihm die komplett fertige Konfiguration von Peugeot mit allen Inhalten schicken und er macht uns dann sein Angebot, obwohl wir ihm das genaue Modell mit den gewünschten Paketen bereits mitgeteilt hatten.


    Letztlich passte dann bei Auto Import Schopper alles zusammen - vom Online Konfigurator bei dem man sofort den kompletten Preis inkl. aller Steuern sieht, über den Preis selbst bis hin zur problemlosen Abwicklung.


    Ich hatte vorab zu dem Import einige Bedenken (möglicherweise hätten sich diese bei einigen der angefragten Händlern bei dem der Kauf nicht zustande kam bestätigt :-) ), doch wir wagten das Abenteuer und im Nachhinein gesehen war es gar nicht so aufregend wie wir es uns immer vorgestellt hatten.

    PS: das bestellte Modell ist bis heute nicht bei Peugeot Österreich gelistet, obwohl von Peugeot Österreich für Sep. 2019 zugesagt. ;)

    LG
    Fatmax

    Edited once, last by Fatmax ().

  • Da muss man einfach die Scheu verlieren. Mein erster EU- Import war ein Nissan X-Trail im Jahr 2006 als 2,2 Diesel, Navi und allem Zipp und Zapp für 24500€ . In d so ein Auto damals nicht unter 32.000€ zu bekommen. Den noch über einen Importeur, interessanterweise war das sogar ein offizieller Nissan-Händler. Das nächste Auto, einen Toyota Corolla Verso dann gleich direkt in DK gekauft, und noch mehr Geld gespart.

    Und nie gab es irgendwelche Probleme, auch nicht mit Garantieleistungen. Der Deutsche ist eben nur zu ängstlichund lässt sich durch Dumm-Geschwurbel von diesem Weg abhalten.

    LG.Mainy

    PS. Frauchens Mitsubishi Eclipse ist ein Bulgare, der für die Türkei bestimmt war. Das erste mal einen bulgarischen Fahrzeugbrief gesehen in kyrillischer Schrift.

    3008 GT Diesel Kupfer-metallic mit "alles" außer AHK :windy:
    EZ.29.05.17
    Mitsubishi Eclipse 1,5 CVT 2WD, Yamaha Tracer 900 GT in Phantom-Blue