SMEG JBL ohne Ton

  • Hallo,


    vielleicht kann mir hier ja jemand helfen?

    Meine Werkstatt ist mit ihrem Latein leider am Ende.


    Zum Sachverhalt:

    Mein Peugeot 208, Bj. 8/2015 hat das JBL Soundsystem verbaut.

    Seit ca. einem Jahr hatte ich immer wieder Tonausfälle (ca. 1x/ Monat).

    Sprich, Ton der Einparkhilfe ist vorhanden, alles andere, wie z. B. Radio, Navi, USB, Bluetooth funktionieren nicht.

    Bereits nach dem Entriegeln/Einsteigen/Zündung an kein Ton.


    Meist half das Verriegeln und Entriegeln und alles war wieder gut.


    Nun, seit ca. vier Wochen, habe ich die Probleme bei 9 von 10 Versuchen.

    Mein Peugeot Händler meinte, ein Firmware-Update und das anschließende Rekalibrieren könnte helfen.

    Update auf die Version 6.4 R10 wurde durchgeführt.

    Starterbatterie wurde vorsorglich auch getauscht. War wohl nach sechs Jahren nicht mehr so frisch.


    Fünf Tage lang schien auch tatsächlich alles i. O. zu sein.

    Nun, seit zwei Tagen, wieder Totalausfall.


    Wenn ich die Zündung einschalte, hört man ein kurzes Knacken aus den Lautsprechern, als würde die Endstufe ein Signal erhalten.

    Wenn man das Ohr an die Lautsprecher hält, hört man auch einen sehr schwachen Ton.


    Meine Vermutung war nun, ein Defekt der Endstufe.

    Warum kommt aber dann trotzdem der Ton der Parkhilfe aus den Lautsprechern?


    Mein Händler hat mir angeboten, das Radio-Teil auszubauen und zur Überprüfung einzuschicken.


    Vielleicht hatte hier jemand im Forum gleiche Probleme mit seinem 208er in Verbindung mit dem JBL-System?


    Würde mich über Kommentare, Vermutungen und natürlich auch über Lösungsansätze von euch freuen!


    Viele Grüße,


    Markus

  • Mein Händler hat mir angeboten, das Radio-Teil auszubauen und zur Überprüfung einzuschicken.

    Lass mich raten: nach Frankreich schicken, 350€ reparatur oder 1000€ neu?

  • Das könnte durchaus mit der Schutzschaltung der Endstufe zu tun. I.d.R. wird beim Starten die Impedanz gemessen. Entspricht der Wert nicht den Erwartungen schaltet diese ab. Da die Endstufe immer nach einigen Versuchen funktioniert, ist ein ganz defekter Speaker auszuschließen. Es kann jedoch an Kontaktproblemen liegen. Im Auto ist es feucht.

    Bevorzugt kommen dafür bewegliche Verbindungen, z.B. Speaker in der Türen, etc.

    Da solltest du auf jeden Fall mal nachsehen.

  • - die bewegliche Knickstelle von der A-Säule zur Tür auf der Fahrerseite macht das besonders gerne.

  • Mein Händler hat mir angeboten, das Radio-Teil auszubauen und zur Überprüfung einzuschicken.

    Lass mich raten: nach Frankreich schicken, 350€ reparatur oder 1000€ neu?

    Yep, genau so..




    https://www.mediencenter-hannover.de/kfz-navigation/peugeot/


    Ruf dort mal an und schildere Dein Problem.

    Mir konnten Sie schon mehrmals helfen.

    Ich hab angerufen. Leider war der Spezialist nicht im Haus.

    Kommenden Dienstag nehm ich einen weiteren Anlauf.

    Lustigerweise wird der Fehler auf deren Homepage beschrieben.

    Bin schon auf deren Meinung gespannt.



    Das könnte durchaus mit der Schutzschaltung der Endstufe zu tun. I.d.R. wird beim Starten die Impedanz gemessen. Entspricht der Wert nicht den Erwartungen schaltet diese ab. Da die Endstufe immer nach einigen Versuchen funktioniert, ist ein ganz defekter Speaker auszuschließen. Es kann jedoch an Kontaktproblemen liegen. Im Auto ist es feucht.

    Bevorzugt kommen dafür bewegliche Verbindungen, z.B. Speaker in der Türen, etc.

    Da solltest du auf jeden Fall mal nachsehen.

    Da kaum jemand die Beifahrertür bewegt, werd ich mich mal auf die Fahrertüre konzentrieren.

    Weißt Du, ob die Lautsprecher in Fußraum via Steckverbindung angeschlossen sind?

    Dann könnte ich versuchen, die Impedanz der Lautsprecher zu messen.

    Hat vielleicht jemand den Belegungsplan des Steckers (falls Steckverbindung)?


    An euch alle schon mal vielen Dank!

    Ich werde weiter berichten.


    Viele Grüße,


    Markus

  • Post by Emma65 ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Info gefunden:

    FÜR : 208 UND ANALOGER RADIOEMPFÄNGER SMEG SEIT ORGA-NR. 13745


    KUNDENBEANSTANDUNG: kein Ton


    URSACHE

    Versorgung der Radionavigation SMEG+ oder Radionavigationssystem SMEG+


    KUNDENDIENSTEINGRIFF

    Austausch des Radionavigationssystems SMEG+ (Je nach Ergebnis der Kontrolle).


    Kontrolle

    Den Zustand der Klemmen (Kontaktdruck, Oxidation, Verformung) des Radionavigationssystems SMEG+ kontrollieren :

    Wenn der Zustand der Klemmen konform ist : Mit den Kontrollen fortfahren

    Wenn der Zustand der Klemmen nicht konform ist : Wieder einstellen


    Die Versorgung des Radionavigationssystems SMEG+ kontrollieren :

    Wenn die Versorgung korrekt funktioniert : Mit den Kontrollen fortfahren

    Wenn die Versorgung nicht korrekt funktioniert : Vertiefte Fehlersuche durchführen, Diese Information nicht anwenden


    Die Masse des Radionavigationssystems SMEG+ kontrollieren :

    Wenn die Masse korrekt ist : Maßnahme ausführen

    Wenn die Masse nicht korrekt ist : Vertiefte Fehlersuche durchführen, Diese Information nicht anwenden


    Maßnahme

    Durch eine Neuinitialisierung des Radionavigationssystems SMEG+ kann in bestimmten Fällen eine normale Funktion wiederhergestellt werden.

    Bei der Durchführung einer Neuinitialisierung des Radionavigationssystems SMEG+ folgendes Verfahren einhalten :

    - Den Motor ausschalten

    - Die Zündung ausschalten und 3 Minuten warten bis das Netz in den Standby-Modus übergegangen ist

    - 1 Minute und zusätzlich 30 Sekunden warten, damit die Daten im Radionavigationssystem SMEG+ gespeichert werden

    - Den 40-poligen Stecker des Radionavigationssystems SMEG+ abklemmen

    - 5 Minuten warten

    - Den 40-poligen Stecker des Radionavigationssystems SMEG+ anschließen

    - Wenn durch eine Neuinitialisierung des Radionavigationssystems SMEG+ keine normale Funktion wiederhergestellt werden konnte : Das Radionavigationssystem SMEG+ ersetzen.


    Fazit: mediencenter Hannover anrufen, Fall schildern

    Aus dem Land der Frühaufsteher. 😊

  • Oder versuchs erstmal günstiger und überprüfe die Mikro SD.

    Wäre nicht das Erste mal, dass das Smeg unschuldig ist und nur die SD Karte im Smeg altersbedingt fehlerhafte Sektoren aufweist und sich dem Ende neigt.


    Smeg ausbauen, SD Karte auf Fehler überprüfen und bei Defekten, die SD auf eine neue klonen und wieder ins Smeg einsetzen. :thumbup:

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

  • Oder versuchs erstmal günstiger und überprüfe die Mikro SD.

    Wäre nicht das Erste mal, dass das Smeg unschuldig ist und nur die SD Karte im Smeg altersbedingt fehlerhafte Sektoren aufweist und sich dem Ende neigt.


    Smeg ausbauen, SD Karte auf Fehler überprüfen und bei Defekten, die SD auf eine neue klonen und wieder ins Smeg einsetzen. :thumbup:

    Eine defekte SD kann diesen Fehler auslösen?

    Wir haben bei uns in der Firma immer mal wieder Ärger wegen defekter SD Karten (wird ja inzwischen alles in China hergestellt und von dort bin ich nicht gerade eine konstante Quali gewöhnt).

    Wäre auch mal interessant wie die Schreib-Lese Auslegung ist. Wir hatten mal einen Rückruf, da die Programmier den Fehler gemacht hatten, das ständig Schreibvorgänge auch im Standby erfolgt. Als Ergebnis war die SD nach zwei Jahren defekt, da die mögliche Anzahl der Schreibzyklen limitiert ist.

  • Eine defekte SD kann diesen Fehler auslösen?

    Kommt drauf an, wie das Betriebssystem damit umgeht.

    Es ist alles auf der SD gespeichert und wenn diverse Daten nicht mehr gelesen werden können, können dementsprechend auch Funktionen/Module ausfallen.


    Sporadische Neustarts sind auch ein Indiz, bis hin zu gar nicht mehr starten.


    Wäre auch mal interessant wie die Schreib-Lese Auslegung ist. Wir hatten mal einen Rückruf, da die Programmier den Fehler gemacht hatten, das ständig Schreibvorgänge auch im Standby erfolgt. Als Ergebnis war die SD nach zwei Jahren defekt, da die mögliche Anzahl der Schreibzyklen limitiert ist.

    Wie gut, dass PSA absolut keine Infos zu den Updates gibt.:whistling:

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

  • Hallo zusammen,


    ein kurzes Update.

    Seit zwei Tagen bleibt nun endgültig alles stumm.

    Sobald es das Wetter zulässt, werde ich die Türverkleidung abmontieren und die Lautsprecheranschlüsse mal auf Oxidation überprüfen.


    Wo befindet sich denn die SD-Karte?


    Viele Grüße,


    Markus

  • Guck eher mal nach Kurzschlüssen bzw. nach den Kontakten, da wird der Hase im Pfeffer liegen. Kann man ja mal durchmessen.

    WIR sind Europa, nicht ihr !
    Warum überhaupt AfD (Alternative für Doofe). Wir fahren doch Peugeot ;)
    Keinen Millimeter nach rechts in ganz Europa.
    8x 205 60-128PS, 1x Partner HDI 1,6 , 2x 206CC 135 , 1x 407 HDI 1,6 , 1x 208 GTI 30th 8), 1x 3008 I HDI 2l, 1x 607 V6 :thumbup:

    Das alles allerdings auf 3 Fahrer verteilt, damit jeder mal was zum Wechseln hat....

  • Hallo zusammen,


    gestern war das Wetter mal besser und ich hab mich dran gemacht, weiter zu suchen.


    Smeg nach Anleitung von Emma65 ausgebaut, Masse kontrolliert (war i.O.) und nach vorgegebener Wartezeit wieder eingebaut.

    Keine Veränderung.

    Beim Drehen des Zündschlüssels weiterhin Knacken in den Lautsprechern und danach Stille.

    Ich bin dann mit dem Ohr an alle Lautsprecher und hab die Zündung immer wieder aus- und angemacht.

    Das Knacken kommt in der selben Lautstärke aus allen Lautsprechern.

    Eine Unterbrechung im Kabel möchte ich somit ausschließen.


    War dann etwas geladen (:evil:) und habe vor Wut etwas mit der Faust gegen die Kofferraumabdeckung (dahinter sitzt die Endstufe) geschlagen.8o

    Und was soll ich sagen. Eingestiegen, Zündschlüssel umgedreht und siehe da, Ton wieder vorhanden!

    Zufall? ?(


    Ich hatte dann auch noch in Hannover angerufen.

    Nach meiner Schilderung, wurde ein Fehler im Smeg als sehr unwahrscheinlich eingestuft.

    Eine Oxidation der Kontakte wurde ebenfalls als sehr sehr unwahrscheinlich gesehen.

    War wohl früher mal der Fall, aber die Stecker seien in der Zwischenzeit so konstruiert, dass das Eindringen von Feuchtigkeit nahezu ausgeschlossen werden könne.


    Die Endstufe hingegen wurde durchaus als "Störfaktor" gesehen. Hier sind wohl "erschütterungsempfindliche" Bauteile verbaut.

    Mir wurde empfohlen, beim nächsten Fehlverhalten, die Endstufe auszubauen und einzuschicken.


    Nun die Frage. Hat jemand schon eine andere Endstufe im Tausch gegen die JBL verbaut? Auf was müsste ich achten? Kosten?


    Viele Grüße und bis bald.

  • Respekt, gezielte Fehlersuche.


    WENN in der Endstufe mit einem gezielten Hieb wieder Leben einkehrt - ausbauen, aufschrauben, Lötstellen lange und scharf angucken.


    Ein gewichtigeres Bauteil knackt gerne mal die Verlötung eines Füßchens, auch wenn es mechanisch ordentlich fixiert ist.

    Sonst noch nach Korrosion und gelockerte Steckverbindungen spechten - könnte ja auch Kondensfeuchtigkeit als Ursache sein.


    Die "erschütterungsempfindlichen Bauteile" sind beim GTI-Fahrwerk durchaus plausibel.

  • Haste denn mal den Stecker der Endstufe kontrolliert?

    Die Bauteile sind überhaupt nicht erschütterungsempfindlich...

    Ehr kann es sein, dass eine Lötstelle defekt ist.

    Aber als erstes würde ich mal die beiden Stecker überprüfen.


    Lass Musik laufen und wackel dran, das ist das Einfachste.


    Eine Oxidation der Kontakte wurde ebenfalls als sehr sehr unwahrscheinlich gesehen.

    War wohl früher mal der Fall, aber die Stecker seien in der Zwischenzeit so konstruiert, dass das Eindringen von Feuchtigkeit nahezu ausgeschlossen werden könne.

    Auch falsch, die Stecker im Innenraum sind eben nicht gegen eindringen von Wasser geschützt.

    Würde nur unnötig mehr kosten und im Innenraum auch unnötig.

    Korrosion/Oxidation ist aber ebenfalls unwahrscheinlich, wenn nicht gerade Wasser irgendwo eintritt.

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Edited 2 times, last by Mittns: Tippfehler ().

  • :)

    Mal 'ne dumme Frage. Wie komm ich denn an den Stecke der Endstufe? Hutablagenauflage rechts entfernen, Kofferraumdichtung abziehen und dann die Verkleidung abziehen?


    Viele Grüße.

  • Korrekt.

    Die Auflage dürfte nur geclipst sein, also nur nach vorne ziehen.


    Dann die Verkleidung zur Seite und dann sollteste den Verstärker sehen.

    Bei mir ist der schräg befestigt und man kommt nur mit Mühe an die Stecker.

    Ob's beim 208 genauso ist, kann ich nur vermuten. :)

    308 GTi (╯°□°)╯︵ ┻━┻