Erste Inspektion bei ATU/Pitstop?

  • Ich habe vor kurzem meinen nahegelegenen Peugeot-Service nach dem Preisangebot für die 1. Inspektion gefragt. Sie sagten mir, der Preis wird bei 220 EUR liegen und das einzige, was sie dort machen, ist der Ölwechsel.


    Also frage ich mich in diesem Fall - kann ich die Inspektion bei ATU/Pitstop machen? Dies könnte günstiger sein.

  • Bzgl. der Garantie ist das überhaupt kein Problem, da gesetzlich festgeschrieben ist das die Hersteller die Garantie nicht mit einer Werkstattbindung koppeln dürfen.

    Bzgl. Kulanz bei Fällen die nicht von der Garantie abgedeckt sind bzw. die nach Ablauf der Garantie auftreten sieht es dann schon anders aus.

    Da stellen sich die meisten Hersteller dann demonstrativ quer. "Wartung nicht bei uns durchgeführt? Dann übernehmen wir auch keine Kosten auf Kulanz!"

    Mein Firmenwagen war ein grüner OctaviaRS TDI. Die schlimmste Lästerei über die Farbe wurde mein Benutzername.

    Jetzt ein grauer RS TSI mit grün/blauen Streifen.

    Jetzt ein roter RS iV (PlugIn-Hybrid).


    Wagen meiner Frau: 308SW Allure mit GT-Line, 1,2L PureTech EAT8
    Fahrzeugübergabe (Neuwagen): 19.07.2018
    Defekte: - Lichtmaschine, Meldung: "Batterieladefehler, Fahrzeug stoppen" 12.2018

  • SW-Updaze könntest Du auch verpassen. Bei Neuwagem würde ich in der Garamtiezeit in den Sauren Apfel beißen.

    Du kannst ja Fragen, ob Du das Öl bringen darfst, ist auf dem freien Markt deutlich günstiger!

    Bei mir war das so, dass ATU überhaupt nicht günstiger war im Vergleich mit Mazda, da dürte ich die Ölkanne abgeben. Bei ATU war Bremsflüssigkeitswechseln extra berechnet

  • Du weißt schon wofür atu steht?

    Amateure treiben Unfug.

    Da war ich 2x, das erste und das letzte mal. Bei den Bremsklötze z.b. werden standardmäßig die von der Hausmarke eingebaut,und die haben nicht gerade die beste Qualität...

  • Ich habe den Ölwechsel in einer freien Werkstatt bei meinem BMW gemacht, dies wurde von BMW anerkannt. Sie haben die Restarbeiten der Inspecktion gemacht (war dann nur noch der Innenraumfilter und Durchsicht). Haben es aber vermerkt und in der Software hinterlegt. Ich habe da mal eben €200,- gespart

  • Du hast doch den 1.2 Puretech Motor...Alleine deswegen würde ich schon nicht zu ATU fahren. Wer weiß, was die da reinkippen, wenn eigenes Öl nicht erlaubt wird.

    Ansonsten würd ich auch wegen eventuellen Garantie/Kulanzansprüchen in der Zukunft während der Garantiezeit nur zum Händler fahren.

    Danach kann dann auch zu einer guten freien Werkstatt gewechselt werden. Gerade bei teureren Arbeiten lohnt sich das.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Quote

    kann ich die Inspektion bei ATU/Pitstop machen? Dies könnte günstiger sein.


    Warum glauben die Leute immer das Auto Tod Unger "günstig" wäre?


    Pitstop von mir aus. Was die Herstellergarantie angeht kann man den Service in jeder Meisterwerkstatt machen lassen. Wenn man die Garantie verlängern lassen will, muss man sich halt eine Reperaturkostenversicherung beim Makler abschließen.


    Quote

    Ja aber es ist nur die erste Inspektion d.h. nur die Ölwechseln, nichts besonders.

    Ich mache die Wartung auch nicht bei der Markenwerkstatt, sondern bei der freien Werkstatt geringsten Misstrauens wo ich weiß dass kompetente Leute dort arbeiten. Bei ATU sind aufgrund des Geschäftsmodells die Chancen eher schlecht eine "gute Filliale" zu finden.


    Unabhängig davon: Gerade der 1.2 Benziner ist ein Motor der, wenn man lange etwas von ihm haben, und wenig Probleme möchte eher MEHR Wartung als laut für Deutschland vorgesehen benötigen wird.


    - Ölwechsel, zweimal pro Jahr. - Wo ist egal, muss aber das richtige Öl sein.

    - Zündkerzen bei spätestens 20tkm neu.

    - 1 mal im Jahr Drosselklappenreiniger z.B. von Liqui Moly benutzen damit die Einlassventile nicht stark verkoken.


    Wenn du keine gute freie Werkstatt kennst, zahl einmal pro Jahr die Inspektion bei Peugeot, und hol den Stempel fürs Wartungsheft ab.


    Wenn du Geld sparen musst bringst du das richtige TOTAL Motoröl aber selber mit.


    Den zweiten Ölwechsel machst du bei Mr. Wash oder sowas. - Ansonsten kaufst du dir eine Pumpe, und saugst das Öl einfach nach 6 Monaten selbst ab und füllst frisch auf. Wenn du nicht mehr als 30tkm pro Jahr fährst reicht es wenn der Filter einmal pro Jahr gewechselt wird.

    Öl kaufste z.B. direkt bei Amazon, und gibst das Altöl mit dem Amazon Lieferschein kostenlos bei ATU ab.

  • Ob freie Werktätten oder ATU oder PitStop usw. die bessere Wahl für einen sind, sollte jeder für sich selber entscheiden. :think1:

    Du solltest jetzt aber auch das Glück haben und ein Fahrzeugmangel tritt während der Garantiezeit auf. Dann ist es "Murksegal" wo die letzte Inspektion durchgeführt wurde. Sie muss eben nur ordnungsgemäß nach Plan von einer Werkstatt durchgeührt sein. Aaaaaaaber.....


    oh weh - wenn Mängel nach der Garantiezeit auftreten gibt es Probleme mit der Kulanzübernahme. Jetzt ist das Geheule allerdings groß wenn keine Kostenübernahme seitens :pug1:stattfindet. Die paar gesparten Euros sind in dem Moment schnell wieder verflogen. 8|

    Besitzer eines Nacht-Blauen Rifter L1 BlueHDi 130 Allure


    Sicherheits-Paket Plus; Easy-Paket Plus; Kinder-Paket; Keyless-System; abnehmbare AHK (ohne Werkzeug); Standheizung; Sitzheizung; Leichtmetallfelgen; ein "richtiges" Reserverad, Multifunktionsdach Zenith® mit separat zu öffnender Heckscheibe sowie DAB+ 3D-Navigationssystem NAC inkl. PEUGEOT Connect Box

  • Quote

    oh weh - wenn Mängel nach der Garantiezeit auftreten gibt es Probleme mit der Kulanzübernahme.


    "Kulanz" ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, mit der man niemals kalkulieren sollte.


    Am besten ist es man sorgt dafür das Risiko von teuren Schäden zu vermeiden (Zusatzwartung), was auch die Zuverlässigkeit und Lebenserwartung der Maschine erhöhen wird. - Und nach Ablauf der Garantie sichert man sich noch mit der Anschlussgarantie/Reparaturkostenversicherung ab.


    Das kostet summiert über die Jahre zwar ein paar 100€ extra., aber wenn beim 1.2 etwas kaputtgeht, dann wird meistens schnell so richtig teuer.


    Aufgelöster Zahnriemen + Reinigung 1500-2000€

    Motor zerschossen wegen Kerzenausfall oder LSPI 5000-8000€

    Walnussstrahlen der Einlassventile + mehrfache Motorspülung 500-1200€

    Turbolader für den 1.2 kostet bei Peugeot auch sportliche 2500€ plus Pfand.


    Passt man lieber ein bisschen drauf auf.

  • Die Frage ist halt, welchen Preis macht die ATU?


    ICh glaube nicht, dass die das für 30 Euro machen. Wie hier schon geschrieben, klär mit deiner Werkstatt, ob du das Öl mitbringen darfst, dann kostet es dich in der Werkstatt vielleicht noch 150-180 Euro..... Und dann wirklich mal Preis bei ATU erfragen.

    Ich meide Pitstop und ATU alleine schon deshalb, weil ich keine Lockangebote mag. Von wegen 9,95 für Ölwechel. Warum? Weil die darauf trainiert sind, dir beim Fahrzeug abholen dann zu erzählen, was alles gemacht werden muss. Haben die bei meinen Eltern auch versucht. Der Vollidiot in der Werkstatt hat ihnen sogar eingeredet, die Beremsen mit SCheiben müssten sofort gemacht werden, das sei ein hohes Risiko. Das Auto am besten stehen lassen. Das hat meine Mutter allerdings nicht geglaubt, ist dann zu dem netten Herrn gefahren, der seit Jahren den TÜV an den Autos meiner Eltern macht. Der hat die Bremsen durchgecheckt und gemeint, das sei Quatsch. Alles in Ordnung. Ist jetzt zwei Jahre her oder so. Und ratet mal, wie der der Tüv letztes Jahr ausgefallen ist.....

    Pitstop soll das wohl ähnlich machen.

    Also bei uns im Saarland gibt es da einige Stories. Eine Freundin sollte vor einigen Jahren auch ihren Corsa stehen lassen für zwei Tage wegen Endtopfwechsel. ALle Arbeitslohn sollte sie mit 800 Euro rechnen. EIgentlich müsste man sowas anzeigen. SIe ist dann in eine freie Werkstatt, der hat gemeint, er kann es nicht vereinbaren für ne halbe Stunde Arbeit 800 Euro zu verlangen....


    Sorry, wenn ich es an dieser Stelle schon wieder anbringe: Ich liebe unseren Optiway-Plus-Service-Vertrag.... (Ich bekomme aber keine Provision dafür.) Mir kann es daher recht egal sein, ob die die Bremsen zu früh wechseln wollen oder Öl für 190 Euro pro Liter reinkippen...

  • Quote

    Eine Freundin sollte vor einigen Jahren auch ihren Corsa stehen lassen


    Die gibts nicht nur im Saarland, Frauen bekommen im Leben alles billiger, außer von Handwerkern und Automechanikern. :P Da wird der Spieß allgemein umgedreht.

    Aber bei ATU fährt ja kaum jemand ohne neue Bremsen und Auspuff heim. Sind ja wichtige Teile und so. Das ist alles nichts neues.


    Quote

    Die Frage ist halt, welchen Preis macht die ATU?


    Aktuelles Angebot 239€ Inspektion inklusive und Luft und Innenraumfilter. ATU ist nicht wirklich billiger als Markenwerkstätten, das ist ein Unternehmen wo es um den Umsatz und Gewinnmaximierung geht, der Stundenlohn ist mittlerweile genauso dreistellig wie anderswo. Nur das die halt keinen Showroom für Neuwagen haben und du keinen Kaffee bekommst. ;)

  • Der Service kostete bei meinem Freundlichen 99€ Netto, hinzu kam noch Öl und einpaar Kleinigkeiten, in Summe zusammen 230€ Brutto. Die freien Werkstätten sind auch nur bedingt billiger. Was man eventuell sparen würde, zahlt man unter Umständen wieder drauf. Es gibt immer mal komische Ausfälle, wo der Freundliche erstmal ran muss, sei es die nicht funktionierende Anschnallmeldung, oder die Meldung, dass der Airbag nicht funktioniert. Sind 2 Mängel in einem Dreiviertel Jahr Rifzerbesitz, die nicht 100%ig funktionierende Tankanzeige noch nicht mitgezählt. Gerade heutzutage, wo die Fahrzeuge mit Elektronik vollgestopft sind, da hilft dann eine freie Werkstatt garantiert weiter. :D

    Rifter L1 PureTech 110 Active

  • Grad mal geschaut, was ATU hier bei uns für einen Ölwechsel beim 1.2er haben will.

    100€ mit Norauto Öl. Gibt's da überhaupt was Freigegebenes für den Puretech??

    110€ mit Castrol Öl. Da gibt es wohl eins mit Freigabe, aber ob die auch genau das einfüllen oder irgendein Castrol was grad irgendwo rumsteht...

    Bei unserem lokalen Peugeot Händler zahlt man 125€.


    Großartig sparen tut bei ATU zumindestens bei dem Motorentyp (wo man ja schon aufpassen muss, was da reingekippt wird) nicht wirklich viel. Da kann ich den Wechsel auch gleich beim Händler machen lassen.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 110PS
    Peugeot 307SW 1.6 109PS
    Citroën C4 1.2 130PS
    Citroën C3 1.2 110PS

  • Ja, das denke ich auch. In der Summe spart man anfangs vielleicht 30 Euro, aber wenn es mal um Kulanz geht, kann man leicht mehr drauflegen. Wir sind mittleweile auf dem Leasingtrip. Für die Leasingzeit einfach Paket buchen, und danach wird der Wagen abgegeben. Als wir den Partner zurückgegeben haben, waren auch manche kleine Mängel dran, aber da hat keiner diskutiert, war alles erweiterte Garantie.... Was und noch was angeht sind halt Reifen. Aber auch da hatten wir zufällig Glück. Als wir den Rifter wenige Wochen hatten, war eine Schraube im Reifen. Da wir aber beim Wagenkauf Geld für die Umrüstung auf Allwetterreifen bezahlt hatten, waren die Reifen in dem Falle auch versichert. Letztendlich haben wir 20 Euro gezahlt, weil ich mit Schraube im Reifen bei Peugeot angehalten hatte, darum gebeten habe, dass man mir den Ersatzreifen drauf macht, die haben bis zum nächsten Tag den Reifen repariert und wieder gewechselt.... Hätte ich selbst den ersten Wechsel gemacht oder das Auto dort stehen lassen, hätte es vermutlich gar nichts gekostet. Hatte aber das Auto gebraucht und ein Mietwagen wegen einer Schraube im Reifen, wenn man Ersatzrad an Borad hat, ohnt auch nicht.

  • Korrekt!

    Fürs Öl ca. 75€. Filter und Dichtring ca.20€ incl. Steuer bei PSA-Retail bezahlt. Arbeitszeit war in der Inspektionspauschale mit enthalten.

    Soviel kann man bei ATU sicherlich nicht sparen, wobei ich bei denen in der Vergangenheit wirklich immer nur schlechte Erfahrungen gemacht habe.

  • Gerade der 1.2 Benziner ist ein Motor der, wenn man lange etwas von ihm haben, und wenig Probleme möchte eher MEHR Wartung als laut für Deutschland vorgesehen benötigen wird.


    - Ölwechsel, zweimal pro Jahr. - Wo ist egal, muss aber das richtige Öl sein.

    - Zündkerzen bei spätestens 20tkm neu.

    - 1 mal im Jahr Drosselklappenreiniger z.B. von Liqui Moly benutzen damit die Einlassventile nicht stark verkoken.

    Wenn man so etwas liest, werden Elektroautos direkt sehr viel Interessanter.

    Das sollten E-Auto Gegner mal in ihre Kosten bzw. Umweltschutzkalkulation einbeziehen.

    Die zu wechselnden Produkte müssen ja auch noch Hergestellt (incl. Verpackung), Transportiert und wieder entsorgt werden.


    B.t.T.:

    Die alteingesessene und hoch angesehene freie Werkstatt bei uns im Ort war (bzgl. unseres damaligen Skoda Fabia) erstaunlicherweise immer 'ne ganze Ecke teurer als die Skoda Vertragswerkstatt in Bonn.

    Wir haben über Jahre hinweg vor jeder Jährlichen Inspektion bei beiden einen Kostenvoranschlag eingeholt.

    Bei der Rechnung war Skoda sogar immer ein paar Euro billiger als beim Kostenvoranschlag. Die hatten scheinbar einen Kurs in Psychologie.

    Am Ende (bevor der 308 bestellt wurde) wäre noch ein Zahnriemenwechsel Notwendig gewesen. Auch hier wäre Skoda billiger gewesen als die freie Werkstatt.


    Off Topic: Bei vielen 08/15 Alltagsprodukten ist unsere Dorfapotheke billiger als die große Holländische Internetapotheke.

    Mein Firmenwagen war ein grüner OctaviaRS TDI. Die schlimmste Lästerei über die Farbe wurde mein Benutzername.

    Jetzt ein grauer RS TSI mit grün/blauen Streifen.

    Jetzt ein roter RS iV (PlugIn-Hybrid).


    Wagen meiner Frau: 308SW Allure mit GT-Line, 1,2L PureTech EAT8
    Fahrzeugübergabe (Neuwagen): 19.07.2018
    Defekte: - Lichtmaschine, Meldung: "Batterieladefehler, Fahrzeug stoppen" 12.2018

  • Ich habe für die erste Wartung drei Angebote von Peugeot-Werkstätten in der Umgebung eingeholt, die alle den völlig identischen Inhalt zu Arbeiten und Ersatzteilen/Öl..., aber einen Preisunterschied von 30€ (198,71€...230,98€) aufweisen.

    200€ für eine Jahresinspektion inkl. Ölwechsel für einen Neuwagen finde ich schon ok. Ob ich mich in 5 Jahren für das Geld unters Auto lege und mir Öl über die Finger laufen lasse wage ich zu bezweifeln.

    Der Ölwechsel in einer freien Werkstatt würde in Nürnberg ca. 85€ (all inclusive) kosten, das ist über die Peugeot-Werkstatt also nicht so viel teurer und man hat kein Geschiss mit der Garantie. Meine Werkstatt würde auch Öl verwenden, das ich Ihnen beistelle, das würde dann aber aus Haftungsgründen deutlich vermerkt werden - es gibt ja (da kann ich der Werkstatt leider nur recht geben) tatsächlich auch gefälschtes Öl am Markt. Kein Wunder bei den Preisen eigentlich...

    :pug1:Rifter L2 Allure, Nacht-Blau, BlueHDi 130 EAT8, Keyless, AHK, 7-Sitzer, 16" Taranaki, 3D-Navi NAC/DAB, Drive-Assist, Easy-Paket-Plus, Kinderpaket, Advanced Grip Control, Sitzheizung, Sep. Heckklappe, Ind. Ladestation, Gepäckraumtrennetz :drive:

  • Der Ölwechsel in einer freien Werkstatt würde in Nürnberg ca. 85€ (all inclusive) kosten, das ist über die Peugeot-Werkstatt also nicht so viel teurer und man hat kein Geschiss mit der Garantie.

    Wenn da auch das Motoröl dabei ist, dann ist das schon sehr günstig.

    Bei meinem Stammhändler (der sehr faire Preise hat) kostet der Ölwechsel inkl. Kleinteile (ohne Motoröl) 63€ (Stand: 09/2020).

    Meine Werkstatt würde auch Öl verwenden, das ich Ihnen beistelle, das würde dann aber aus Haftungsgründen deutlich vermerkt werden - es gibt ja (da kann ich der Werkstatt leider nur recht geben) tatsächlich auch gefälschtes Öl am Markt. Kein Wunder bei den Preisen eigentlich...

    Da muss man sich als Endkunde keine Sorgen machen. Wenn man das Motoröl nicht unter der Hand kauft gibt es eine Rechnung dazu (die man aufbewahren sollte). Die Gebinde sollte bei der Anlieferung in der Werkstatt noch original verschlossen sein.

    Peugeot 207 VTi, EZ 05/11, 446285.png