e-Reichweiten bei kalten Temperaturen

  • Wo bleiben denn Erfahrungswerte mit realer Angabe der Reichweite zwischen den Ladungen bei -20°C AT?

    MfG

    >2008 EZ 14.10.20 Puretech Allure 130 mit EAT8,

  • heima leider kann ich dazu derzeit nichts beisteuern. Wir haben tagsueber im Raum Frankfurt derzeit nur -1 bis -6 Grad. Die -12 bis -15 Grad werden nur nachts erreicht wenn ich ins angrenzende Mittelgebierge fahre.

    Das kann ich aber auch nicht, da ich noch bis Mittwoch 23:59:59 in Quarantaene sitze. Ansonsten haette ich eine Versuchsfahrt durch die Berge bei ca -5 Grad und nochmal bei ca -10 Grad gemacht.

  • @ heima,

    ich denke wir ersparen uns jetzt das leidige Thema Reichweite bei kalten Temperaturen.Sind doch nur Zahlen spielereien.Alles eine Frage vom persönlichen Fahrstil.Wir wissen doch alle das ein Akku bei Kälte einbricht.Was erwartet du jetzt?

  • Post by heima ().

    This post was deleted by SilentGreen: OT: Kauf eines eAutos ist hier nicht Thema ().
  • Post by Globemaster ().

    This post was deleted by SilentGreen: Aufgrund Bezugs Zum vorigen OT Beitrag wg Sinn Zusammenhang gelöscht.. ().
  • Ich schaue mal ob ich es schaffe und die Temperaturen noch passen, wenn ich aus der Quarantäne komme.

    Das Problem könnte nur sein, dass es Ende nächster Woche nicht mehr kalt genug ist. Interessieren würde es mich auch was er verbraucht, wenn ich mal eine gemütliche Runde im Kalten durch den Taunus drehe. :thumbup:

  • Lass es sein. Was soll das Ziel sein?heima wird damit nicht geholfen. Lass dein Auto stehen wenns geht bei den kalten Temperaturen.Dein Akku wird es dir danken.Wenn nicht, viel Spass. :):dance2:

  • Post by heima ().

    This post was deleted by SilentGreen: OT: Kauf eines eAuto oder Förderungen sind hier nicht Thema. ().
  • Traum: 508 SW II GT-Line 1.6T 180
    aktuell: 508 SW FL 1.6 THP GT-Line 2016, 406 Coupe V6 Pack 1997
    früher: 205 GTI 1.9 1991, 406 Break 2.0 2003, 508 SW 1.6T Allure 2011

  • heima, du hast schon einige Störungen mit deinem Genörgel und auch mit wilden Behauptungen verursacht.

    Das du an ernsthaften Informationen oder Entscheidungen zu Elektrofahrzeugen interessiert bist ist unglaubwürdig.

    Du versteckst deine negativen Info nun in Wiederholungen und Fragen - das nervt und ich halte es für scheinheilig.


    Wie wäre es, wenn du selbst mal etwas konstruktives beiträgst?

    Nicht pauschal, nicht ausgedacht, nicht aus dubiosen Quellen... Einfach mal direkt und konkret?!?

    Ein Traum in Perlmutt-Weiß :)

  • Hi,


    wir hatten unser Fahrzeug vor kurzem bekommen. Leider genau bei den tiefen Temperaturen.

    Natürlich war uns klar, das die Reichweite doch sehr eingeschränkt ist. Aber für Fahrten im

    Nahbereich einfach top. Hatte mal eine größere Strecke (voll geladen) mit 1/3 Autobahnfahrt und 2/3 Landstraße

    getätigt. Da ging die Restlaufzeit schon schnell runter. Ich selber kann nur sagen, nach der Fahrt wurde

    noch eine Restlaufzeit von gut 76km angezeigt. Die Stecke ging von mir bis nach Bad Nauheim und wieder zurück.

    Es waren hin und zurück 84km. Daher sehe ich auch bei kälteren Temperaturen keine großen Probleme.


    "Freue mich jeden Tag über den 2008-e"



    treesix8)

    Peugeot 2008-e GT EZ 2021 in Perlmutt Weiß :love:

  • Da ja gerade auch das Thema Kurzstrecke mit hohem Verbrauch diskutiert wird hier evtl ein ganz interessantes Video mit unterschiedlichen Fahrzeugen und gut erklärt:


  • Lass es sein. Was soll das Ziel sein?heima wird damit nicht geholfen. Lass dein Auto stehen wenns geht bei den kalten Temperaturen.Dein Akku wird es dir danken.Wenn nicht, viel Spass. :):dance2:

    Der Wagen würde direkt vorher geladen. Also wäre der Akku warm genug.

    ich würde das jedoch nicht sportlich fahren sondern so wie ich normalerweise fahre. Ich würde einmal hoch fahren, da ein paar Runden drehen und dann wieder runter nach Hause.

    Damit bekomme ich ca 50- 60km ohne Probleme hin.

    An sowas habe ich selbst auch Spaß. Die Fahrt durch die Berge lehrt einen viel über sein Auto.


    Selbstverständlich sind die Werte nicht pauschal zu verwenden, da jeder etwas anders fährt. Es gibt aber schon mal eine grobe Richtung vor.

  • Ach heima..., echt, Corona nervt doch schon genug. Immer wieder Beiträge oder Fragen, über etwas, wo man sich gegen entschieden hat. Das steigert nicht unbedingt die Glaubwürdigkeit!


    Ich antworte daher nicht Dir, sondern denjenigen, die dieses Forum ernsthaft nutzen, um Informationen einzuholen, um eine Entscheidung zu fällen.


    Fangen wir mit dem Akku Ladezustand an (ich zitiere aus einem anderen Thread): Dieser bleibt erstaunlich und entgegen aller Parolen konstant. Und das bei -14°C, wann hatten wir das mal? Insofern bin ich echt positiv erstaunt!

    Der Verbrauch steigt und damit sinkt die Reichweite natürlich bei kalten Temperaturen, welch Wunder. Bei uns, ganz konkret stieg der Verbrauch auf 28kWh, die Reichweite sinkt damit rein rechnerisch auf ca. 175 km. ABER: Wir fahren 2 x 3 km extreme Kurzstrecke am Tag inklusive Klimatisierung vorher, aufgetautes Auto, Popoheizung usw.. Passt für mich. Wer bei den Temperaturen meckert hat entweder keine Ahnung, sich vorher nicht ausreichend informiert, oder ist schlichtweg gegen e und sucht jedes Haar in der Suppe.

    Mal als Beispiel mein Firmenwagen, Diesel: Reichweite durchschnittlich 730 km gemäß Spritmonitor. Jetzt, durch Corona zu Stadtfahrten verdammt nur noch 470 km.

    Nehmen wir doch mal spaßeshalber und zu Vergleichszwecken die 730 km durch 3, dann sind wir bei knapp 250 km. Das entspricht der realistischen Reichweite des e-2008 unter Realbedingungen, ungeschönt. Nun also auch die 470 km durch 3 gleich 156 km. Et voilà, fast ne Punktlandung im Vergleich Diesel <--> Elektro. So what? Ach ja, zur Erinnerung, im e hatte ich aufgetautes Auto, Popoheizung.............:cool:

    Peugeot e-2008 Allure GT-Line Paket, Perlmutt Weiß, 3D Navigationssystem NAC, ACC mit STOP & GO, Keyless-System Plus, Sitzheizung, Green Up Ladekabel


    1165050.png

  • Da ja gerade auch das Thema Kurzstrecke mit hohem Verbrauch diskutiert wird hier evtl ein ganz interessantes Video mit unterschiedlichen Fahrzeugen und gut erklärt:

    In dem Video, dass Nuvirus verlinkt hat, ist schon in der ersten Szene eine Statistik eines E-Autos zu sehen, die ich beim e-2008 vermisse.


    Der e-2008 fängt immer bei 50 kWh an mit der Statistik Aufzeichnung und zählt rückwärts, bis er sich bei den aktuellen Temperaturen bei ca. 18 - 25 kWh einpendelt.

    Finde ich nicht so gut, aber kann man mit leben. Eine Gesamtstatistik vom Start Mitte Dezember bis heute fehlt komplett. Oder habe ich die Option nur noch nicht gefunden?

  • Ich habe mir angewöhnt den Tageskilometerzähler 2 nicht zurück zu setzen. Damit kann man immer den Durchschnittsverbrauch der letzten 10000km aufzeichnen.

    Wenn man das zwei oder drei mal macht braucht man nur die zahlen addieren und dann durch die Anzahl der Durchlaufe teilen.

    Bei anderen Herstellern muss man das auch so machen. Das einzige Auto, das ich hatte und das keine 10000km Beschränkung bei den Tageskilometerzählern hatte, war der Ampera.

    Mit den 10000km Zyklen habe ich mich auch beim i3s arrangiert.

  • Seid ihr Statistiker oder Autofahrer? Geniesst doch einfach das Auto und die Fahrt.

    Traum: 508 SW II GT-Line 1.6T 180
    aktuell: 508 SW FL 1.6 THP GT-Line 2016, 406 Coupe V6 Pack 1997
    früher: 205 GTI 1.9 1991, 406 Break 2.0 2003, 508 SW 1.6T Allure 2011

  • Dani508 ich fahre mittlerweile und genieße. Jeden Tag und das seit Jahren. Mich interessieren nur noch Langzeitdaten. Das hat es beim Verbrenner auch schon.


    Wenn man sein erstes Elektroauto hat ist das noch anders. Da will man alles verstehen, sammeln, und und und.

  • Seid ihr Statistiker oder Autofahrer? Geniesst doch einfach das Auto und die Fahrt.

    Ich genieße, und wie, interessiere mich aber dennoch für die Daten.

    Dani508 ich fahre mittlerweile und genieße. Jeden Tag und das seit Jahren. Mich interessieren nur noch Langzeitdaten. Das hat es beim Verbrenner auch schon.


    Wenn man sein erstes Elektroauto hat ist das noch anders. Da will man alles verstehen, sammeln, und und und.

    Ja, nur die Langzeitdaten sind, zumindest in meinem Falle, auswertbar. Vermutlich auch bei vielen anderen, da man einen Verbrenner in der Regel "voll" tankt. Einen e jedoch nicht (zwangsläufig). Dementsprechend schwankt der jeweilige Spritverbrauch pro Tankfüllung arg hin und her, da mal nur bis 80% geladen, mal 95%, usw.. Der Langzeitverbrauch (Bordcomputer Trip 2, noch nicht resettet) deckt sich 1:1 mit dem Langzeitverbrauch bei Spritmonitor. Und nach dem Sommer wissen wir mehr......

    Peugeot e-2008 Allure GT-Line Paket, Perlmutt Weiß, 3D Navigationssystem NAC, ACC mit STOP & GO, Keyless-System Plus, Sitzheizung, Green Up Ladekabel


    1165050.png